Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Positives verhalten und negatives verhalten

Letzte Nachricht: 10. Mai 2012 um 22:51
10.05.12 um 21:53

hey leute,
das ist jetzt echt ein komisches thema was ich eröffne, ich bitte euch trotzdem mich ernst zu nehmen. es geht um folgendes. ich habe da mal nachgedacht. um beziehungen und das gewissen.. in meinem freundeskreis ist das so. meine freundin hatte einen freund den sie betrog da er ihr anscheinen gleichgültig war. ein jahr später hatte sie einen freund der sie betrog da sie ihm anscheinend gleichgültig war. solche situationen habe ich schon öfters beobachtet. glaubt ihr an karma oder daran das die gedanken und alle taten energien sind die in eine art kreisel immer wieder auftauchen und man kann wie man weiss energie nicht vernichten sondern nur umwandeln. also denkt ihr das jeden tag eine gute tat etwas sehr relevantes für ein ausgeglichenes leben ist.. denkt ihr eine nonne hat nie probleme dinge die sie bedrücken oder schlechte dinge die ihr wiederfahren ? sry ich mag keine kommas bitte verarscht mich jetz nicht ich hab wirklich sehr darüber gegrübelt

Mehr lesen

10.05.12 um 22:51

Hallo Maria
ich mag auch keine kommas. Oder besser mir sind die Kommas egal.
Zu deinem Thema. Ich finde das überhaupt nicht komisch darüber nachzudenken. Man sollte niemals aufhören Fragen zu stellen.
Nein also ich glaube nicht an Karma und das die guten Taten irgendwie wie in einem Kreislauf zirkulieren und dann auf einen selbst zurückfallen oder gar schlechte Taten. Ich denke nicht das es solche Dinge in der Realität gibt. Das ist wohl eher menschliches Wunschdenken oder Romantik.
Ich denke aber das es wichtig ist gute Taten zu vollbringen. Denn Gutes zu tun ist auf jeden Fall besser für den eignen Charakter als Schlechtes zu tun. Und gute Taten geben einem ein gutes Gefühl ist und zu helfen macht einen auch immer ein bisschen glücklich. Finde ich.
Kein vernünftiger Mensch kann wollen, dass ihm schlechte Dinge widerfahren. Umso schlimmer wenn Menschen dennoch anderen Menschen schlechte Dinge antun.
Eine Nonne hat mit vielleicht etwas weniger Probleme mit schlechten Dingen, die ihr passieren umzugehen. Sie kann natürlich immer sagen, ihr Gott wolle es so oder er stellt sie damit auf die Probe. Aber so genau weiß ich das nicht. Da müsstest du schon eine Nonne fragen.
Hoffe das hilft dir etwas weiter.

Schöne Grüße.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?