Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychoterror durch meine mitbewohnerin(nnen)

Psychoterror durch meine mitbewohnerin(nnen)

29. April 2008 um 20:34

Hey ihr lieben... mein problem ist folgendes: ich studiere medizin was ja bekanntlich ein sehr zeitaufwendiges studium ist und besonders in der prüfungsphase stark an den nerven nagt. mein studienort ist seehr weit entfernt von zu hause, und da habe ich mir anfangs gedacht, es wäre doch nett in eine wg zu ziehen. gesagt getan: die beiden mitbewohnerinnen haben sich schnell gefunden und am anfang hat auch alles recht gut geklappt. bis sich irgendwann heraus gestellt hat, dass meine eine mitbewohnerin ein extrem schwieriger mensch ist. wenn es nicht so läuft wie es ihr passt, redet sie tagelang nicht mit einem und ignoriert mich. teilweise wird sie sogar richtig ausfallend und es kommen kommentare wie ,,halts maul'' oder ähnliches... also so richtig schön primitiv! seit neuestem pflegt sie nicht mehr mit mir zu reden, weil ich gestern keine lust hatte mit ihr zusammen zu kochen... über meine andere mitbewohnerin redet sie ständig schlecht vor mir, macht aber mit ihr einen auf beste freundin! die beiden klucken ständig zusammen und ich fühle mich wie das dritte rad am wagen! sie gehen zusammen einkaufen, bereiten zusammen das gastgeschenk für eine party vor auf der wir alle 3 eingeladen waren(um nur einige beispiele zu nennen), ohne mich auch nur ansatzweise mit einzubeziehen! wenn etwas kaputt gegangen ist, das geschirr nicht gespült wurde etc. bin ich diejenige die dafür verantwortl. gemacht wird! ich bin in letzter zeit ständig diejenige die spült, brot u. milch einkauft usw., und kriege langsam echt die krise! wir haben eigentl. eine gemeinsame haushaltskasse, aber von dem geld für das ich gemeinschaftl. essen eingekauft habe, seh ich schon seit monaten nix! ich bin wirklich kein mensch der jedem cent hinterher rennt, aber nach einer weile summiert sich das ja ganz schön! und als studentin hab ich ja nicht unendlich viel geld zur verfügung! Auch gegenseitige rücksichtnahme was ja eigentl. zu einer wohngemeinschaft dazugehört, findet nicht statt! mein zimmer grenzt direkt an unseren gemeinsamen aufenthaltsraum, das heisst an die küche und den bereich wo sich der fernseher befindet. Die wohnung ist extrem hellhörig, trotzdem werden musik und fernseher laut aufgedreht, auch wenn ich in meinem zimmer sitze und lerne. die beiden lernen vormittags und sitzen abends gemeinsam vorm fernseher(der auf eine lautstärke für schwerhörige aufgedreht wird), während meine zeit zum lernen eher abends ist und ich mich dann natürl. gestört fühle. dann wird das laptop in die küche gestalt die musik aufgedreht und gesungen, weil die beiden ja noch auf ne party eingeladen sind... wenn ich rausgehe und sage, sie sollen den fernseher mal bitte etwas leiser machen kommen nur dumme kommentare oder nach ein paar min. ist alles wieder beim alten. ich kann doch nicht die ganze zeit mit ohropax in meinem zimmer sitzen?! als ich letztens zu meiner mitbewohnerin gesagt habe sie solle doch mal bitte den fernseher leiser stellen, kam nur der kommentar: ,, nee, da hab ich keine lust zu''. ich bin ja kein spielverderber, aber ETWAS rücksichtnahme muss ja wohl sein, wenn man in einer wg lebt! die beiden haben halt ne ziemlich große klappe und ich bin dann eher devot und mache den abwasch etc. um stress und streit zu vermeiden, da die beiden ja zu 2 sind. so kann es aber nicht weitergehen...

Mehr lesen

30. April 2008 um 12:02

Zieh aus!
ganz ehrlich, lass den abwasch liegen, kaufe nur noch sachen für dich ein und such dir schnellstmöglich ne neue wg (oder auch eigene whg.). ich hab solchen terror auch hinter mir, allerdings nicht ganz so krass wie bei dir... und ich spreche aus eigener erfahrung wenn ich sage, dass einen sowas krank machen kann. also, setz dich zur wehr, suche auch ruhig das gespräch mit den beiden, damit sie merken, dass du dir nicht alles gefallen lässt. es gibt genügend wg's, die auch kurzfristig neue nachmieter suchen, da findest du bestimmt nette leute!

inwieweit bist du an den mietvertrag gebunden? seid ihr alle gleichberechtigte mieter, oder gibt es einen hauptmieter? bist du verpflichtet, einen nachmieter zu besorgen?

ich rate dir nur, möglichst schnell etwas zu tun! ich kenne den lernstress nur zu gut, und was diese zicken da abziehen ist einfach nur ne frechheit. lass dir das nicht gefallen.

übrigens: ich bin der meinung, selbst wenn du mit ihnen redest und es vielleicht sogar auch vorerst was bringt - bei solchen persönlichkeiten ist es mit ein bisschen reden nicht viel geholfen. die eine wird nicht von heute auf morgen ein besserer mensch, der sich nicht mehr so extrem unsozial verhalten wird. selbst WENN sie sich bessern würde, würde es wochen+monate dauern, solche menschen können nicht aus ihrer haut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen