Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Probleme endlich behandeln? Würd gerne weg..leider lang

Probleme endlich behandeln? Würd gerne weg..leider lang

23. April 2016 um 12:21

Hallo ,

ich weiß immer nie wo ich anfangen soll... und möchte am anfang nicht all zu viel preis geben...alled andere kann immer noch geklärt werden (keine lust auf zu lange texte, obwohl der wohl sicher lang wird.....EDIT: und wie lang er wird)sorry

ich zähle alle meine probleme einfach mal auf:

-SELBSTLIEBE
bzw. SOZIALE ÄNGSE --- ich habe kein selbstbewusstsein, kein selbstvertrauen
ich vergleiche mich gern mit anderen, welches mich schwächer macht...ich hab auch das gefühl ich kann nichts und werde nie was können... zumindest nicht den richtigen job finden.... ich kann mich vor anderen nicht öffnen... trau mich kaum was... hasse es zu telefonieren oder mit jemand fremdes zu reden.... ich bin eher der außenseiter typ...ich habe in gruppen das gefühl nicht dazu zugehören... wenn ich was sage hört mich keiner, obwohl ich das gefühl habe zu schreien....als wäre ich unsichtbar....kaum einer mag mich....alle sagen ich wirke arrogant weil ich so zurückhaltend bin...es ist eine strafe ein introvertierter mensch zu sein!...hatte auch oft gedanken beim autofahren wie es wäre wenn ich einfach einen unfall mit absicht baue.... ich stehe mir einfach selbst im weg...das ist mein größtes problem, aber ich habe noch paar andere probleme....

-"FREUNDE --- vor 1-2 jahren fing es an das mein alter freundeskreis mich als depressiv abstempelte, nur weil ich öfters mal gereizt war und immer reden wollte... (ich war immer nur gereizt weil ich die leute nie verstanden habe...alle taten so als wäre nichts und ich wollte probleme aus der welt schaffen und somit reden... am ende war es denen zu mühselig und meinten ich hätte depressionen ... dies geschieht nebenbei...per whatsapp, so nach dem motto: "achja, wir alle denken du hast despressionen..." einer fragte alle....alle die mich kaum kannten... aber nicht die menschen die mich super kennen (meinen partner und schwester) und redeten vorher nicht mit mir... dieses gab mir einen riesen knack...die kamen nie klar das ich endlich mal auf wen zugegangen bin...reden wollte, was micht stört...meinen mund aufgemacht habe...all das wollten sie doch jahrelang von mir... doch das war wieder verkehrt.... ich habe die welt nicht mehr verstanden, ich habe mich nicht mehr verstanden...deswegen kann ich Freunde nur noch mit gänsefüßchen unterstreichen.......weil ich nicht mehr weiß wie es ist freunde zu haben und ich zu sehr verletzt wurde....

-"EX"Frau meines Bruders -- jahrelang hatte ich immer probleme mit ihr...wegen den ganzen streitereien und ihren lügen, habe ich immer gedacht, ich würde 2 leben leben...
sie hat gelogen, ich würde sie ständig mit anrufen terrorisieren, obwohl ich den beweis hatte, das sie mich immer angerufen hat. sie berichtete es meinen bruder und er glaubte nur ihr...obwohl ich beweise hatte und sie nicht... er hat sich aus unseren streitereien immer rausgehalten... ich habe oft mit ihr aussprachtermine gemacht, habe ihr briefe geschrieben, immer wieder versöhnt, aber sie fing immer wieder an...alles von mir in den falschen hals zu bekommen und rumzulügen.... sie stellte mich als böse vor allen anderen dar... sie drehte es immer um... so wie ihr es gerade passte...egal was ich tat, es war falsch, dabei wollte ich nur mit ihr klarkommen..sie hatte auch mal ein fakeprofil erstellt, in meine eigene gruppe bei facebook eingeschlichen...welche privat ist , wo man über seine eigenen probleme redet..und da sah sie wie ich über sie schrieb...was alles immer so passierte und stellte es immer so dar als würde alles scheiße(sorry) sein was ich mache...aber alles was sie tut it ok......
..naja jetzt ist sie in scheidung mit meinem bruder und macht immer noch ärger...zwar nicht mit mir...aber anstatt mal endlich erwachsen zu werden und alles zu vergessen, einfach mal nett mit anderen umzugehen, nein sie macht es allen schwer und lügt noch immer rum und ändert sich kein stück...ich bin froh mit ihr keinen kontakt mehr zu haben , aber es ist immer noch sehr belastend was man immer so zu hören bekommt....wie sie mit ihrer tochter umgeht...am liebsten würde ich alles dafür tun das sie ihre tochter loswird. und ein besseres leben hat bei meinem bruder(ihrem vater) aber es ist nicht mein bier.....

-ALKOHOL --- manchmal komme ich ohne alkohol nicht aus und muss in bestimmten situationen trinken... einfach das ich alles besser ertragen kann ____wenn man bei wem eingeladen ist, kurz vor bewerbungsgesprächen, das möchte ich nicht mehr...ich habe angst das ich bald mehr alkohol brauche...um klarzukommen (wegen sowas war mein vater mal in einer klinik -eigentlich eher wegen tabletten, wo er angst hatte süchtig zu werden- aber es ging auch im alkohol und um sorgen---er hatte angst)

-TODESGEDANKEN --- nein ich will mir nichts antun...ich habe wieder probleme nachts beim einschlafen...ich denke kurz an etwas (das geht immer sehr schnell die gedankenkette...!!) und dann denke ich an den tot, bald ist das alles nicht mehr...wie ist es so? dann bekomme ich ein beklemmendes gefühl und stehe kurz vor einer panikattacke
Ich kann auch den Tot meiner geliebten ersten katze nicht akzeptieren (seit 3 jahren tot..scheiße...gestern war ihr todestag.... in letzter zeit geht es mir nicht gut...ich denke an sie....ich gebe mir die schuld dafür...ich hätte sie nach dem umzug nicht so schnell rauslassen dürfen... aber sie wollte ja..... sie fehlt mir so...ich komm damit nicht klar..ich rede mir oft ein das es mich nicht traurig macht, aber innerlich ist ein teil in mir gestorben...ich habe lange richtig krass gertrauert um sie... konnte nicht zu einer familienfeier, einer hat es überhaupt nicht verstanden....sie war was besonderes...sie war meine seelenstütze...es war einfach eine besondere beziehung...es fühlte sich anders an....sie war mein ein und alles.....

ja...

hinzu kommt das ich arbeitslos bin und das gefühl habe nichts zu können...nichts mehr zu finden...
ich habe angst was anzufangen und schiebe lieber alles vor mir hin....ich möchte was ändern...aber nicht nur mit einem psychodoc reden...ich will raus hier.... eine kur machen oder sowas.... ich rutsche sonst immer weiter in ein loch......ich habe angst...

es ist leider doch länger geworden..aber ich habe gemerkt , einfach nur stichworte hinzuschreiben oder es so kurz wie möglich zu schreiben...ging nicht anders.....

hoffe es geht wem irgendwo ähnlich und kann mir sagen ob ich wirklich mal mit meinem arzt reden sollte wegen einer kur oder sowas..............

grüße
ivy

Mehr lesen

23. April 2016 um 12:25

Muss noch was hinzufügen
ich muss leider noch was hinzufügen...ich fühle mich auch bei gesprächen komisch... ich habe das gefühl ich achte auf zu viel...ich schaue komisch oder ich bekomme einfach nur ein kopfzittern... ich rede anders...meine stimme ist ätzend tief...ich verhaspel mich andauern..frage mich was andere denken.... ich fühle mich einfach unwohl
bei konfrontationen bekomme ich richtiges herzrasen...und habe das gefühl ohnmächtig zu werden


das war noch wichtg zu erwähnen..... wegen soziale ängste
sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich fühle mich nicht wohl unter menschen..
Von: verona_12763008
neu
22. April 2016 um 23:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest