Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Phobie gegen Insekten! Bekomme Panik!!!

Phobie gegen Insekten! Bekomme Panik!!!

18. April 2013 um 12:15

Hallo,

hat vl. irgendwer seine Phobie gegen Insekten in den Griff bekommen?
Ich bekomme richtige Panik wenn z.B. ein Junikäfer in meine Richtung fliegt, oder eine Heuschrecke knapp bei mir vorbeihüpft.
Ich kann nicht schlafen gehen wenn ich weiß IRGENDWO in der Wohnung flattert ein kleines Tierchen herum..

Vor kurzem waren wir bei Bekannten, die haben Vogelspinnen und auch dementsprechend große Heuschrecken als Futter....
Er warf mir die Box mit den Heuschrecken rüber (fest verschlossen) und ich bekam einen Schreikrampf und rannte auf den Balkon.. Er warf mir einen sch**** Heuschrecken auf den Balkon und ich fing an Panisch zu werden und fing sogar an zu weinen.

Ich weiß nicht wie ich dass in den Griff bekommen kann?
Ich bin jetzt Schwanger und kann doch vor meinem Kind dann nicht solche Aktionen schieben??

HILFE????????

Liebe Grüße

Mehr lesen

1. Mai 2013 um 16:14

Insektenphobie = Fast Phobia Cure
Eine Fast Phobia Cure dauert maximal 25 Minuten.
Dann bist Du deine Phobie los.
Fertig..
Viele Grüsse
MeinCoach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2013 um 18:41

Natürlich ist das Quatsch,
daß man eine Phobie, die man über viele Jahre entwickelt hat, in 25 min wieder los ist. Du willst ja sicher das Problem aus der Welt haben und nicht irgendwann in Monaten oder Jahren wieder am Anfang stehen?

Du solltest regelmäßig (mindestens 1 bis 2 mal die Woche) minimalen Kontakt mit Insekten haben, der immer genau an Deiner gerade noch beherrschbaren Angstgrenze liegt. Mit der Zeit wirst Du merken, daß sich Deine Angstgrenze verschiebt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 2:30
In Antwort auf enok_11844676

Natürlich ist das Quatsch,
daß man eine Phobie, die man über viele Jahre entwickelt hat, in 25 min wieder los ist. Du willst ja sicher das Problem aus der Welt haben und nicht irgendwann in Monaten oder Jahren wieder am Anfang stehen?

Du solltest regelmäßig (mindestens 1 bis 2 mal die Woche) minimalen Kontakt mit Insekten haben, der immer genau an Deiner gerade noch beherrschbaren Angstgrenze liegt. Mit der Zeit wirst Du merken, daß sich Deine Angstgrenze verschiebt.

Woher weist Du das das Quatsch ist?
Hallo infamily,

einfach mal ausprobieren und danach urteilen.
Der Einsatz ist ja recht niedrig, was sollte passieren?

Evtl. auch mal Google befragen... oder?
Und das ist so lustig, ohne Drama, ohne Leiden, sondern mit viel Spass.

Viele Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram