Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panische Angst vor Übelkeit und Erbrechen

Panische Angst vor Übelkeit und Erbrechen

11. Dezember 2009 um 8:13 Letzte Antwort: 20. Juli 2017 um 14:59

Halli Hallöchen ihr Lieben !!

Sicher kennt ihr diese Phobie auch oder habt bereits sicher davon gehört !!
Ich persönlich komme mit dem ganzen Thema Übelkeit überhaupt nicht klar...
Ich habe 3 kleine Geschwister und früher als ich noch jünger war,gab es im Prinzip immer jemanden in meiner Familie der krank war und sich anschließend auch immer übergab!
Ich kam damit nie klar, wenn irgendjemanden nur schon schlecht war, ohne sich zu ergeben, wurde mir sofort richtig übel und zitterte am ganzen Körper und habe sogar fast jedes mal gebetet (obwohl ich kein kein bischen gläubig bin) dass ich mich nicht übergeben muss. Ich weiß auch nicht was genau mich da so panisch machen lässt obwohl es ja etwas natürliches ist. Heute bin ich 18 und habe immer noch sehr stark dieses Problem. Ich habe richtig Angst davor, dass mir alleine schon schlecht wird und bekomme jedes mal richtig Panik weil es halt ein scheiß Gefühl ist !!

Habt ihr auch ein ähnliches Problem ?!
Und was sind bei euch die Ursachen dieses Problemes ?!
Ist es in irgendeiner Form behandelbar ?!

Liebe Grüße
Nina

Mehr lesen

14. Dezember 2009 um 15:02

Hi
hey nina ,
ich habe diese Phobie auch seit meiner Kindheit ..
es ist schrecklich..oft habe ich sogar angst in die Schule zufahren mit dem bus aus angst es könnte sich jem übergeben und ich kann nicht aus dem Bus.Oft bilde ich mir selber übelkeit ein..und tue alles mög um nicht zuerbrechen..ich gehe wahrscheinlich bald in eine Klinik wo Ängste usw..behandelt werden..ich meide auch alle fettigen lebensmittel und esse nie bi ich satt bin aus angst vorm übergeben..ich selber hab untergewicht dadurch bin 1.63m und wiege bloß 43kg aber ob diese Phobie jemals ganz weg geht..weiß ich leider nicht..lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2009 um 10:14


Beiträge in anderen Foren? Magersucht? Untergewichtig? ICh esse viele Schokoriegel?!

Ähm Tschuldigung....das bin ich nicht..musst dich wohl beider Person vertan haben !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2010 um 17:57


hier haben leute ernsthafte probleme und du beginnst einen streit und nennst hilferufe generve? das finde ich unmöglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2010 um 18:12

Hallo Nina
Ich habe auch diese Phobie, allerdings nicht so stark wie du sie zu haben scheinst.
Dass ich diese Phobie, genannt Emetophobie, habe, wusste ich bis vor Kurzem auch nicht. Ich dachte immer, ich wäre blöd und würde mich doof anstellen, doch es hat mir geholfen, dass ich mich erkundigt und erfahren habe, dass dies wirklich eine psychische Krankheit ist und viele Menschen davon betroffen sind.

Mir geht es auch so, dass ich panische Angst bekomme, sobald jemandem schlecht ist. Wenn mein Freund auch nur Kopfschmerzen hat, habe ich Angst, er könnte krank sein und sich übergeben. Ich gehe mittlerweile oft allen möglichen Dingen aus dem Weg, in denen ich in Situationen geraten könnte, wo sich Menschen übergen müssen. Von Partys verschwinde ich deshalb so früh wie möglich und auch auf Weihnachtsmärkte z.B. gehe ich nur tagsüber gern. Allerdings ist es bei mir noch nicht so schlimm, dass ich nicht essen kann, es sei denn, ich bin in einer Umgebung in der ich mich nicht wohl fühle und wo es ein wenig schmuddelig aussieht. Haltbarkeitsdaten kontrolliere ich immer genaustens aus Angst, dass mir schlecht werden könnte. Wenn ich nachts aufwache bilde ich mir ständig ein, mir sei schlecht. Deswegen liegt neben meinem Bett immer eine Tüte, falls ich kotzen muss... Eine Tüte und Medikamente gegen Übelkeit habe ich auch immer dabei.
Mittlerweile habe ich auch starken Ekel davor, öffentliche Dinge zu berühren und wasche mir ständig die Hände, aus Angst, ich könnte mich irgendwo anstecken und wenn eine Magen-Darm-Grippe oder der Novo-Virus umgehen, kriege ich richtig Panik.

Ich erzähle dies alles, damit du siehst, dass auch andere Leute diese Probleme haben.
Mich belastet es sehr zur Zeit, da meine Ängste immer schlimmer werden.
Ich versuche zur Zeit, da ich ja nun erfahren habe, dass sich das bis hin zum Schlimmsten verstärken kann, diesen Ängsten und Zwängen entgegenzuwirken, indem ich versuche mir z.B. nicht mehr so oft die Hände zu waschen und öffentliche Dinge berühre, auch wenn es sehr schwer fällt. Heute habe ich einen Joghurt gegessen, der gestern abgelaufen war, was mich sehr viel Mut gekostet hat. Nun höre ich ständig auf meinen Bauch und deswegen versuche ich, mich abzulenken.

Ich habe mich dazu entschlossen, zur Hypnose zu gehen, da ich von Psychotherapien so manche mir missfallende Sache mitbekommen habe. (Mein Vater ist depressiv und ihm helfen die Therapien nicht)

Ich würde dir raten, entweder einen Psychologen aufzusuchen oder auch eine andere Therapie zu beginnen bzw kleine Dinge im Alltag zu tun, die du sonst nicht tun würdest. Das alles kostet sehr viel Kraft, aber wir schaffen das schon.

Wir dürfen unseren Alltag nicht von solch blöder Angst bestimmen lassen.

ich würde mich freuen, wenn du vielleicht Kontakt zu mir aufnehmen würdest.

Ganz liebe Grüße

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 0:04

Es geht mir genau so
HAllo Nina und die anderen..mir geht es auch so...mein freund und ein paar gute freunde denke auch,das ich immer übertreibe was das Thema Übelkeit,Erbrechen angeht.aber so ist es nicht...wenn z.B.mein kind oder mein freund einen Magen darm virus hat und beide immer erbrechen müssen,dann drehe ich meist durch. ich bekomme panik,angst,zittere am ganzen körper..meist wird mir auch sofort schlecht,ich fange an mit weinen,das belastet mich so sehr. sobald ich weis,es hat jemand aus meinem bekannten kries,dann treffe ich mich mit den menschen nicht,gehe auch betrunkenen menschen aus dem weg. nur die gedanken daran,da wird mir schon wieder ganz anders. es ist total komisch. ich weis auch nicht was man dagegen machen kann. habt Ihr vielleicht ein paar ratschläge?...es geht mir immer so furchtbar,da ich auch nicht in der lage bin zu helfen,ich habe so große angst/panik davor,ich weis nicht mehr weiter. gerade um die jahreszeit geht der magen dram virus rum auch wir hatten ihn schon(ich musste auch erbrechen)dabei habe ich fürchterlich geweint. somal,wenn ich weis,das man ihn immer wieder bekommen kann. egal wie lange der eine her ist.bitte helft mir und sagt mir,was ich machen kann?!Dankeschön,liebe grüße die isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2010 um 23:33

Therapie
das sich die angst vorm erbrechen "emetophobie" nennt, weißt du bestimmt... ich hab das auch (unter anderem ) und es ist behandelbar. frag mal deinen hausarzt oder deine krankenkasse nach ner therapeuten-liste

hoffe, du wirst da wieder rausfinden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2010 um 22:07
In Antwort auf simone_12052686

Hi
hey nina ,
ich habe diese Phobie auch seit meiner Kindheit ..
es ist schrecklich..oft habe ich sogar angst in die Schule zufahren mit dem bus aus angst es könnte sich jem übergeben und ich kann nicht aus dem Bus.Oft bilde ich mir selber übelkeit ein..und tue alles mög um nicht zuerbrechen..ich gehe wahrscheinlich bald in eine Klinik wo Ängste usw..behandelt werden..ich meide auch alle fettigen lebensmittel und esse nie bi ich satt bin aus angst vorm übergeben..ich selber hab untergewicht dadurch bin 1.63m und wiege bloß 43kg aber ob diese Phobie jemals ganz weg geht..weiß ich leider nicht..lg

Ebenfalls betroffen bin..
es bestimmt mein ganzes leben..ich war auch schon beim psychologen als ich noch zur schule ging und die konnte mir damals auch nicht wirklich helfen.. ich wollte damals nicht zur schule gehn aus angst mich dort übergeben zu müssen..ich wollte nie klassenfahrten mitmachen aus angst das ich mich im bus übergeben muss und auch sonst ist mein ganzes leben davon beeinflusst....keine achterbahn..keine langen autofahrten..keine sonstigen reisen..am wohlsten fühle ich mich zuhause.. untwegs bekomme ich oft panikattacken weil ich denke das mir schlecht ist..ich schwitze dann wie verrückt un bekomme herzrasen..ich würde alle schmerzen auf mich nehmen nur um nicht erbrechen zu müssen..magen darm grippe ist für mich die schlimmste krankheit überhaupt..sobald ich höre das jemand aus meinen bekanntenkreis betroffen ist, leuten bei mir die alarmglocken..un das ganze nun schon seit ich 8 bin..... es macht einem das leben verdammt schwer.. und niemand den man kennt versteht einen..mein freund fragt sich immer was ich daran so schlimm finde.. es ist schön zu wissen das man nicht die einzige ist der es so geht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2017 um 16:40
In Antwort auf mila_12568545

Halli Hallöchen ihr Lieben !!

Sicher kennt ihr diese Phobie auch oder habt bereits sicher davon gehört !!
Ich persönlich komme mit dem ganzen Thema Übelkeit überhaupt nicht klar...
Ich habe 3 kleine Geschwister und früher als ich noch jünger war,gab es im Prinzip immer jemanden in meiner Familie der krank war und sich anschließend auch immer übergab!
Ich kam damit nie klar, wenn irgendjemanden nur schon schlecht war, ohne sich zu ergeben, wurde mir sofort richtig übel und zitterte am ganzen Körper und habe sogar fast jedes mal gebetet (obwohl ich kein kein bischen gläubig bin) dass ich mich nicht übergeben muss. Ich weiß auch nicht was genau mich da so panisch machen lässt obwohl es ja etwas natürliches ist. Heute bin ich 18 und habe immer noch sehr stark dieses Problem. Ich habe richtig Angst davor, dass mir alleine schon schlecht wird und bekomme jedes mal richtig Panik weil es halt ein scheiß Gefühl ist !!

Habt ihr auch ein ähnliches Problem ?!
Und was sind bei euch die Ursachen dieses Problemes ?!
Ist es in irgendeiner Form behandelbar ?!

Liebe Grüße
Nina

Ich kann garnicht glauben das ich nicht die einzige bin. Ich bin gerade mal 14 und leide total darunter das ich schnell Angst kriege und egal was ist mich immer ein Gefühl begleitet als ob es mir schlecht ist, ich selber habe auch total Angst davor mich zu übergeben daher bekomm ich dann auch totale Angst und wenn ich es nicht mehr zurück halten kann fange ich an zu weinen. Und es gibt keine Freunde mit denen man darüber reden kann wenn die nicht die selben Probleme haben wie du, um mit jemanden darüber zu reden braucht man jemanden der das selbe hat, der Angst hat lange mit den Bus zu fahren vor allem wenn es warm draußen ist ist die Hölle, lange Auto Fahrten sind auch total schlimm. Ich brauch unbedingt jemanden der mit mir darüber redet und das auch versteht, jemanden der das selbe hat..🙁 Länger halte ich das nicht mehr aus, ich traue mich ja nicht mal mehr richtig zur Schule zu gehen.. immer habe ich total Angst das mir wieder schlecht wird und ich wieder die des Gefühl bekomme obwohl schon versuche nicht daran zu denken.

LG Trixi

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2017 um 14:59

Wahnsinn, es gibt tatsächlich noch andere mit diesem Problem! Da bekommt man ja glatt feuchte Augen. Ich kann mich den Erfahrungen der anderen nur anschließen... schön zu lesen, dass man nicht ganz allein ist.
ich hoffe auch eine Therapie kann helfen - im Moment steh ich noch vor der Herausforderung einen Platz zu finden.

ich wünsche dir auf jeden Fall alles Glück und vor allem alle Kraft der Welt. Du stellst dich sicher nicht "einfach nur an" und Leute die diese Panik nicht selbst erlebt haben können sich nicht vorstellen, was du durchmachen musst. Bleib stark - ich bin sicher du - wir alle hier - schaffen das! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram