Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie / Probleme mit den Klassenkameraden

Probleme mit den Klassenkameraden

30. April 2015 um 13:22 Letzte Antwort: 6. Mai 2015 um 4:06

Hallo
Ich besuche ein berufskolleg 1. Jahrgang.
Meine klasse besteht aus etwa 20 Schülern
Am Anfang des Jahres War noch alles gut. Doch dann fing es an dass ich öfters krank War und auch mal nicht so fit in die schule kam da ich nichts verpassen wollte. Ich bin selbst eine nicht so selbstsichere Person doch trotzdem versuche ich auf andere zuzugehen. Doch sie scheinen mich nicht leiden zu können meine Mitschüler. Zum Beispiel heute waren 2 Fenster auf mir War kalt und es zog also bat ich den lehrer das Fenster zu machen zu dürfen da sagten meine Mitschüler es sei doch warm und ich brauch nur Aufmerksamkeit.
Meine Freundin die ich in der klasse habe scheint sich für mich auch nicht wirklich zu interessieren. Meidet mich wo es geht. Grüßt nie schreibt oder spricht mich nie an. Alles kommt nur von meiner Seite seit Dienstag rede ich nicht mehr mit ihr doch von ihr kommt auch nichts.
In der schule Sitz ich immer alleine und setze ich mich neben jemand sitzt er sich meistens weg.
Ich weiß nicht was ich tun soll und wie ich mich gegenüber ihnen verhalten soll
Soll ich auf sie zugehen obwohl sie nichts mit mir zu tun haben wollen oder soll ich den Kontakt auf das nötige begrenzten
Danke im voraus für die antworten Bitte nur hilfreiche und Entschuldigung für die Rechtschreibung
Ach ich bin halt auch ein sehr Gläubiger Mensch messianischer jude aber ich tue auch nicht mein glauben anderen aufdringen. Lg

Mehr lesen

2. Mai 2015 um 22:21

Rückmeldung von der klasse
Eine aus meiner klasse hat mir geschrieben dass niemand etwas von mir wissen will und ich ihnen gerade egal bin. Sie sind froh wenn ich sie in Ruhe lasse und nicht anspreche. Und damit wurde sie die ganze Klasse vertreten

Gefällt mir
3. Mai 2015 um 4:35

Huhu
das Verhalten deiner Klassenkameraden ist schon ziemlich doof. Aber wahrscheinlich wirst du da nichts ändern können. Solange du nur ignoriert und nicht gemobbt wirst, geht es ja noch. Ich würde dieses Mädel nicht als meine Freundin bezeichnen - an deiner Stelle.
Konzentrier dich in der Schule aufs lernen, pass schön auf und wenn niemand mit dir was machen will, mach deine Hausaufgaben gleich in den Pausen, dann hast du mehr Freizeit.

Ich hoffe du hast richtige Freunde!? Oder hast du sonst auch Probleme Freunde zu finden?


Klär mich mal auf: Messianische Jüdin: In wie weit unterscheidest du dich von den Christen?

Merkt man dir an, dass du sehr gläubig bist? Woran? Warum glaubst du, das könnte ein Problem sein?

Gefällt mir
5. Mai 2015 um 22:50

Wenn Du nicht weißt,
WARUM es so ist, wie es ist, solltest Du Deine Mitschüler fragen, WARUM sie Dich nicht akzeptieren, sonst wirst Du es nie erfahren!

Gefällt mir
6. Mai 2015 um 4:06

Anderer Meinung
Ich finde deine Meinung etwas sehr überspitzt.
Mobbing ist es das wohl eher nicht. Soziale Ausgrenzung ist zwar ein Bestandteil von Mobbing, aber als einziges Verhalten zu wenig, um davon zu sprechen. Jeder Mensch hat das Recht einen anderen nicht zu mögen, den Wunsch zu äußern, von der Person nicht angesprochen zu werden und sich auch gegebenenfalls weg zu gehen und zu setzen, wenn die andere Person einem zu nahe kommt.
Dadurch dass eine Gruppe der gleichen Meinung ist, ändert sich daran nichts.

Schikanieren, verbal oder körperlich attackieren usw. - das dürfen sie nicht, auch dürfen sie sie nicht bei Gruppenarbeiten behindern.

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook