Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologische Hilfe - wie fängt man das denn an?

Psychologische Hilfe - wie fängt man das denn an?

30. April 2009 um 15:30 Letzte Antwort: 7. Mai 2009 um 21:40

Hallo!
Ich hab das Gefühl, mein Leben zunehmend nicht mehr wirklich im Griff zu haben.
Irgendwie komm ich nicht mehr klar, es sind soviele Sachen auf einmal, Familie (bzw. Mann und Kinder... Familie ist das lange nicht mehr...), und Probleme jetzt, und viele Sachen von früher... ich würde gern mal alles aufarbeiten, Klarheit finden, jemanden haben, der von außen da ist und mir helfen kann, wie alles weitergehen kann... vielleicht Wege zu finden oder einfach nur mal alles deutlich zu sehen... hab das Gefühl, mir wächst alles über den Kopf und ich erstick irgendwie dran... und das vielleicht alle ohne das es mich gibt besser dran wären.
Nur weiß ich gar nicht, wo ich das finden kann... wohin geht man? Psychologe? Psychiater? (kenn nicht mal wirklich den Unterschied...) Einfach irgendeine Beratungsstelle? Was für eine? Wie geht man dahin? Einfach so? Als wenn man zum Arzt oder Zahnarzt geht? Man holt sich einen Termin und geht das dann einfach mit der Krankenkassenkarte? Oder kostet das was? Geld hab ich nämlich leider nicht wirklich...
Sorry, war jetzt bestimmt alles doof und wirr... aber vielleicht kann mir jemand ja die Fragen beantworten, danke schon mal.

Mehr lesen

4. Mai 2009 um 16:44

Nein
war gar nicht doof =) besser du stellst wuselige fragen, als ewig damit rumzulaufen =)

also, der unterschied zwischen psychater und psychologe ist, dass der psychater medizin und der psychologe psychologie studiert hat- psychater arbeiten meist mit den ganz harten fällen, auch in den geschlossenen und so (soll nciht abwertend klingen). während psychologen, was ich dir empfehlen würde, eher die zum quatschen sind.

du könntest zum arzt gehen, dem das schildern, sag am besten noch dazu das du viele kopf- oder mgenschmerzen deswegen hast, weil viele stellen sich da auch quer. also am besten ist, du schilderst dem (und nicht beschönigen) wie schlecht es dir geht u.s.w. und sagst das du eine überweisung zum seelen-doc haben möchtest- also du sagst natürlich psychologe^^.

dann suchst du im internet und solchen quellen nach psychologen, rufst an oder fragst direkt nach nem termin. vll kann dir dein hausarzt auch einen empfehlen.

aber du kannst auch zur ambulanz gehen- in ein krankenhaus, da gibts auch psychologen, und mit ner überweisung kommst du da recht schnell ran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2009 um 21:20

Hey...
Bin heute zum ersten Mal in diesem Forum und habe Deinen Text gelesen.Mir kommt es vor als würdest Du grad das selbe durchmachen wie ich und mir aus der Seele reden..... Hab mir Infos geholt bei ....Psychotherapie-Information s Dienst des Berufsverbandes Deutscher Psychologen.....Wenn Du auf der Seite bist geh auf die Telefonberatung und Die suchen für Dich Die oder Den passenden Ansprechpartner..... Hab ich heute auch gemacht. Hoffentlich kann meine passende Ansprechpartnerin mir meinen Kopf sortieren ansonsten sehe ich Schwarz für meine Zukunft mit meinem Freund und allem was noch drumrum ist.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen .... LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2009 um 15:42
In Antwort auf an0N_1276880199z

Nein
war gar nicht doof =) besser du stellst wuselige fragen, als ewig damit rumzulaufen =)

also, der unterschied zwischen psychater und psychologe ist, dass der psychater medizin und der psychologe psychologie studiert hat- psychater arbeiten meist mit den ganz harten fällen, auch in den geschlossenen und so (soll nciht abwertend klingen). während psychologen, was ich dir empfehlen würde, eher die zum quatschen sind.

du könntest zum arzt gehen, dem das schildern, sag am besten noch dazu das du viele kopf- oder mgenschmerzen deswegen hast, weil viele stellen sich da auch quer. also am besten ist, du schilderst dem (und nicht beschönigen) wie schlecht es dir geht u.s.w. und sagst das du eine überweisung zum seelen-doc haben möchtest- also du sagst natürlich psychologe^^.

dann suchst du im internet und solchen quellen nach psychologen, rufst an oder fragst direkt nach nem termin. vll kann dir dein hausarzt auch einen empfehlen.

aber du kannst auch zur ambulanz gehen- in ein krankenhaus, da gibts auch psychologen, und mit ner überweisung kommst du da recht schnell ran.

...
Danke, ist ja schon mal schön zu hören, dass man irgendwie nicht alleine ist mit so krausen Gedanken und dass es noch andere gibt, denen es schlecht geht...
aber Hausarzt.. hm, sowas hab ich nicht wirklich eigentlich... ich mein, ich bin sonst ja nie irgendwie krank, und wenn, geh ich eh nicht zum Arzt... also der Arzt, wo ich so zur Not dann mal hingehe, zu dem hab ich jetzt eigentlich überhaupt kein Vertrauensverhältnis oder so... dem das so erzählen, glaub kann ich nicht... und außerdem kommen mir dann 100pro nur gleich wieder die Tränen und ich heul da schon rum... gleich so irgendwohin und dann da die KK-Karte abgeben geht nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Mai 2009 um 21:40
In Antwort auf karly_12950367

...
Danke, ist ja schon mal schön zu hören, dass man irgendwie nicht alleine ist mit so krausen Gedanken und dass es noch andere gibt, denen es schlecht geht...
aber Hausarzt.. hm, sowas hab ich nicht wirklich eigentlich... ich mein, ich bin sonst ja nie irgendwie krank, und wenn, geh ich eh nicht zum Arzt... also der Arzt, wo ich so zur Not dann mal hingehe, zu dem hab ich jetzt eigentlich überhaupt kein Vertrauensverhältnis oder so... dem das so erzählen, glaub kann ich nicht... und außerdem kommen mir dann 100pro nur gleich wieder die Tränen und ich heul da schon rum... gleich so irgendwohin und dann da die KK-Karte abgeben geht nicht?

Hey na...
Ich hoffe dir gehts heute etwas besser.....
Hast du es schon mal über deine krankenkasse probiert ??? ich glaube die stellen auch die passenden
ansprechpartner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club