Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Panikattaken ?!

Letzte Nachricht: 27. Mai 2010 um 18:13
L
luann_12737596
25.05.10 um 18:25

heey ich glaub ich leide unter panikattaken..
ich bin jz 18 jahre und in der 26woche schwanger..
seitdem ich erfahren hab das ich schwanger bin hab ich das..angefangen hat alles im zug..ich bin wie immer jeden tag normal mit dem zug in die arbeit gefahren,aufeinmal wurde mir schwindlig schlecht zittern schweißausbrüche etc..gut das gleiche am nächten tag wider..immer wenn ich alleine war..wenn wer 2tes dabei war im zug eine freundin mit der ihc mich unterhalten hab,war nie was..gut mittlerweile ist es so,dass ich garnicht mehr mit dem zug fahr,es geht einfach nicht mehr..
danach fing es aufeinmal an wenn ich mit einer freundin was trinken war,es war nichts..dann ist sie zb nur kurz aufs klo gegangen und zack,aufeinmal kam es wider ich hab dran gedacht und ich hab schon wider gezittert schwindlig heiß..
jz war dann mal 2 wochen eine ruhe,ich hab glaubt juhu es ist weg die attaken komme nicht mehr..
so vor 2 tagen aufeinmal hab ichs wider bekommen..so schlimm war es noch nie..ich war zuhause alleine..hab wider daran gedacht aufeinmal ist mir wida so schwindlig geworden zittern schweißausbrüche..hab dann meine mutter angerufen,die ist 30km extra hergekommen..dann ging es mir wider besser..
ich will das es aufhört..weis wer was das genau ist,sind das panikattaken? kann das meinen baby schaden? was kann ich dagegen machen?
lg sandra
ps: morgen bin ich beim fraunarzt ich frag ob ich was nehmen kann dagegen,ich glaubs aber leider nicht..

Mehr lesen

Anzeige
H
hilke_12504885
27.05.10 um 18:13

Bitte geh zum Arzt
Hallo Du,

meine SM hat Panikattacken; das macht ihr (und um ehrlich zu sein uns auch) das Leben zur Hölle!!
Sie hat dieses Jahr schon min. 5x den Notarzt gerufen, weil sie solche Schweissausbrüche, Zittern, Übelkeit, Realitätsverzerrungen, Herzrasen usw. hatte. Sie dachte an einen Schlaganfall o.ä..... (geht bei Ihr schon lange so, aber es wird immer häufiger...)

Wenn Du Panikattacken hast, kann das nicht besonders toll fürs Baby sein, aber da weiss Dein FA bestimmt besser bescheid.

Mach Dir keine Sorgen, das bekommst Du mit einem Psychologen bestimmt wieder in den Griff.
Diesen Kreislauf aus Angst und Panik zu durchbrechen ist (zumindest bei der SM) nicht so leicht, aber es gibt Wege da raus!!!!!

Und nach der Entbindung sieht (schon allein hormonell) die Welt wieder anders aus.

Alles Liebe für Dich und Dein Baby
Kämpfe gegen die Angstan, sogut es geht!!!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige