Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Parallel Universum, einiger Ausweg: sterben

Parallel Universum, einiger Ausweg: sterben

5. März 2013 um 17:18

Hallo

Ich habe in letzter Zeit sehr komische Träume und sie laufen im Grunde alle gleich ab aber sind trotzdem total unterschiedlich. Es hat immer damit zu tun das ich sterben soll (Mordauftrag, Psycho Freundin, einziger Ausweg, Krankheit), es ist aber nie sicher ob ich wirklich sterben werde, das Ende bleibt immer offen. Ich bin mir das nicht gewohnt, normalerweise sterbe ich einfach und damit hat's sich dann. Es gibt ein Traum der mich am meisten verwirrte. Ich liste sie mal auf.

1.) Ich bemerkte, dass ich in einem Parallel Universum lebte (ich wusste aber nicht dass ich träume). Und gleichzeitig wollte mich eine Gruppe von Leuten umbringen. Es geschahen mehrere Dinge und ich habe mit mehreren Leuten gesprochen. Mit der Zeit fand ich dann eben heraus dass ich in einem parallel Universum war oder Matrix oder wie auch immer und ich da nur raus kommen konnte ich dem ich sterben würde. Also ging ich auf den einen zu von dem ich wusste, dass er es auf mich abgesehen hatte und dann war fertig. Was mich beunruhigt ist, dass mir einmal jemand erzählt hat dass wenn man im Traum träumt dass man in einer Matrix ist, ernsthafte psychische Probleme habe?

2.) Ich bin im Traum an einer Sichel Zell Anämie erkrankt und wusste nicht ob ich sterben werde.

so geht es dann immer weiter ... Alle paar Nächte träume ich etwas in die Richtung von wegen sterben aber ich sterbe nie wirklich, also es ist ungewiss...


Ich wäre wirklich dankbar wenn mir jemand beim deuten des 1,) traumes behilflich wäre und auf dabei wieso ich in letzter Zeit im sterben sollte es aber nicht tue?

Ganz freundliche Grüsse

Mehr lesen

6. März 2013 um 17:22

Hallo Calua
Matrix ist lateinisch und bedeutet Gebärmutter.
Etwas ist in dir, was ans Tageslicht will, was gelebt werden will und auch soll.
Dieses Etwas liegt in deinen Gedanken und in deinem Empfinden, doch du bringst es immer wieder selbst zum Schweigen. Du gehst sogar bewusst auf deinen Mörder zu und bringst somit das, was gelebt werden will, um.

Du weißt, dass es noch eine andere Seite des Lebens gibt, in der du nicht gehetzt wirst, sondern in Ruhe leben kannst, um das zu tun, was dir Spaß macht und was dir liegt. Aber dieses Paralleluniversum verbaust du dir wenigstens teilweise selbst. Das muss nicht sein.

Werde selbstbewusster. Hör nicht so viel auf das, was dir andere erzählen, wie zum Beispiel das, wenn du von der Matrix träumst, du ernsthafte psychische Probleme hättest. Das ist Unsinn.
Vertraue nicht jedem Menschen, sondern vertraue deinem eigenen Gefühl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen