Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Rat bezueglich melden gebraucht

Rat bezueglich melden gebraucht

1. Juli 2013 um 14:52

Hi Leute,

ich versuche mich hier mal kurz zu fassen.
ich bin seit 8 Monaten von meiner Freundin getrennt (wir waren 3 Jahre zusammen). Die Trennung verlief alles andere als optimal, wir haben uns 2 Monate weiterhin gesehen, allerdings sind echt einige Dinge passiert. In der eigentlichen Beziehung spielten Dinge wie Fremdgehen jedoch keine Rolle, Vertrauen war immer da. Ich bin vor 5 Monaten bis Dezember 2013 ins Ausland durch Studium und Praktika im Ausland, das war aber auch schon laenger klar. Das letzte Mal gesehen haben wir uns nach einem 4-monatigen Auslandsaufenthalt vor ein paar Wochen. Wir sind mit der Prämisse auseinandergegangen, dass man die Zukunft nicht planen kann und wir einfach mal schauen was so passiert. Ich habe immer noch Gefuehle fuer sie, weiß aber auch dass zumindest im Moment eine Beziehung nicht klappt.


Von ihrer Seite aus sieht es so aus, dass sie mir vor ein paar Wochen gesagt hat dass im Moment mehr als Freundschaft nicht drin ist. Es gab seit 6 Monaten keinen koerperlichen Kontakt mehr außer Hand halten und nebeneinander/in den armen liegend einen Film gucken. Ein Kuss wuerde ihr definitiv zu weit gehen, sie weiß dass ich es definitiv wollte.

Obwohl ich bis vor ca. 4 Monaten nicht immer der netteste war, habe ich ihr in der letzten Zeit gezeigt was sie mir bedeutet. Das fing an (in der kurzen Zeit in der ich zu Hause war) dass ich ihr anonym Blumen gesendet hab (sie wusste dass ich es war), nachts vom Bahnhof abgeholt habe, ihr einen ziemlich guten Praktikumsplatz besorgt habe etc. Sie wusste das offensichtlich sehr zu schaetzen, das meinte sie auch ernst. Ich wollte sie unter der Praemisse dass sie wegen mir und nicht unter der guten Freundschaftsnummer zu mir kommt zu meinem aktuellen Auslandsaufenthalt einladen (Flug bezahlen etc.). Dies hat sie nach laengerem Ueberlegen jedoch abgelehnt, da sie das nur freundschaftlich koennte. Trotzdem will sie weiterhin mit mir den Kontakt aufrechterhalten, sie "will es auch noch nicht ganz aufgeben", jedes mal wenn ich einen kompletten Kontaktabbruch vorgeschlagen habe war sie extrem zoegerlich und ich weiß, dass sie es definitiv eigentlich nicht will.
Ihre Aussage ist dass sie im Moment extrem gluecklich alleine ist. Es ist zu 100% der Fall dass bei uns beiden im Moment ein neuer Partner gar keine Rolle spielt. Sowohl sie als auch ich haben neue Dates abgelehnt, in mehreren Monaten gab es zu 100% sicher niemanden, weder bei mir noch bei ihr. Sie moechte offenbar einfach erst einmal alleine sein, nach allem was passiert ist.

Ich habe ihr nun vor kurzem gesagt dass ich das so nicht mehr kann und vor ihren Augen bei Skype ihre Nummer geloescht. Ich habe ihr sonst immer taeglich geschrieben, wir haben auch mal nett telefoniert etc., aber von ihr kamen wirklich mehr gute-Freunde Antworten als irgendwelche angeregten Konversationen. Sie wollte sich dann aber nicht verabschieden da sie eigentlich keinen voelligen Kontaktabbruch will. Daraufhin habe ich das Gespraech beendet. In einer Mail danach habe ich ihr noch versichert, dass es nicht an irgendwelchen Gefuehlen fuer sie liegt noch an meiner Wertschaetzung fuer sie, sondern nur an meiner aktuellen Situation.

Meine Frage ist nun, welche Verhaltensweise hier die richtige ist. Sie meinte sehr oft, dass sie "jetzt gerade" nicht mehr als Freundschaft empfindet; man die Zukunft nicht planen kann und mal gucken sollte was so kommt. Dazu bin ich ja sowieso gerade im Ausland.
Meine Befuerchtung ist dass wenn ich weiter so mache, dass sie mich fuer den selbstverstaendlichen Freund haelt, der wirklich schoene Dinge fuer sie macht (ohne mich wuerde sie im Sommer 2 Monate arbeitslos ohne Gehalt dasitzen, das nur als Verdeutlichung). Ich ha e Angst, dass ich dann ueber die naechsten Monate unwiderruflich in Ihrer Friendzone lande und habe mir gedacht, dass ich mit diesem Cut (und den wirklich positiven Erinnerungen von ihr an die letzten Wochen, wo ich 100% fuer sie da war) erreiche dass sie sieht, was ich eigentlich fuer sie getan habe, was wir einander hatten und sie aufhoert das Verhaeltnis zu mir als selbstverstaendlich anzusehen beziehungsweise zu merken, dass es auch sein kann dass sie nicht mehr einfach so auf mich zurueckgreifen kann.
Auf der anderen Seite habe ich Angst, dass sie mich dann ganz abschreibt bzw. vergisst, da ich mich nicht mehr melde und sie denkt, ich habe sie sowieso aus meinem Leben verbannt. Ob man dann evtl noch jemanden anders kennen lernt - die Gefahr besteht sowieso immer. Ich will halt nicht dass ich dann evtl in ein paar Monaten merke, von ihr kommt sowieso nix mehr, mich dann bei ihr melde und dann merke, jetzt hat sie mich ganz vergessen, weil ich sie ja im Moment quasi wirklich aus meinem Leben verbannt habe.

Vielleicht hat ja irgendwer Erdahrungswerte, wie ich mich hier verhalten soll. Ich war wirklich nur gut zu ihr in den letzten Monaten, sie kann nur positive Erinnerungen haben und eigentlich moechte ich sie nicht aufgeben. Ich merke auch, dass sogar bei unserem allerletzten Telefonat noch immer irgendwas zwischen uns ist und moechte es eigentlich respektieren wenn sie sagt, "jetzt gerade" sieht sie nicht mehr als Freundschaft. Ich will nichts erzwingen, habe aber noch ein eigenes Leben, moechte aber nur nicht riskieren dass ich es jetzt durch meine eigene Verhaltensweise ganz zerstoere.

Danke fuer die Antworten!

Mehr lesen

3. Juli 2013 um 3:57

Uijuijuijui
Sie hat dich so sicher wie ein Indianerhund Flöhe hat!
Du hast schon viel zu viel für Sie getan und dadurch wirkst du unsicher,da es so aussieht als wenn du das alles nur tust um Sie als Freundin zu "halten" wobei deine "männliche" starke,dominante Seite wohl verschwunden ist man könnte auch ganz platt sagen:"Sie hat deine Eier in ihrer Handtasche" (SRY!)

Du darfst NICHT immer für Sie verfügbar/erreichbar sein,damit sie sich auch mal Gedanken macht und vll. darüber "Phantasiert" was du wohl gerade machst etc. aber wenn du ihr 2-3 mal am Tag Bericht erstattest hat Sie ja garkeine Zeit dich zu vermissen.

Ich rate dir ihr zu sagen,das du unter diesen Umständen leider erstmal kein Kontakt mehr zu ihr möchtest um das ganze erstmal verarbeiten zu können und vll kann man ja in 8-10 Wochen dann nochmal auf der Freundschaftsebene "zusammen kommen" wenn sich die Gefühle gelegt haben.Das alles sagst du natürlich ruhig und gelassen ohne Aggro oder ihr die Schuld für etwas zu geben od. Vorwürfe zu machen etc.

Das Ding dabei ist das du bereit sein musst sie ganz zu verlieren,denn deine Angst könnte eintreten aber das ist die einzige Möglichkeit dass nochmal was werden kann,indem du ihr zeigst das du ihr nicht hinterher dackelst.Du musst die Arschbacken zusammen kneifen und musst eisern durchalten also NICHT melden und vor allem muss sie sich dann melden also auch fals schon 4 Monate rum sind musst du weiter durchalten bis Sie sich meldet.Irgendwann wird sie durch i-was an dich errinert und sie wird sich fragen was du wohl so treibst und dann gibt es 2 Möglichkeiten,entweder sie denkt sich "FCK-Off ist mir doch Banane" oder Sie wird neugierig und meldet sich wieder und wenn das passiert,dann hast du gute Chancen.

Das oberste Gebot dabei lautet natürlich,das Sie NICHT über Facebook etc. dein "Leben" mitverfolgen kann denn dann weiss sie ja immer was du machst wen du triffst wen du neu kennenlernst usw und dann braucht sie sich ja nicht mit dir zu treffen um zu gucken wie es dir so geht und was du machst.

Greez und viel Glück Honso

P.S:Im Allgemeinen noch,wenn eine Frau dir keinen Sex gibt und es stört dich nichtmal bzw. du behällst sie noch als Freundin,dann ist immer bald von ihrer Seite over!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2013 um 12:19
In Antwort auf isador_12103584

Uijuijuijui
Sie hat dich so sicher wie ein Indianerhund Flöhe hat!
Du hast schon viel zu viel für Sie getan und dadurch wirkst du unsicher,da es so aussieht als wenn du das alles nur tust um Sie als Freundin zu "halten" wobei deine "männliche" starke,dominante Seite wohl verschwunden ist man könnte auch ganz platt sagen:"Sie hat deine Eier in ihrer Handtasche" (SRY!)

Du darfst NICHT immer für Sie verfügbar/erreichbar sein,damit sie sich auch mal Gedanken macht und vll. darüber "Phantasiert" was du wohl gerade machst etc. aber wenn du ihr 2-3 mal am Tag Bericht erstattest hat Sie ja garkeine Zeit dich zu vermissen.

Ich rate dir ihr zu sagen,das du unter diesen Umständen leider erstmal kein Kontakt mehr zu ihr möchtest um das ganze erstmal verarbeiten zu können und vll kann man ja in 8-10 Wochen dann nochmal auf der Freundschaftsebene "zusammen kommen" wenn sich die Gefühle gelegt haben.Das alles sagst du natürlich ruhig und gelassen ohne Aggro oder ihr die Schuld für etwas zu geben od. Vorwürfe zu machen etc.

Das Ding dabei ist das du bereit sein musst sie ganz zu verlieren,denn deine Angst könnte eintreten aber das ist die einzige Möglichkeit dass nochmal was werden kann,indem du ihr zeigst das du ihr nicht hinterher dackelst.Du musst die Arschbacken zusammen kneifen und musst eisern durchalten also NICHT melden und vor allem muss sie sich dann melden also auch fals schon 4 Monate rum sind musst du weiter durchalten bis Sie sich meldet.Irgendwann wird sie durch i-was an dich errinert und sie wird sich fragen was du wohl so treibst und dann gibt es 2 Möglichkeiten,entweder sie denkt sich "FCK-Off ist mir doch Banane" oder Sie wird neugierig und meldet sich wieder und wenn das passiert,dann hast du gute Chancen.

Das oberste Gebot dabei lautet natürlich,das Sie NICHT über Facebook etc. dein "Leben" mitverfolgen kann denn dann weiss sie ja immer was du machst wen du triffst wen du neu kennenlernst usw und dann braucht sie sich ja nicht mit dir zu treffen um zu gucken wie es dir so geht und was du machst.

Greez und viel Glück Honso

P.S:Im Allgemeinen noch,wenn eine Frau dir keinen Sex gibt und es stört dich nichtmal bzw. du behällst sie noch als Freundin,dann ist immer bald von ihrer Seite over!

Dankesehr!
Moin und danke fuer diese Antwort!


Dann hab ich ja jetzt wenigstens alles richtig gemacht. Ich habe ihr ruhig erklaert dass ich das so nicht kann, die FB-Freundschaft bei Skype quasi vor ihren Augen gekündigt, die Nummer geloescht und gesagt, das war's dann erstmal, was die Zukunft bringt weiß man nicht. Man hat gemerkt, das hat ihr nicht so gefallen, offenbar war es ihr auch nicht recht dass jetzt quasi alles an ihr liegt, weil das vorher eigentlich ja allea automatisch von mir kam und sie sich nicht kuemmern musste. Klar, ist schwierig gewesen, aber ich bin mir zu 100% sicher dass ich es jetzt sowieso durchhalte, weil dieses einseitige Geben auf Dauer auch fuer mich nicht mehr tragbar ist. Wer weiß, eventuell entwoehne ich mich ja auch ganz von ihr oder lerne jemanden anderes kennen - als ich ihr das gesagt hab hat sie gefragt ob ich das Ernst meine. Ich hab dann nur gesagt, man kann fuer die Zukunft nicht alles planen, was ja auch 100% der Wahrheit entspricht.

Ich hatte im Prinzip auf so eine Antwort gehofft, vielen Dabk dafuer, auch fuer die deutlichen Worte. Friendzonen lasse ich mich von ihr definitiv nicht, dafuer war diese fast 1-monatige Freundschaftserfahrung mit ihr einfach scheiße (das war eine sehr einseitige Freundschaft). Und dass ich ruebergekommen bin wie eine pussy ist mir jetzt auch klargeworden -umso maennlicher und deutlicher war ich daher auch bei dem Gespraech.

Dankesehr und schoenen Tag noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen