Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ritzen ein Ausweg?

Ritzen ein Ausweg?

14. Februar 2012 um 2:44

Hallo
Ich in 17 Jahre alt und hatte noch keinen Freund die Schule stresst mich total und meine Eltern machen deswegen auch Stress. Ich bin einfach nurnoch verzweifelt. Ich versuche mich irgentwie abzulenken aber ich kann einfach nichtmehr und ich war schon mehrmals davor mich mit der Schere zu schneiden aber ich hatte einfach Angst. Ist es wirklich so erlösend wie man sagt?

Mehr lesen

14. Februar 2012 um 8:13

...
Wer erzaehlt das dies "erloesend" ist ??
Weil du nun Stress in der Schule hast , moechtest du mit Sachen anfangen die fuer andere eine Qual sind ?? Sorry aber ich habe fuer solche threats wie du sie gerade stellst kein Verständniss und wundere mich nicht warum viele noch Vorurteile wegen dem Thema haben !

Jeder hat Stress , so ist das heutzutage aber jemand der ernsthaft das Problem mit dem Ritzen hat stellt a ) in einem Forum nicht solch eine frage b) faengt damit viel frueher in irgendeiner art und weise an zu verletzen und c) hat vor so etwas keine angst.

Also gut gemeinter Rat , rede mit deinen Eltern das dir alles zuviel wird oder mit Lehrer oder Freunden aber schneiden und ritzen bringt dich da nicht weiter , und spaetestens in ein paar Jahren bereust du es das du nicht mehr T shirts tragen kannst/ moechtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2012 um 11:34

Hallo,
was denkst du denn, was passiert, wenn du dich ritzt?
Wird der Stress dann weniger?
Oder kommt nicht nur noch mehr Druck hinzu? (z.B. durch das Verheimlichen)
Ich denke, du hast auch mitbekommen, dass die Personen, die sich ritzen, das eigentlich gar nicht wollen. Es ist keine gute Möglichkeit, um seinen empfundenen Stress zu minimieren.

Du bist auf der Suche nach Lösungen für deine Sorgen. Das ist sehr gut, denn du willst etwas verändern. Ich bin mir nicht sicher, wie tief deine Probleme sind, aber wenn du sehr leidest und selbst keine andere Lösung mehr siehst, dann wende dich an einen Psychologen. Mit diesem kannst du geeignete Strategien entwickeln, wie du mit deinen Sorgen umgehen kannst. Sprich auch mit deinen Eltern darüber. Vielleicht findet ihr ja einen Weg, wie sie dich besser unterstützen können.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 9:04

Ritzen ist nie eine Lösung!
So wie du sagst,hast du viele Stresssituationen,für jeden Stress der verursacht wird,gibt es einen Grund/Auslöser,den bewältigst du aber nicht,wenn du ihn nicht löst.

Stress verursachst du selbst,das kann viele Ursachen haben, zum Beispiel mit einem Konflikt nicht umzugehen wissen,das beste in solchen Situationen ist,sich dem Problem sofort zu stellen,es bringt dir nichts wenn du versuchst,dessen aus dem Weg zu gehen und den Stress anders abzubauen.

Ritzen ist die schlechteste Lösung,du entstellst damit deinen Körper und du wirst immer dran erinnert sobald du auf die Narben schaust und damit machst du nicht nur deinen Körper kaputt,sondern auch deine Seele,somit machst du dir nur mehr Probleme,als du eigentlich hast,also lass es sein.

Mfg

Rawly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 22:27

Lass es bitte sein...
...ich kann da aus Erfahrung sprechen.
Ich habe deinen Beitrag gefunden, gerade als ich meinen verfasst hatte.

Ich habe mit sechzehn meinen Vater verloren und habe mich danach fast drei Jahre geritzt. Ich kann dir nur sagen: Lass es sein! Bitte! Ich leide noch heute unter den Narben am Arm. Wenn das Leute sehen reagieren sie völlig entsetzt. Zu Recht! Damit wirst du dir Steine in den Weg legen. Es ist keine Lösung! Wirklich nicht. Versuche stattdessen mit jemandem zu sprechen. Rede darüber was du empfindest. Vertraue dich an. Das wird dir viel viel mehr helfen. Glaube mir...

Ich bitte dich nur darum diesen Mist sein zu lassen...

Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 23:50

gut und schlecht
Also ich hab im winter aus Spaß angefangen und jz hab ich viele Narben weil ich mich 1-3mal am tag bis zu 5 mal die Woche mit einem Teppichmesser ritze und es löst manchmal wirklich stress auf aber kurz darauf denkst du jz wieder ne Narbe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2012 um 0:10

Hey...
wenn du genau drüber nachdenkst, dann beantwortet sich die frage von selbst.
denn ganz ehrlich, wenn du dich ritzt, dann werden deine probleme auch nicht weniger. sie verschwinden deswegen auch nicht.
im prinzip ist ritzen einfach ein schrei nach aufmerksamkeit, oder eine art, sich in selbstmitleid zu suhlen.
du hast wesentlich mehr davon, wenn du versuchst, deine probleme anders zu lösen, z.b. indem du das gespräch zu deinen eltern suchst.
dass du noch keinen freund hattest, ist kein weltuntergang, dann konsentrier dich halt auf andere sachen und tu was für dich selbst.
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 19:32

MACHS JA NICHT
Ich habe angefangen mich zu ritzen ( nicht hart aber hart genug das narben entstehen ) und ich denke mir jedesmal nur WIE DUMM KANN MAN SEIN Es ist nicht erlösend es beruhigt dich für paar minuten und danach denkst du dir was hab ich getan? und du bist noch wütender und verzweifelter.. Jetzt weiß ich nicht was ich im sommer machen soll der ja bald kommt weil ich nicht die ganze zeit mit langen cardigans rumlaufen aber ich will auch nicht das es jeder sieht
Ich kann nur sagen dass es das dümmste ist was man machen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 2:51

Ritzen ein ausweg
mädchen, lass die finger davon - oder willst du im sommer mit langen ärmeln rumlaufen - die narben sind noch deutlicher sichtbar, wenn man braun wird - glaube mir, ich weiss, wovon ich rede !!!
du solltest dringend mit einer vertrauensperson sprechen und/oder deinen eltern unbedingt sagen, was in dir vorgeht !
DRINGEND !
sich zu verletzten ist nicht erlösend - wer erzählt denn sowas, borderliner machen das, um sich wieder zu spüren !
lass es sein - es wird dich niemand dafür bewundern - im gegnteil, die menschen werden den kopf schütteln, dich verachten und abstand nehmen !
ich kenne das !

rede unbedingt !
lass dir helfen !

ich wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 16:30

...
Ich ritze mich noch nicht lange, ich hatte davor auch schon oft das messer in der Hand und hatte einfach Angst es zu tun, irgendwann fing ich dann langsam an, erst kleine aufschürfungen mit einem Zahnstocher und dann mit immer spitzeren gegenständen. Um auf deine Frage einzugehen:
Ja es ist "befreiend", aber nur für den Moment, du hast die Narben und du musst sie die ganze Zeit verstecken und oft bereut man das man es getan hat, man kommt nicht mehr davon los und deshalb solltest du es lieber nich machen(so ist es jedenfalls bei mir und auch anderen). Du solltest lieber mit jemandem reden, selbst wenn es nur übers internet ist. Früher hat mir das sehr geholfen, man kann es auch mal mit Musik versuchen. Falls du reden willst, ich bin da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 21:16

Oh oh boß nicht schneiden
fang gar nicht erst damit an....du bist jung und hast dein leben vor dir..mit 17 ging es mir wie dir...hast du jemandm mit dem du reden kannst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2012 um 20:51

Vielleicht für den
ersten Moment aber im nachhinein wirst du es nur bereuen ich bereue es mittlerweile auch all diese Narben auch wenn es dir jetzt egal wäre irgendwann ist es das nichtmehr
Und ritzen ist nichts was du einmal anfängst und direkt wieder mit aufhören kannst wenn du nichtmehr willst es ist so schwierig damit wieder aufzuhören!
Ich schicke dir mal eine PN mit einem sehr gut geschriebenem Text zu dem Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2012 um 20:56
In Antwort auf finja_12106134

Ritzen ein ausweg
mädchen, lass die finger davon - oder willst du im sommer mit langen ärmeln rumlaufen - die narben sind noch deutlicher sichtbar, wenn man braun wird - glaube mir, ich weiss, wovon ich rede !!!
du solltest dringend mit einer vertrauensperson sprechen und/oder deinen eltern unbedingt sagen, was in dir vorgeht !
DRINGEND !
sich zu verletzten ist nicht erlösend - wer erzählt denn sowas, borderliner machen das, um sich wieder zu spüren !
lass es sein - es wird dich niemand dafür bewundern - im gegnteil, die menschen werden den kopf schütteln, dich verachten und abstand nehmen !
ich kenne das !

rede unbedingt !
lass dir helfen !

ich wünsche dir alles gute

Ritzen hat
nicht nur was mit Borderline zutun es gibt genug Krankheiten bei denen Ritzen zur Symptomatik zählt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2012 um 11:15
In Antwort auf hattie_12273126

Ritzen hat
nicht nur was mit Borderline zutun es gibt genug Krankheiten bei denen Ritzen zur Symptomatik zählt

Ritzen ein ausweg
ich kann nur von mir sprechen, ich wüsste nicht, bei welchem krankheitsbild, sich sonst noch menschen verletzen......

vielleicht, so scheint es jedenfalls, dass es inzwischen viele mädchen tun, einfach, um auf sich aufmerksam zu machen oder zu zeigen , wie "cool" sie sind - kranke gesellschaft - kein "echter" borderliner hat angst sich zu schneiden - im gegenteil , sie nimmt das grösste messer und "fängt nicht erst klein an " - mensch leute, hört auf mit dem quatsch - die narben bleiben für immer - logischerweise - und ab einem gewissen alter, findet die niemand mehr attraktiv, sondern nur noch peinlich und widerlich ....................
wenn ihr also mit "zahhnstochern ANFANGT" seid ihr sicher ganz normal und wollt euch als etwas "AUSSERGEWöHNLICHES" darstellen, was ihr aber nicht seid - sucht euch etwas anderes, damit ihr bewunderung erfahrt, die ihr scheinbar so dringend braucht - ein mensch, der sich selbst mit messern oder klingen oder zigaretten verletzt sucht KEINE bewunderung, sondern Wärme, Nähe und Verständnis - ein grosser unterschied

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 17:26

Ich will ehrlich zu dir sein...
ich habe mich mehr als 4 jahre lang geritzt und habe es NIE bereut! allerdings lag es bei mir an schweren depressionen ausgelöst durch das verhalten anderer. ich habe ihre abscheu mir gegenüber in eine wut auf mein äußeres umgewandelt. ich habe mich geritzt, fast jeden 2ten tag, immer wieder! und ich habe es bis heute nicht bereut. ich bin jetzt fast ein jahr "clean" und vermisse es auch nicht. das ritzen hat mich zu dem menschen gemacht der ich heute bin und bin soga fast stolz darauf das ich all meine narben verstecken konnte. es ist natürlich kein ausweg, aber mir hat es geholfen mein leben zu verarbeiten. ich bin auf keinen fall dafür das du damit anfängst, ich bin nur selbst der meinung das es manchmal wirklcih helfen kann, egal ob man es im nachhinein bereut, oder nicht.

gute besserung :*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 17:55
In Antwort auf hollis_12048735

Ich will ehrlich zu dir sein...
ich habe mich mehr als 4 jahre lang geritzt und habe es NIE bereut! allerdings lag es bei mir an schweren depressionen ausgelöst durch das verhalten anderer. ich habe ihre abscheu mir gegenüber in eine wut auf mein äußeres umgewandelt. ich habe mich geritzt, fast jeden 2ten tag, immer wieder! und ich habe es bis heute nicht bereut. ich bin jetzt fast ein jahr "clean" und vermisse es auch nicht. das ritzen hat mich zu dem menschen gemacht der ich heute bin und bin soga fast stolz darauf das ich all meine narben verstecken konnte. es ist natürlich kein ausweg, aber mir hat es geholfen mein leben zu verarbeiten. ich bin auf keinen fall dafür das du damit anfängst, ich bin nur selbst der meinung das es manchmal wirklcih helfen kann, egal ob man es im nachhinein bereut, oder nicht.

gute besserung :*

Ich will ehrlich zu dir sein...
was ist das denn für ne hilfe - hast du mal gelesen, was du da schreibst.............
Was soll das ????
Dass, man sich selbst verletzt, ist keine ENTSCHEIDUNG, das passiert einfach, ansonsten ist es nichts weiter als "fishing for compliments" - tut mir leid, aber du scheinst nicht wirklich psychisch gesund zu sein - ich bin eine borderlinerin und ich schäme mich für die ganzen narben zu tode - jede narbe zeigt nur eines, nämlich, dass ICH unfähig war, meine probleme auf angemessene weise zu lösen - du bist nicht "clean" - sich zu verletzen ist keine sucht, sondern die totale HILFLOSIGKEIT !
ich weiss nicht, wie alt du bist, ich denke mal keine 14 , liege ich falsch ? - was du da von dir gibst ist dumm und gefährlich - du bist noch keinen schritt weiter - ein mensch, der stolz darauf ist, dass er sich durchs "RITZEN" entwickelt hat, kann einem nur leid tun, und ist in seiner entwicklung stehen geblieben - auch ,wenn du jetzt "clean" bist ( schwachsinnig - du hast keine ahnung von sucht....wie oben bereits erwähnt... )
du scheinst dich zurück zu sehnen, in meinen augen, willst du etwas besonderes sein, weil du es einfach als mensch nicht bringst - wie auch, mädchen, du bist erst 14 - wenn du älter bist, ist dein verhalten tragisch - wer bist mit 14 jahren schon ein mensch (?) - bringe erstmal deine pubertät hinter dich - aber bitte, ich bitte dich ---- unterlasse solche kommentare, du gefährdest andere menschen damit - RITZEN ( ekelhaftes wort ) darf man nicht verherrlichen - es zeugt davon, dass ein mensch krank ist.....
Aber menschen, die das nur machen, um sich als cool zu zeigen, sind in meinen augen noch kaputter, als ein ECHTER borderliner --
Machs gut und entwickle dich zu einem eigenständigen menschen und nicht zu einer hampelfigur, die vom urteil andere menschen, wie eine zecke , lebt
machs gut, auf deinem weg und der ist noch verflucht lang - was ist an dir, dass du dich so hässlich und ungeliebt fühlst ?????

alles gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 18:18
In Antwort auf zak_12953451

MACHS JA NICHT
Ich habe angefangen mich zu ritzen ( nicht hart aber hart genug das narben entstehen ) und ich denke mir jedesmal nur WIE DUMM KANN MAN SEIN Es ist nicht erlösend es beruhigt dich für paar minuten und danach denkst du dir was hab ich getan? und du bist noch wütender und verzweifelter.. Jetzt weiß ich nicht was ich im sommer machen soll der ja bald kommt weil ich nicht die ganze zeit mit langen cardigans rumlaufen aber ich will auch nicht das es jeder sieht
Ich kann nur sagen dass es das dümmste ist was man machen kann!

Machs ja nicht
genau.............

jeder, der sich "überlegt", ob er sich schneiden will, hat kein echtes problem - ansonsten würdest du das schärfste messer nehmen und dir damit , ohne zu zögern , in die arme schneiden, oder in den bauch oder beine ( Ja, ich habe da überall narben und schäme mich dafür) - du hast keine angst oder denkst nach - es passiert einfach - und sekunden später musst du jemand um hilfe bitten, dass er dich ins krankenhaus fährt, um die wunde zu nähen - JA, ZUM NäHEN - was redet ihr hier alle über euer blödes Ritzen - was ist das für euch ?
Findet ihr das toll ????
Oder glaubt ihr, ihr seid dann anziehender für andere menschen, weil ihr so STARK seid?????
Im Gegenteil, es zeigt nur, wie schwach ihr seid und wie abhängig von dem geschwätz anderer - hört auf damit - ein mensch, der wirklich leidet, der hat KEINE WAHL und der hat auch KEINE ANGST und der fängt auch nicht erst mit ZAHNSTOCHERN an ( wenn ich das schon höre....), der nimmt ein messer und schneidet sich fast die sehnen durch - der denkt nicht, der ist in einem psychischen ausnahmezustand, das gebabbel von euch hier ist echt unerträglich - findet doch einfach zu euch selbst und akzeptiert, dass ihr halt eben erst 14 oder 13 oder 12 seid, in 20 jahren werdet ihr euch wünschen, dass ihr eure jugend nicht mit so einem quatsch vergeudet hättet....
wieso wollt ihr alle "paris hilton" sein ???
denkt doch einfach mal an euch selbst und nicht so viel an die pickligen jungs in eurem alter - was soll mädchen schon mit denen anfangen - mensch mädchen, wacht auf seid mir nicht böse, ich meins echt nur gut, denn ich weiss, wovon ich spreche
Alles gute, seid doch einfach mädchen in eurem alter - erwachsen - na ja - seid ihr noch lange genug und glaubt mir, es wird nicht das sein, was ihr euch vorgestellt oder erhofft habt

Also, toi toi toi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 20:44

Also,
ich ritze mich auch, aber ich plante es nie. es geschah einfach, als wäre ich in trance.
Du planst es, als würdest du richtig Aufmerksamkeit wollen.
Ja, es hilft, Ja, es nimmt dir für einen Augenblick dein Leid. Aber sicher nicht wenn du Angst davor hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2012 um 21:39
In Antwort auf finja_12106134

Ich will ehrlich zu dir sein...
was ist das denn für ne hilfe - hast du mal gelesen, was du da schreibst.............
Was soll das ????
Dass, man sich selbst verletzt, ist keine ENTSCHEIDUNG, das passiert einfach, ansonsten ist es nichts weiter als "fishing for compliments" - tut mir leid, aber du scheinst nicht wirklich psychisch gesund zu sein - ich bin eine borderlinerin und ich schäme mich für die ganzen narben zu tode - jede narbe zeigt nur eines, nämlich, dass ICH unfähig war, meine probleme auf angemessene weise zu lösen - du bist nicht "clean" - sich zu verletzen ist keine sucht, sondern die totale HILFLOSIGKEIT !
ich weiss nicht, wie alt du bist, ich denke mal keine 14 , liege ich falsch ? - was du da von dir gibst ist dumm und gefährlich - du bist noch keinen schritt weiter - ein mensch, der stolz darauf ist, dass er sich durchs "RITZEN" entwickelt hat, kann einem nur leid tun, und ist in seiner entwicklung stehen geblieben - auch ,wenn du jetzt "clean" bist ( schwachsinnig - du hast keine ahnung von sucht....wie oben bereits erwähnt... )
du scheinst dich zurück zu sehnen, in meinen augen, willst du etwas besonderes sein, weil du es einfach als mensch nicht bringst - wie auch, mädchen, du bist erst 14 - wenn du älter bist, ist dein verhalten tragisch - wer bist mit 14 jahren schon ein mensch (?) - bringe erstmal deine pubertät hinter dich - aber bitte, ich bitte dich ---- unterlasse solche kommentare, du gefährdest andere menschen damit - RITZEN ( ekelhaftes wort ) darf man nicht verherrlichen - es zeugt davon, dass ein mensch krank ist.....
Aber menschen, die das nur machen, um sich als cool zu zeigen, sind in meinen augen noch kaputter, als ein ECHTER borderliner --
Machs gut und entwickle dich zu einem eigenständigen menschen und nicht zu einer hampelfigur, die vom urteil andere menschen, wie eine zecke , lebt
machs gut, auf deinem weg und der ist noch verflucht lang - was ist an dir, dass du dich so hässlich und ungeliebt fühlst ?????

alles gute für dich

!!!!!!!!
ich schäzte mal das du nicht alles durchgelesehn hast! ich hab das geschrieben wie ich es sehe und wie es bei mir war! ich bin keine borderlinerin wie du, ich habe nicht so eine krankheit und ich könnte damit auch nciht umgehen. ich hatte damals echt ein riesiges problem mit allem und das hat beim verarbeiten geholfen! dass es bei dir net so ist oder war da kann ich nichts für! des is eben so, wie es bei mir war!!! das hat mit dir nichts zu tun, ich hab das alles geschrieben aus meinen erfahrungen!!! damit kannst du nichts anfangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 20:06

...
Ganz genau... da überlegt man nicht da kann man nicht mehr anders da läuft das automatisch... und denkt nicht mehr darüber nach... wenn man schon darüber nachdenken kann dann ist es unnötig...!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 21:18


Ich kann dir nur eins sagen,fang bloß nicht damit an, es ist ein Teufelskreis.. wenn du einmal anfängst ist es schwer damit aufzuhören und wenn du dann davon los bist, besteht immer noch die Gefahr,dass man es wieder tut in der nächstbesten Situation. Und die Narben an deinen Armen sind es echt nicht wert, glaub mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 7:28
In Antwort auf hollis_12048735

!!!!!!!!
ich schäzte mal das du nicht alles durchgelesehn hast! ich hab das geschrieben wie ich es sehe und wie es bei mir war! ich bin keine borderlinerin wie du, ich habe nicht so eine krankheit und ich könnte damit auch nciht umgehen. ich hatte damals echt ein riesiges problem mit allem und das hat beim verarbeiten geholfen! dass es bei dir net so ist oder war da kann ich nichts für! des is eben so, wie es bei mir war!!! das hat mit dir nichts zu tun, ich hab das alles geschrieben aus meinen erfahrungen!!! damit kannst du nichts anfangen

Es ist..
schon wahr, pinguinschwein, dass ritzen wirklich NICHT beim verarbeiten hilft, in keinster weise gut tut und man nicht stolz drauf sein sollte.
ich war das auch ne ganze zeitlang, bis ich verstanden hab, das ich jetzt für die nächsten Jahre ausseh wie ein Zebra, wegen der narben,und wie verrückt das war.
Vllt hat dich ritzen zu dem gemacht was du jetzt bist, kann diese aussage zwar nicht ganz nachvollziehen, aber wenn das so sein sollte, hat's dich einfach verrückt gemacht.
ich weiß du wirst wahrscheinlich niemandem glauben, aber es ist echt so.
du tust mir leid.
trotzdem viel Glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 8:16
In Antwort auf finja_12106134

Machs ja nicht
genau.............

jeder, der sich "überlegt", ob er sich schneiden will, hat kein echtes problem - ansonsten würdest du das schärfste messer nehmen und dir damit , ohne zu zögern , in die arme schneiden, oder in den bauch oder beine ( Ja, ich habe da überall narben und schäme mich dafür) - du hast keine angst oder denkst nach - es passiert einfach - und sekunden später musst du jemand um hilfe bitten, dass er dich ins krankenhaus fährt, um die wunde zu nähen - JA, ZUM NäHEN - was redet ihr hier alle über euer blödes Ritzen - was ist das für euch ?
Findet ihr das toll ????
Oder glaubt ihr, ihr seid dann anziehender für andere menschen, weil ihr so STARK seid?????
Im Gegenteil, es zeigt nur, wie schwach ihr seid und wie abhängig von dem geschwätz anderer - hört auf damit - ein mensch, der wirklich leidet, der hat KEINE WAHL und der hat auch KEINE ANGST und der fängt auch nicht erst mit ZAHNSTOCHERN an ( wenn ich das schon höre....), der nimmt ein messer und schneidet sich fast die sehnen durch - der denkt nicht, der ist in einem psychischen ausnahmezustand, das gebabbel von euch hier ist echt unerträglich - findet doch einfach zu euch selbst und akzeptiert, dass ihr halt eben erst 14 oder 13 oder 12 seid, in 20 jahren werdet ihr euch wünschen, dass ihr eure jugend nicht mit so einem quatsch vergeudet hättet....
wieso wollt ihr alle "paris hilton" sein ???
denkt doch einfach mal an euch selbst und nicht so viel an die pickligen jungs in eurem alter - was soll mädchen schon mit denen anfangen - mensch mädchen, wacht auf seid mir nicht böse, ich meins echt nur gut, denn ich weiss, wovon ich spreche
Alles gute, seid doch einfach mädchen in eurem alter - erwachsen - na ja - seid ihr noch lange genug und glaubt mir, es wird nicht das sein, was ihr euch vorgestellt oder erhofft habt

Also, toi toi toi

Sorry schon einmal im voraus für den langen text, aber
ich fühl mich echt richtig beleidigt von deinem Gerede, gismy1.
Ich hab kein borderline und hab mich jahrelang geritzt. ich hab's nicht gemacht weil ich nähe gesucht hab oder Aufmerksamkeit, sondern weil ich gehört hab, es soll toll sein, es fast jeder gemacht hat den ich damals kannte. Dann hat das teile in meinem Gehirn angesprochen die darauf Gehirn gewaschen waren sowas in der art toll zu finden, es hätte es sich auch ohne diese Gehirnwäsche toll angefühlt, wie bei jedem menschen, da der Körper voll die Drogen ausschüttet in so Situationen, nicht nur bei "echten borderlinern" -.-

ich hab nicht mit nem Zahnstocher angefangen, aber doch viel zurückhaltender als am ende.
bei mir wurden auch die meisten wunden genäht, bin mehrmals fast gestorben dadran, trotzdem unterstelle ich niemandem, das er nicht leiden würde, oder das es ihm nicht schlecht geht, dem das nicht passiert,

mein freund hat sich geritzt weil er nach schmerzen süchtig war, durch seine Vergangenheit, eine Freundin hat sich geritzt, weil sie gefoltert wurde-JA GEFOLTERT!!- darauf am ende gehirngewaschen war,und das aus dem Grund wieder erleben wollte, ähnlich wie bei mir.

UND ich bin mir ziemlich sicher das es nur super selten vorkommt, das sich menschen wegen Aufmerksamkeit ritzen, die nur wollen das Leute um die herumstehen und sagen : oh wie schlimm was ist denn mit dir los??.
und selbst wenn, sollte man die nicht verachten, sondern Mitleid mit denen haben, die nicht runterbuttern, so wie du, sondern sich mal mit denen hinsetzen undn offenes Ohr haben.
ich denke mir, was mit denen kaputt sein muss, das die ihren Körper zerstören, nur damit jemand sagt: ach wie schrecklich.
viele von denen man allerdings denkt, die wollen nur Aufmerksamkeit wollen eigentlich auch nur das Leute die mal in den arm nehmen und trösten, sagen: ich bin immer für dich da, wir schaffen das schon., und das auch so meinen.

Wie kannst du es wagen, menschen die wirklich Probleme haben, zu unterstellen, sie hätten keine und man könnte sie nicht ernstnehmen?

ritzen ist wohl eine sucht, was aber die Hilflosigkeit nicht ausschließt, denn hilflos sind süchtige auch.
wie gesagt, man schüttet körpereigene Drogen aus wenn man verletzt wird / sich selbstverletzt und nach denen wird man süchtig.
es fühlt sich, zumindest bei mir damals, auch genauso an wie eine sucht.

tu verdammt nochmal nicht so als hättest du ne Ahnung davon was du erzählst, als hättest du mehr Ahnung über die Psyche eines menschen der sich ritzt als der rest der Welt.
Deine arrogantes, angeblich allwissendes Geblabbel ist für MICH unerträglich.
ich kann es gar nicht ab wie du alle "nicht-borderliner" niedermachst und (voller sucht nach Aufmerksamkeit??) wieder und wieder betonst, was duuu doch leidest und wie grausam du dich verletzt hast. lächerlich.

und zuletzt: ich find's ein Zeichen von charakterschwäche, wenn man nicht mehr mit kurzen Sachen durch die Gegend laufen kann. Ich bin nicht stolz drauf, was ich mir damals angetan hab, und ich weiß das die meisten Leute meine arme mit ekel betrachten oder sich davor gruseln.
trotzdem ist es jetzt nunmal ein teil meiner Lebensgeschichte, und nur weil ich n paar jahrelang verrückt und dumm durch die Gegend gelaufen bin, heißt das nicht, das ich den rest meines Lebens davor verstecke.
sollen die Leute doch über mich denken was die wollen, wenn jemand mich nicht mag, wegen der narben ist das ehn komischer mensch mit dem ich nichts zu tun haben will.


nochmal sorry für den langen text aber das musste jetzt einfach mal raus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2012 um 8:18
In Antwort auf zusa_12296280

Sorry schon einmal im voraus für den langen text, aber
ich fühl mich echt richtig beleidigt von deinem Gerede, gismy1.
Ich hab kein borderline und hab mich jahrelang geritzt. ich hab's nicht gemacht weil ich nähe gesucht hab oder Aufmerksamkeit, sondern weil ich gehört hab, es soll toll sein, es fast jeder gemacht hat den ich damals kannte. Dann hat das teile in meinem Gehirn angesprochen die darauf Gehirn gewaschen waren sowas in der art toll zu finden, es hätte es sich auch ohne diese Gehirnwäsche toll angefühlt, wie bei jedem menschen, da der Körper voll die Drogen ausschüttet in so Situationen, nicht nur bei "echten borderlinern" -.-

ich hab nicht mit nem Zahnstocher angefangen, aber doch viel zurückhaltender als am ende.
bei mir wurden auch die meisten wunden genäht, bin mehrmals fast gestorben dadran, trotzdem unterstelle ich niemandem, das er nicht leiden würde, oder das es ihm nicht schlecht geht, dem das nicht passiert,

mein freund hat sich geritzt weil er nach schmerzen süchtig war, durch seine Vergangenheit, eine Freundin hat sich geritzt, weil sie gefoltert wurde-JA GEFOLTERT!!- darauf am ende gehirngewaschen war,und das aus dem Grund wieder erleben wollte, ähnlich wie bei mir.

UND ich bin mir ziemlich sicher das es nur super selten vorkommt, das sich menschen wegen Aufmerksamkeit ritzen, die nur wollen das Leute um die herumstehen und sagen : oh wie schlimm was ist denn mit dir los??.
und selbst wenn, sollte man die nicht verachten, sondern Mitleid mit denen haben, die nicht runterbuttern, so wie du, sondern sich mal mit denen hinsetzen undn offenes Ohr haben.
ich denke mir, was mit denen kaputt sein muss, das die ihren Körper zerstören, nur damit jemand sagt: ach wie schrecklich.
viele von denen man allerdings denkt, die wollen nur Aufmerksamkeit wollen eigentlich auch nur das Leute die mal in den arm nehmen und trösten, sagen: ich bin immer für dich da, wir schaffen das schon., und das auch so meinen.

Wie kannst du es wagen, menschen die wirklich Probleme haben, zu unterstellen, sie hätten keine und man könnte sie nicht ernstnehmen?

ritzen ist wohl eine sucht, was aber die Hilflosigkeit nicht ausschließt, denn hilflos sind süchtige auch.
wie gesagt, man schüttet körpereigene Drogen aus wenn man verletzt wird / sich selbstverletzt und nach denen wird man süchtig.
es fühlt sich, zumindest bei mir damals, auch genauso an wie eine sucht.

tu verdammt nochmal nicht so als hättest du ne Ahnung davon was du erzählst, als hättest du mehr Ahnung über die Psyche eines menschen der sich ritzt als der rest der Welt.
Deine arrogantes, angeblich allwissendes Geblabbel ist für MICH unerträglich.
ich kann es gar nicht ab wie du alle "nicht-borderliner" niedermachst und (voller sucht nach Aufmerksamkeit??) wieder und wieder betonst, was duuu doch leidest und wie grausam du dich verletzt hast. lächerlich.

und zuletzt: ich find's ein Zeichen von charakterschwäche, wenn man nicht mehr mit kurzen Sachen durch die Gegend laufen kann. Ich bin nicht stolz drauf, was ich mir damals angetan hab, und ich weiß das die meisten Leute meine arme mit ekel betrachten oder sich davor gruseln.
trotzdem ist es jetzt nunmal ein teil meiner Lebensgeschichte, und nur weil ich n paar jahrelang verrückt und dumm durch die Gegend gelaufen bin, heißt das nicht, das ich den rest meines Lebens davor verstecke.
sollen die Leute doch über mich denken was die wollen, wenn jemand mich nicht mag, wegen der narben ist das ehn komischer mensch mit dem ich nichts zu tun haben will.


nochmal sorry für den langen text aber das musste jetzt einfach mal raus

*weil es fast jeder gemacht hat den ich damals kannte,
und es mir echt richtig schlecht ging.

wollt ich nurnochmal dazu sagen, nicht das wer denkt ich hätte Langeweile gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2012 um 16:01

Kein Ausweg!!
rede mit jemandem
oder geh zu einem Psychologen - immer noch besser als damit anzufangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen