Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychisch?? angst !!! bitte lesen.

Psychisch?? angst !!! bitte lesen.

16. November 2012 um 13:59

Hallo ihr lieben
Ich bin 16 und hab seit 4 oder 5 Monaten panikattacken und angstzustände. Es fing an einem Abend plötzlich an ich hab hyperventieliert dachte ich sterbe bin ins KH da war alles ok. Seitdem habe ich jeden Tag Todesangst. Hab immer das Gefühl ich falle jeden moment tot um alles um mich herum fühlt sich fremd und anders an Ich war auch mal in Therapie aber das half mir nicht wirklich. Manchmal hab ich Tage wo ich echt gut damit klar komme und dann ist es wieder der pure Horror. Ich halte es in der schule kaum aus und kann mich nie konzentrieren obwohl ich es müsste weil ich nächstes Jahr meinen Abschluss mache:/ Das Problem ist das ich nicht glauben kann das es psychisch ist. Ich konnte mich deshalb auch auf die Therapie nicht so einlassen weil ich immer dachte "aber vill. ist es doch was körperliches" Ich hab keine Schmerzen aber fühle mich einfach immer krank und komisch. War vor 2 monaten beim Arzt und hab ein großes Blutbild machen lassen da war alles ok. Dann war ich letzte Woche beim Heilpraktiker der fand auch nichts und im Ct war ich auch schon und hab ein Bild vom Kopf machen lassen. Der Grund für meine Angst weis ich nicht es fing bei mir in der Pubertät an und hängt warscheinlich mit den Hormonen zusammen ich bin auch sehr sensibel und war eh schon immer ein ängstlicher Mensch. Aber zurzeit ist es total schlimm die Symptome machen mir Angst und ich hab immer das Gefühl es passiert mir was das muss doch was bedeuten ?:/// :'(

LG

Mehr lesen

18. November 2012 um 11:42

Angst geht ins hypochondrische
ich bin auch so eine kandidatin. ich glaube fest daran dass es mit den hormonen zusammenhängt, denn viele frauen leiden drunter und man sieht dass es ziklusabhängig ist.

echt eine harte last für so ein junges mädchen, wir dich.. ich weiß wovon ich rede, denn ich bin fast 30 und die angstzustände haben mich fast aus der bahn geworfen!

wichtig ist, dass du dir jeden tag aufs neue sagst, ich wurde medizinisch durchgecheckt und da ist nichts!! es ist nur die angst!! und das muss man jeden tag aufs neue sagen!

dieses gefühl es stimmt einfach was nichts, habe ich immer noch, aber wenn man es in den moment akzeptiert dass es so ist, aber es nichts schlimmes sein muss, dann kann man damit besser umgehen! wir sind vielleicht einfach sensibler als andere menschen??

ich weiß inzwischen auch vorher meine angst kommt, das ist der punkt bei dem man sich bewusst werden sollte.

vielleicht ist ja in deinem leben was passiert? vielleicht unbewußt was die schockiert hat oder dir angst gemacht hat, vielleicht hast du es auch verdrängt?

denn medizinisch scheinst du sehr gut untersucht worden zu sein!!

lg
lili

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 16:32
In Antwort auf irgendwo83

Angst geht ins hypochondrische
ich bin auch so eine kandidatin. ich glaube fest daran dass es mit den hormonen zusammenhängt, denn viele frauen leiden drunter und man sieht dass es ziklusabhängig ist.

echt eine harte last für so ein junges mädchen, wir dich.. ich weiß wovon ich rede, denn ich bin fast 30 und die angstzustände haben mich fast aus der bahn geworfen!

wichtig ist, dass du dir jeden tag aufs neue sagst, ich wurde medizinisch durchgecheckt und da ist nichts!! es ist nur die angst!! und das muss man jeden tag aufs neue sagen!

dieses gefühl es stimmt einfach was nichts, habe ich immer noch, aber wenn man es in den moment akzeptiert dass es so ist, aber es nichts schlimmes sein muss, dann kann man damit besser umgehen! wir sind vielleicht einfach sensibler als andere menschen??

ich weiß inzwischen auch vorher meine angst kommt, das ist der punkt bei dem man sich bewusst werden sollte.

vielleicht ist ja in deinem leben was passiert? vielleicht unbewußt was die schockiert hat oder dir angst gemacht hat, vielleicht hast du es auch verdrängt?

denn medizinisch scheinst du sehr gut untersucht worden zu sein!!

lg
lili

Danke für deine Antwort.
Ja also ich bin sehr sensibel.
Heute bin ich nach einem komischen Traum auch aufgewacht und hatte ein total blödes Gefühl in mir und riesen Angst ich hab immer angst jeden moment das Bewusstsein zu verlieren und tot umzufallen. Einen Grund dafür gibt es bei mir eigentlich nicht weil ich nichts schlimmes erlebt habe oder so. Seit der Pubertät fingen so leichte Ängste an und mein Heilpraktiker hat auch auf dem Bild das er von Händen und Füßen macht gesehn das auch die Hormone dran schuld sein können muss jetzt jeden Tag Tabletten nehmen aber die wirken sehr sanft daher kann es noch 1 Jahr dauern bis sich da was tut. Und ich kann nicht glauben das es psychisch ist weil ich immer das Gefühl habe es stimmt was nicht und es passiert was und das mir so komisch ist ist für mich auch irgendwie eine Bestätigung das etwas nicht stimmt. Mein Heilpraktiker predigt mir auch schon lange Sport zu machen bin nicht Dick hab etwas Untergewicht bin 1,67 und wiege grade mall 44 oder 45 Kilo. Und Sport sollte ich wegen meinem Kreislauf machen also es könnte viel bei mir ne Rolle spielen aber ich glaub das irgendwie nicht so weils mir echt körperlich überhaupt nicht gut geht. Meistens hab ich dann auch immer mein Handy in der Hand um mich abzulenken und wenn ich das mal nicht hab dann wird mir noch komischer das ist alles so verwirrend

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2012 um 21:54
In Antwort auf sayuri_12745762

Danke für deine Antwort.
Ja also ich bin sehr sensibel.
Heute bin ich nach einem komischen Traum auch aufgewacht und hatte ein total blödes Gefühl in mir und riesen Angst ich hab immer angst jeden moment das Bewusstsein zu verlieren und tot umzufallen. Einen Grund dafür gibt es bei mir eigentlich nicht weil ich nichts schlimmes erlebt habe oder so. Seit der Pubertät fingen so leichte Ängste an und mein Heilpraktiker hat auch auf dem Bild das er von Händen und Füßen macht gesehn das auch die Hormone dran schuld sein können muss jetzt jeden Tag Tabletten nehmen aber die wirken sehr sanft daher kann es noch 1 Jahr dauern bis sich da was tut. Und ich kann nicht glauben das es psychisch ist weil ich immer das Gefühl habe es stimmt was nicht und es passiert was und das mir so komisch ist ist für mich auch irgendwie eine Bestätigung das etwas nicht stimmt. Mein Heilpraktiker predigt mir auch schon lange Sport zu machen bin nicht Dick hab etwas Untergewicht bin 1,67 und wiege grade mall 44 oder 45 Kilo. Und Sport sollte ich wegen meinem Kreislauf machen also es könnte viel bei mir ne Rolle spielen aber ich glaub das irgendwie nicht so weils mir echt körperlich überhaupt nicht gut geht. Meistens hab ich dann auch immer mein Handy in der Hand um mich abzulenken und wenn ich das mal nicht hab dann wird mir noch komischer das ist alles so verwirrend

LG

Manchmal sind es ganz einfache Ursachen!
Vitaminmangel kann auch dazu beitragen oder man vielleicht in den moment Caliummangel, ja sogar Eisenmangel je nach dem kann ganz merkwürdige Sachen hervorrufen.

Aber meist sind ja die Werte alle im grünem Bereich .. und trotzdem stimmt irgendwas nicht.

Ich hatte frühe Horrornächte.. mal glaubte ich Herzanfall zu bekommen mal Schlaganfall, ich war mir sicher Zungenkrebs zu haben dann Gehirntumor, dann war es Brustkrebst und Gebährmutterkrebs, dann hatte ich Angst ich habe eine Thrombose und auch ja AlS und MS und und und.. also die Angst kann einen echt in den Wahnsinn treiben. Ein wenig Futter und schon gehts los. Und ich habe noch nicht mal alle Krankheiten aufgezählt die ich bei mir vermutete

Heute habe ich zB Engegefühl in der Brust, ach ja und das hatte ich auch schon vor nem halben Jahr und letzten Monat auch. Selbst heute denke ich.. hmm Herzinfarkt?? Ich bekomme sogar gleich Atemnot dazu!! Dabei ist mein Rücken verspannt! Angst habe ich aber trotzdem immer wieder aufs neues, nur nicht in der Stärke.

Man verspannt sich übrigens wenn man Angst hat.

Ablenkung ist vielleicht auch gar nicht mal so schlecht, ich mache das auch, solange es hilft und was harmloses ist, wie bonbons lutschen, im auto mitsingen etc.

Du bist auch Untergewichtig wie ich sehe, wurden irgendwelche Mängel bei dir ausgeschlossen?

lg
lili

Ps: Du schaffst das!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 19:26

Die liebe psyche
hey
ich bin auch erst 21 und ich kann gar nicht genau sagen wann das alles bei mir anfing. ich leide seit der pubertät unter immer stärker werdender migräne (übelkeit erbrechen, das volle programm) ich habe mich immer wieder durchchecken lassen. alles in ordnung. januar 12 bis juni 12 war ich beschwerde frei. seit 3 monaten weiß ich wieso. sobald die panik in mir hochkommt und sich die adern verengen und ich anfange flach zu atmen geht es los. seit ich das weiß bekomm ich es oft gut in den griff aber oft ziehen sich die migräne symptome auch über tage weg.
meine wurzel liegt in der frühen kindheit, als meine mutter uns verlassen hat war ich 3 jahre alt. es war eine schlammschlacht bis heute.
nun weiß ich das und arbeite nach und nach auf. ich leide unter krassen verlustängsten, bindungsangst und denke allgemein immer "was ist wenn". mein leben kam mir immer unwirklich vor und ich wusste mit mir stimmt was nicht.
es ist echt hart. ich habe auch einen freund und der bekommt meist bei der kleinsten fehlformulierung alles ab. aber er hilft mir auch sehr. da ich durch ihn lerne einfach mal unbeschwert in die zukunft zu gehen und das gedankenkarusell einfach mal ausschalten kann. man muss erkennen worin das problem liegt und wovon die angst zehrt.

bei dir ist es definitiv psychisch, da der arzt nichts festgestellt hat kannst du dir da sicher sein. geh mal ganz tief in dich und denk an die situationen in denen du panik bekommst. nach und nach wird dir auffallen in welche richtung das ganze geht.
mir hat es geholfen im internet zu lesen, über die verschiedenen ängste die es gibt. so bin ich langsam dahinter gestiegen und konnte den dingen einen namen geben.
man kann das schaffen =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2012 um 23:31

Körper und geist
hyperventilieren tue ich auch des öfteren, aber ich weiß dass nichts passieren kann. bei mir ging es so weit, dass ich meine hände nicht mal mehr gespürt habe und mit dem zittern nicht mehr aufhören konnte und bunte punkte gesehen habe.
das gefühl der unwirklichkeit habe ich ständig, mir ist oft übel und ich habe angst erbrechen zu müssen, ich habe oft eiskalte hände ( auch niedriger blutdruck), schwindel, enge gefühl in der brust, morgens total fertig aufwachen, oft hunger, magen-darm trakt spinnt auch. und sicher würden mir jetzt noch ein paar symptome einfallen...
...sport hilft auch um den kopf frei zu bekommen, super sache ! aber der blöde schweinehund

als ich das 5. mal bei meinem damaligen arzt war und er wieder nichts festgestellt hatte, drückte er mir eine überweisung zum psychologen in die hand. ich dachte, der spinnt doch ! ein jahr später brach ich wegen angstzuständen mein abitur ab. ich musste erst ganz tief runter bis ich eingesehen habe dass es nicht körperlich ist. und das war echt nicht cool!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2012 um 18:59

Hallo sele205
Ich selbst Leide seit jahren unter Panikattaken und aktuell seit Tagen unter Angst!!!!! Es stimmt das es wahnsinn ist wenn es der Seele nicht gut geht ...wie der körper dann reagiert!!!

Was deine Panik/Angst auslöste kann ich dir nicht sagen.....da solltest du doch lieber in Therapeutische behandlung (gibts ja auch ambulant)

Ansonsten kann ich nur wenn es gar nicht mehr geht raten (bevor Du dich isolierst) beim Psychiater Medikamentösehilfe zu holen......medikamente muss man nicht ewig nehmen!!!

Aber bitte mach zu der medikamentösen behandlung ne therapie......denn nur so kann da das problem angepackt werden wo es entstanden ist!!!!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 17:43
In Antwort auf civa9

Die liebe psyche
hey
ich bin auch erst 21 und ich kann gar nicht genau sagen wann das alles bei mir anfing. ich leide seit der pubertät unter immer stärker werdender migräne (übelkeit erbrechen, das volle programm) ich habe mich immer wieder durchchecken lassen. alles in ordnung. januar 12 bis juni 12 war ich beschwerde frei. seit 3 monaten weiß ich wieso. sobald die panik in mir hochkommt und sich die adern verengen und ich anfange flach zu atmen geht es los. seit ich das weiß bekomm ich es oft gut in den griff aber oft ziehen sich die migräne symptome auch über tage weg.
meine wurzel liegt in der frühen kindheit, als meine mutter uns verlassen hat war ich 3 jahre alt. es war eine schlammschlacht bis heute.
nun weiß ich das und arbeite nach und nach auf. ich leide unter krassen verlustängsten, bindungsangst und denke allgemein immer "was ist wenn". mein leben kam mir immer unwirklich vor und ich wusste mit mir stimmt was nicht.
es ist echt hart. ich habe auch einen freund und der bekommt meist bei der kleinsten fehlformulierung alles ab. aber er hilft mir auch sehr. da ich durch ihn lerne einfach mal unbeschwert in die zukunft zu gehen und das gedankenkarusell einfach mal ausschalten kann. man muss erkennen worin das problem liegt und wovon die angst zehrt.

bei dir ist es definitiv psychisch, da der arzt nichts festgestellt hat kannst du dir da sicher sein. geh mal ganz tief in dich und denk an die situationen in denen du panik bekommst. nach und nach wird dir auffallen in welche richtung das ganze geht.
mir hat es geholfen im internet zu lesen, über die verschiedenen ängste die es gibt. so bin ich langsam dahinter gestiegen und konnte den dingen einen namen geben.
man kann das schaffen =)

Hey
danke für deine antwort. seit gestern Abend gehts mir wieder schlechter da war mir mega schwindelig und ich hatte das Gefühl jeden Moment mein Bewusstsein zu verlieren. Und hab lauter komische Sachen geträumt. Dann hab ich grad erfahren das der Papa meiner Besten Freundin gestorben ist und jetzt gehts mir noch schlechter und ich denke wieder ich hab was körperliches und sterbe bald.. :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen