Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Probleme mit Mutter

Probleme mit Mutter

26. Juli 2016 um 20:43

Hallo zusammen
Nach langem hin und her habe ich mich nun doch entschlossen, hier Hilfe zu suchen. Es geht um meine Mutter. Ich bin nun 21 Jahre alt und seit gut 3 Jahren ausgezogen. Ich lebe jetzt mit meinem Freund zusammen, der eine perfekte Familie hat. Ich komme super mit seinen Eltern klar, habe einfach Probleme mich zu öffnen, da ich es so nicht kenne.
Ich schreibe euch mal meine Hauptprobleme auf:
-Ich habe immer mehr das Gefühl, meine Mutter möchte mich kaufen. Jedes Mal wenn wir zusammen etwas unternehmen, bringt sie x-Geschenke mit und Geld. Ich sage ihr jedes Mal, dass ich dies gar nichts will und das mir das Zusammensein viel wichtig sei, aber sie kapiert es nicht. Auch wenn ich ihr alles zurückgebe, bringt sie es das nächste Mal wieder mit.
-Sie schreibt mir völlig komische SMS. Hier einige Beispiele:
oWünsche dir Prinzessin und deinem Prinz (mein Freund gemeint) ein speziell, schönes Wochenende
oDu bist mein Engel
oWünsche Dir alles Glück auf Erde
oDu bist die Liebste, beste, tollste
Hätten wir eine gute Beziehung wäre das noch ok, aber so finde ich es völlig übertrieben. Sie sieht alles durch eine pinke-brille und vergisst die Realität.
Auch eine Kollegin von ihr hat mich gefragt, warum sie ihr so komische SMS schreibe. Das ist doch nicht normal?
-Ein Telefonat geht mindestens 1 Stunde. Sie erzählt mir diverse persönliche Dinge über Kunden, was sie heute gegessen hat, etc. Was interessiert mich das? Aber auf die Frage wie es ihr geht, kommt nur ein gut und fertig.
-Wenn ich ihr ein SMS schreibe mit der Frage wie es ihr geht kommt keine Rückmeldung und wenn dann mit einem anderem Inhalt. Auch wenn ich in den Ferien bin ist es ihr zu teuer und schreibt erst wieder wenn ich zurück im Land bin.
-Sie lässt sich von ihren kleiner Tochter nichts sagen. Wir sind z.B. in einem Restaurant und sie legt diverse Süssigkeiten zum Essen auf den Tisch. Das gehört sich nun einfach nicht, aber das interessiert sie nicht. Egal wie ich es ihr sage. Aus diesem Grund gehe ich auch nicht mehr alleine mit ihr fort. Es ist mir einfach nur zu peinlich.
-Sie hat mir überhaupt nichts beigebracht. Mein Freund musste mir diverses zeigen (Putzen, Kochen, etc.). Hier glaube ich nicht, dass ich ihr egal bin, sondern das sie selbst so in einer anderen Welt lebt und gar nicht merkt, was wichtig ist. Ihre Wohnung ist voller Staub, was mir erst heute auffällt.
-Wenn ich ein Problem habe, käme es mir nicht in den Sinn, zu ihr zu gehen. Es wären so oder so wie früher immer alle anderen die Schuldigen und ich die Beste. Sie sagt zwar immer, ich soll zu ihr kommen, aber merkt gar nicht, dass dies eh nichts bringen würde.
-Ich fühle mich einfach nicht geliebt. Sie hört mir meistens gar nicht richtig zu.
-Früher wie auch heute sagt sie mir immer, ich sei die Schönste. Zugegeben heute habe ich mich wirklich dank meinem Freund gemacht aber wie ich früher aussah ging gar nicht. Die Haare nicht gepflegt, fettig (kein bisschen), Kleider alt und nicht zusammenpassendDazu kommt, dass ich nie duschen gegangen binca. 1x pro Monat (maximal!). Eine richtige Mutter würde doch mit der Tochter reden und ihr beibringen, dass Duschen und Haare etc. wichtig sind??? Aber sie lebt so auf einem anderen Planet und sieht die wichtigsten Sachen nicht.

Ich habe versucht mit Ihr darüber zu reden, bringt jedoch nichts. Sie sieht das nicht so und wenn sie so aus ihrer pinken-Brille sieht ist eh alles in Ordnung. Dann habe ich ihr auch einen offenen Brief geschrieben, doch auch dieser zeigt keine Wirkung.

Mit meinem Vater habe ich leider auch keine bessere Beziehung, da sie sich als ich 2 Jahre alt war getrennt haben und ich ihn ab da an fast nie gesehen habe, da meine Mutter immer schlecht über ihn geredet hat, er sei nicht gut für mich, etc. Ich habe vor kurzem mit ihm darüber geredet und er hat mir zum Glück verziehen, dass ich so lange meiner Mutter geglaubt habe und ihn demzufolge fast nie besucht habe.

Noch kurz zu meiner Mutter: Seit der Trennung hatte sie nie mehr einen festen Freund für längere Zeit. Immer wieder kurze Beziehungen. Zurzeit spielt sie ein Spielchen mit ca. 3 Männern. Ich finde das nicht gut, hab ich ihr auch gesagt, ist ihr aber auch egal.

Hat jemand von euch auch eine solche Erfahrung? Wer kann mir helfen, besser damit umzugehen? Jedes Mal wenn ein solches SMS kommt rege ich mich darüber auf, und es kommt mir wieder alles in den Sinn. Und diese SMS erhalte ich mind. wöchentlich. Mein Freund würde schon längst den Kontakt abbrechen. Aber sie ist doch immer noch meine Mutter? Unsere Beziehung leidet stark darunter, da ich wirklich 0-erziehung hinter mir hab und sie die ganze Zeit in meinem Kopf schwebt.
Danke für eure Hilfeirgendwie muss ich doch meine Mutter wieder zurück in die Realität bringen können????

Mehr lesen