Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Probleme in der Partnerschaft

Letzte Nachricht: 9. November 2012 um 21:03
L
love_12631555
07.11.12 um 10:00

Hallo,

es wäre schön, wenn sich Leute melden würde, denen es ähnlich geht. Und ich bin offen für jegliche Beiträge und Nachrichten. Vllt habt ihr Tipps oder habt ähnliches erlebt.

Ich wurde mit 16 Jahren vergewaltigt. Ich war hilflos und stand unter Alkoholeinfluss. Noch dazu war die Vergewaltigung meine erste sexuelle Erfahrung. Das hat einiges an Problemen die letzten 12 Jahre mit sich gebracht und bedingt. Ich habe damals keinem davon erzählt. Bis vor einigen Wochen nicht. Ich hatte das Geschehene vor mir selbst verschlossen und verleugnet. Das führte dazu, dass ich mich in einigen Bereichen falsch Männern gegenüber verhalten habe. Als ich solo war, hatte ich mich zu leichtfertig angeboten und mir gings nicht wirklich gut damit. Durch die Grenzüberschreitung damals, wusste und kannte ich meine eigenen Grenzen nicht. Ich wusste nicht mehr, was korrekt ist und was nicht. Bei mir selbst nicht. Bei anderen schon und konnte da auch klar einordnen was ok ist und was nicht in Ordnung ist (auch z.b. von meinem Partner).

Nun kam es dazu, dass ich 2 "Bekannten" zu sehr die Tür zu mir öffnete obwohl ich in einer Beziehung war. Ich habe mir deren Probleme angehört...mich mit ihnen unterhalten. Nicht immer auf korrekte Weise. Ich habe beiden die Chance gegeben, etwas gegen mich in der Hand zu haben, da ich mit einem Mann zusammen war in der Zeit. Ich habe mich falsch unterhalten, auch falsch kommuniziert, was diesen Männern die Tür aufmachte, sich Hoffnungen zu machen mehr von mir zu bekommen als nur Konversation.
Und ich begab mich in die Situation, dass sie die Möglichkeit hatten, körperlich an mich ran zu kommen. Es waren nur Treffen...jedoch zählte ein Nein von meiner Seite da für diese Männer nicht mehr. Und es kam wieder zu Vergewaltigungen. Es wurde mir von den Tätern eingeredet, dass das ja alles von meiner Seite auch ausging und sie keine Schuld hätten. Jedoch habe ich gesgat, dass ich keinen sexuellen Kontakt möchte. Über dieses Nein haben sie sich hinweggesetzt. Ich spaltete mich von meinem Körper ab und war wieder so hilflos wie damals mit 16 Jahren.

Mein Partner hat damit natürlich die größten Probleme mir nun zu glauben, dass ich vergewaltigt wurde und das nicht wollte. Da ich mich wie gesagt unangemessen den Männern gegenüber verhalten hatte schriftlich und er genau nur eben diese schriftlichen Beweise sieht. Ich hatte die Schuld wie immer nicht bei den Männern gesehen...die mir das angetan haben..und auch nicht die Schuld dafür dass sie mir das angetan haben. Die Schuld trug wieder ich selbst (so dachte ich für mich). Und habe mich auch nach der Tat normal verhalten und lieb und nett den Nachrichten per Email und was weiß ich geantwortet.
Für mich war ich die Schuldige..weil ich mich so lieb ihnen gegenüber per Textform verhalten hatte, hatte ich ja selbst Schuld, dass sie annehmen konnten, ich wollte Sex. Aber Schuld bin ich definitiv daran nicht, wenn sie sich nehmen was ich nicht wollte und auch so gesagt habe.

Ich bin in therapeutischer Behandlung..sowie auch mein Partner. Mein Partner hat Probleme damit, auseinander zu halten was wahr ist. Ist das wahr, was ich ihm sage..oder stimmt was er gelesen hat an netten Worten und das was ihm diese Männer dann eintrichtern wollten.

Es wäre schön, wenn ich von euch zu diesem Thema zu lesen bekomme.

LG
NeuesLeben

Mehr lesen

A
annie_12742571
08.11.12 um 1:16

Hallo neues leben
Dich betrifft keine Schuld .Ich finde es sehr gut ,dass Du in Therapie bist .Es ist sehr wichtig ,die Vergewaltigungen zu verarbeiten .Was hatten die Männer denn in die Hand ,es gibt ihnen trotzdem nicht das Recht über dein Körper oder über dich zu bestimmen .Es ist egal ,was es ist .Nur Du entscheidest was Du gerne möchtest und was Du nicht gerne möchtest .Ich finde es trotzdem sehr trauig von deinem Freund ,dass er Dir kein Glauben schenkt .In einer Beziehung sollte man sich Alles erzählen und vertrauen können .Es scheint mir aber nicht der Fall zu sein !!Lg Sandy

Gefällt mir

C
coos_12552210
08.11.12 um 1:41

Hallo NeuesLeben
bei mir war es zwar bisschen anders, aber die Auswirkungen sind die gleichen. Ich weiss genau, wovon Du sprichst und ich kann der Sandy nur Recht geben. Dich trifft keine Schuld.
Was macht ihr denn so in der Therapie? LG Michael

Gefällt mir

L
love_12631555
08.11.12 um 8:33
In Antwort auf annie_12742571

Hallo neues leben
Dich betrifft keine Schuld .Ich finde es sehr gut ,dass Du in Therapie bist .Es ist sehr wichtig ,die Vergewaltigungen zu verarbeiten .Was hatten die Männer denn in die Hand ,es gibt ihnen trotzdem nicht das Recht über dein Körper oder über dich zu bestimmen .Es ist egal ,was es ist .Nur Du entscheidest was Du gerne möchtest und was Du nicht gerne möchtest .Ich finde es trotzdem sehr trauig von deinem Freund ,dass er Dir kein Glauben schenkt .In einer Beziehung sollte man sich Alles erzählen und vertrauen können .Es scheint mir aber nicht der Fall zu sein !!Lg Sandy

Hallo Sandy,
Mein Freund hat mir gezeigt, dass er dennoch trotzdem hinter mir steht so gut er kann. Und ich fnde das ist schonmal ne Leistung. Dass er mir keinen Glauben schenken kann liegt daran, dass er nur die Nachrichten gesehen hat, die geflossen sind. Und das sieht alles nach Flirterei und Affäre aus. Es war jedoch keine Affäre, sondern ich wurde von dem einen Mann unter Druck gesetzt, dass ich mitzuspielen hätte, da er sonst meine Beziehung ruiniert und kaputt macht oder mir das Leben zur Hölle machen würde. Diese Dinge liefen immer telefonisch ab, so dass ich natürlich keine Beweise mehr dafür habe.

Und das Vertrauen meines Partners ist angeknackst, da ich eben genau zu diesem Mann gefahren bin um eine alte Sache auszudiskutieren und ihm die Möglichkeit zur Aussprache zu geben. Meinem Freund jedoch erzählte ich nichts davon. Bei der Aussprache jedoch sagte ich, dass ich nicht wegen Körperlichen Dingen hier sei, sondern nur um der Aussprache willen. Tja....das ging wohl rechts beim Ohr bei dem rein und links wieder raus. Er hat sich an mir vergangen.

LG
NeuesLeben2012

Gefällt mir

Anzeige
L
love_12631555
08.11.12 um 8:36
In Antwort auf coos_12552210

Hallo NeuesLeben
bei mir war es zwar bisschen anders, aber die Auswirkungen sind die gleichen. Ich weiss genau, wovon Du sprichst und ich kann der Sandy nur Recht geben. Dich trifft keine Schuld.
Was macht ihr denn so in der Therapie? LG Michael

Hallo Michael,
bist du denn mit deiner Partnerin auch in Therapie oder warum fragst du was wir in der Therapie machen? Ich denke dass eine Therapie auf jeden einzelnen sowie auf jedes Paar einzeln individuell sowieso von den Therapeuten abgestimmt wird.

LG
NeuesLeben

Gefällt mir

C
coos_12552210
08.11.12 um 8:40
In Antwort auf love_12631555

Hallo Michael,
bist du denn mit deiner Partnerin auch in Therapie oder warum fragst du was wir in der Therapie machen? Ich denke dass eine Therapie auf jeden einzelnen sowie auf jedes Paar einzeln individuell sowieso von den Therapeuten abgestimmt wird.

LG
NeuesLeben

Ja
ich bin auch in Therapie, aber nicht bei einem Psychologen. Deshalb habe ich gefragt.
LG Michael

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
love_12631555
08.11.12 um 9:07
In Antwort auf coos_12552210

Ja
ich bin auch in Therapie, aber nicht bei einem Psychologen. Deshalb habe ich gefragt.
LG Michael

Hallo,
welche Form der Therapie man wählt ist jedem selbst überlassen und die eigene Entscheidung. Wenn man das Gefühl hat, es ist für einen selbst das richtige, dann mach das wo du denkst es passt für dich.
Tut mir leid wenn ich so direkt bin (das habe ich mittlerweile gelernt dass das besser ist für mich), aber ich werde dir nicht weiter antworten. Ein Mann ist für mich persönlich der falsche Ansprechpartner oder Kommunikationspartner in meiner Geschichte.Nimm mir das nicht übel und fühle dich persönlich nicht angegriffen dadurch. Sorry nochmal und viel Glück bei deiner Therapie.

LG
NeuesLeben

Gefällt mir

Anzeige
A
annie_12742571
08.11.12 um 22:16

Hallo neues leben
Ich finde es sehr lieb von deinem Partner ,er steht voll und ganz hinter Dir .Ich kann es verstehen ,er ist sehr verletzt und enttäuscht deswegen .Gebe ihm die Zeit bis er wieder das Vertrauen aufgebaut hat .Es wird zwar eine Weile dauern ,aber ich denke schon ,dass er dir bald wieder das Vertrauen schenkt .Er zeigt Dir ja schon ,dass er Dir glaubt und er hinter Dir steht .Wenn er Dir gar nicht vertauen würde ,hätte er Dir nicht geglaubt und hätte sofort die Beziehung beendet . .Lg Sandy

Gefällt mir

L
love_12631555
09.11.12 um 10:23
In Antwort auf annie_12742571

Hallo neues leben
Ich finde es sehr lieb von deinem Partner ,er steht voll und ganz hinter Dir .Ich kann es verstehen ,er ist sehr verletzt und enttäuscht deswegen .Gebe ihm die Zeit bis er wieder das Vertrauen aufgebaut hat .Es wird zwar eine Weile dauern ,aber ich denke schon ,dass er dir bald wieder das Vertrauen schenkt .Er zeigt Dir ja schon ,dass er Dir glaubt und er hinter Dir steht .Wenn er Dir gar nicht vertauen würde ,hätte er Dir nicht geglaubt und hätte sofort die Beziehung beendet . .Lg Sandy

Hallo Sandy,
ja da hast du schon irgendwie recht. Wenn er mir überhaupt nicht glauben würde, wäre er schon lange nicht mehr da. Ich denke, irgendwo glaubt er mir und möchte mir glauben. Er sieht ja auch wie es mir geht und wie ich durch den Wind bin wenn ich nachts wieder Alpträume hatte und davon geträumt hab. Sein Kopf sagt ihm halt ständig "das kann doch so gar nicht passieren. und das kann so doch normalerweise gar nicht laufen". und das arbeitet dagegen. aber mal sehen. noch haben wir nicht aufgegeben. Ich kann und werde ihm diese Zeit geben, da er mir wirklich alles bedeutet.

LG
NeuesLeben

Gefällt mir

Anzeige
A
annie_12742571
09.11.12 um 21:03

Hallo neues leben
Ich kann es verstehen ,er liebt dich sehr und Du bist ihm sehr wichtig .Er bekommt mit ,wie du leidest und weiß einfach nicht wie er dir helfen kann .Vielleicht macht er sich auch Vorwürfe weil er dich nicht beschützen konnte .Ich finde es aber gut ,ihr kämpft !!Es ist sehr wichtig ,viel zu reden .Es ist manchmal einfacher es nicht zu glauben als es wahr haben zu wollen und dann noch damit fertig zu werden .Für Euch Beiden ist es sehr schwerer Weg ,bin aber davon überzeugt ,ihr werdet es schaffen .Ich drücke Euch beide Daumen . .Lg Sandy

Gefällt mir

Anzeige