Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Problem Verdauung

Letzte Nachricht: 6. Januar 2006 um 12:57
A
an0N_1274241999z
10.11.03 um 13:43

hallo ich leide seit längere zeit unter verdauungsproblemen. mal verstopfung, mal fast durchfall, blähungen, bauchschmerzen, magenschmerzen. ich glaube das es psychisch bedinngt ist. vielleicht hat jemand ähnliche probleme oder kennt jemanden mit ähnliche probleben.
ich habe folgendes problem: ich habe hemmungen auf die toilette zu gehen. es ist mir peinlich, dass es jemand mitbekommen könnten. ich kann eifach nicht vor anderen leuten oder auf anderen orten (restaurants, bei freunden u.s.w.) auf die toilette. ich habe richtig angst davor. wenn ich weiss nächstes wocheende ist etwas geplant, dann habe ich schon stress. ja nichts mehr essen, dass noch den darm reizen könnte und wenn möglich noch fünfmal zu hause auf die toilette, damit an dem anderen ort nicht muss. ich bin völlig verzweifelt. ich plane mein leben nur noch nach dem klo. wenn ich eine komische verdauung habe gehe ich nicht weg. in den ferien oder sonst mal ein wocheende weg war ich schon lange nicht mehr, den ich weiss nicht wie ich mein problem bewältigen soll. ich habe das scho seit ich mich erinnern kann, doch es wird immer schlimmer. ich kann nicht unbeschwert etwas unternehmen, ich richte mich nur nach der toilette. kaum hab ich ein bisschen bauchschmerzen oder einfach ein ziehen, dann habe ich schon panik. ich habe auch schreckliche angst davor, dass ich krank werden könnte. also das ich eine magen darm grippe bekommen könnte. ich muss mir immer sagen es geht mir gut!!! das kann doch nicht sein. ich bin 22 und kann mein leben nicht richtig geniessen. ich habe es bereits mit kinesiologie, akupunktur, akupressur und hypnose versucht. kann mir vielleicht jemand weiterhelfen.
vielen dank

Mehr lesen

K
kayly_12566164
10.11.03 um 15:38

Oje
hallo sandy,
ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen, ich kann dir nur sagen das du nicht die einzige bist die dieses problem hat
ich richte mich auch nur noch danach, bekomme schon beim kleinsten rascheln im bauch panik und bleibe deshalb auch sehr oft zu hause!!! wenn ich abends weg gehen möche und war zuvor noch nicht auf der toilette, dann bleibe ich lieber zu hause...
sorry das ich dir keine guten ratschläge geben kann, denn die hätte ich selbst gerne...
ich sage mir auch immer mir geht es gut und blablabla wenn jemand in meinem umfeld magen darm grippe hat bilde ich mir ein das ich es auch bekomme und so...

wenn du dich nicht im forum darüber unterhalten möchtest kannst du mir auch gerne eine mail zukommen lassen...

[email protected]

liebste grüße kieselchen

1 -Gefällt mir

A
arlene_12860052
10.11.03 um 18:00

Huhu
Hm, ich hatte früher mal Probleme damit, also auch körperliche Symptome, dazu auch jeden Tag Magenschmerzen. Es ist schon sehr unangenehm, wenn die Verdauung nicht stimmt, sie beeinflusst das ganze Erleben und beeinträchtigt es.
Warst du deshalb schon mal beim Arzt, oder hast dich deshalb durchchecken lassen? Vielleicht fällt es dir leichter, wenn du Gewissheit hast. Ich denke inzwischen, wenn mein Magen komische Geräusche von sich gibt, dass das andere doch auch mal haben! Wie würdest du dich verhalten, wenn du jemanden kennen würdest, der solche Probleme hat? Ich glaube kaum, dass es auf negative Resonanz trifft!

Vielleicht sind diese Symptome aber auch ein Zeichen, dass etwas in deinem Leben nicht stimmt. Hast du die Probleme in bestimmten Situationen?

Aramisse

Gefällt mir

K
katana_12446301
10.11.03 um 18:06
In Antwort auf kayly_12566164

Oje
hallo sandy,
ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen, ich kann dir nur sagen das du nicht die einzige bist die dieses problem hat
ich richte mich auch nur noch danach, bekomme schon beim kleinsten rascheln im bauch panik und bleibe deshalb auch sehr oft zu hause!!! wenn ich abends weg gehen möche und war zuvor noch nicht auf der toilette, dann bleibe ich lieber zu hause...
sorry das ich dir keine guten ratschläge geben kann, denn die hätte ich selbst gerne...
ich sage mir auch immer mir geht es gut und blablabla wenn jemand in meinem umfeld magen darm grippe hat bilde ich mir ein das ich es auch bekomme und so...

wenn du dich nicht im forum darüber unterhalten möchtest kannst du mir auch gerne eine mail zukommen lassen...

[email protected]

liebste grüße kieselchen

Geht mir ähnlich
Wenn jemand neben mir auf der Toilette sitzt. Kann dann nicht mal "klein". Ich warte dann immer, bis der andere fertig ist, oder wenn er schon sitzt, gehe ich wieder raus. "Groß" geht garnicht. Ich verkneif es mir. Ist aber bestimmt nicht sehr gut für die Gesundheit.

Kann dir leider auch nicht helfen

LG
Penelopp

Gefällt mir

Anzeige
B
bahija_12531786
10.11.03 um 22:08

Was ist
das schlimmste, was dir in deiner vorstellung passieren könnte?

stell es dir g.e.n.a.u. in gedanken le(i)bhaftig vor.

glaubst du, dass dann alle mit dem finger auf dich zeigen würden und du spieß-ruten-laufen müsstest?

würdest du auf der stelle tot umfallen oder würdest du es "verdauen" können?

was wurde dir von kleinauf in deinem elternhaus und von anderen personen über alles, was mit ausscheidungen des unterleibes zu tun hat, vermittelt?

abgesehen davon, erzeugen auch bestimmte nahrungsmittel gase im darm - und dicke luft muss wieder aus, sonst gibts überdruck

aber, wie du selber merkst, je mehr du dich auf dieses thema bzw. organischen bereich f.i.x.i.e.r.s.t., desto mehr bindest du damit die geistige energie deiner aufmerksamkeit damit und fühlst dich zum platzen...

hilfreich könnte es für dich sein, wenn du dir in gedanken bildlich g.e.n.a.u. vorstellst, wie es wäre, wenn du dich absolut entspannt bzw. locker fühlen würdest und dich tagtäglich immer wieder aufs neue selber daran erinnerst, wie du dich dann mit dir selber fühlst

ORIENTIERE dich in gedanken vorbildlich an dem, was du wirklich g.e.n.a.u. willst - anstatt auf das gegenteil!

NUTZE deine phantasie für eine gute geistige als auch leibliche verdauung

Gefällt mir

A
an0N_1274241999z
11.11.03 um 15:12

Arzt
Ich war schon ein paarmal bei einem Arzt, aber alle Untersuchungen habe nichts ergeben. Ich denke auch nicht, dass es körperlich etwas ist sondern schon mehr psychisch. Ich habe keine Magen- oder Darmspiegelung unternommen, doch ich denke es ist gar nicht nötig. Das einzige was ich mir noch vorstellen kann ist, dass ich irgendeine Lebensmittelallergie habe. Weiss jemand wie man das rausfinden kann (Tests, Untersuchungen beim Arzt) Ich kann es mir eben nicht immer verkneifen wenn ich an fremden Orten auf die Toilette muss, da ich aus lauter Angst Durchfall kriege und somit ist es mir dann noch mehr peinlich. Ich versuche mir vorzustellen, was die Leute sagen würden. Sie würden sicher nicht mit dem Finger auf mich zeigen, trotzdem habe ich Probleme damit. Am schlimmsten ist es bei jemandem zu Hause. An fremden Orten denke ich, da sieht mich sowieso nie mehr jemand. Aber bei jemandem zu Hausen z. B. beim Freund (oje darf gar nicht daran denken).

Gefällt mir

C
charla_11988703
13.11.03 um 18:19

Kräutertee
Zum Seelischen sage ich jetzt nichts.

Aber in der Apotheke kannst du Ringelblumen und Weherich kaufen.

jewahls 1 Teelöffel.

Hilft viel!

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1217617199z
18.11.03 um 8:01

Hallo Sandy
bei mir ist es eher umgekehrt. Ich kann nirgends wohin, wenn ich nicht genau weiß, dass eine Toilette in unmittelbarer Nähe ist. Ich war vor 2 Jahren mal in der City und bekam Durchfall. Egal, in welches Geschäft ich rannte, es gab keinen Klo. Zum Glück ging alles gut und ich ersparte mir weitere Peinlichkeiten. Nun aber hat sich die Angst vor dem Durchfall manifestiert, und ich verspüre regelmäßig ein Grummeln im Bauch, wenn ich fernab von öffentlichen Toiletten bin.Ist es manchmal unumgänglich , nehme ich Medikamente gegen Durchfall ein. Aber keine Sorge, das geschieht höchstens alle 6 Wochen.
Trotzdem fühle ich mich dadurch sehr eingeschränkt. Vielleicht weiß ja einer einen Rat?
cu Wawu

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
randi_11897387
18.11.03 um 20:31

ICH VERSTEH DICH ZU 100%
Hi Sandy-
als ich Deinen Artickel gelesen hab-dachte ich er ist von mir-zwar hab ich nicht das "Problem mit dem Klo"-
jedoch das Problem mit dem krank werden-
ich habe eine wahnsinnige Angst vor der Magen-Darm-Grippe-
bei mir gehts jedoch eher darum mich nicht zu erbrechen....
Da ich in einem Kindergarten Arbeite werde ich sehr oft mit dem Problem kontrahiert..was für mich oftmals sehr quälend und eine abslout psychische belastung darstellt.
Ich steh dann immer da und weiß nichtmehr was ich machen soll-erklär das mal jemandem-der hält Dich ja für verrückt-
man steht echt alleine da-
ich kann Dir zwar keinen Tip geben-aber ich kann Dich verstehen u ich finde es oftmals schon gut zu wissen,dass man nicht der einzigste ist,dem es so geht.

Was ich dagegen mache,ich bin seit kurzem in Psychatrischer behandlung-vortschritte hats noch nicht gemacht.-
aber man darv nicht so pessimistisch sein

Also alles gute-
vllt kann man sich ja mal austauschen-das hilft auch oft!
Lieber Gruß Anne

Gefällt mir

Anzeige
M
marcio_12521383
24.01.04 um 12:30

Reizdarm?
das hört sich sehr nach Reizdarm an. schau mal in www.reizcolon.de oder www.dvpv.de vorbei und dann ins forum

Gefällt mir

L
lexa_12917016
09.02.04 um 16:59

Und ich gehör auch dazu,
denn ich habe Durchfall. Meistens wenn ich gerade gegessen habe und dann mit jemanden Autofahren soll. Oder wenn ich morgens zur Schule fahre.
Ich nehme fast täglich Tabletten dagegen. Bei mir ist es wohl die "Aufregung", deswegen versuche ich es jetzt mit Beruhigungsmitteln (Baldriparan) und Durchfalltabletten. Und ich gehe jetzt zum Psycho-Doc. Ich hoffe das bringt was.
Mir geht es seit ca. einem Jahr so und es belastet mich sehr.
Ich gehe kaum noch weg. Dico geht überhaupt nicht mehr. Da krieg ich Panik und ich will so schnell wie möglich wieder nach Hause.
Mein Schatz hält das alles ganz Tapfer durch, obwohl er es nicht versteht und ich ihn manchmal auch nerve wenn ich dann drängel das ich wieder nach Hause will. Es gab schon ein paar mal Streit.
Aber er versucht mich zu verstehen.

Ich dachte immer ich wäre allein damit. Aber ich bin es wohl nicht. Das tut gut zu wissen. Nicht das ich sowas jemandem wünsche, aber man weiß das man nicht ganz allein auf dieser Welt ist mit diesem Problem.

Verständnisvolle Grüße
Sue

Gefällt mir

Anzeige
R
rigine_12571628
29.12.05 um 11:57

Problem Verdauung
Hallo!

Bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin, die dieses Problem hat. Ich kann Dir zwar leider nicht wirklich weiter helfen aber es tut bestimmt gut, wenn man weiß, dass auch andere solche Probleme haben. Bei mir ist es ähnlich wie bei dir. Ich habe einige Zeit mehr mit Verstopfung zu tun, dann plötzlich attackenartiger Durchfall wie aus heiterem Himmel und fast immer in Situationen, wenn man es überhaupt nicht gebrauchen kann. Hinzu kommen manchmal Übelkeit, Magenschmerzen dass man nicht mehr weiß wie man sitzen soll, Blähungen in allen Variationen. Das alles habe ich bestimmt schon seit 7 Jahren. Ich war auch anfangs mal beim Arzt, weil ich dachte ich hätte was schlimmes, aber der hat auch nichts anderes gemacht, als Durchfallmittel verschrieben und bei einer Blutprobe kam auch nichts raus. Angeblich alles in Ordnung. Ich hätte wohl einen Reizdarm/Reizmagen. Damit war das Thema erledigt. Habe auch auf Ernährung geachtet und Milchprodukte weggelassen,hat aber nicht wirklich was gebracht. Ich denke wie Du, dass es psychisch bedingt ist. Und mit der Zeit wird das immer schlimmer. Man steigert sich immer mehr da rein. Weggehen ist schon kaum mehr möglich ohne stets daran zu denken: "Hoffentlich spielt dein Bauch nicht wieder verrückt". Ich weigere mich auch auf fremde Toiletten zu gehen, aber oft ist auch einfach nicht möglich.
Und das mit der Magen-Darm-Grippe kann ich 100%ig nachvollziehen. Ich habe auch eine solche Panik davor und wenn jemand in meiner Umgebung sowas hat, dann drehe ich innerlich durch. Ich habe schon einen Kreislaufzusammenbruch gehabt, weil eine Kollegin die hatte und ich es erfahren habe (jedenfalls schiebe ich den Zusammenbruch darauf). Meine Kollegen machen sich schon lustig über mich. Ich muss mir dann auch immer einreden, dass ich das nicht kriege. Ich finde auch, dass das nicht normal ist, aber ich bekomme es auch nicht in den Griff. Ich habe auch schon viele rezeptfreien Tabletten ausprobiert, aber nichts hilft auf Dauer.Im Moment mache ich seit Juni eine Akkupunkturbehandlung, auch wenn die Akkupunktur selbst nru ein wenig hilft, die Gespräche mit der Heilpraktikerin und deren Verständnis helfen mit schon ein bisschen. Fast so ein bisschen wie ne Therapie, aber ich habe noch nicht den Entschluss gefasst, wirklich eine Therapie zu machen.Ausserdem versuche ich es im Moment mal mit Yoga. Die Heilpraktikerin meint, wenn man ein sensibler Mensch ist und vieles sehr genau nimmt, immer versucht 100%ig zu sein, dann sollte man mal versuchen zur Ruhe zu kommen. Ein Reizdarm ist immer eine "Übberreaktion" des Körpers. So ist ihre Theorie. Vielleicht hilft dir das ja ein wenig.

Gefällt mir

O
orlagh_12452476
29.12.05 um 16:12
In Antwort auf katana_12446301

Geht mir ähnlich
Wenn jemand neben mir auf der Toilette sitzt. Kann dann nicht mal "klein". Ich warte dann immer, bis der andere fertig ist, oder wenn er schon sitzt, gehe ich wieder raus. "Groß" geht garnicht. Ich verkneif es mir. Ist aber bestimmt nicht sehr gut für die Gesundheit.

Kann dir leider auch nicht helfen

LG
Penelopp

Eigentlich total bescheuert, aber...
... ich habe auch das Problem, aufs Klo zu gehen, wenn ich weiß, jemand anderes ist in der Nähe und kann zuhören. Eigentlich besteht meine Angst nur daraus, dass ich Angst habe, ich könnte pupsen. Und das wäre mir urpeinlich.
Eigentlich dämlich, ich weiß, jeder Mensch muss ja mal pupsen. Aber ich fänds ganz schlimm, wenn jemand das bei mir mitbekommen würde. Ich vermeide deswegen auch schon manche öffentliche Toilette.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1194403699z
06.01.06 um 12:57

Unglaublich
vielen frauen geht es so. die lebensmittelindustrie ist daran nicht unschuldig. wo gibt es denn noch natürliche unbehaldnelte lebensmittel zu kaufen? gibt es das überhaupt noch? kontrollieren kann mans ja nur wirklich, wenn mans selbst anpflanzt, doch nicht mal dann ist man sicher ob nicht das erbgut des samsens gentechnisch verändert wurde.

amerika ist der vorreiter für dies alles, auch für den fastfood sind die amis irgendwo verantwortlich.

weltweit wird gentechnisch verändertes saatgut angepflanzt,die folgen sind mehr allergien und natürlich wirkt sich dies auch auf unsere verdauung aus.

ich persönlich bin schiwer am verzweifeln, wenn ich sehe wie die welt sich diesbezüglich entwickelt. und wievile müttern ihren babys schon mit der nahrung alkohol verabreichen, damit das kind ruhig ist, da wundert ihr euch noch, wenn man/frau dann als erwachsner nen darm hat, der reizt und drückt?

Gefällt mir

Anzeige