Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Rechtschreibung! Angst davor...

Rechtschreibung! Angst davor...

13. September 2005 um 10:11 Letzte Antwort: 13. September 2005 um 10:31

Hallo,

ich weiß nicht genau ob mein Problem hier rein passt. Es ist so das ich Abitur habe, eine abgeschlossene Ausbildung und schreckliche Angst vor der Rechtschreibung. Oft weiß ich tatsächlich nicht wie etwas geschrieben wird z.B. wenn "zu" vor einem Wort steht. Dann muss ich ständig nach schauen ob das richtig ist. Ich bin so verunsichert das ich immer versuche es zu vermeiden irgendetwas zu schreiben was ja kaum möglich ist. Was könnte ich da tun? Legasthenie habe ich glaube ich nicht. In meiner Firma wurde ich vor circa 2 Jahren mal bloß gestellt weil ich einen Rechtschreibfehler gemacht habe, seitdem ist es besonders schlimm. Kennt das hier jemand und was könnte man dagegen tun? Kennt jemand einen guten Rechtschreibkurs/Software/Internetseite???? Dafür wäre ich wirklich dankbar. Dumm bin ich nicht und lernwillig auch Aber ich frage mich ob da nicht auch ein anderes Problem hinterstecken kann.
Hier nochmal ein starkes Problem meinerseits bei der Rechtschreibung: Gibt es eine Regel wann man ein Wort zusammen schreibt und wann nicht? Z.B. nochmal schreibt man zusammen aber ich könnte doch auch noch mal schreiben oder? Ich habe Angst das ich all diese Wörter wenn es keine Regel dafür gibt neu erlernen müsste weil ich es einfach nicht weiß. Das ist total schrecklich...

Danke und bitte nicht lachen das ist kein Scherz.

Mehr lesen

13. September 2005 um 10:31

Legasthentie
ist gar nicht mal so selten und auch keine Schande. Dagegen kann man was tun. Also, es gibt - soviel ich weiß 3 verschiedene sogenannter "Teilleistungsstörungen", die zur Legasthenie führen können. Eine davon zu haben reicht völlig aus.

- Winkelfehlsichtigkeit (die Augenmuskeln, die Augen und Gehirn miteinander verbinden sind nicht in Ordnung. Dies kann auch zu feinmotorischen Schwierigkeiten führen. Beim Lesen macht es sich so bemerkbar, das Buchstaben ineinander "verschwinden" oder dass der Betroffene - ähnlich wie bei einer unkorrigierten Weitsichtigkeit alles verschwommen wahrnimmt und das nicht mal merkt, weil er es anders gar nicht kennt!!

Blicksteuerung: Es gibt vier Arten von Blicksteuerungen. Wenn die Augen nicht in der richtigen "Lesestellung" sind, werden Buchstaben vertauscht, verwechselt, beim Lesen ganze Wörter ausgelassen oder beim Nachkorrigieren eines Textes Wörter im wahrsten Sinne des Wortes "übersehen".

- Zentrale Schwerhörigkeit
Wenn die Verarbeitung des Gehörten im Gehirn nicht richtig funktioniert, fällt es einem - vor allem in der englischen und französischen Sprache, aber auch in der deutschen Sprache sehr schwer, die Wörter richtig zu schreiben, weil man sie nicht richtig versteht. Diese Art von Schwerhörigkeit kann KEIN Ohrenarzt feststellen.

Am besten lass dir mal vom Hausarzt eine Überweisung zum Ergotherapeuten geben. Der soll sich das mal anschauen und falls du eines der drein hast (wobei sich die drei wieder untergliedern), dann wird dir geholfen werden.

Gefällt mir