Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Probleme mit meinem Mann

Probleme mit meinem Mann

15. März 2011 um 18:45

Hallo wertes goFeminin-Forum,

ich habe ein großes Problem, bei dessen Lösung ihr mir vielleicht helfen könnt (zumindest hoffe ich das aus meinem innersten Herzen).
Ich lebe seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen, wir haben seit 5 Jahren 2 Kinder, auf die ich sehr stolz bin. Für seine 5 Jahre kann mein Lauritz schon sehr sehr gut malen und auch schon ein paar Wörter ohne Fehler schreiben. Er ist mein ganzer Stolz. Aber auch meine Tochter wird von mir sehr geliebt, auch wenn sie meinen alten Puppen den Kopf abgerissen hat .
Nun zu meinem Problem, ich führte ein Leben in Einklang und Harmonie mit meinem Paul, bis er seinen Job als Elektriker verloren hat. Seitdem hat er sich seine Haare nichtmehr geschnitten und sieht aus wie ein Wischmob und viel schlimmer, er trinkt sehr viel. Teilweise vor meinem Lauritz, was soll nur aus ihm so werden?
Wenn Paul getrunken hat, dann ist er immer sehr.. anzüglich. Unser gemeinsamer Nachname ist "Blasen". Bei unserer Hochzeit hatte ich nichts gegen den Namen einzuwenden, da es bei uns Brauch ist, dass die Frau den Namen des Mannes annimmt. Wenn er also abends angesäuselt ins Bett kriecht, denkt er garnicht ans Schlafen - nein im Gegenteil. Er reißt mich rüde mit Sprüchen wie "Jetzt zeig mal, wieso du meinen Namen angenommen hast" aus dem Schlaf und weißt mich auf meine ehelichen Pflichten hin.
Dabei bin ich von der vielen Arbeit mit den Kindern und mit dem Haushalt schon ausgelastet genug. Er bewegt sich ja nur, um sich ein neues Bier zu holen, aber auch das nur, wenn ich gerade auf der Toilette bin. Außerdem schmeckt sein Ejakulat nach abgestandenen Bier, kann man da irgendwas gegen tun? Er mag es so gerne, wenn ich es "genüßlich aufschlürfe", wie er es nennt.

Ich will ihn nicht verlassen, da ich ihn immernoch innig liebe, aber WAS soll ich tun?

Mehr lesen

16. März 2011 um 9:16

Hallo agathe,
hört sich an, als hättest du momentan 3 Kinder zu Hause.
Als alleinerziehende Mama kommst du also erst einmal ganz gut zurecht - prima zu wissen für den Plan B!

Aber mal im Ernst: Du solltest ihn in einem nüchternen Moment (den es hoffentlich noch gibt) daran erinnern, dass er ein Vorbild ist und sich deshalb nicht weiter aufgeben kann.
Zusätzlich musst du unbedingt konsequent auf das Trinken reagieren. Das bedeutet, dass du ihm selbstverständlich KEIN Bier holst und ihn nicht anders bedienst! Sonst ist für ihn die Welt ja in Ordnung.
Außerdem sagst du ihm klar, dass du deine "ehelichen Pflichten" sehr gerne erfüllst, aber ausschließlich in nüchternem Zustand. Wenn du das durchhälst, dann ist es rein seine Entscheidung, wie das Eheleben weitergeht.

Sollte es trotzdem schlimmer werden oder er will dich zu etwas zwingen, musst du bereit sein, ihn wenigstens zeitweise aus der Wohnung zu werfen! Sonst merk er es nicht.

Aber probiere es erst einmal mit Konsequenz. Wäre interessant zu hören, wie es funktioniert...

viel Erfolg, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 16:46

Probleme mit meinem Mann
Hallo Agathe
für mich hört sich das an als würde sich dein Mann so zu sagen entmannt und weniger wert fühlen, seit er seinen Job nicht mehr hat und als würde er versuchen, diesen Zustand mit typisch männlichemBenehmen zu kompensieren. Ein echter Kerlmuss ja schliesslich keine Zeit auf zu viel Pflege verwenden und seiner Frau schon zeigen, wos lang geht. Damit fühlt er sich wie ein Mann. Natürlich sollte das absolut nicht dein Problem sein, aber ich denke auch nicht, dass es hilft, wenn du ihn bisher ein bisschen umsorgt hast, ihn auf totalen Entzug zu setzen. Da wird er vielleicht nur stur,wenn er denkt, du willst ihn erziehen! Aber reden sollte der Schlüssel sein. Sag ihm, dass du sein Trinken unangenehm findest und dass sein Zeugekelhaft schmeckt (meistens sind Kerle da schon sensibel, wenns seine Schuld is, wird er vielleicht eh was dran ändern wollen!) und natürlich auch, dass es absolut keine Art ist, die er seinem Kind vorleben sollte. Sag ihm, dass dir sein Respekt wichtig ist! Mach ihm klar, dass ihr zusammen als Team viel mehr schaffen könnt!

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2015 um 22:46

Hallo
Hallo ich habe ne Frage. Meinem Mann ist letztes mal was seltsames passiert. Er spielte mit unserer 5
tochter (5Jahre). Also mit kitzeln rum toben und kuscheln und als sie auf seinem Schoß saß hat er einen Steifen bekommen. Ich hab Ihn gleich ganz komisch angeschaut aber er sagte da kann er nix dafür das ist einfach passiert. Was soll ich jetzt machen ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe ich will ein mädchen werden
Von: kwame_12927116
neu
1. Februar 2015 um 16:48
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram