Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Paranoide Persönlichkeitsstörung

Paranoide Persönlichkeitsstörung

24. Juni 2013 um 14:47

Hallo zusammen,
meine Tante leidet an einer paranoiden Persönlichkeitsstörung und ist Frührentnerin und der Kontakt der gesamten Familie zu ihr hat darunter ziemlich gelitten. Kaum einer hat noch wirklich Kontakt zu ihr, außer meiner Mutter(ihre Schwester), die immer versucht hat ihr zu helfen etc. Meine Tante ist mit allen zerstritten, wobei es da hauptsächlich um das Thema Geld geht, sie hat sich oft mehrmals im Monat von verschiedenen Familienmitgliedern Geld geliehen, Beträge zwischen 20-150 Euro pro Person und kommt angeblich trotzdem nie mit ihrem Geld aus. Wenn ihr jemand kein Geld mehr leihen kann oder möchte, ist derjenige falsch und verlogen und sie redet schlecht über denjenigen,auch wenn die Person sie vorher jahrelang unterstützt hat. Meine andere Tante hat sie jahrelang finanziell unterstützt, ihr im Monat bis zu 300 Euro geliehen und als sie ihr dann einen Monat lang kein Geld geben konnte wurde sie von ihr als geiziges ... tituliert. Unter "leihen" versteht meine Tante sowieso immer schenken, sie gibt Geld nie zurück.
Nun das Problem, meine Tante versucht nun meine Mutter auszunutzen. Meine Mutter hat selber nicht viel Geld, ihr aber immer geholfen wo es ging. Ihr sogar schon mehrmals Wocheneinkäufe spendiert oder immer Essen etc. mitgebracht wenn sie sie besucht hat. Nun will meine Tante aber immer Bargeld von ihr und setzt sie emotional unter Druck, nach dem Motto"Du bist die einzige die mir noch helfen kann, wenn du mir nichts gibst hab ich den restlichen Monat nichts mehr zu essen" Auch mit anderen Sachen wird meine Mutter emotional von ihr unter Druck gesetzt, es wäre zu viel zum schreiben. Nun hat meine Mutter ihr diesen Monat schon 40 Euro geliehen(was viel Geld für sie ist) und heute wollte meine Tante dann wieder 20 Euro von ihr. Meine Mutter hatte aber gar kein Geld mehr da und musste erst zur Bank gehen, woraufhin meine Tante schon ungehalten wurde und sie drängen wollte sofort dahin zu gehen, was meine Mutter jedoch nicht getan hat.
Meine Mutter weiß nicht mehr wie sie sich ihrer Schwester gegenüber verhalten soll, sie kann ihr nicht jeden Monat soviel Geld leihen, selbst wenn sie wollte, und aus Erfahrung anderer Familienmitglieder wissen wir, das die Beträge mit der Zeit immer höher werden. Meine Mutter will aber auch keinen Streit mit ihrer Schwester, deshalb weiß sie nicht was sie tun soll. Dabei hat meine Tante in Wirklichkeit mehr Geld zur Verfügung wie meine Mutter und wir verstehen nicht, das sie mit ihrem eigenen Geld nicht auskommt. Für was sie das Geld eigentlich ausgibt weiß keiner, sie sagt immer für Lebensmittel, aber das stimmt nachweislich nicht.
Sorry für den langen etwas wirren Text, aber das alles zusammenzufassen ist ziemlich schwierig, da bei meiner Tante sehr viel zusammenkommt.
Habt ihr einen Rat für meine Mutter?

Mehr lesen

24. Juni 2013 um 15:04

Leider ja
Mir gefällt er nicht ,habe lange nachtgedacht über humanere
Wege .

Deine Mutter muss kontakt abbrechen ,sie hilft ihrer schwester nicht ,sie schadet ihr nur. sie wird weiter dahinwegitieren ,unnötig leiden ,sie muß gegen die Wand laufen ,das ist das humanste ,deine Mutter mit der falschen hilfe schadet sich uind ihrer Schwester.

Vieleicht gibt es in 10-20 jahren Methoden um mit ihr zu komunizieren und ihr Problem zu verstehen ,und es zu lösen ,

Solange müst ihr den einzigen Weg gehen der richtig ist.

Das oberste gesetz Der Hilfe Der Pflege .

Du kannst nur helfen auf Dauer (richtig) wenn es dir gut geht .
Ofensichtlich verstößt deine Mutter gegen dieses Gesetz (kein Schriftliches)

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2013 um 15:10
In Antwort auf thalia_12658259

Leider ja
Mir gefällt er nicht ,habe lange nachtgedacht über humanere
Wege .

Deine Mutter muss kontakt abbrechen ,sie hilft ihrer schwester nicht ,sie schadet ihr nur. sie wird weiter dahinwegitieren ,unnötig leiden ,sie muß gegen die Wand laufen ,das ist das humanste ,deine Mutter mit der falschen hilfe schadet sich uind ihrer Schwester.

Vieleicht gibt es in 10-20 jahren Methoden um mit ihr zu komunizieren und ihr Problem zu verstehen ,und es zu lösen ,

Solange müst ihr den einzigen Weg gehen der richtig ist.

Das oberste gesetz Der Hilfe Der Pflege .

Du kannst nur helfen auf Dauer (richtig) wenn es dir gut geht .
Ofensichtlich verstößt deine Mutter gegen dieses Gesetz (kein Schriftliches)

Alles Gute

...
Ich habe meiner Mutter auch gesagt, das sie ihr kein Geld mehr geben soll, da es ja nicht besser dadurch wird. Eher schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2013 um 16:42
In Antwort auf torilee

...
Ich habe meiner Mutter auch gesagt, das sie ihr kein Geld mehr geben soll, da es ja nicht besser dadurch wird. Eher schlimmer.

Es gibt selbsthilfegruppen
versuch sie dahinzuschleppen ,wenn ,(wenn dort mehre Leute
etwas sagen ,dann wirkt das manchmal mehr wie die eigene Tochter )
Schieldere dort nur die Situation ,die Tips sollen von den anderen kommen ,dort gibt es vorstellungsrunden ,wo mann erzählt ,weshalb mann kommt.

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen