Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Psychiater will mich zwingen

Letzte Nachricht: 29. November 2007 um 10:17
D
dareia_11950472
30.05.07 um 22:44

Hallo,
bin seit 2 Monaten Arbeitsunfähig,wegen Mobbing,dadurch Depressionen und Angstattacken vor der Arbeit (Chef).
Hatte vor ca. 3 Wochen noch eine Nasen OP (mit AU ).
Seit ca. 2 Wochen habe ich einen Psychiater,der mir sofort beim ersten mal mehrmals drohend sagte,wie kann man nur so lange Krank feiern, wenn ich nicht in 2-3 Wochen wieder arbeiten gehe,mit Wiedereingliederung, dann schickt er mich in die Psychiatrie !!!
Er gab es mir sogar schriftlich !!!!
Ich bekam Antidepressiva verordnet,die erst nach über 2 Wochen wirken,wie er sagte.
Als ich nach 2 Wochen wieder kam,sagte er einfach,die helfen ihnen nicht ,sie bekommen neue Medikament,ohne
jegliche Erklärung dazu.Er drohte wieder mit Psychiatrie.
Kurze Zeit später mußte ich wieder zu ihm,
er fragte überhaupt nicht,wie es mir geht,
oder wie ich die Medikamente vertrage,garnichts !!!
Er hielt mir einen Vortrag über Politik ( Pflegeberuf )
Wieder hielt er es angebracht mich in die Psychiatrie zu schicken,wenn ich nicht arbeiten gehe und Angst habe.
Was sagt Ihr dazu ????
Ich weiß nicht mehr weiter !!!!
Liebe Grüße von ninadiamant.

Mehr lesen

P
piedad_12486377
31.05.07 um 15:59

Du..
solltest vielleicht noch eine zweite Meinung einholen.
Vielleicht ist dieser arzt nicht der Richtige für Dich.

Gruß

Gefällt mir

D
dareia_11950472
01.06.07 um 16:21
In Antwort auf piedad_12486377

Du..
solltest vielleicht noch eine zweite Meinung einholen.
Vielleicht ist dieser arzt nicht der Richtige für Dich.

Gruß

Psychiater
Hallo,
ja,Du hast recht.
Nun habe ich den Psychiater gewechselt.
Er sagte mir nach einem ganz kurzem Gespräch,
dass ich Depressionen hätte und es würde bis zu einem
halben Jahr dauern,diese zu bewältigen.
Er verordnete mir "Fluoxetin beta 40".
Ich sei auf dem richtigen Weg,da ich eine
Psychotherapie mache.
Das wars dann beim neuen Psychiater.
Nun will ich wirklich mal von vielen
anderen hier hören,
wie die Psychiater bei anderen Patienten so sind
und machen /fragen ???????????
Danke ! Liebe Grüße von ninadiamant

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mariah_12149757
29.11.07 um 10:17
In Antwort auf dareia_11950472

Psychiater
Hallo,
ja,Du hast recht.
Nun habe ich den Psychiater gewechselt.
Er sagte mir nach einem ganz kurzem Gespräch,
dass ich Depressionen hätte und es würde bis zu einem
halben Jahr dauern,diese zu bewältigen.
Er verordnete mir "Fluoxetin beta 40".
Ich sei auf dem richtigen Weg,da ich eine
Psychotherapie mache.
Das wars dann beim neuen Psychiater.
Nun will ich wirklich mal von vielen
anderen hier hören,
wie die Psychiater bei anderen Patienten so sind
und machen /fragen ???????????
Danke ! Liebe Grüße von ninadiamant

Hallo
ICh hatte auch mal sehr starke Depressionen, ich war 15 als sie anfingen und ich nicht mehr zur Schule gegangen, hab einfach immer geschwänzt. Das war im Oktober 2006. Im Januar bekam ich erst einen therapeuten, der mich aufgrund von Suiziudgedanken aber bald weiterschickte an eine "Neuhland", die nur suizidgefährdete Kinder betreuen. Dort blieb ich dann aber nur 3 Wochen, dann wurde ich wegen akuter Suizidgefahr in die Klinik eingewiesen, wo ich 2 Monate blieb und dann für den Rest des Jahres nicht zur Schule gehen musste, zu Hause von meinem Vater unterrichtet wurde und anschließend die Versetzung in die 11. Klasse und meinen Mittleren Schulabschluss schaffte. Obwohl ich es geschafft habe, empfehle ich die Klinik nicht weiter, weil fast jeder, der einmal da war, auch wieder zurückkommt und weil die wenigsten damit umgehen können, einmal in der Psychiatrie gewesen zu sein.
Ich sollte auch Antidepressiva bekommen, ich hab sie aber nie bekommen, weil die Klinik die nur seehr selten anwendet (und auch nur mit Zustimmung der Eltern) und ich rate auch davon ab. Du triffst den Kernpunkt nicht, wenn du nur irgendetwas schlcukst. Es ist wichtig, dass du zu dir selbst zurück findest, ganz wichtig ist es, dass du unter Menschen gehst. Das beste Antidepressivum, dass es gibt ist Sport! Und glaub mir, es gibt keinen Psychotherapeut auf dieser Welt der dir einfach deine Depressionen wegnimmt, du musst immer selbst einen Teil dazu beitragen!
Ich hatte auch nach der Klinik noch ein par monate eine ambulante Betreuung. Ich hatte ja insgesammt in meinem Leben 5 verschiedene Therapeuten und ich sag dir, die sind alle grundauf verschieden. Der erste, war seeehr nett, konnte gut zuhören, war verständnisvoll. Der bei Neuhland war eine absolute NIete, hat gar nichts verstanden und auch immer wieder alles vergessen. In der Klinik hatte ich 2, eine, die sehr nett war und gut zuhören konnte und eine, die fast genauso schlecht war wie der von Neuhland. Die ambulante Betreuung nach der Klinik war super, es war ein sehr selbstbewusster Mann, der auch gut mal laut werden konnte, aber er hat mich vor allen dingen gelehrt, mit Situationen umzugehen, Leute besser zu analysieren und mir Tricks gezeigt, wie ich mich selber therapieren kann.

Gefällt mir