Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Postnasal drip Syndrom/Reflux? ANGST

Postnasal drip Syndrom/Reflux? ANGST

10. Mai 2013 um 21:11

Hallo ihr Lieben,

es ist so, dass ich ständig zähen Schleim im Rachen habe und den auch nicht hochhusten kann. schlucken geht auch sehr schwer und teils, wenn mal so n ganzer Stoß kommt, krieg ich auch panik, weil ich denke ich ersticke dran weil es irgendwie im Hals feststeckt

wenn ich den linken nasenflügel zuhalte, kann ich durch den rechten gar nicht atmen,..

ich hab das mal alles so n bisschen gegooglt und bin eben auf dieses Postnasal drip-syndrom gekommen, was mir nicht ganz abwegig erscheint. hab auch in meinen rachen geschaut und gesehen, dass da tatsächlich so ne (wie beschrieben bei dem Syndrom) schleimspur ist... das mit reflux denk ich mir auch schon länger, weil -> ständig Magenschmerzen, Aufstoßen, viel Luft im Bauch,...

Jetzt meine eigentliche Frage an euch : hat jemand von euch erfahrung mit diesem Syndrom oder hat ähnliche beschwerden??? Ist dieses Postnasal drip-Syndrom gefährlich?

Bitte um Rat!!

LG

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

6. Juli 2017 um 7:57
In Antwort auf runa_12302163

Wie heiss
das Mittel das du nimmst?
Fein dass es dir etwas besser geht.

Hallo ! 
Kannst Du mir BITTE sagen, wie die Globuli heissen, die Du nimmst ?
Das waere ganz ganz toll - vielen lieben Dank 

1 LikesGefällt mir 18 - Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 19:08

Hy
Ich habe heute die Diagnose Reflux bekommen. Hab auch Probleme mit Schleim und ständigem Husten. Außerdem noch Gastritis, im Anfangsstadium sozusagen.

Muss noch zu einer Atemluft Probe zu einem anderen Arzt und dann beginnt die Therapie, wobei die eigentlich nur aus Tabletten besteht (mal wieder) na wenns hilft.
Also soweit ich das verstanden habe ist eigentlich nur die Gastritis gefährlich, und dieses Reflux greift durch die Magensäure die Speiseröhrenwand an, was natürlich auch nicht wirklich ideal ist, aber in dem Sinne jetzt nicht gefährlich.

Wenn du unsicher bist würde ich auf jeden Fall auch zum Arzt gehen..der hat mich zum Magenröntgen geschickt und da wurde das gesehen.
liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 18:36

Hy.
hast du inzwischen schon rausbekommen was los ist?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2013 um 19:54

Postnasal drip Syndrom und Reflux
Hallo...
Ich bin erstaunt darüber wie viele Leute sich mit dem gleichen oder ähnlichen Problem herumärgern. Vor über anderthalb Jahren fing bei mir alles mit einem kräftigen ruckartigem Husten an. Ich bekam verschiedene Medikamente, Hustenstiller und -löser. Lösungen zum Inhalieren, ect.pp. Erst wurde ich wegen angeblicher Bronchitis, chronischem Husten und Virus immer wieder krank geschrieben, bis nach einer Magenspiegelung heraus kam, dass ich unter Reflux-Ösophagitis leide. Nach der Einnahme von Protonpumpenhemmern wurde es noch schlimmer und meine Mundschleimhaut trocknete komplett aus. Ein schlimmes Räuspern, von morgens bis abends, kam dazu, die Papillen am Zungengrund wurden durch das ständige Räuspern und Husten gereizt und sahen aus wie Geschwülste, Halsschmerzen, ein Fremdkörpergfühl gesellte sich dazu, so als hätte ich Haare oder Fell am Gaumen. Alles in Allem eine totale Katastrophe. Anfang Juli wurde der Reflux operiert und direkt nach dem OP war der schlimme Husten weg. Der Rest, im Mund, blieb so. Ich war bei 5 verschiedenen HNO-Ärzten, keiner konnte irgendwas feststellen. Verschiedene Allergietest wurden gemacht... Nichts! Als ich meinen Hausarzt wechselte kam etwas Bewegung in die ganze Sache. Nachdem ein extremer Eisenmangel festgestellt wurde, bekam ich eine Eiseninfusion und nach 6Wochen floss wieder Speichel im Mund. Der Rest blieb so!!! >Jeden Tag das Gleiche: Überproduktion von Schleim hinter der Nase der sich nicht rausbringen lässt, Husten, Räuspern, dicke Papillen, Fremdkörpergefühl. Alles wird schlimmer bei warmen/heißen Getränken, bei Kaffen und Alkohol. Grausam. Nach intensiver Recherche bin ich auf ein homöopathisches Mittel gestoßen, welches hilft. Ich nehme eine geringe Potenz seit 5 Tagen. In den ersten beiden Tagen kam es zu einer Erstverschlimmerung, ab morgen werde ich die Potenz steigern. Super Ergebnis! Außerdem meide ich alles was warm ist, etwas schwierig bei den Temperaturen, aber es geht. Ich hoffe sehr, dass die Symptome nicht zurück kommen, nachdem ich die Globulis absetze. Ich halte Euch auf dem Laufeneden...

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. November 2013 um 18:13
In Antwort auf rhona_12241083

Postnasal drip Syndrom und Reflux
Hallo...
Ich bin erstaunt darüber wie viele Leute sich mit dem gleichen oder ähnlichen Problem herumärgern. Vor über anderthalb Jahren fing bei mir alles mit einem kräftigen ruckartigem Husten an. Ich bekam verschiedene Medikamente, Hustenstiller und -löser. Lösungen zum Inhalieren, ect.pp. Erst wurde ich wegen angeblicher Bronchitis, chronischem Husten und Virus immer wieder krank geschrieben, bis nach einer Magenspiegelung heraus kam, dass ich unter Reflux-Ösophagitis leide. Nach der Einnahme von Protonpumpenhemmern wurde es noch schlimmer und meine Mundschleimhaut trocknete komplett aus. Ein schlimmes Räuspern, von morgens bis abends, kam dazu, die Papillen am Zungengrund wurden durch das ständige Räuspern und Husten gereizt und sahen aus wie Geschwülste, Halsschmerzen, ein Fremdkörpergfühl gesellte sich dazu, so als hätte ich Haare oder Fell am Gaumen. Alles in Allem eine totale Katastrophe. Anfang Juli wurde der Reflux operiert und direkt nach dem OP war der schlimme Husten weg. Der Rest, im Mund, blieb so. Ich war bei 5 verschiedenen HNO-Ärzten, keiner konnte irgendwas feststellen. Verschiedene Allergietest wurden gemacht... Nichts! Als ich meinen Hausarzt wechselte kam etwas Bewegung in die ganze Sache. Nachdem ein extremer Eisenmangel festgestellt wurde, bekam ich eine Eiseninfusion und nach 6Wochen floss wieder Speichel im Mund. Der Rest blieb so!!! >Jeden Tag das Gleiche: Überproduktion von Schleim hinter der Nase der sich nicht rausbringen lässt, Husten, Räuspern, dicke Papillen, Fremdkörpergefühl. Alles wird schlimmer bei warmen/heißen Getränken, bei Kaffen und Alkohol. Grausam. Nach intensiver Recherche bin ich auf ein homöopathisches Mittel gestoßen, welches hilft. Ich nehme eine geringe Potenz seit 5 Tagen. In den ersten beiden Tagen kam es zu einer Erstverschlimmerung, ab morgen werde ich die Potenz steigern. Super Ergebnis! Außerdem meide ich alles was warm ist, etwas schwierig bei den Temperaturen, aber es geht. Ich hoffe sehr, dass die Symptome nicht zurück kommen, nachdem ich die Globulis absetze. Ich halte Euch auf dem Laufeneden...

Wie heiss
das Mittel das du nimmst?
Fein dass es dir etwas besser geht.

18 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2017 um 7:57
In Antwort auf runa_12302163

Wie heiss
das Mittel das du nimmst?
Fein dass es dir etwas besser geht.

Hallo ! 
Kannst Du mir BITTE sagen, wie die Globuli heissen, die Du nimmst ?
Das waere ganz ganz toll - vielen lieben Dank 

1 LikesGefällt mir 18 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Freund will mit Ex BF auf Festival
Von: misspanik1
neu
11. Mai 2015 um 17:18
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen