Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Problem mit arbeitskollegen

Problem mit arbeitskollegen

30. Januar 2010 um 14:38

hallo an alle.

ich habe da mal ein problem. ich arbeite mit 14 männern als einzige frau zusammen. leider ist es da nicht so einfach, für voll genommen zu werden.
ich war letzte woche einen tag aus gesundheitlichen gründen nicht in der firma. als ich am nächsten tag angekommen bin, war von dem geschirr nichts abgewaschen, obwohl ich darauf hingewiesen habe. das argument von meinem kollegen war, dass er es alleine nichtschaffen würde.

habt ihr einen rat für mich, dass die mich endlich für voll nehmen?

Mehr lesen

30. Januar 2010 um 17:55

Das problem
ist allerdings dann auch bestimmt mein chef.
was soll entgetnen, wenn er eine tasse haben möchte und es ist keine mehr da? und wenn kunden kommen und es ist keine da?

mein plan war, dass ich das geschirr da stehen lasse bis keins mehr da ist und nehm alles mit nach hause und dann kommen die am montag wieder und nix ist da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2010 um 21:47
In Antwort auf aroha_12373917

Das problem
ist allerdings dann auch bestimmt mein chef.
was soll entgetnen, wenn er eine tasse haben möchte und es ist keine mehr da? und wenn kunden kommen und es ist keine da?

mein plan war, dass ich das geschirr da stehen lasse bis keins mehr da ist und nehm alles mit nach hause und dann kommen die am montag wieder und nix ist da

Ignorieren hilft vielleicht
Oh man, ist stelle mir das wirklich schlimm vor... Was ist denn wenn du immer nur deins abwäscht und den rest ignorierst??? Irgendwann müssen die ja mal drauf kommen... oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2010 um 1:15

Hallo, sei stark!!
Als ich eine Lehre gemacht habe, wurde ich gemobbt.
Es war eine große Firma mit ca.15 Angestellten, 95% davon waren Frauen. Da war eine Zickenterror, weil 2 von ihnen am extremsten waren. Sie haben mich einfach nicht so aktzeptiert, wie ich bin. Ich war noch ein Teenie und hatte noch kein Erfahrungen im Berufsleben, war schüchtern, leise,...
Und das haben sie natürlich dann ausgenützt. Das letzte halbe Jahr, war es am schlimmsten, da wollte ich schon vor meiner Lehrabschlussprüfung abbrechen. Aber Gott sei Dank ist das jetz vorbei.
Nun zu dir. Ich kann mich sehr gut in deiner Lage versetzen. Man fühlt sich wehrlos, vor allem wenn ein Großteil Männer sind. Aber lass dich nicht von ihnen einschüchtern, die sind auch nur Menschen.Vielleicht sollte man an ihnen anpassen. Schau vielleicht ein bisschen von denen ab. Wie so ihre Verhalten sind, zum beispiel locker sein, nicht allzu ernst nehmen, Härte zeigen usw. ich seh es auch bei vielen Firmen dort wo mehr Männer arbeiten, verändern sich die Frauen auch ein bisschen das Äußerliche. Burschikose ligere Kleidung. In heutigen welt ist es leider so, dass man zuerst auf das Äußerliche schaut. Aber wenn es mehrmals passiert, dass sie dich nicht ernst nehmen, rate ich dir zuerst ein Vertrauensperson zu finden, in einer Gruppe zu schließen wo dein Vertrauensperson befindet ( kommt drauf an, weiss ich nicht, wieviel Leute ihr seid) eine Besprechungstermin vereinbart und schauen was es so ergibt, wenns gar nicht geht, dann zum Chef, Falls es mal vorkommt, wenn sie dich um etwas bitten, suche nach Ausreden. Du bist nicht das brave Mädchen für alles, sag auch mal nein.
Bei der Arbeit,vor allem wenn Großteils Männer sind, muss man sich fast wie ein Mann verhalten. Die Feminine brave Seite würde ich bei der Arbeit wegstecken.
Also Kopf hoch, ich weiss, dass du es kannst!!!
Bleib stark und blick nach vorne!!
Wünsch dir alles Gute!! Machs gut!!
Liebe Grüße
Leoni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2010 um 12:22

Oje
was sind das ur für Waschlappen, mit denne DU da zu tun hast. Die sind ja sowas von unselbstständig. Es gibt also tatsächlich noch Männer, die fühlen sich in Ihrer "Ehre" gekränkt, wenn die mal das Geschirr abwaschen. Ich glaube, das sind alles solche Machoärsche, die zuhause auch nicht mal abwaschen würden. Das haben wir doch in der Lahre schon beigebracht bekommen, daß jeder für seinen Arbeitsplatz selbst verantwortlich ist...diesen auch sauber zu halten hat und jeder seinen eigenen Dreck gefälligst auch zu beseitigen hat. Und wenn jemand Geschirr benutzt, dann hat er nicht zu erwarten, daß es ihm ein anderer hinterherräumt. Naja wahrscheinlich wird so ein Verhalten nur in einer Handwerkerlehe gelehrt. Wie wäre es denn, wenn jeder mal dran ist mit abwaschen??? Es hat ja faßt den Anschein, als wenn Du deshalb nur als Frau dort beschäftigt bist, um den Herren den Dreck nachzuräumen. Es wird schwer, Dich da durchzusetzen, weil die Typen so unflexibel sind, und sich gar keine Gedanken darüber machen, mal was zu änderen an ihrem Verhalten. Für die ist es normal, daß die Frau den Abwasch macht...die leben da zum Teil noch um mindestens ein Jahrhundert in der Vergangenheit.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club