Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Reif für die Couch?

Reif für die Couch?

1. Mai 2008 um 10:26

Bin derzeit ziemlich fertig mit der Welt und brauche mal eure Meinung, ob ich möglicher Weise vielleicht doch besser nen Psychologen oder dergleichen aufsuchen sollte.

Vor gut acht Wochen ist mein Freund aus meiner Wohnung mit seinen Sachen verschwunden. Er hatte mal wieder einen Wutanfall, schlimmer als bisher und weg war er. Aus unserem gemeinsamen Umfeld habe ich dann drei Wochen später erfahren, dass Schluss ist. Klingt wie ein kindergartenähnlichen Verhalten, ist aber leider wirklich so. Er ist 39. Wutanfälle, in Folge dessen er sich zurück gezogen hat, hatte er in letzter Zeit öfter mal, meldete sich dann einige Tage nicht und dann war erstmal wieder gut. Diesmal dachte ich auch so, aber offenbar ist es doch anders. Kann bzw. will ihm auch nicht hinterher telefonieren, da sein Wutanfall diesmal mich als "Flummi" durch die Wohnung beinhaltete. Nun ja, jedenfalls hatte ich gehofft, dass ich von ihm höre, dass Schluss ist, und/oder wenigstens eine Entschuldigung zu dieser kleinen Prügelaktion...aber nichts. Das nach fast zwei Jahren. So ein Ende kann ich irgendwie nicht ganz begreifen. Wie kann ein Mensch sich so derb verändern? Erst war ich die große Liebe seines Lebens, dann plötzlich weiß er nichtmal mehr ob er mich liebt. Was ist das?

Ich dachte dann, dass ich mich mehr oder weniger damit abfinden müsste und glaubte für mich auch einen Weg gefunden zu haben, da meine Familie fest hinter mir steht. Dann die nächste Schreckensbotschaft: mein Vater hat Krebs und wie schlimm und überhaupt bleibt quasi abzuwarten.

Dies sind mir einfach zu viele böse Ereignisse um mich herum. Muss mit beiden Tiefschlägen klar kommen und möchte meine Eltern jetzt nicht noch mit der Trennung belasten sondern will ihnen lieber Mut geben, aber den brauche ich momentan selber. Ich weiß nicht wie sich alles weiter entwickelt und habe Angst vor noch schlimmeren Ereignissen. Keine Ahnung wies irgendwie weitergehen soll.

Mehr lesen

1. Mai 2008 um 13:42

Prügelaktion?
Hallo,

was du momentan durchmachst, ist meiner Meinung nach sehr heftig. Ich verstehe, dass du momentan deinen Eltern Kraft geben möchtest, aber auch du brauchst Unterstützung! Du kannst dich an einen Kriseninterventionsdienst oder die Telefonseelsorge wenden, um dir erstmal manches von der Seele zu reden bei jemanden, der mit deinem Leben nichts weiter zu tun hat. Wenn du das möchtest, kannst du auch deinen Hausarzt bitten, dich an einen Psychologen zu überweisen, weil dir momentan einige Sachen in deinem Privatleben über den Kopf wachsen. Allein die Tatsache, dass du geschlagen wurdest, sollte das rechtfertigen. Und an der Stelle möchte ich dich bitten, dich ernsthaft zu fragen, ob dieser Mensch nicht angezeigt werden sollte, der dich durch deine Wohnung prügelt. Ich meine - JA!!!!!!!!! Ich kann mir auch vorstellen, dass dir momentan der Kopf überhaupt nicht danach steht, dich auch noch um so etwas zu kümmern. Bitte überleg trotzdem, vielleicht auch mit einem Psychologen, ob du diesen Schritt noch machen möchtest ...

Ich wünsche dir viel Kraft - lass dir helfen, deine Akkus wieder aufzuladen und gib dir Zeit!

Viele Grüße, Juna Elin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2008 um 8:32

...
Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2008 um 23:57
In Antwort auf henja_11880782

Prügelaktion?
Hallo,

was du momentan durchmachst, ist meiner Meinung nach sehr heftig. Ich verstehe, dass du momentan deinen Eltern Kraft geben möchtest, aber auch du brauchst Unterstützung! Du kannst dich an einen Kriseninterventionsdienst oder die Telefonseelsorge wenden, um dir erstmal manches von der Seele zu reden bei jemanden, der mit deinem Leben nichts weiter zu tun hat. Wenn du das möchtest, kannst du auch deinen Hausarzt bitten, dich an einen Psychologen zu überweisen, weil dir momentan einige Sachen in deinem Privatleben über den Kopf wachsen. Allein die Tatsache, dass du geschlagen wurdest, sollte das rechtfertigen. Und an der Stelle möchte ich dich bitten, dich ernsthaft zu fragen, ob dieser Mensch nicht angezeigt werden sollte, der dich durch deine Wohnung prügelt. Ich meine - JA!!!!!!!!! Ich kann mir auch vorstellen, dass dir momentan der Kopf überhaupt nicht danach steht, dich auch noch um so etwas zu kümmern. Bitte überleg trotzdem, vielleicht auch mit einem Psychologen, ob du diesen Schritt noch machen möchtest ...

Ich wünsche dir viel Kraft - lass dir helfen, deine Akkus wieder aufzuladen und gib dir Zeit!

Viele Grüße, Juna Elin

Hallo
Also ich habe ähnliches erlebt. Jedenfalls hatte ich auch eine Beziehung in der ich geschlagen wurde. Und ich kann dir nur raten zum Psychologen zu gehen. Denn das sind seelische Wunden die am besten heilen (wenn sie überhaupt jemals wieder richtig heilen) wenn man gleich etwas tut. ich habe den Fehler gemacht und habe versucht allein damit kar zu kommen. Bin nicht zum Psychologen gegangen und habe auch nicht viel und nur sehr ungern mit Freunden darüber gesprochen. Bei mir ist das alle ca. 1,5 Jahre her, seit ich mit ihm auseinander bin. Zur Polizei gehen bringt nichts. hat bei mir jedenfalls nichts gebracht. Ich hab ihn angezeigt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Dann kam von ihm eine Anzeige wegen Beleidigung zurück. Letzten Endes wurden beide Verfahren eingestellt. Das gegen mich wegen mangelnden Interesse und das von mir gegen ihn wegen mangelnder Beweislage und das obwohl ich Beweise hatte. Meine blauen Flecken und schürfwunden am Hals und das sah echt nicht harmlos aus und Fotos von den Beschädigten Sachen, hatte sogar 2 Zeugen von denen einer auch ausgesagt hat. Trotzdem haben sie nichts gemacht soviel zum Thema Polizei... Naja zu der Sache mit deinem Vater kann ich leider nichts zu sagen. Aber das ist noch ein Grund mehr zum Psychologen zu gehn. So hoffe ich konnte dir in deiner Entscheidung helfen.

Lg Nana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram