Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Partner ist tot

Partner ist tot

18. Januar 2017 um 9:18 Letzte Antwort: 18. Januar 2017 um 15:10

Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Ich habe meinen Partner Anfang Dezember 2016 verloren.
Es war der schlimmste Tag in meinem Leben. Wir hatten uns verabredet und wollten auf den Christkindelmarkt, aber er meldete sich einfach nicht. Daraufhin bin ich zu ihm in die Wohnung gefahren und habe die Tür eingebrochen und er lag einfach in seinem Bett. Einfach so...
Ein paar Tage zuvor haben wir noch seinen Geburtstag gefeiert (23)... Ich kann es einfach nicht glauben wieso das passiert ist und wieso mir das passieren muss. Ich gehe seit Anfang diesen Jahres wieder in die Arbeit aber ich kann mich einfach nicht konzentrieren. Ich bin total antriebslos und habe Lust auf nichts.
Ich bekomme sehr viel Unterstützung von meinen Eltern, seinen Eltern und seinen Freunden. Wenn ich diesen Zusammenhalt nicht hätte wäre ich schon längst in der Klapse.
Aber trotzdem komme mir einfach so leer vor und kann nicht verstehen wieso sich die Erde weiter dreht. Wieso muss ich so weiterleben.
Ich hätte nie den Mut mich umzubringen, aber wenn ich jetzt sterben würde wäre es mir egal.
Mein Leben hat sich komplett verändert. Es sieht alles anders aus, so fremd. Ich erkenne mich auch nicht wieder. Ich denke mir schon dass ich schizophren bin. Ich werde so schnell aggressiv obwohl ich nie so war und eigentlich will ich es auch jetzt nicht. Aber ich fühle mich oft missverstanden und dann will ich einfach nur ausbrechen. Auch die Wut kommt oft hoch, wieso mein Partner mich verlassen hat. Dann gibt es auch wieder Momente die mir ein "Lächeln" ins Gesicht zaubern, wenn ich mit seiner Familie und Freunden über alte Geschichten von Ihm rede. Aber das ist dann auch immer unterschiedlich. Ich vermisse ihn einfach so sehr.
Ich habe mir auch sehr viele Bücher gekauft: z.B.: "Trauern - Verena Kast" oder "Lebe Lache Liebe - Christina Rasmussen". Das von Christina Rasmussen sagt mir im Moment mehr zu, da ich mich in diesen Buch oft wieder finde.
Kennt jemand diese Bücher auch?
Wie geht ihr mit so einem schweren Verlust um? Ist mein Verhalten normal??? Ich würde am liebsten in mein altes Leben wieder zurück

Mehr lesen

18. Januar 2017 um 15:10

@datruhrjebiet
Ja das sagen mir auch viele Andere. Warst du mal in einer ähnlichen Situation?
Liebe Grüße
fitnessguru123

Gefällt mir