Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Probleme mit dem kind meines freundes

Probleme mit dem kind meines freundes

25. Januar 2015 um 13:20

Hallo, ich hab mich jetzt mal dazu entschlossen mein derzeitiges Problem hier im Forum zu erzählen, weil mir die Meinungen und Sichtweisen von anderen Menschen vielleicht helfen können besser mit der Situation umgehen zu können. Ich bin zwar erst seit 3 monaten mit meinem Freund zusammen aber ich liebe ihn wirklich sehr und würde dieses Problem mit seinem Sohn gerne irgendwie in den Griff bekommen bevor es zu einer Trennung kommt. Ich komme einfach nicht mit seinem 2 1/2-jährigen Sohn zurecht, ich bemühe mich ja aber er ignoriert mich fast die ganze Zeit. Das frustriert mich dann natürlich und mit der Zeit hab ich deshalb irgendwie eine Abneigung gegen ihn entwickelt. Der Kleine bemerkt das bestimmt auch und das macht die Situation natürlich noch schwieriger. Dieses Wochenende war er jetzt wieder bei uns und mein Freund hatte von Freitag auf Samstag noch eine Nachtschicht. ich dachte ja mir ja das schaffst du schon er schläft ja normalerweise durch. Naja kam dann natürlich anders als gedacht und er musste sich 3 mal in der Nacht übergeben. Ich hab mich dann um ihn gekümmert hab ihn umgezogen und so weiter. Als ich am nächsten Tag die Trinkflasche die uns seine Mutter betreits befüllt mitgegeben hat abspülen wollte ist mir gleich ein gäriger Geruch in die Nase gestiegen bei genaueren hinsehen sah ich dann das die Flasche total verdreckt war. Deshalb hatte er bestimmt auch die ganze Nacht kotzen müssen. Die exfrau meines Freundes geht nicht arbeiten und bringt es nicht mal auf die Reihe die Trinkflasche ihres Kindes einmal am Tag auszuspülen? wie kann sowas den passieren? Nun kommen wir zu einem weiteren Problem, ich finde die Exfrau meines Freundes einfach asozial und hab das Gefühl das sie sich nicht richtig um den Kleinen kümmert. Der Sohn meines Freundes spricht kaum und wenn dann sehr undeutlich. Außerdem braucht er noch rund um die Uhr Windeln. Da ich selber keine Kinder habe und eigentlich nicht weiß auf welchem Stand ein Kind in diesem Alter sein sollte hab ich mich in meinem Bekanntenkreis einfach mal umgehört und mir is aufgefallen das der Kleine bei weitem noch nicht so weit ist wie er vllt sein sollte. Hinzu kommt das ich es auch nicht richtig finde wie mein Freund mit seinem Kind umgeht. ich find ihn ziemlich unerzogen und er sagt ständig zu allem nein. Sind Kinder in dem Alter wirklich so anstrengend? Oder hab ich einfach keine Geduld mit ihm weil er einfach nicht mein Kind ist? Die zwei sind fast das ganze Wochenende auf der Couch gelegen haben Süßigkeiten gegessen und Fernseh gesehen und ich saß daneben wie das dritte Rad am Wagen. Ich wollt ihm dann einmal nen Apfel anbieten den er dann natürlich brüllend abgelehnt hat. Ernähren sich Kinder in dem Alter nur von gezuckerten Kellgogs und Kinderpinguin? Der Kleine schläft auch bei uns im Bett was mir überhaupt nicht passt weil ich mit einem fremden Kind nicht im Bett schlafen will. Mir tut der Kleine manchmal richtig leid weil er kann ja nichts dafür das er so eine Mutter hat. Ich würde auch gern meine Abneigung ihm gegenüber in den Griff bekommen wenn ich nur wüsste wie.

Mehr lesen

26. Januar 2015 um 7:07

Ernährung
Mein Freund sieht das leider mit der Ernährung ein wenig anders wie ich. Er sagt er habe in dem Alter z.b. auch immer Kellogs zum Frühstück gegessen. Was bietest du den deinen Kindern zum Frühstück an? Außerdem denkt er der kleine kennt es nicht anders von seiner Mutter. Leider weiß ich nicht wie die mutter über uns spricht, aber die zwei haben ein sehr schlechtes Verhältnis zueinander. Der Kleine liebt seinen Vater aber trotzdem abgöttisch und spricht nie von seiner Mama wenn er bei uns ist. Wenn er merkt dass seine Mutter mit meinem Freund telefoniert dann zieht er sich auch immer gleich seine Schuhe an und will von seinem papa abgeholt werden. Auch wenn er von seinem dad abgeholt wird und seine Mutter sich mit einem Küsschen verabschieden will dreht sich der Kleine weg und sagt "Nein". ist das den normal? ich hab angst das der kleine mich nie akzeptieren wird weil er ja merkt das ich ständig angespannt bin wenn er da ist und auch ständig an meinen freund rummeckere weil es mich einfach aufregt wie er ihm alles durchgehen lässt. wie kann ich den das Herz von dem kleinen irgendwie gewinnen damit wir ein entspannteres Verhältnis haben? kann ich mich den überhaupt dran gewöhnen das diese Kind so anstregend ist? ich wollte eigentlich schon mal sehr gern eigene Kinder haben aber wenn ich diesen Stress so sehe bin ich mir nicht sicher ob ich überhaupt die Geduld dazu hätte?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Sie ist religiös, ich bin pervers... Das Ende?
Von: vykar
neu
25. Januar 2015 um 20:54
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen