Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Partner lässt mich allein, weils Freunden schlechter geht

Partner lässt mich allein, weils Freunden schlechter geht

19. Oktober 2014 um 14:37

Kurz ur Gesamtsituation. Ich relativ neu in der Stadt. Kein Freunde, gesundheitlich eingeschränkt was den Aufbau von einem Sozialleben umso mehr erschwert. Im Prinzip ist er alles was ich hab aber er ist kaum da. Ich bin sehr einsam und mir gehts oft schlecht. Ich bin am kämpfen. Muntere mich immer wieder auf, versuche mir eine positive Zukunftsperspektive auszumalen aber die Trauer, die Antriebslosigkeit, die Interessenlosigkeit holt mich immer und immer wieder ein. Und es gibt einfach keinen außer ihn, der mir beistehen kann, mich ablenken kann.
Er muss (ja das muss er nun mal) sehr viel arbeiten, hat nach der Arbeit noch Erledigungen zu machen, Termine wahrzunehmen und dann ist da noch ein Kumpel, dem es sehr schlecht geht, der krank und psychisch sehr belastet ist. Für ihn ist er die ganze Zeit da. Ich seh ihn am Tag vllt. ne Stunde An manchen Tagen garnicht. Nun ich vertaue ihm natürlich, dass er sich fair entscheidet. Wenn es da jemandem schlechter geht, dann stecke ich selbstverständlich zurück.
Aber ich hab das Gefühl, das er garnicht wahrnimmt wie schlecht es mir manchmal geht und wie sehr ich ihn brauch. Ich würde gern doch nur ein klein wenig mehr Zuwendung. Nicht nur sexuelle Befriedigung und ein weing zusammen vor dem TV chillen. Emotionale Zuwendung. Das Gefühl, dass er mich und meine Nöte, Ängste, Sorgen sieht, wahrnimmt, ernst nimmt.
Aber er hat sooo sehr den Kopf voll mit seinem sehr stresisgen Job und dem Freund, der so am Boden ist, das er offensichtlich meine "Problemchen" nicht wahrnehmen kann.
Ich kanns ihm ja nicht mal so sehr übel nehmen. Nur manchmal drängen sich mir Gedanken auf wie "Irgendwann wenns mir besser geht und er nicht mehr so einen Stress hat, werde ich ihm sagen wie sehr er mich eigentlich allein gelassen hat." Und solche Gedanken kann ich mir nur mit verdrängter Enttäuschung erklären.
Vllt. sollte ich mal reinen Tisch machen und ihm sagen, dass ich ihn auch brauche und ein bissel mehr als nur ne Stunde am Tag oder kurz bevor wir Abends schlafen gehen.
Aber damit würde ich ihn nur unter Druck setzen, denn er kann sich nicht in zwei teilen. Und ich will auch dem guten Freund, dem es schlechter geht, nichts nehmen.

Mehr lesen

19. Oktober 2014 um 17:40

Hey
Hallo,
klar ist deine Situation schwierig. Du bist gesundheitlich eingeschränkt und kannst dadurch sicher nicht alles tun was du gern möchtest und somit ist es auch schwierig andere Menschen kennen zu lernen. Momentan lebst du hauptsächlich für ihn. Wofür du natürlich nichst kannst.
Ich verstehe dich das du dich alleine fühlst. Ich finde du solltest mit ihm offen ehrlich reden. Doch erwähnen das du Verständnis hast das er viel arbeitet und er für sein Freund da ist. Du solltest ihn darüber aufklären, dass du die gemeinsame Zeit mit ihm vermisst.
Doch du solltest dir iwie ich weiß es ist schwer ein Freundeskreis aufbauen. Wenn du magst kannst du mir gern immer schreiben. Vielleicht sind wir ja auf einem Nenner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2014 um 9:02

Re
Du solltest mit ihm darüber reden. Wenn ihr für einander geschaffen seid, dann wird er deine Probleme verstehen. Vielleicht ist es ihm nur nicht bewusst, dass es dich so sehr belastet. Wenn er dich liebt, dann wird er natürlich dafür sorgen, dass es dir besser geht und andere Dinge hinten anstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Veränderungen im Leben - sich im Kreis drehen
Von: van_12743937
neu
18. Oktober 2014 um 22:20
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper