Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Probleme mit meiner Mutter aufgrund Schwiegereltern in Spe

Probleme mit meiner Mutter aufgrund Schwiegereltern in Spe

18. Dezember 2017 um 21:43


Hallo zusammen, 

ich bin seit 4 Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen. 
Unsere Eltern haben sich vor 2 Jahren kennengelernt und nach ein paar Treffen einen riesengroßen Streit gehabt. Inzwischen haben mein Freund und ich versucht alles etwas ruhen zu lassen. 

Nun das Problem: meine Mutter übt extremen Druck auf mich aus! Sie möchte nicht dass ich seine Familie besuche oder sehe. Dadurch ist das Verhältnis zu meiner Mutter sehr geschädigt. Seine Eltern halten sich zurück. 
Ich bin alt und unabhängig genug um meiner Mutter die Stirn zu bieten, jedoch möchte ich das Verhältnis zu ihr verbessern ohne ihr zu „gehorchen“. Jedes Gespräch endet im Streit. 

Hat jemand Tipps oder ähnliche Erfahrungen gemacht? 

​Liebe Grüsse Lala

Mehr lesen

19. Dezember 2017 um 7:17

Worum ist es denn bei diesem Streit gegangen, sodass deine Mutter da jetzt so reagiert?
Fühlt sie sich beleidigt/gedemütigt/unverstanden/etc. etc.?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2017 um 7:36

Das war nach ein paar treffen, nicht nach dem ersten. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten sind Sie aneinander geraten und reden seitdem nicht mehr miteinander. Und jetzt möchte meine Mutter dass ich ebenfalls keinen Kontakt zu ihnen habe. Wenn ich versuche ihr zu erklären dass seine Eltern nun auch zu meinem Leben gehören flippt sie aus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2017 um 7:55
In Antwort auf lumusi_12929047

Worum ist es denn bei diesem Streit gegangen, sodass deine Mutter da jetzt so reagiert?
Fühlt sie sich beleidigt/gedemütigt/unverstanden/etc. etc.?

Sie hatten verschiedene Meinungen zu einem Thema, haben gestritten und sich seitdem nicht mehr gesehen. Sie meint nun das seien falsche Menschen und ich solle mit solchen nichts zu tun haben mein Leben lang 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2017 um 10:08

Wir können schlecht dabei helfen einen Konflikt zu lösen, wenn wir gar nicht wissen worums geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2017 um 18:31
In Antwort auf lala3535


Hallo zusammen, 

ich bin seit 4 Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen. 
Unsere Eltern haben sich vor 2 Jahren kennengelernt und nach ein paar Treffen einen riesengroßen Streit gehabt. Inzwischen haben mein Freund und ich versucht alles etwas ruhen zu lassen. 

Nun das Problem: meine Mutter übt extremen Druck auf mich aus! Sie möchte nicht dass ich seine Familie besuche oder sehe. Dadurch ist das Verhältnis zu meiner Mutter sehr geschädigt. Seine Eltern halten sich zurück. 
Ich bin alt und unabhängig genug um meiner Mutter die Stirn zu bieten, jedoch möchte ich das Verhältnis zu ihr verbessern ohne ihr zu „gehorchen“. Jedes Gespräch endet im Streit. 

Hat jemand Tipps oder ähnliche Erfahrungen gemacht? 

​Liebe Grüsse Lala

Hallo Lala,

es gibt Mütter, die "stellvertretende Dinge" tun. Zum Beispiel einen Streit vom Zaun brechen.
Was sie eigentlich damit meinen ist, sie haben eine Schweineangst, die Tochter auf lange Sicht gesehen, aus dem Gesichtsfeld zu verlieren. Sprich, zu akzeptieren, dass das Kind zur Frau geworden ist und eigene Entscheidungen trifft.

Es ist schon so etwas wie Eifersucht, die da mitreinspielt.
Deine Mutter hat Schwierigkeiten mit dem Gedanken, dass sich eine andere Frau Dir gegenüber auch ein bißchen "als Mutter fühlen könnte". Nämlich Deine "Schwiegermutter in spe". 
Die Männer sind bei dem Disput unerheblich, die sind nur "schmückendes, parteiergreifendes Beiwerk".

Also, haut Mutter man mal richtig auf die Tonne und setzt die eigene Tochter emotional so richtig  unter Druck damit. Und versucht, sie von "der Gefahr" fernzuhalten.

Den Zahn musst Du Deiner Mama ziehen. Da musst Du Strategien entwickeln.
Zunächst mal freundlich und wertschätzend.
Wenn Deine Mutter weiter stänkert, dann hau mal mit der Faust auf den Tisch! Und frag sie, ob sie Dir Deine Beziehung eigentlich irgendwie nicht gönnt.

So würde ich Deine Schilderungen deuten.

Gutes Gelingen und lass Dir Deinen Freund und dessen Familie nicht mies machen

Gruß  Freitag

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2017 um 19:26
In Antwort auf freitag10

Hallo Lala,

es gibt Mütter, die "stellvertretende Dinge" tun. Zum Beispiel einen Streit vom Zaun brechen.
Was sie eigentlich damit meinen ist, sie haben eine Schweineangst, die Tochter auf lange Sicht gesehen, aus dem Gesichtsfeld zu verlieren. Sprich, zu akzeptieren, dass das Kind zur Frau geworden ist und eigene Entscheidungen trifft.

Es ist schon so etwas wie Eifersucht, die da mitreinspielt.
Deine Mutter hat Schwierigkeiten mit dem Gedanken, dass sich eine andere Frau Dir gegenüber auch ein bißchen "als Mutter fühlen könnte". Nämlich Deine "Schwiegermutter in spe". 
Die Männer sind bei dem Disput unerheblich, die sind nur "schmückendes, parteiergreifendes Beiwerk".

Also, haut Mutter man mal richtig auf die Tonne und setzt die eigene Tochter emotional so richtig  unter Druck damit. Und versucht, sie von "der Gefahr" fernzuhalten.

Den Zahn musst Du Deiner Mama ziehen. Da musst Du Strategien entwickeln.
Zunächst mal freundlich und wertschätzend.
Wenn Deine Mutter weiter stänkert, dann hau mal mit der Faust auf den Tisch! Und frag sie, ob sie Dir Deine Beziehung eigentlich irgendwie nicht gönnt.

So würde ich Deine Schilderungen deuten.

Gutes Gelingen und lass Dir Deinen Freund und dessen Familie nicht mies machen

Gruß  Freitag

 

Hallo Freitag, 

erstmal herzlichen Dank für die Antwort. 

Ich bin bei jedem Gespräch stets freundlich und mache ihr auch klar, dass sie niemand anderes als Mutter ersetzen kann. Das interessiert sie jedoch wenig. Es kommen prompt Drohungen wie zb dass sie nicht auf meine Hochzeit kommen wird. Auf die Frage ob sie sich insgeheim wünscht dass ich mich von ihm trenne antwortet sie mit „ja aber ich habe das nicht in der Hand“... jedoch nicht weil sie meinen Freund nicht mag sondern weil sie der Meinung ist dass die Eltern so schrecklich sind. 

Ich stehe unter totalem Druck weil ich meine Mutter ja auch nicht verlieren möchte. Dennoch gehe ich meinen eigenen Weg und treffe meine eigenen Entscheidungen. Das Resultat ist natürlich eine ziemlich eiskalte Stimmung zwischen mir und meiner Mutter. 
hinzu kommt dass meine Geschwister (jünger) aus Angst vor neuen Konflikten ebenfalls Druck ausüben das zu tun was meine Mutter verlangt und mich von seiner Familie fern zu halten. 

Das geht jetzt schon seit knapp zwei Jahren und ich komme einfach nicht zur Ruhe und fühle mich schrecklich. 

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2017 um 21:02

Ha, das klingt so nach meinen ersten zwei Beziehungsjahren. 

Ich hatte so ziemlich das gleiche Drama, Grund daran war die Eifersucht meiner Mama. Die Mama meines Partners hatte 4 Kinder, das Leben absolut im Griff, sah noch immer extrem gut aus (viel Sport) und hat mich mit offenen Armen empfangen.

Damit kam meine Mutter absolut gar nicht klar. Ihr Leben sieht leider ein wenig anders aus, damit wurde die Schwiegermutter zur Gefahr erkoren. Der Höhepunkt war, dass sie zu mir meinte: Du hast deine Schwiegermutter eh viel lieber als mich. 

Ich habe ihr gesagt, dass sie damit klar kommen muss und es kindisch ist. Seine Familie gehört zu ihm wie sie als meine Mama zu mir. Damit muss sie klarkommen lernen und gut ist's.

Beide Seiten waren am Ende zu stur, um irgendwo nachzugeben. Am Anfang waren meine Eltern daneben, haben dann später eine Annäherung versucht. Die wurde von seinen Eltern dann abgeblockt, weitere Kontaktaufnahmen gab es halt dann einfach nicht mehr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2017 um 8:15

Hallo zusammen, 

danke für die Antworten. 

Meine mutter selbst hat keine guten Erfahrungen mit ihren Schwiegereltern gemacht und schon seit Jahren keinen Kontakt. 

Der streit zwischen meinen und seinen Eltern ging primär darum dass meine Mutter nicht mit deren Einstellung zum Thema Erziehung und Kommunikation klarkommt. 
Teilweise haben seine Eltern versucht zu entscheiden wann ich wohin mit denen gehen soll ohne mich zu fragen und das hat meiner Mutter gar nicht gepasst weil sie der Meinung ist meine Eltern hätten selbst nie bestimmt was ich zu tun habe und das dürfen andere dann auch nicht. Da hat meiner Mutter ja auch recht. Ich habe aber selbst dementsprechend meine Distanz bewahrt und das haben die dann schon kapiert. Nur dass ein paar Fehler der Seite nicht dazu führen sollte dass ich die Eltern nie wieder sehe ist nicht meine Meinung. 

Sie malt sich Szenarien ohne Ende aus dass ich am Ende das Dienstmädchen meiner Schwiegereltern werde, obwohl sie selber wissen müsste dass ich stark genug bin im worst case auch meinen Mund aufzumachen. 

Sie verlangt auch mit meinen freund zu reden und ihm zu erklären wie schlecht seine Eltern sind und dann möchte sie seine Reaktion abwarten und dementsprechend meinen Freund einschätzen. Nur wer macht denn seine Eltern vor anderen schlecht? Ich denke niemand? Und das habe ich versucht meiner Mutter zu erklären aber das versteht sie nicht.
mein Freund sagt er möchte nicht mehr über das Thema reden. Er möchte weiterhin zu meinen Eltern und ich zu seinen weil der Streit zwischen unseren Eltern nichts mit uns zu tun hat. 

Ja ich habe einen vater und er sieht das nicht so streng hält sich jedoch zurück weil er meiner Mutter „nicht in den Rücken fallen“ möchte. 
Meine jüngere Schwester hat totale Angst dass unsere Familie kaputt geht und übt nun Druck aus und meint ich solle mich meiner Mutter fügen. 

Seine Eltern sehe ich nur an Feiertagen. 
Ich bin echt ratlos und mir teilweise immer wieder unsicher ob es richtig ist trotz dem Druck meiner Familienmitglieder seine Eltern zu treffen und habe schreckliche Angst dass dadurch der Kontakt zu meiner Familie abbricht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Locken in der Pubertät bekommen?
Von: fee3131
neu
20. Dezember 2017 um 17:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen