Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / PMS! Gehe fast kaputt daran!

PMS! Gehe fast kaputt daran!

29. August 2005 um 10:46 Letzte Antwort: 24. Februar 2018 um 11:22

Hallo, kennt von jemand das problem, wenn es einem vor den tagen so furchtbar schlecht geht, wie z.b. depressionen, hitzewallungen, schüttelfrost, dicker aufgeblähter bauch, stärkerer haarwuchs, konzentrationsstörungen, schlapp und müde, usw.? Ich kämpfe damit jetzt schon einige jahre und ich habe das gefühl, es wird von monat zu monat schlimmer.
Habe es schon mit zig pillen versucht, mit pflanzlichen mitteln wie feminon, aber da wird es noch viel schlimmer.
Habe mir den hormonspiegel schon xmal überprüfen lassen, aber laut arzt und hormonspezialist ist alles ok.
Aber irgendwas kann doch nicht stimmen, habe schon antidepressiva verschrieben bekommen, trauhe mich aber nicht die zu nehemn, weil die abhängig machen können und arbeiten und autofahren sind bei solchen medikamenten ein tabu. Wäre so froh, jemand könnte mir nen tip geben!!!

Vielen dank!

Liebe grüsse

Mehr lesen

29. August 2005 um 15:28

Spende großes Mitleid
Vielleicht versuchst du es mal bei einem Heilpraktiker - die bearbeiten in der Regel die Ursache und nicht nur die Symptome - schaden tut es bestimmt nicht - wünsche die viel Erfolg.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. August 2005 um 16:16
In Antwort auf galila_12266194

Spende großes Mitleid
Vielleicht versuchst du es mal bei einem Heilpraktiker - die bearbeiten in der Regel die Ursache und nicht nur die Symptome - schaden tut es bestimmt nicht - wünsche die viel Erfolg.

Daran habe ich auch
schon gedacht, aber da sind wir wieder bei den pflanzlichen mitteln, die nicht helfen oder vielleicht hat der was anderes?! Ist halt so teuer, meine freundin ist auch dort in bh wegen allergie, kann man kaum bezahlen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2005 um 11:32

Keine angst vor antidepressiva
um akut bzw. mittelfristig die symptome zu lindern, kannst du sie nehmen. ob deine wahrnehmung eingeschränkt ist, hängt von dem jeweiligen präparat ab, trizyklische a. (insidon) sind z.b. eher soft.
welche wurden dir denn verschrieben?
hat dein arzt behauptet, dass sie abhängig machen? meistens wird "abhängigkeit" mit "absetzsyndrom" verwechselt, d.h., der körper signalisiert dir das fehlen des stoffes, wenn du ihn nicht mehr nimmst, aber das ist nur vorübergehend. okay, das war jetzt aber genug klugscheißerei *g*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2005 um 13:05
In Antwort auf an0N_1255907899z

Keine angst vor antidepressiva
um akut bzw. mittelfristig die symptome zu lindern, kannst du sie nehmen. ob deine wahrnehmung eingeschränkt ist, hängt von dem jeweiligen präparat ab, trizyklische a. (insidon) sind z.b. eher soft.
welche wurden dir denn verschrieben?
hat dein arzt behauptet, dass sie abhängig machen? meistens wird "abhängigkeit" mit "absetzsyndrom" verwechselt, d.h., der körper signalisiert dir das fehlen des stoffes, wenn du ihn nicht mehr nimmst, aber das ist nur vorübergehend. okay, das war jetzt aber genug klugscheißerei *g*

Danke dir,
aber wenn man die absetzt, gehts einem ja umso schlechter. Und man müsste ja die ursachen an der wurzel bekämpfen?! Steht auch auf der verpackung drauf, dass man davon abhängig wird, war ein name mit f..., muss mal daheim schauen. Nebenwirkungen waren schlaganfall und herzinfakt, krass oder?

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2005 um 14:05
In Antwort auf nightflight1

Danke dir,
aber wenn man die absetzt, gehts einem ja umso schlechter. Und man müsste ja die ursachen an der wurzel bekämpfen?! Steht auch auf der verpackung drauf, dass man davon abhängig wird, war ein name mit f..., muss mal daheim schauen. Nebenwirkungen waren schlaganfall und herzinfakt, krass oder?

LG

Wow...
... mit solchem zeug habe ich noch keine erfahrungen. würde ich auch nur nehmen, wenn ich ein junkie mit schmacht wäre, dachte, so etwas verabreichen ärzte nur stationär. nenn mir mal bitte den namen, dann schau ich mal in mein dickes buch der medikamente ("rote liste").
biste denn sicher, dass es sich um pms handelt? ist es zeitlich immer begrenzt? die schilddrüse hat der hormon-fatzke ja sicherlich schon ausgeschlossen. als übelster laie weiß ich eigentlich ja sowieso gar nichts.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2005 um 14:33
In Antwort auf an0N_1255907899z

Wow...
... mit solchem zeug habe ich noch keine erfahrungen. würde ich auch nur nehmen, wenn ich ein junkie mit schmacht wäre, dachte, so etwas verabreichen ärzte nur stationär. nenn mir mal bitte den namen, dann schau ich mal in mein dickes buch der medikamente ("rote liste").
biste denn sicher, dass es sich um pms handelt? ist es zeitlich immer begrenzt? die schilddrüse hat der hormon-fatzke ja sicherlich schon ausgeschlossen. als übelster laie weiß ich eigentlich ja sowieso gar nichts.

Ich schau
mal daheim nach, meine was mit "fluox" oder so. Ja, das ist immer zeitlich begrenzt, als ab dem eisprung fängts schon an und wird bis zu den tagen immer schlimmer. Am tag der blutung ist dann alles verschwunden und mir gehts wieder super. Heute ist auch wieder so ein tag, bin nur am rummeckern, mir ist das langsam schon peinlich, vorallem auf der arbeit und bei meinem freund. Sorry, dass ich dir die ohren volljammere!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2005 um 15:02
In Antwort auf nightflight1

Ich schau
mal daheim nach, meine was mit "fluox" oder so. Ja, das ist immer zeitlich begrenzt, als ab dem eisprung fängts schon an und wird bis zu den tagen immer schlimmer. Am tag der blutung ist dann alles verschwunden und mir gehts wieder super. Heute ist auch wieder so ein tag, bin nur am rummeckern, mir ist das langsam schon peinlich, vorallem auf der arbeit und bei meinem freund. Sorry, dass ich dir die ohren volljammere!

Ach ja,
schilddrüsenwerte waren ok, habe ja auch schon gedacht, es kommt daher!

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. August 2005 um 17:48

Hallo,
einen Tip kann ich Dir leider auch nicht geben. Aber, Du bist nicht allein ! Also ich kenne diese Beschwerden nur zu gut ! Auch ich werde unausstehlich....., wobei ich dann eigentlich nur Krach mit mir selbst habe ! Ich versuche mich zurückzuziehen um das Ganze mit mir selbst zu vereinbaren. Denn manchmal werde ich Superaggressiv, dann fällt es mir sehr schwer mich zu beherrschen und anschließend kommt der Katzenjammer ! Von den Schmerzen die Wehenschmerzen ähneln mal ganz zu schweigen.Das ist zum Kotzen. Habe mal gelesen, Frauen die dieses Problem haben, würden unbewußt ihre Weiblichkeit ablehnen. Hmmm, lohnt sich mal darüber nachzudenken! LG, Lacada

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2005 um 10:41
In Antwort auf mohana_11904489

Hallo,
einen Tip kann ich Dir leider auch nicht geben. Aber, Du bist nicht allein ! Also ich kenne diese Beschwerden nur zu gut ! Auch ich werde unausstehlich....., wobei ich dann eigentlich nur Krach mit mir selbst habe ! Ich versuche mich zurückzuziehen um das Ganze mit mir selbst zu vereinbaren. Denn manchmal werde ich Superaggressiv, dann fällt es mir sehr schwer mich zu beherrschen und anschließend kommt der Katzenjammer ! Von den Schmerzen die Wehenschmerzen ähneln mal ganz zu schweigen.Das ist zum Kotzen. Habe mal gelesen, Frauen die dieses Problem haben, würden unbewußt ihre Weiblichkeit ablehnen. Hmmm, lohnt sich mal darüber nachzudenken! LG, Lacada

Hi,
da hast du recht, wünsche mir manchmal auch, ich wäre ein mann, die haben da keine probleme damit. Konnte die nacht fast nicht schlafen, so besch...!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2005 um 13:44
In Antwort auf nightflight1

Hi,
da hast du recht, wünsche mir manchmal auch, ich wäre ein mann, die haben da keine probleme damit. Konnte die nacht fast nicht schlafen, so besch...!

LG

Aha...
... das zeug ist wahrscheinlich "fluoxetin". übrigens können sich affektive störungen (depressionen etc.) manchmal auch nur in körperlichen beschwerden äußern, d.h. u.a. pms verstärken. weiß ja nicht, ob dein anscheinend machtloser fa diese diagnose schon mal in betracht gezogen hat oder dir einfach so antidepressiva verschrieben wurden. schon mal 'nen neurologen konsultiert? 'tschuldige, wenn ich so auf diesem psycho-ding beharre.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2005 um 15:37
In Antwort auf an0N_1255907899z

Aha...
... das zeug ist wahrscheinlich "fluoxetin". übrigens können sich affektive störungen (depressionen etc.) manchmal auch nur in körperlichen beschwerden äußern, d.h. u.a. pms verstärken. weiß ja nicht, ob dein anscheinend machtloser fa diese diagnose schon mal in betracht gezogen hat oder dir einfach so antidepressiva verschrieben wurden. schon mal 'nen neurologen konsultiert? 'tschuldige, wenn ich so auf diesem psycho-ding beharre.

Na ja,
also der fa hat mir die damals verschrieben, als es mir so schlecht ging. War auch schon mal beim neurologen, aber wegen was anderem, mir war manchmal so schwindlig, war aber alles ok. Hmm, weiss ja auch nicht! Vielleicht liegen ja doch andere gründe vor, das ist mit den jahren alles so gekommen. Hast du die probleme auch?
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2005 um 16:09

Kleiner Tip aus meiner Hexenküche
Hallo Nightflight,

so heftige Probleme wie du habe ich nicht, aber als absolutes All-Heil-Mittel in den Unterleibsgeschichten sind mir 2 Kräuter aufgefallen, Frauenmantel und Scharfgarbe, zu gleichen Teilen als Tee aufgegossen.
Ob es jetzt megafiese Laune, Blähbauch, Rückenschmerzen oder Beckenbodenkrämpfe waren, bisher hat die Kombination alles wegbekommen und das auch noch schnell.

Immer wenn ich merke, daß ich anfange nur noch an mir herumzumosern und an allen anderen, faul auf dem Sofa hänge trinke ich den Tee und dann geht es wieder. Irgendwie kann ich mich dann wieder bewegen und dieser komische Bleiklumpen im bauch, wo man sich am liebsten keinen Millimeter bewegen möchte, geht dann weg.

Liebe Grüße
Neurosi


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2005 um 16:19
In Antwort auf betsy_12631229

Kleiner Tip aus meiner Hexenküche
Hallo Nightflight,

so heftige Probleme wie du habe ich nicht, aber als absolutes All-Heil-Mittel in den Unterleibsgeschichten sind mir 2 Kräuter aufgefallen, Frauenmantel und Scharfgarbe, zu gleichen Teilen als Tee aufgegossen.
Ob es jetzt megafiese Laune, Blähbauch, Rückenschmerzen oder Beckenbodenkrämpfe waren, bisher hat die Kombination alles wegbekommen und das auch noch schnell.

Immer wenn ich merke, daß ich anfange nur noch an mir herumzumosern und an allen anderen, faul auf dem Sofa hänge trinke ich den Tee und dann geht es wieder. Irgendwie kann ich mich dann wieder bewegen und dieser komische Bleiklumpen im bauch, wo man sich am liebsten keinen Millimeter bewegen möchte, geht dann weg.

Liebe Grüße
Neurosi


Gute idee,
das habe ich noch nicht versucht. Glaube schafgabe entwässert auch gleichzeitig, das versuche ich mal.
Danke!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. August 2005 um 20:57
In Antwort auf nightflight1

Na ja,
also der fa hat mir die damals verschrieben, als es mir so schlecht ging. War auch schon mal beim neurologen, aber wegen was anderem, mir war manchmal so schwindlig, war aber alles ok. Hmm, weiss ja auch nicht! Vielleicht liegen ja doch andere gründe vor, das ist mit den jahren alles so gekommen. Hast du die probleme auch?
LG

Öhm...
...nein, ist eher 'ne kopf-sache. das klingt hoffentlich nicht so gruselig *g*.
irgendjemand erklärte mir auch mal, dass ich mit 20 noch zu jung für pms sei. dachte immer, nach vollendung des achtzehnten darf ich alles und bin für nix mehr "zu jung" *g*.
was ich meinte, war, dass die psyche ja keine blöden gelben zettelchen an den kühlschrank kleben kann, also signalisiert sie es einem eben durch körperliche beschwerden, aber du scheinst ja ganz zufrieden und glücklich zu sein, soweit ich das hier von meinem laptop aus beurteilen kann. mal abgesehen davon, dass es die beziehungen zu den menschen in deinem leben wahrscheinlich strapaziert.
lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. September 2005 um 13:57
In Antwort auf an0N_1255907899z

Öhm...
...nein, ist eher 'ne kopf-sache. das klingt hoffentlich nicht so gruselig *g*.
irgendjemand erklärte mir auch mal, dass ich mit 20 noch zu jung für pms sei. dachte immer, nach vollendung des achtzehnten darf ich alles und bin für nix mehr "zu jung" *g*.
was ich meinte, war, dass die psyche ja keine blöden gelben zettelchen an den kühlschrank kleben kann, also signalisiert sie es einem eben durch körperliche beschwerden, aber du scheinst ja ganz zufrieden und glücklich zu sein, soweit ich das hier von meinem laptop aus beurteilen kann. mal abgesehen davon, dass es die beziehungen zu den menschen in deinem leben wahrscheinlich strapaziert.
lg

Nee, quatsch
klingt nicht schlimm. Aber was genau meinst du mit kopfsache? Meine, ich bilde mir das ja nicht ein und zb. dieser übermässige haarwuchs (im gesicht) habe ich ja auch und das macht halt alles noch schlimmer zu den depressionen. Und dann noch diese konzentrationsstörungen, habe deshalb vorgestern sogar mein auto geknallt, also normal ist das ja nicht mehr. Heute ist es ganz schlimm, würde am liebsten nach hause gehen. Die tabletten heissen übrigens fluox, habe geschaut. Also zufrieden bin ich ross und ganzen, aber es gibt da schon paar sachen, die ich gerne ändern würde, aber das geht momentan nicht, muss es so akzeptieren, wie es ist. Weiss ja auch nicht weiter!
Lieber gruss

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. September 2005 um 19:03
In Antwort auf nightflight1

Nee, quatsch
klingt nicht schlimm. Aber was genau meinst du mit kopfsache? Meine, ich bilde mir das ja nicht ein und zb. dieser übermässige haarwuchs (im gesicht) habe ich ja auch und das macht halt alles noch schlimmer zu den depressionen. Und dann noch diese konzentrationsstörungen, habe deshalb vorgestern sogar mein auto geknallt, also normal ist das ja nicht mehr. Heute ist es ganz schlimm, würde am liebsten nach hause gehen. Die tabletten heissen übrigens fluox, habe geschaut. Also zufrieden bin ich ross und ganzen, aber es gibt da schon paar sachen, die ich gerne ändern würde, aber das geht momentan nicht, muss es so akzeptieren, wie es ist. Weiss ja auch nicht weiter!
Lieber gruss

"kopfsache"...
...bedeutet, dass ich nicht der lebenslustigste und fröhlichste mensch bin. klingt mysteriös und obskur, aber ich kann es nicht forumsmäßig verknappen und zusammenfassen. egal. was ich meinte, war, dass miese gefühle bei mir z.b. tagelange magenkrämpfe und übelkeit verursachen, fängt also im kopf an und dehnt sich auf den körper aus. glaube sowieso nicht an "eingebildete" krankheiten, denn hypochondrie an sich ist ja auch 'ne krankheit.
schon mal johanniskraut gegen die depressionen ausprobiert? bin da ja eher skeptisch, weil es angeblich mind. 'nen monat dauert, bis das zeug wirkt, es hat allerdings keine, mit dem härteren chemischen zeug vergleichbaren nebenwirkungen. na ja, haste wahrscheinlich auch schon getestet.
hoffe, dein abend ist besser als dein tag.
lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. September 2005 um 14:04
In Antwort auf an0N_1255907899z

"kopfsache"...
...bedeutet, dass ich nicht der lebenslustigste und fröhlichste mensch bin. klingt mysteriös und obskur, aber ich kann es nicht forumsmäßig verknappen und zusammenfassen. egal. was ich meinte, war, dass miese gefühle bei mir z.b. tagelange magenkrämpfe und übelkeit verursachen, fängt also im kopf an und dehnt sich auf den körper aus. glaube sowieso nicht an "eingebildete" krankheiten, denn hypochondrie an sich ist ja auch 'ne krankheit.
schon mal johanniskraut gegen die depressionen ausprobiert? bin da ja eher skeptisch, weil es angeblich mind. 'nen monat dauert, bis das zeug wirkt, es hat allerdings keine, mit dem härteren chemischen zeug vergleichbaren nebenwirkungen. na ja, haste wahrscheinlich auch schon getestet.
hoffe, dein abend ist besser als dein tag.
lg

Huhu,
ja klar, je mehr man auch daran denkt, dest schlimmer wirds. Aber selbst wenn ich mich ablenke, ist es so schlimm. Je mehr ich mich dann antrenge, desto schlimmer werden die hitzewallungen usw, weiss hört sich komisch an, aber es ist so. Johanniskraut habe ich auch schon versucht. Vertragen sich auch nicht gut mit sonnenbank!

LG

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. September 2005 um 14:25


Hab das Problem auch sehr lange gehabt.Musste mich heufig übergeben und hatte Schüttelfrost und hohes Fieber sowie Kreislaufkolaps. Ich hab dann an den Tagen wo es richtig akkut war angefangen Sport zu treiben. Mir hats geholfen. Spiele Volleyball und geh ins Fitnessstudio. Auch schwimmen is nich schlecht. Am besten helfen irgendwelche Situps und Gymnastikübungen.Bin heute frei von dem Mist

Alles Gute!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. September 2005 um 15:16
In Antwort auf leona_12853670


Hab das Problem auch sehr lange gehabt.Musste mich heufig übergeben und hatte Schüttelfrost und hohes Fieber sowie Kreislaufkolaps. Ich hab dann an den Tagen wo es richtig akkut war angefangen Sport zu treiben. Mir hats geholfen. Spiele Volleyball und geh ins Fitnessstudio. Auch schwimmen is nich schlecht. Am besten helfen irgendwelche Situps und Gymnastikübungen.Bin heute frei von dem Mist

Alles Gute!

Stimmt
und man kann dadurch wut abbauen. Wollte das auch schon paar mal versuchen zb. inlineskaten, aber niemand will mit, finde das immer so blöd und alleine machts ja kein spass!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2005 um 13:39

PMS - gehe fast kaputt daran
hallo nightflight1, bin neu hier, da ich auf der suche nach gleichgesinnte bin. mit geht es genau wie dir, gestern wäre ich am liebsten wieder von einem hochhaus gesprungen. war aber nur beim arzt und habe einen hormon-speicheltest machen lassen. soll nun natürliches progesteron in creamform nehmen. einmal abends einschmieren und das soll es sein !!!!! habe einige bücher gelesen und bin immer wieder auf progesteron gestoßen. nun lass ich mich einfach überraschen. es ist wirklich meine letzte hoffnung. hat jemand erfahrung mit der cream ?? aber auch über jede andere hilfe wäre ich super dankbar.

gruss zwergfuss

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2005 um 14:23
In Antwort auf paget_12151995

PMS - gehe fast kaputt daran
hallo nightflight1, bin neu hier, da ich auf der suche nach gleichgesinnte bin. mit geht es genau wie dir, gestern wäre ich am liebsten wieder von einem hochhaus gesprungen. war aber nur beim arzt und habe einen hormon-speicheltest machen lassen. soll nun natürliches progesteron in creamform nehmen. einmal abends einschmieren und das soll es sein !!!!! habe einige bücher gelesen und bin immer wieder auf progesteron gestoßen. nun lass ich mich einfach überraschen. es ist wirklich meine letzte hoffnung. hat jemand erfahrung mit der cream ?? aber auch über jede andere hilfe wäre ich super dankbar.

gruss zwergfuss

Hallo zwergfuss,
genau, bin auch schon ewig auf der suche nach gleichgesinnte!

Wie ist das bei dir? Fühlst du dich auch schon 14 tage vor der periode schlecht?

Mir gings diesesmal fast 3 woche sch.., heute habe ich die tage bekommen und jetzt ist alles wieder vergessen. Aber wiegesagt, dieser schöne zustand hält wieder nur 2 wochen an, muss diese zeit immer geniessen und dinge tun, für die ich, wenns mir schlecht geht, nicht in der lage bin!

Was ist das für eine salbe? Und wo muss man die draufschmieren? Hat die nebenwirkungen? Vertrage nämlich keine pille!

Sorry, für die vielen fragen!

Gruss

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2005 um 21:26

PMS, 14 Tage Horror
Hallo, suche auch Gleichgesinnte. Etwa ab dem Eisprung bis zum einsetzen der Periode gehts los. Ich habe eine innerliche Unruhe, bin zu nichts rechtem fähig, schleppe mich durch die Gegend, mache aus Mücken Elefanten und rege mich über Sachen auf, die mich sonst nicht stören. Meist muß irgendein Blitzableiter her, entweder meine Kinder oder mein Mann. Teilweise werde ich richtig aggressiv und sage Sachen, die ich sonst nie sagen würde, innerlich habe ich das Gefühl zu explodieren. Wenn meine Periode dann kommt oder zu Ende geht, habe ich endlich wieder Ruhe. Habe wieder Freude, denke positiv und nichts kann mich aus der Ruhe bringen. Ich sage immer: 14 Tage Horror, 14 Tage Sonnenschein. Mit meinem Mann gerate ich dann oft in Streit, weil ich mich nicht mehr unter Kontrolle habe. Habs schon mit Psychotherapie versucht, es ist aber alles o.k. Sicher gibt es Sachen, die mich mal stören, wo ich mich sonst auch aufregen würde, aber mit PMS raste ich aus. Bin froh, Euch entdeckt zu haben und micht austauschen zu können. Gut wäre mit Sicherheit Sport, hab das früher gemacht, jetzt ist wieder eine faule Phase. Hatte auch mal die Hormonspirale, da war alles viel schlimmer. Nehme Agnolyth ein, das hilft aber scheinbar nur dem Apotheker. Jetzt werde ich es mal wieder mit Johanniskraut versuchen. Ich wäre froh, diese innerliche Gefangenschaft los zu haben. Es ist wie eine Kugel aus der man nicht ausbrechen kann.
Viele liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2005 um 9:01

Danke für den Thread!
Auch ich kämpfe schon viele viele Jahre dagegen. Mit den körperlichen Symptomen (Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, etc.) könnte ich ja leben. Das schlimme sind die Depressionen. Ich habe jeweils eine Woche vor den Tagen ein solches Tief, dass mir alles, was ich anpacke, schief läuft. Ich traue mir nichts zu, fühle mich hässlich, bin in einem tiefen Loch, und das ganze Leben erscheint mir als ein schwarzes Loch.

Habe mich bis jetzt dafür geschämt und gedacht, ich sei die einzige. Immer wieder nehme ich mir vor, dass ich das doch über meinen Willen steuern und mich zusammen reissen kann, aber es geht einfach nicht.

Ja ja, und bis jetzt hatte ich nur Ärzte, die mich nicht richtig ernst genommen haben, oder mir starke Antidepressiva verschreiben wollten.

Nein danke!

Lg Lampedusa

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2005 um 13:37
In Antwort auf aliz_12333985

PMS, 14 Tage Horror
Hallo, suche auch Gleichgesinnte. Etwa ab dem Eisprung bis zum einsetzen der Periode gehts los. Ich habe eine innerliche Unruhe, bin zu nichts rechtem fähig, schleppe mich durch die Gegend, mache aus Mücken Elefanten und rege mich über Sachen auf, die mich sonst nicht stören. Meist muß irgendein Blitzableiter her, entweder meine Kinder oder mein Mann. Teilweise werde ich richtig aggressiv und sage Sachen, die ich sonst nie sagen würde, innerlich habe ich das Gefühl zu explodieren. Wenn meine Periode dann kommt oder zu Ende geht, habe ich endlich wieder Ruhe. Habe wieder Freude, denke positiv und nichts kann mich aus der Ruhe bringen. Ich sage immer: 14 Tage Horror, 14 Tage Sonnenschein. Mit meinem Mann gerate ich dann oft in Streit, weil ich mich nicht mehr unter Kontrolle habe. Habs schon mit Psychotherapie versucht, es ist aber alles o.k. Sicher gibt es Sachen, die mich mal stören, wo ich mich sonst auch aufregen würde, aber mit PMS raste ich aus. Bin froh, Euch entdeckt zu haben und micht austauschen zu können. Gut wäre mit Sicherheit Sport, hab das früher gemacht, jetzt ist wieder eine faule Phase. Hatte auch mal die Hormonspirale, da war alles viel schlimmer. Nehme Agnolyth ein, das hilft aber scheinbar nur dem Apotheker. Jetzt werde ich es mal wieder mit Johanniskraut versuchen. Ich wäre froh, diese innerliche Gefangenschaft los zu haben. Es ist wie eine Kugel aus der man nicht ausbrechen kann.
Viele liebe Grüße

Liebe eule,
genaus wie du es beschreibst, inner gefangenschaft! Bin da auch zu nix inder lage, das ist so schlimm!

Johanniskraut habe ich auch schon versucht, bringen aber nix.

Aber irgendwie muss doch diese krankheit zu besiegen sein?!

Gegen alles ist ein kraut gewachsen, nur gegen das nicht!

Liebe grüsse

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2005 um 13:39
In Antwort auf mattie_12499570

Danke für den Thread!
Auch ich kämpfe schon viele viele Jahre dagegen. Mit den körperlichen Symptomen (Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, etc.) könnte ich ja leben. Das schlimme sind die Depressionen. Ich habe jeweils eine Woche vor den Tagen ein solches Tief, dass mir alles, was ich anpacke, schief läuft. Ich traue mir nichts zu, fühle mich hässlich, bin in einem tiefen Loch, und das ganze Leben erscheint mir als ein schwarzes Loch.

Habe mich bis jetzt dafür geschämt und gedacht, ich sei die einzige. Immer wieder nehme ich mir vor, dass ich das doch über meinen Willen steuern und mich zusammen reissen kann, aber es geht einfach nicht.

Ja ja, und bis jetzt hatte ich nur Ärzte, die mich nicht richtig ernst genommen haben, oder mir starke Antidepressiva verschreiben wollten.

Nein danke!

Lg Lampedusa

Kenne ich,
aber antidepressiva sind ja keine lösung. Die machen dick und abhängig.

Man müsste dieses problem an der wurzel anpacken, aber wie???

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2005 um 21:31
In Antwort auf nightflight1

Liebe eule,
genaus wie du es beschreibst, inner gefangenschaft! Bin da auch zu nix inder lage, das ist so schlimm!

Johanniskraut habe ich auch schon versucht, bringen aber nix.

Aber irgendwie muss doch diese krankheit zu besiegen sein?!

Gegen alles ist ein kraut gewachsen, nur gegen das nicht!

Liebe grüsse

Hallo nightflight1
...was dann auch schlimm ist, versuche das Problem mit Alkohol abzuwehren, mich zu beruhigen. Das ist das größte Gift dann überhaupt. Dann fehlt auch der Schlaf, weil der Alk einen aufputscht. Am besten wäre wirklich extremer Sport. Hatte das bereits schon versucht, hat auch was gebracht Habe diesen Zustand seit ca. meinen 35. LJ bzw. seitdem mein Sohn geboren wurde. Hatte zwar die Zustände vorher schon mal aber zeitlich begrenzt auf einmal jährlich. Meine FÄ wollte mir Hormone verschreiben, im Beipackzettel stand jedoch die Nebenwirkung: Depression. Die kann ich nicht auch noch gebrauchen. Vielleicht ist der ganze Scheiß vorbei, wenn die Wechseljahre gelaufen sind. Na dann Prost, da steht ja noch schön viel verpatschte Zeit vor mir. Vielleicht ist der Zustand ja auch nur eine einzige Depression. Vielleicht wäre doch mal Antidepressiva auszuprobieren. Habe sowas noch nie genommen und lehne jegliche Pillen eigentlich ab. Da soll einem doch alles egal sein - das würde ich doch mal gerne erleben. Vielleicht kommen wir noch drauf, wie es geht. Ich denke mir auch immer, das nächste Mal reißt du dich zusammen und treibst es nicht auf die Spitze, prompt kommt der Knall und ich bin kurz vorm ausrasten. Hab schon immer Angst, was sich manche Leute von mir denken, weil ich derart verfahren, nervös und genervt bin. Liebe Grüsse an alle und viel Glück beim durchhalten. Vielleicht wäre es auch hilfreich, dann wenn man diesen Zustand bekommt, sich im Forum einfach mal auszuheulen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2005 um 14:23
In Antwort auf aliz_12333985

Hallo nightflight1
...was dann auch schlimm ist, versuche das Problem mit Alkohol abzuwehren, mich zu beruhigen. Das ist das größte Gift dann überhaupt. Dann fehlt auch der Schlaf, weil der Alk einen aufputscht. Am besten wäre wirklich extremer Sport. Hatte das bereits schon versucht, hat auch was gebracht Habe diesen Zustand seit ca. meinen 35. LJ bzw. seitdem mein Sohn geboren wurde. Hatte zwar die Zustände vorher schon mal aber zeitlich begrenzt auf einmal jährlich. Meine FÄ wollte mir Hormone verschreiben, im Beipackzettel stand jedoch die Nebenwirkung: Depression. Die kann ich nicht auch noch gebrauchen. Vielleicht ist der ganze Scheiß vorbei, wenn die Wechseljahre gelaufen sind. Na dann Prost, da steht ja noch schön viel verpatschte Zeit vor mir. Vielleicht ist der Zustand ja auch nur eine einzige Depression. Vielleicht wäre doch mal Antidepressiva auszuprobieren. Habe sowas noch nie genommen und lehne jegliche Pillen eigentlich ab. Da soll einem doch alles egal sein - das würde ich doch mal gerne erleben. Vielleicht kommen wir noch drauf, wie es geht. Ich denke mir auch immer, das nächste Mal reißt du dich zusammen und treibst es nicht auf die Spitze, prompt kommt der Knall und ich bin kurz vorm ausrasten. Hab schon immer Angst, was sich manche Leute von mir denken, weil ich derart verfahren, nervös und genervt bin. Liebe Grüsse an alle und viel Glück beim durchhalten. Vielleicht wäre es auch hilfreich, dann wenn man diesen Zustand bekommt, sich im Forum einfach mal auszuheulen.

Hi du,
genau, mit alk habe ichs auch schon paar mal versucht, hilft auch wirklich, aber nur für 2 stunden oder so! Man säuft sich dann halt das leben schön, aber ne wirkliche lösung ists ja auch nicht!

Nimmst du eigentlich die pille?

Ich nicht, da wirds noch viel schlimmer!

Habe auch während dem eisprung immer schlimme schmerzen, einmal rechts und einmal links, so dass ich kaum laufen kann, frau ist echt gequält!

Lieber gruss

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
9. September 2005 um 15:15
In Antwort auf nightflight1

Hi du,
genau, mit alk habe ichs auch schon paar mal versucht, hilft auch wirklich, aber nur für 2 stunden oder so! Man säuft sich dann halt das leben schön, aber ne wirkliche lösung ists ja auch nicht!

Nimmst du eigentlich die pille?

Ich nicht, da wirds noch viel schlimmer!

Habe auch während dem eisprung immer schlimme schmerzen, einmal rechts und einmal links, so dass ich kaum laufen kann, frau ist echt gequält!

Lieber gruss

Antwort auf Hi du !
Nehme nicht die Pille, hatte mal die Hormonspirale, die hätte mich fast umgebracht. Da hatte ich nicht nur diese doofen Zustände, sondern auch noch Depressionen dazu bis hin zum Schlimmsten (mag ich gar nicht aussprechen). Habe mir das Ding nach 2 1/2 Jahren Kampf ziehen lassen und jetzt wieder eine normale Kupferspirale. Hab dann auch von etlichen Frauen gehört, die das gleiche Problem hatten. Also den eher eh schon depremierten Frauen sollte man eine Hormonspirale nicht empfehlen. Den Eisprung kenne ich auch aber nicht so schlimm, nur mal einen halben Tag ziehen aber dann weiß ich schon wieder, dass ich aufpassen muß mit meiner Laune und meiner Stimmung. lg Eule123

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2005 um 15:18
In Antwort auf nightflight1

Hi du,
genau, mit alk habe ichs auch schon paar mal versucht, hilft auch wirklich, aber nur für 2 stunden oder so! Man säuft sich dann halt das leben schön, aber ne wirkliche lösung ists ja auch nicht!

Nimmst du eigentlich die pille?

Ich nicht, da wirds noch viel schlimmer!

Habe auch während dem eisprung immer schlimme schmerzen, einmal rechts und einmal links, so dass ich kaum laufen kann, frau ist echt gequält!

Lieber gruss

Nochmals Antwort auf Hi Du!
...ja genau und der Alk. Wie Du sagst, das Leben schön saufen, dafür ist die Nacht dann kaputt, weil der Alk einen aufweckt, der Schlaf nicht ausreicht und am nächsten Tag ist noch alles schlimmer. Vielleicht sollte man mal Zitronenmelissetee trinken, der macht schläfrig und beruhigt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. September 2005 um 15:42

Ich geb dir mal nen Tip.....
nehm die Antidepressiva!
Es ist eigentlich bekannt UND man kann es nachlesen. Antidepr. machen nicht abhaengig.
Ich nehme sie und geh Vollzeit arbeiten und fahre Auto (sehr gern sogar =)
Es kann wirklich sein das du einfach nur depressiv bist und tatsaechlich durch diese Medis unterstuetzt werden musst.
Aber nicht um die 'normalen' Medis mit den Tranqulizer zu verwechseln. Es gibt tatsaechlich Medis die die Nerven beruhigen. Damit sollte man definitiv NICHT Autofahren. Diese dienen mehr als Notfall Medikament!
Aber doch, klar kann man mit Andidepressiva ein ganz normales Leben fuehren. Ich tu es doch auch. Glaub mir es gibt seeeeeehr viele Leute die Antidepressiva einnehmen ohne sich einzuschraenken.
Tu dir nen Gefallen und probier die Tabletten wenigsten. Es dauert naemlich 2-3 Wochen bis sie wirken koennen. Viele haben Angst davor. Hatte ich auch! Aber irgendwann kommst du zu dem Punkt wo du einfach nur wieder ein normales Leben ohne Aengste fuehren willst.
Probiers doch einfach!!

Lg
klnrengel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2005 um 18:18

Tip
kennst du die kawa kawa pflanze änhlich wie johanniskraut?
und geh in die apotheke und hol dir für deine pms vitamin b.
es gibt spezielle mittel dafür die nimmst du ab dem 7 tag ein. und versuch alles bevor du zur keule greifst.
bachblüten sind gut muss man aber heraus finden welche du benötigst.
alles gute shamana

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. September 2005 um 23:11

Psychologie???
Liebe Katja,
Es tut mir leid, dass ich dir noch nicht geantwortet habe. Ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht, im Moment das ist auch so was. Renne laufend zum Arzt aber zu einem Rheumatologen dass hat mich auch noch erwischt.
Aber das mit dir das tut mir sehr leid, weil ich ja weiß was es heißt darunter zu leiden.
Warst du jetzt mal bei einem Arzt? Ich glaube du denkst so falsch wie ich das gemacht habe, es wird schon wieder vergehen?!
Aber du bist ja noch so jung, was aber nicht heißt - lache nicht))) das dir ein Hormon fehlt und dich sogar sehr früh in Art Wechseljahre bringen kann.
Hast du davon noch nichts gehört? Ich habe Bekannte die waren auch unter dreißig Jahre.
So, jetzt rate mal, wie lange ich jetzt schon unter der Krankheit leide?
Seit ich meine Tochter bekam da hat es schon so langsam angefangen. Das war mit 19 Jahren.
Auf jedenfall ich denke, ob ich so was, geerbt habe.
Auf alle Fälle ist niemand von meiner Familie, der an so was leidet, da mich ja die Ärzte danach gefragt haben. Leider kenne ich die Familie von meinem Vater nicht - da mein Vater sie sehr jung verloren hat und das Thema Tabu war.
Auch er ist früh verstorben schon mit 52 Jahren.
Entschuldige!!! Ich bin ja ganz vom Thema abgekommen das passiert mir öfter. Das ist genau so was.
Ich kucke jetzt den Boxkampf, mit der Martina die Deutsche.
(Boxen interessiert mich halt)))grins***
Ich melde mich wieder - OK!!!***
Lass den Kopf nicht hängen, aber das ist ja leicht gesagt.
Zusammenreisen]

Aber das kennen wir ja zu genüge, den dummen Spruch!

Ich Grüße DICH
Heidi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. September 2005 um 14:41
In Antwort auf dorcas_12885539

Psychologie???
Liebe Katja,
Es tut mir leid, dass ich dir noch nicht geantwortet habe. Ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht, im Moment das ist auch so was. Renne laufend zum Arzt aber zu einem Rheumatologen dass hat mich auch noch erwischt.
Aber das mit dir das tut mir sehr leid, weil ich ja weiß was es heißt darunter zu leiden.
Warst du jetzt mal bei einem Arzt? Ich glaube du denkst so falsch wie ich das gemacht habe, es wird schon wieder vergehen?!
Aber du bist ja noch so jung, was aber nicht heißt - lache nicht))) das dir ein Hormon fehlt und dich sogar sehr früh in Art Wechseljahre bringen kann.
Hast du davon noch nichts gehört? Ich habe Bekannte die waren auch unter dreißig Jahre.
So, jetzt rate mal, wie lange ich jetzt schon unter der Krankheit leide?
Seit ich meine Tochter bekam da hat es schon so langsam angefangen. Das war mit 19 Jahren.
Auf jedenfall ich denke, ob ich so was, geerbt habe.
Auf alle Fälle ist niemand von meiner Familie, der an so was leidet, da mich ja die Ärzte danach gefragt haben. Leider kenne ich die Familie von meinem Vater nicht - da mein Vater sie sehr jung verloren hat und das Thema Tabu war.
Auch er ist früh verstorben schon mit 52 Jahren.
Entschuldige!!! Ich bin ja ganz vom Thema abgekommen das passiert mir öfter. Das ist genau so was.
Ich kucke jetzt den Boxkampf, mit der Martina die Deutsche.
(Boxen interessiert mich halt)))grins***
Ich melde mich wieder - OK!!!***
Lass den Kopf nicht hängen, aber das ist ja leicht gesagt.
Zusammenreisen]

Aber das kennen wir ja zu genüge, den dummen Spruch!

Ich Grüße DICH
Heidi

Liebe heidi,
danke für deine mail.

Oh je, das hört sich ja nicht gut an. Hast du rheuma? das ist schlimm.

Momentan gehts mir gut, hatte gerade meine tage und da fühle ich mich wie auf wolke 7. Aber das geht nicht lange gut, bis zum eisprung, dann geht der müll von vorne los.

War ja schon bei vielen ärzten, aber niemand kann mir helfen, meine, was soll man da noch machen???

Ich muss also die schöne zeit immer geniessen und danach halt in den saueren apfel beissen.

Wünsche dir ein schönes weekend.

Liebe grüsse katja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. September 2005 um 13:19
In Antwort auf nightflight1

Hallo zwergfuss,
genau, bin auch schon ewig auf der suche nach gleichgesinnte!

Wie ist das bei dir? Fühlst du dich auch schon 14 tage vor der periode schlecht?

Mir gings diesesmal fast 3 woche sch.., heute habe ich die tage bekommen und jetzt ist alles wieder vergessen. Aber wiegesagt, dieser schöne zustand hält wieder nur 2 wochen an, muss diese zeit immer geniessen und dinge tun, für die ich, wenns mir schlecht geht, nicht in der lage bin!

Was ist das für eine salbe? Und wo muss man die draufschmieren? Hat die nebenwirkungen? Vertrage nämlich keine pille!

Sorry, für die vielen fragen!

Gruss

PMS
hallo nightflight1,
sorry das ich erst antworte, habe im moment leider etwas stress, tut mir wirklich leid.
also !!! meine periode habe ich nicht mehr, da mir 1998 die gebärmutter entfernt wurde, die eierstöcke stehen aber noch, deshalb auch der normale hormonablauf. die cream ist extra in der apotheke angerüht uns enthält natürliches progesteron, mach die mal im internet schlau. nebenwirkungen keine, die cream schmierst du einfach irgendwo auf den körper, ab besten immer eine andere stelle. ich muss 2 gramm nehmen, ist ja nicht so viel. wie die cream wirkt, kann ich leider nach ein paar tagen noch nicht sagen. mein arzt hat mir die cream verschrieben, sie kostet 30,oo euro habe aber somit nur die rezeptgebühr von 5,oo euro bezahlt. hätte aber auch die 30ig gezahlt, hauptsache mir geht es bald besser.wenn du mir nochmal antworten möchtest, kannst du das acuh unter gabidzebro@gmx.de tun, ist meine private mailadresse, da schaue ich fast täglich rein und antworte somit auch schneller. wo wohnst du denn ???
noch einen schönen tag, bis bald
gruss gabi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. September 2005 um 20:28
In Antwort auf nightflight1

Liebe heidi,
danke für deine mail.

Oh je, das hört sich ja nicht gut an. Hast du rheuma? das ist schlimm.

Momentan gehts mir gut, hatte gerade meine tage und da fühle ich mich wie auf wolke 7. Aber das geht nicht lange gut, bis zum eisprung, dann geht der müll von vorne los.

War ja schon bei vielen ärzten, aber niemand kann mir helfen, meine, was soll man da noch machen???

Ich muss also die schöne zeit immer geniessen und danach halt in den saueren apfel beissen.

Wünsche dir ein schönes weekend.

Liebe grüsse katja

Kenn ich!
bei ist das unterschiedlich. mal auch ganz schlimm mit depris. ich kack dann wegen jedem mist meinen freund an (das fängt ungefähr eine woche vorher an) er muss da wirklich in deckung gehen. ich leide da aber auch selber drunter. im einen moment könntes du dich wegen irgend einem blödsinn kaputt lachen (was natürlich dann keiner logischerweise versteht), im anderen moment könntest du anfangen zu heulen... %-( hatte früher (nur noch selten jetzt) auch höllische krämpfe. mit der pille (valette, früher microgynon) hat sich das aber schlagartig gebessert!
p.s. hey, du heißt auch katja? lustig, ich nämlich auch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. September 2005 um 20:32
In Antwort auf nightflight1

Liebe heidi,
danke für deine mail.

Oh je, das hört sich ja nicht gut an. Hast du rheuma? das ist schlimm.

Momentan gehts mir gut, hatte gerade meine tage und da fühle ich mich wie auf wolke 7. Aber das geht nicht lange gut, bis zum eisprung, dann geht der müll von vorne los.

War ja schon bei vielen ärzten, aber niemand kann mir helfen, meine, was soll man da noch machen???

Ich muss also die schöne zeit immer geniessen und danach halt in den saueren apfel beissen.

Wünsche dir ein schönes weekend.

Liebe grüsse katja

Kenn ich!
bei ist das unterschiedlich. mal auch ganz schlimm mit depris. ich kack dann wegen jedem mist meinen freund an (das fängt ungefähr eine woche vorher an) er muss da wirklich in deckung gehen. ich leide da aber auch selber drunter. im einen moment könntes du dich wegen irgend einem blödsinn kaputt lachen (was natürlich dann keiner logischerweise versteht), im anderen moment könntest du anfangen zu heulen... %-( hatte früher (nur noch selten jetzt) auch höllische krämpfe. mit der pille (valette, früher microgynon) hat sich das aber schlagartig gebessert!
p.s. hey, du heißt auch so?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. September 2005 um 20:33
In Antwort auf an0N_1196866699z

Kenn ich!
bei ist das unterschiedlich. mal auch ganz schlimm mit depris. ich kack dann wegen jedem mist meinen freund an (das fängt ungefähr eine woche vorher an) er muss da wirklich in deckung gehen. ich leide da aber auch selber drunter. im einen moment könntes du dich wegen irgend einem blödsinn kaputt lachen (was natürlich dann keiner logischerweise versteht), im anderen moment könntest du anfangen zu heulen... %-( hatte früher (nur noch selten jetzt) auch höllische krämpfe. mit der pille (valette, früher microgynon) hat sich das aber schlagartig gebessert!
p.s. hey, du heißt auch katja? lustig, ich nämlich auch

Oh gott! zeit, ins bett zu gehn...
... sorry, die kam jetzt zweimal! man sollte wissen, wanns genug ist peinlich, peinlich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. September 2005 um 15:29
In Antwort auf an0N_1196866699z

Kenn ich!
bei ist das unterschiedlich. mal auch ganz schlimm mit depris. ich kack dann wegen jedem mist meinen freund an (das fängt ungefähr eine woche vorher an) er muss da wirklich in deckung gehen. ich leide da aber auch selber drunter. im einen moment könntes du dich wegen irgend einem blödsinn kaputt lachen (was natürlich dann keiner logischerweise versteht), im anderen moment könntest du anfangen zu heulen... %-( hatte früher (nur noch selten jetzt) auch höllische krämpfe. mit der pille (valette, früher microgynon) hat sich das aber schlagartig gebessert!
p.s. hey, du heißt auch so?

Huhu,
wir sind uns echt ziemlich ähnlich. Gleiches problem mit pms, haben beide gerne tiere! (tierforum)!!!

Ja, aber das ist ne schlimme sache von 0 auf 100 und wieder zurück, jeden monat diese berg- und talbahn.

Wünsche dir mal ein schönes weekend, bin bis montag mit meinem freund weg und da kann ich nicht ins internet!

Lieber gruss

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. September 2005 um 21:58

Kenne ich
Naja, seit heute gehts mir wieder gut (hab meine Tage bekommen), aber die letzten 14 tage waren die Hölle! Ich saß nur da und heulte Rotz und Wasser! Warum???? keine Ahnung,plötzlich war das schwarze Loch da und ich dachte : "Da kommste nie wieder raus!" Ich hab das nun erst seit 3-4 Monaten in dieser Form, aber mir reichts jetzt schon! Dachte erst, es sind vielleicht schon die Wechseljahre, aber hier schreiben ja wohl auch Jüngere Leidensgenossen.
Wäre toll, wenn man sich hier darüber etwas weiter austauschen könnte. Hilft vielleicht, wenn`s mal wieder soweit ist
Gruß
Hakwak

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. September 2005 um 22:21
In Antwort auf else_12255777

Ich geb dir mal nen Tip.....
nehm die Antidepressiva!
Es ist eigentlich bekannt UND man kann es nachlesen. Antidepr. machen nicht abhaengig.
Ich nehme sie und geh Vollzeit arbeiten und fahre Auto (sehr gern sogar =)
Es kann wirklich sein das du einfach nur depressiv bist und tatsaechlich durch diese Medis unterstuetzt werden musst.
Aber nicht um die 'normalen' Medis mit den Tranqulizer zu verwechseln. Es gibt tatsaechlich Medis die die Nerven beruhigen. Damit sollte man definitiv NICHT Autofahren. Diese dienen mehr als Notfall Medikament!
Aber doch, klar kann man mit Andidepressiva ein ganz normales Leben fuehren. Ich tu es doch auch. Glaub mir es gibt seeeeeehr viele Leute die Antidepressiva einnehmen ohne sich einzuschraenken.
Tu dir nen Gefallen und probier die Tabletten wenigsten. Es dauert naemlich 2-3 Wochen bis sie wirken koennen. Viele haben Angst davor. Hatte ich auch! Aber irgendwann kommst du zu dem Punkt wo du einfach nur wieder ein normales Leben ohne Aengste fuehren willst.
Probiers doch einfach!!

Lg
klnrengel

Antidepressiva
Wie heißen denn die Tabletten, die Du bekommen hast? Und war das beim Arzt irgendwie ein Problem? Meine Frauenärztin wollte mir solche nature-Pillen andrehen. Habe ich ausprobiert. Helfen bei mir aber gar nicht. Ich denke, die negativen Verstimmungen sind schon zu stark...
Ach ja, und bist Du zum Frauenarzt oder zum Hausarzt gegangen?


Gruss
Wirrwarr

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2005 um 0:41
In Antwort auf mattie_12499570

Danke für den Thread!
Auch ich kämpfe schon viele viele Jahre dagegen. Mit den körperlichen Symptomen (Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, etc.) könnte ich ja leben. Das schlimme sind die Depressionen. Ich habe jeweils eine Woche vor den Tagen ein solches Tief, dass mir alles, was ich anpacke, schief läuft. Ich traue mir nichts zu, fühle mich hässlich, bin in einem tiefen Loch, und das ganze Leben erscheint mir als ein schwarzes Loch.

Habe mich bis jetzt dafür geschämt und gedacht, ich sei die einzige. Immer wieder nehme ich mir vor, dass ich das doch über meinen Willen steuern und mich zusammen reissen kann, aber es geht einfach nicht.

Ja ja, und bis jetzt hatte ich nur Ärzte, die mich nicht richtig ernst genommen haben, oder mir starke Antidepressiva verschreiben wollten.

Nein danke!

Lg Lampedusa

Kämpfen was das Zeug hält!
Wie lange habe ich mich nicht blicken lassen. Mir geht's doch auch immer so beschissen, auf gut Deutsch gesagt.

Ich will es kurz machen!

Gehe von Arzt zu Arzt, jeder sagt mir ich habe Depri oder es kommt von den Tabletten, aber die nehme ich ja schon lange nicht mehr.

Auf jedenfall habe ich meinen, einen von meinen gebeten mir Blut anzunehmen weil ich mich so Elend fühle, auch nicht mehr in die Gänge komme. Das schöne ist ja, die glauben mir das nicht weil es mir nicht gerade auf der Stirn geschrieben steht.

Nach ein paar Tagen wurde ich von der Praxis angerufen, dass ich doch vorbeikommen solle. Oh oh dachte ich, da stimmt was nicht und diesmal ist es Ernst. Mann merkt doch wenn was nicht stimmt.

Mir wurde eröffnet dass ich Rheuma habe und noch so ein paar Werte waren schlecht. Ich fragte auch nach den Leberwerten, worauf er meinte die sind nicht so schlimm - aber ich soll doch zu einem Rheumalogen gehen.

Ihm gefiehl es gar nicht das ich meine Symtome schilderte und meinte, das höre sich nach Leber an. Mir wurde ganz komisch, da ich schon zweimal die Gelbsuch hatte. Keine falschen Gedanken, ihr lieben Leute.

Das erstemal mit 14 und dann mit 30 Jahren - da habe ich weder Alkohol noch Drogen genommen das ist ja der Hammer. Aufjedenfall fand man es nie raus, wo ich das herhatte.

Aber jetzt kam ein Brief, ich dachte noch das wäre so ein Schreiben von einem Amt. Ja, es war aber das Gesunheitsamt das mich anschrieb.

Das Labor hat sich gemeldet, ich hätte eine Ansteckende Hepatitis C...ich dachte ich falle tot um.

Morgen muss ich wieder zum Arzt, denn jetzt nehmen sie mir auf einmal laufend ab.

Ich habe zum erstenmal in meinem Leben Angst, Angst das ich nicht mehr lange lebe. Ich weiß nicht, ich habe so ein Gefühl dass es sehr ernst ist.

So wie der Arzt mir sagte, kämen emantze Kosten auf mich zu. Wie hat er das gemeint?

Mein Verdacht ist, das ich eine Interferon Therapie machen muss. Habe davon schon gehört, aber genau weiß ich auch nicht was das bringen soll außer dass es den Menschen ganz schlecht geht und das ein halbes Jahr.

So, jetzt habe ich mir meinen Frust von der Seele geschrieben. Vielleicht schreibt mir jemand der davon Ahnung hat und mir die Angst ein bisschen nehmen kann.

Ich würde mich auf Post freuen.

PS: Letze Woche war auch schon Blut im Stuhl und mir tut der ganze Bauch weh. Auf Toilette war ich seit fünf Tagen nicht mehr vor schmerzen.

Auch haben meine Panik Attacke
angefangen.

Drückt mir die Daumen, das ich es schaffe stark zu sein.

Viele liebe Grüße

Heidi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. September 2005 um 18:52

Kenn ich genau
dieses problem. mir gehts auch immer super scheisse dann. zudem blute ich an 2 tagen so schlimm,das ich gar nicht aus dem haus gehen kann. hab schon alles mögliche probiert,aber am besten hilft mir sport. die hormone die da ausgeschüttet werden,hellen enorm die stimmung auf und es geht tatsächlich besser. probiers mal. kostet ja nichts.

liebe grüsse
janosch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. September 2005 um 18:02

Pms und Spirale
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher, aber kann es sein, dass die Spirale (Multiload heißt sie glaub ich) PMS verstärkt?
Immer eine Woche vor meinen Tagen leide ich wie ein Hund: Bauhweh, Durchfall,Brustspannen, Rückenschmerzen, Blähbauch, erst Hunger ohne Ende, dann gar nicht mehr und allerlei psychische Probleme wie leichte Ängste, große Zweifel an allem, Missmut, Weinerlichkeit, Lustlosigkeit, etc.
Nun hatte ich die körperlichen Symptome schon immer, aber der ganze Psychokram, der verstärkte sich enorm in den letzten 2 Jahren. Kann das an der Spirale liegen?
Weiß da bitte jemand Bescheid, das würde mich sehr freuen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Oktober 2005 um 12:13

PMS
Hallo zusammen,

ich möchte auf mehrere Beiträge zu diesem Thema antworten:

Hormonspirale: kann das PMS tatsächlich verschlechtern, ganz tolles Forum hierzu: www.hormonspirale-forum.de.

Zum Gel mit Proirgendwas von denen ein paar Frauen schreiben: es gibt ein Buch von einer Frau Buchner. Sie behandelt das Thema "Wenn die Hormone Achterbahn fahren", Website hormonselbsthilfe oder so. Ganz interessante Ansätze

Antidepressiva:
es schreibt jemand, daß es ganz dicke kommt, wenn man die Tabletten absetzt. Man darf nicht von heute auf morgen damit aufhören, sondern muß das Medikament "ausschleichen", d.h. die Dosis schrittweise runterfahren.

PMS:
Ganz schwieriges Thema. Ich leide auch darunter, seit Mitte 30 immer mehr. Leider gibt es unter den Ärzten sehr viele Zeitgenossen, die es schlichtweg leugnen, daß es das gibt. Mein Hausarzt meinte "Ach, damit erklärt man alles, von dem man nicht weiß, wo man es hintun soll" ..... Eine Gynäkologin (....IN wohl gemerkt!!) lächelte eine Freundin erstmal doof an, sprich "jaja, Kindchen". Manche Frauen nehmen andere Frauen nicht ernst, nur weil sie selbst nicht davon betroffen sind.
Meine Erfahrungen sind, daß tatsächlich pflanzliche Medikament ganz gut helfen. Johanniskraut, z.B.. Allerdings sollte man es hochdosiert nehmen und Geduld haben - hilft erst nach 3 Wochen.
Mönchspfeffer hilft den Hormonaushalt wieder ins Lot zu bringen.

Hoffe, ein klein wenig weitergeholfen zu haben
Grüße
Soulsister

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2006 um 21:44

Ich kann dich verstehen!
Ich habe seit meinem 16. Labensjahr damit zu kämpfen... Die Ärzte sind sich noch nicht einmal ganz sicher ob es PMS ist. Meine Symptome sind so heftig, das mir es keiner glauben will. Oft fühle ich mich im stich gelassen... Ich leide unter Übelkeit, Blähbauch, Migräne, Spannungsgefühl in den Brüsten, Stimmungsschwankungen, Herzrasen, Schweißausbrüche bis hin zu Halluzinationen und das Gefühl man befinde sich in einem Film. Man erzählt mir etwas, und ich vergesse es gleich. Hinzu kommt ein Taubheitsgefühl in den Händen und am Kopf, manchmal schlief ich 24 Std. durch.
Ich war schon bei sämtlichen Ärzten, und auch der Krankenhausbesuch hat mir nicht weitergeholfen. Eine zeitlang hatte ich diesen Zustand jedesmal eine Woche vor meiner Regel. Mittlerweile nehme ich meine 5. Antibabypille mal wieder für 6 Monate durch, hinzu kommt Mönchspfeffer was ich genommen habe für 3 Monate. Ich versuche mich bewusst zu ernähren, und mache nun seit kurzen viel Sport... seitdem geht es mir besser, auch mit den Depressionen. Trotzdem ist immer noch die Frage in meinem Hinterkopf, woher ich diese Beschwerden habe, und warum sie entstehen. Kann mir einer Helfen????

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Oktober 2006 um 22:24
In Antwort auf abby_12324194

Ich kann dich verstehen!
Ich habe seit meinem 16. Labensjahr damit zu kämpfen... Die Ärzte sind sich noch nicht einmal ganz sicher ob es PMS ist. Meine Symptome sind so heftig, das mir es keiner glauben will. Oft fühle ich mich im stich gelassen... Ich leide unter Übelkeit, Blähbauch, Migräne, Spannungsgefühl in den Brüsten, Stimmungsschwankungen, Herzrasen, Schweißausbrüche bis hin zu Halluzinationen und das Gefühl man befinde sich in einem Film. Man erzählt mir etwas, und ich vergesse es gleich. Hinzu kommt ein Taubheitsgefühl in den Händen und am Kopf, manchmal schlief ich 24 Std. durch.
Ich war schon bei sämtlichen Ärzten, und auch der Krankenhausbesuch hat mir nicht weitergeholfen. Eine zeitlang hatte ich diesen Zustand jedesmal eine Woche vor meiner Regel. Mittlerweile nehme ich meine 5. Antibabypille mal wieder für 6 Monate durch, hinzu kommt Mönchspfeffer was ich genommen habe für 3 Monate. Ich versuche mich bewusst zu ernähren, und mache nun seit kurzen viel Sport... seitdem geht es mir besser, auch mit den Depressionen. Trotzdem ist immer noch die Frage in meinem Hinterkopf, woher ich diese Beschwerden habe, und warum sie entstehen. Kann mir einer Helfen????

Serotonin
Eine Reihe von Deinen Symptomen (z.B. Migräne, perifere Durchblutungsstörungen, Herzrasen etc.) können indirekt etwas mit dem Serotoninspiegel zu tun haben. Vielleicht helfen Dir niedrig dosierte trizykische Antidepressiva.

jaja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Oktober 2006 um 23:57
In Antwort auf paget_12151995

PMS - gehe fast kaputt daran
hallo nightflight1, bin neu hier, da ich auf der suche nach gleichgesinnte bin. mit geht es genau wie dir, gestern wäre ich am liebsten wieder von einem hochhaus gesprungen. war aber nur beim arzt und habe einen hormon-speicheltest machen lassen. soll nun natürliches progesteron in creamform nehmen. einmal abends einschmieren und das soll es sein !!!!! habe einige bücher gelesen und bin immer wieder auf progesteron gestoßen. nun lass ich mich einfach überraschen. es ist wirklich meine letzte hoffnung. hat jemand erfahrung mit der cream ?? aber auch über jede andere hilfe wäre ich super dankbar.

gruss zwergfuss

Beitrag von dr. scheuerstuhl in zeitschrift `bio
hallo zwergfuss und andere leidensgenossinnen, bin auch das 1.mal hier. habe gerade die zeitschrift `bio`nr.2/2006 auf dem schreibtisch u. lese zum 10. mal den artikel von dr.scheuerstuhl. habe die creme auch inzwischen von einer hamburger apotheke erhalten und beginne damit inetwa einer woche. seit ich im märz eine schilddrüsenentzündung hatte, geht es mir oft richtig mies. schwindel. nackenschmerzen, mutlosigkeit,leichte hitzeattacken, absolute erschöpfung, panikattacken,--das ganze prgramm halt.beim lesen des o.g.artikels kann ich nur immer mit dem kopf nicken!!ich erhoffe mir von der creme besserung, allerdings nehme ich auch schon seit einiger zeit `sedariston`und àmbrax`, was sicherlich dazu beiträgt, daß ich nicht völlig die fassung verliere.vielleicht empfehlenswert auch noch das buch von e. buchner:wenn körper und gefühle achterbahn spielen.! mein heilpraktiker zeigte sich nicht ganz so begeistert von dem artikel wie ich, aber er ist eben auch nur ein mann, und ich finde, ein versuch lohnt sich. habe aus meinem bekanntenkreis auch schon eine erfolgsmeldung gehört! allen vielen erfolg! gruß annalu9p ps. wo kann man in niedresachsen einen speicheltest machen lassen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2007 um 11:05

Schon mal mit Homöopathie versucht?
Hab auch schon einige Mittelchen versucht:
- Johanniskraut(kaum Wirkung)
- Baldrian
- war beim Heilpraktiker (is danach erstmal noch schlimmer geworden hat auch nich viel gegen meine beschwerden geholfen)
- Staphisagria D12 (war des erste was bei mir einigermaßen angeschlagen hat, war weniger depressiv und etwas ausgeglichener. Nun plage ich mich nur noch mit schwachen Weinattacken und Stimmungsschwankungen.
Gruß Julia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. August 2007 um 15:18
In Antwort auf nightflight1

Daran habe ich auch
schon gedacht, aber da sind wir wieder bei den pflanzlichen mitteln, die nicht helfen oder vielleicht hat der was anderes?! Ist halt so teuer, meine freundin ist auch dort in bh wegen allergie, kann man kaum bezahlen.

Also mir
hilft bei PMS (bin 39) die Yamswurzel. Nehme Nahrungsergänzung mit Yams, Maca, Vit B,etc. Die Wirkung dauert allerdings einige Wochen bis drei Monate.

Weil hier jemand von Hepatitis sprach:
Für die Leber übrigens auch an Alternativen denken, bzw. zusätzlich ... Mariendistel und Alpha Liponsäure sind bei Lebererkrankungen schon erfolgreich eingesetzt worden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Freundschaft kündigen?
Von: barbarosa
neu
|
23. Februar 2018 um 15:44
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook