Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologe Bin ich im falschem Boot??? Bitte Um Hilfe!!!

Psychologe Bin ich im falschem Boot??? Bitte Um Hilfe!!!

15. September 2007 um 4:05

Hallo an Alle!

Meine Geschichte ist eigentlich sehr lang, jedoch mache ich sie mal kurz. Ich bin seit fast sieben Jahren verheiratet (habe letztes Jahr das Studium beendet und seitdem Hausfrau) Muss leider sagen das einige meiner Sachen in diesen Ehejahren verschwunden sind (z.B. zwei meiner Hummel Goebel Figuren; mein Handy, Memory-Stick, Kleider, usw.). Da ich nur und mein Mann im Haus waren, ist es wohl logisch wie diese Sachen abhanden gekommen sind. Konfrontierte ich ihn mit den abhandenen Sachen, fing er an zu stottern und meinte nur das ich FANTASIERE!

Er lügt auch, habe ihn etliche male beim lügen erwischt und das klauen tut er nich nur hier im Haus, sondern auch bei anderen, z.B. klaut er Kugelschreiber aus Geschäften, Pflanzen, usw.

Dies habe ich heute bei einem Psychologen vorgetragen, der meinte, das er nicht verstehen kann das ich wegen den abhandenen Sachen so ein trallalla mache und wegen diesen Hummel figuren da er ja derjenige ist der das Geld ins Haus bringt.

Was meint IHR dazu? Ich bedanke mich für jede Antwort.

Ich kann es einfach nicht glauben das ein Psychologe klauen und lügen des Ehepartners unterstützten kann. Da ich im Moment nicht in Deutschland wohne, meinte er noch das ich doch wieder nach Deutschland gehen sollte.

Mehr lesen

15. September 2007 um 11:05

Hi
Geh zu nem anderen Psychologen. Der macht ja aus seinen Ansichten überhaupt keinen Hehl. Als ob der, der das Geld nach Hause bringt, die Richtlinienkompetenz hätte. Das ist doch eine Ehe und keine Regierung.

Aber irgendwas geht auch in Deiner Ehe schief. Habt Ihr Geldsorgen? Verschwindet regelmäßig was oder auf einmal viel?

Wahrscheinlich wäre ne Paartherapie mal angebracht (will mich ja nich zu tief reinhängen, aber wenn Du Dir sicher bist, daß die Figuren weg sind und er nicht auf Deine Gedanken eingeht, dann liegt da evtl. was im argen), oder?

Ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 16:18

Hi
Dein Mann scheint an Kleptomanie zu leiden, das ist eine psychische Krankheit, in der die betroffenen Menschen den Drang haben, zu stehlen.

Bitte ihn, mit dir zu einem -anderen!!!-Psychologen zu gehen, um der Krankheit auf den grund zu gehen.
Hat er vielleicht als Kind nichts bekommen, also keine Geschenke zu Geburtstagen? Zumindest wenige?
Haben ihm seine Eltern zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt?

Jede Krankheit hat eine Ursache. Kleptomanie ist zwar ein Zwang, aber man kann es heilen.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2007 um 18:54

Vielen Dank für die netten Antworten - Meine Geschichte ist kompliziert
Ich möchte gerne zusammenfassen und euch allen antworten.

Ich denke mal weniger das, dass klauen etwas mit Geldproblemen zu tun hat, da es eigentlich keine gibt. Auch muss ich leider sagen das er nicht zugeben will das er ein "klauen" und "lügen" problem hat, sonst würde er mir ja nicht unverschämt unterstellen das ich fantasiere!!

Es ist ein langes Thema. Es ist schon eine sehr gute Idee bei der kammer anzurufen und sagen was dieser Psychologe gestern zu mir gesagt hat. Es kommt ja noch dazu das der Psychologe versucht hat meine wörter im Mund rumzudrehen.

Wir wollen gerade unser Haus verkaufen und da er auf einer 2-tägigen Reise war und nicht einmal für ein paar sekunden angerufen hat, wie es mir geht, da ich auch Schwanger bin, in der 34. Woche war ich sauer und sagte meiner Mutter das sie doch bitte mal fragen sollte von ihm wie es mit dem Hausverkauf und Umzug weitergeht und er gemeint hat das es sie "nichts angeht" und nur meine und seine Sache ist.

Was meint IHR dazu?? VIELEN DANK IM VORRAUS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen