Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / RESCUE TROPFEN Bei Prüfung??

RESCUE TROPFEN Bei Prüfung??

10. Januar 2008 um 16:28 Letzte Antwort: 20. Februar 2008 um 11:44

Hallo
ich hatte heute meine Praktische Prüfung Fürn Führerschein und hab total versagt weil ich richtig derbst nervös und aufgeregt war. Jetzt muss ich in 2 wochen nochmal ran hab allerdings jetzt schon schiss wieder so nervös und aufgeregt zu sein was kann ich da nur machen ?? Hab grad von RESCUE TROPFEN gelesen aber helfen die Wirklich ? das meine Nervösität weggeht tortzdem aber meien Reaktionfährigkeit und Aufmerksamkeit erhlaten bleibt ?? oder Doch Beim alten Baldrian bleiben ?? Vielen dank für eure hilfe

Mehr lesen

11. Januar 2008 um 22:44

Huhu
Hey! Ich hab ein paar Erfahrungen mit Rescue Tropfen.
Habe sie während meinen schriftlichen Abitursprüfungen genommen und war sehr zufrieden mit ihnen.
Ob sie dich beim Steuern eines Fahrzeugs beeinträchtigen, erfährst du sicherlich in der Apotheke oder letztendlich in der Packungsbeilage. So weit ich weiß, sind die aber unedenklich.
Ich würde mir da eh keine Sorgen machen. Bei der Fahrprüfung hast du alle Zeit der Welt. Vorsichtig fahren ist schließlich kein Fehler und Reaktion brauchste in der Prüfung eh keine

Ich würde dir empfehlen, sie zuvor auszuprobieren. Wenn du 2 Tage davor sehr nervös bist, dann kannst du 5 Tropfen nehmen und schauen, welche Wirkung sie entfalten.
Wenn du bald ruhig wirst, dann verlierst du sicherlich auch schon im Voraus die übersteigerte Nervosität vor der Prüfung, weil du weißt, dass dir die Tropfen helfen werden.
Generell tritt die Wirkung relativ schnell ein, d.h. innerhalb von 5-10 Minuten. Genommen werden so weit ich weiß 5-10 Tropfen oder mehr, je nach Bedarf.

Ich denke, es wird eine gute Entscheidung sein, auf die Tropfen zurückzugreifen.
Viel Erfolg.

Gruß thor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2008 um 20:35
In Antwort auf vasile_11842593

Huhu
Hey! Ich hab ein paar Erfahrungen mit Rescue Tropfen.
Habe sie während meinen schriftlichen Abitursprüfungen genommen und war sehr zufrieden mit ihnen.
Ob sie dich beim Steuern eines Fahrzeugs beeinträchtigen, erfährst du sicherlich in der Apotheke oder letztendlich in der Packungsbeilage. So weit ich weiß, sind die aber unedenklich.
Ich würde mir da eh keine Sorgen machen. Bei der Fahrprüfung hast du alle Zeit der Welt. Vorsichtig fahren ist schließlich kein Fehler und Reaktion brauchste in der Prüfung eh keine

Ich würde dir empfehlen, sie zuvor auszuprobieren. Wenn du 2 Tage davor sehr nervös bist, dann kannst du 5 Tropfen nehmen und schauen, welche Wirkung sie entfalten.
Wenn du bald ruhig wirst, dann verlierst du sicherlich auch schon im Voraus die übersteigerte Nervosität vor der Prüfung, weil du weißt, dass dir die Tropfen helfen werden.
Generell tritt die Wirkung relativ schnell ein, d.h. innerhalb von 5-10 Minuten. Genommen werden so weit ich weiß 5-10 Tropfen oder mehr, je nach Bedarf.

Ich denke, es wird eine gute Entscheidung sein, auf die Tropfen zurückzugreifen.
Viel Erfolg.

Gruß thor

...
Die Wirkung solltest du vorher wirklich austesten. Ich brauche mindestens 15 Tropfen. Bei 5 Tropfen merke ich gar nichts.

Bei der Führerscheinprüfung war ich auch sehr nervös, aber ich habe dann gar nichts genommen. Bei anderen Prüfungen oder nervösem Streß habe ich gute Erfahrungen damit gemacht.

Den Mut, Baldrian bei der Fahrprüfung zu nehmen, hätte ich nicht. Es schmeckt zu sehr nach Alkohol, und ich finde, die Wirkung ist stärker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2008 um 11:44

Empfehlenswert!
Ich nehme die Tropfen auch zum Autofahren, weil ich riesige Panik als Beifahrer hatte und auch vor dem selber fahren immer angespannt war.
Du kannst mit den Tropfen nichts falsch machen, sie beeinflussen deine Aufmerksamkeit weniger als Baldrian, was ja schon auch müde und manchmal schwerfällig macht.

Probier es einfach mal aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen