Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Prüfungsangst beim Führerschein

Prüfungsangst beim Führerschein

10. Mai 2009 um 16:07

Hallo ihr lieben

ich hab ein problem, dass mich zurzeit sehr belastet.
erstmal zu mir: ich bin 19 und habe gerade meine abiprüfungen geschrieben (ohne prüfungsangst etc).
seit 3 jahren versuche ich meinen führerschein zu machen ... das wird nur leider nie was.
ich habe mittlerweile 7 prüfungen (praktische) hinter mir.
wenn ich eine normale fahrstunde habe, ist es als würd ich den ganzen tag nichts anderes machen, als auto fahren. ich beherrsche das auto und komme im straßenverkehr bestens zurecht. mein fahrlehrer stimmt dem zu und behauptet ich würde, wenn jede fahrstunde eine prüfunge wäre, ohne jegliche fehler bestehen.
wenn es dann -mal wieder- zu einer prüfung kommt und der herr vom tüv hinten drin sitzt, geht bei mir ein vorhang zu und es klappt NICHTS mehr. die ersten beiden prüfungen hab ich nach 10minuten abgebrochen weil ich so gezittert habe, dass ich meinen fuß weder auf bremse noch auf gas halten konnte... bei den restlichen prüfungen habe ich jedesmal verzweifelt versucht mich vorher ruhig zu stellen ( "notfall bobons", baldrian, extrem viel rauchen vorher, dextro energy ... ) doch jedes mal gings wieder schief.
mittlerweile geh ich soweit, dass ich keine fahrstunden mehr nehme, weil ich es als sinnlos erachte, jedoch hätte ich schon gernen einen führerschein, allein um einen job zu finden (ist ja meistens vorrauchsetzung).
hinzu kommt, dass ich mir selber extrem druck mache zu bestehen, aber diesen auch nicht umgehen kann.
vielleicht kennt jemand diese situation und kann mir irgendwie tips geben, wie es das nächste mal klappen könnte.
für mich bricht nach jeder vergeigten prüfung eine welt zusammen, ich seh alles nur noch negativ und mach mich selber extrem fertig. ich wills aber dennnoch schaffen.
ich würde mich über viele hilfreiche tips oder tricks oder ähnliches freuen, oder auch einfach nur mitleidende ^^
danke im vorraus,
Another Star

Mehr lesen

10. Mai 2009 um 18:31

Hallo anotherstar ...
... hast du es mit mit deinem Hausarzt besprochen? Wenn hinter deiner Prüfungsangst nichts weiter steht, dann kann dir dein Hausarzt was zu Beruhigung verschreiben, wenn die neue Prüfung vorsteht ...

LG,

Lisa Coccinella (mehr auf Amazon.de)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2009 um 17:35
In Antwort auf haukea_12454570

Hallo anotherstar ...
... hast du es mit mit deinem Hausarzt besprochen? Wenn hinter deiner Prüfungsangst nichts weiter steht, dann kann dir dein Hausarzt was zu Beruhigung verschreiben, wenn die neue Prüfung vorsteht ...

LG,

Lisa Coccinella (mehr auf Amazon.de)


sonst niemand was produktives?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2009 um 18:53

Deine Frage
Es hört sich wirklich sehr schlimm an bei dir mit der Angst. Also ich bin einmal durchgefallen das aber nur weil ich auf etwas nicht geachtet hab nich wegen der angst. Als ich die prüfung hatte musste ich noch etwas länger warten weil noch andere vor mir dran waren da bin ich dann in die Stadt gegangen und hab ein bisschen durch die geschäfte gebummelt mich sozusagen abgelenkt weil ich auch erst sehr nervös war dann als die prüfung begann war es relativ relaxed. Mein Fahrleherer hat den prüfer immer vollgelabert und bisschen abgelenkt das hat mir auch sehr geholfen. Bei meiner zweiten Prüfung hatte ich gar keine angst mehr auch weil ich das Glück hatte das ich mit einer die vor mir Prüfung hatte in der prüfung mitfahren konnte und so war es sehr entspannt weil ich dann wusste wie der Prüfer drauf ist und so. Als ich dann gefahren bin war es dann total entspannt und ich hab bestanden.

Ansonsten würd ich einfach sagen stell dich nich so unter druck und rede vielleicht mal mit dem prüfer und erkläre ihm das du die ganze zeit immer wieder durchgefallen bist weil du so aufgeregt warst und so druck auf dir hattest. Wenn dann dein Fahrlehrer dem Prüfer noch erklärt das du in Fahrstunden immer top bist dann wird der Prüfer auch ein paar Augen zu drücken und weiß das du nur in der prüfung so fährst aber alleine dann ganz anders. Trink am morgen einen beruhigungstee und lenk dich etwas ab.

Hoffe ich hab dir ein bisschen helfen können!

PS:Sag Bescheid wie es beim nächsten mal gelaufen ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 19:03

So habe ich es gemacht
Hey du.

Ich hatte auch super mega angst bei meiner Fahrprüfung...
Ich habe vorher Baldrian genommen,kaffee getrunken und mir einfach gedacht,das ist eine ganz normale fahrstunde.
Ich habe mir einfach gedacht,mein Vater sitzt hinter mir UND DEN MUSS ICH WAS BEWEISEN,damit er stolz auf seine tochter ist.
Tuh einfach so,als würdest du nie was anderes machen. Denk an was,was dir spaß macht und folge einfach nur die anweisungen deines Prüfers. Stell dir vor,dein Fahrlehrer sagt dir das an...wie gesagt denk dir ne andere Person,der du vertraust,sitzt da. Z.b. deine beste freundin,dein freund, verwante...das hilft wirklich

(achja,und erzähle das NIEMANDEN wenn du deinen neuen prüfungstermin hast,denn wirst du auch nervös)
Viel Glück wünsch ich dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2009 um 21:56


Ja meine Prüfung ist schon etwas länger her aber... ich hatte die selben Probleme, zwar jetzt keine 7 Prüfungen gehabt aber... ich hab immer das Gefühl das es am Prüfer selbst liegt, wenn er locker ist dann schafft man das, ich weiß nicht welchen Rat ich dir geben kann bei meiner erfolgreichen Prüfung war das so.. die ersten 5 min aufgeregt wie nochwas aber als ich gemerkt hab wie gechillt der Prüfer war ist mir irgendwie ein Stein vom Herzen gefallen ich hab dann automatisch einen Gang runtergesetzt und als ich dann am Ende, auf einem Berg, rückwärts in eine enge Lücke perfekt eingeparkt habe, hätte ich schwören können mein Herz vor Freude schreien zu hören wünsch dir viel Glück beim nächsten Versuch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2010 um 21:55
In Antwort auf cadi_12109914


sonst niemand was produktives?

Alles nicht einfach!
Ich kann dir leider auch nicht helfen ich bin mitlerweile 2 mal durch gefallen!!!und habe die gleichen probs wie du. Bei der letzten prüfung hatte ich 2 baldrian tabletten und 4 retalin intus(retalin für adhs) ich war vor der prüfung abgeschossen und nach der prüfung aber als der prüfer im auto wahr war ich voll am zittern. Also Baldrian kannste vergessen. Ich habe es eine woche genommen um einen spiegel aufzubauen wie es die apotheken tante sagte. Ich habe die tage nen termin bei meinem arzt mal schaun was der sagt mehr kann ich dir leider auch nicht raten. Geh einfach mal zu deinem Hausartzt und schaun was er sagt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen