Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panikattacken und herzstolpern!bitte antworten!

Panikattacken und herzstolpern!bitte antworten!

3. Oktober 2006 um 13:13

zur zeit gehts mir psychisch wieder beschissen und dann habe ich tagelang panikattacken und so ein herzstolpern....ich krieg dann noch mehr opanik,weil ich denke,dass das was furchtbares is und dann wirds noch schlimmer und die ganze zeit hab ich einen megakloß im hals.....ich hatte das monate nicht mehr doch jetzt wegen trauer und so ist das wieder da...
diese panik find mit etwa 14 an und kommt immer wieder mal..und dieses stolpern..war auch mal beima arzt und hab ein EKG gemacht(Mit 14) und während dieses EKGs hatte ich auch panik bekommen und da war auch dieses stolpern kurz,aber der arzt sagte,dass das EKG nichts auffälliges zeigt,bzw. er hat keinen fehler gesehen,wobei ich ihn nicht darauf angesprochen hab auf dieses stolpern.wurde letztes jahr operiert(weisheitszähne) und da war auch nix auffälliges.
ich trau mich trotzdme nicht nochmal zum arzt um ihn darauf anzusprechenm,weil er ja was feststellen könnte...ich werd echt wahnsinnig,immer wenn ich psychisch echt kaputt bin,dann kommt des und wird schlimmer..und ich kann mich net beruhigen..
ansonsten habe ich keine probleme damit wenn ich z.b sport mache,oder es mir gut geht..auch habe ich keinen schwindel oder ohnmacht oder sowas..ich mache viel sport und bin belastungsfähig.
trotzdem macht mich das die paar tage/stunden in denen das dann ein paar mal ist fertig..ich könnt nur heulen und ...k.a.....ich hab auch noch nie was gegen diese panik unternommen...
was gibts was man dagegen tun kann????ist das was mim herzen,was schlimmes???
glg

Mehr lesen

3. Oktober 2006 um 20:04

Herzstolpern
hatte ich auch. Ist sehr unangenehm. Wenn der Arzt alles abgeklärt hat,dann wird schon nichts sein.Ich hatte übrigens auch eine Angststörung. Ich habe meinen Körper immer genau beobachtet. Das hat man davon. Du musst dir einfach sagen: das Herz wird wieder normal schlagen und es geht vorbei. Vielleicht war das der Stress o. ähnliches. ISt schwierig. Kenne ich ,aber es funktioniert.Heute registriere ich das kurz und dann ist das gut. Mache mir keine Gedanken.Die Gedanken sind das ,die das alles auslösen.
Alles Gute
wünscht Janet285

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2006 um 19:17
In Antwort auf kym_12772930

Herzstolpern
hatte ich auch. Ist sehr unangenehm. Wenn der Arzt alles abgeklärt hat,dann wird schon nichts sein.Ich hatte übrigens auch eine Angststörung. Ich habe meinen Körper immer genau beobachtet. Das hat man davon. Du musst dir einfach sagen: das Herz wird wieder normal schlagen und es geht vorbei. Vielleicht war das der Stress o. ähnliches. ISt schwierig. Kenne ich ,aber es funktioniert.Heute registriere ich das kurz und dann ist das gut. Mache mir keine Gedanken.Die Gedanken sind das ,die das alles auslösen.
Alles Gute
wünscht Janet285

"Herzstolpern"
dem kann ich mich nur anschliessen...
habe das Stolpern heute noch ab und zu, versuche mich aber zu beruhigen, wenn es auftritt...
In der heutige Zeit ist das kein Wunder und Menschen die sich genau beobachten, sind für sowas sehr empfänglich!!!

Ich weiss jetzt nicht wie alt du inzwischen bist, aber eventuell nochmal mittels Langzeit-EKG abklären lassen...keine Angst, oft sind solche Stolpern absolut harmlos. Aber es hilft, wenn man es einfach mal abklären lässt...

Alles gute wünscht Plunse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 18:39

Herzstolpern
Auch ich kenne dieses schlechte Gefühl. Ich lief von Arzt zu Arzt und keiner konnte mir helfen. ich habe dann eine Gesprächstherapie gemacht und weiß jetzt besser damit umzugehen. gehe trotzdem nochmal zum Arzt auch zu deiner eigenen Beruhigung. Sport ist super auch damit damit das Herz wieder seinen Rytmus findet. nimm auf jeden Fall Magnesium ein das beruhigt gerade wenn mann Sort macht und schwitzt.Auch Tromcardin ist ein gutes Mittel gegen Rhythmusstörungen mußt du dir aber selbst kaufen wird nicht mehr verschrieben. ich wünsche dir alles Gute Ski18

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 18:28

Das anormale ist normal
hey ich habe gerade auch herzrasen ,immer wieder mal seit ein paar tagen u ich habe auch seit einer langen zeit panikattacken die ich jetzt knap ein jah im griff hatte aber durch meine schwangerschaft u die hormonelle umstellung gehts halt wieder los.also wenn du dich für ein arztbesuch entscheidest dann jetzt u nie wieder,geh zu einem internisten lass dich einmalig gründlich abchecken u wenn da nichts bei raus kommt suchst du dir ein psychothreapeuten u lässt dich da behandeln.gespächstherapie ist das a u o bei panikattacken.glaube mir ich weiss wovon ich rede.zwar kommt erstmalne harte zeit auf dich zu aber genauso gut tut sie dir auch,es ist ein anfang endlich mal ein leben ohne herzsorgen zu führen......tu es einfach ich weiss wie beklemmend das gefühl ist...es lohnt sich u meld dich mal bei mir u schau dir mal diese seite an
http://www.panikattacken.at/ u klick auf alles was mit angst u panik zu tuen hat ,die seite ist echt informativ u gut u hilft in agstsituationen enorm....
ich wünsche dir viel kraft

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 12:26

Herzrasen
Hi,
hab erwähntes zZt auch bzw schon seit 2 Jahren war am Anfang direkt beim Arzt bzw im KH die konnten aber nichts feststellen. Darufhin bin ich auch zu meinem Hausarzt der mich dann zu einem Kardiologen geschickt hat der auch nichts besonderes gefunden hat Außer das mein herz umgekert schlägt (Normaler weise Rechts Links und bei mit Links Rechts) es sind bei dem EKG auffällige werte gewesen die als Stressspitzen oder so bekannt sind......erst mal Beruhigt das es nichts schlimmes ist bin ich dann wieder heim gefahren.
Jetzt nach ca 2 Jahren hab ich das gefühl das es Schlimmer geworden ist. Bin jetzt wieder zum Arzt (diesmal ein Anderer in einer Anderen Stadt) der mir das selbe bestätigt wie mein damaliger H.A.
Also Herzrasen, Panikattaken hat mir jetzt ein Psychofarmaka (Beruhigungsmittel) verschrieben für die Panikattaken. Er sagte aber auch das es nicht schlimm ist. Alles Psychischer Natur.

Oh Seh gerade das ich meine Symptome vergessen habe zu beschreiben:
Es fängt immer an mit einem Komischen gefühl in der linken brust seite, als wenn der Motor gestartet wird.
dann dauert es meist etwas und ich fang Psychisch wieder an zu denken "Oh man scheiße jetzt geht das wieder los, Du stibst bald an einem Herzinfakt, Was ist wenn die Ärzte sich Irren" "Was ist wenn die alle was übersehen" So nach dem ich so einen Quatsch gedacht habe gehts dann los ich fühle mich schwer krank meine beine sind schlapp und hab ein Ziehen mal im rechten mal im linken Arm (Herzinfakt merkt man ja angeblich daran) dann geht mein Herz auf 200 (hab ich das gefühl) es fühlt sich an als wäre ich gerade vor irgendwas weg gelaufen. Wenn alles vorbei ist bin ich meist total erledigt und könnte so schlafen, was ich auch mache wenn ich zuhause bin. Auch wenn ich merke es geht los lege ich mich meist hin und schlaf dann auch ein wenn ich wach werde ist es meistens besser.
Seit Neusten hab ich diese sympthome wenn ich was gegessen habe aber meist auch nur wenn ich außerhalb Esse sprich in einem Restaurant oder Bistro, Das geht so weit das ich aus dem Lokal gehen muss und auch nicht aufesse, zuhause hab ich das eher selten.......kommt aber auch schon mal vor
Ich hatte als kleiner Junge immer Magenschmerzen wenn ich zu Schule muste ich denke mal das es der Druck ist den man dan bekommen hat bzw heute der Leistungsdruck auf der Firma......Das liest sich sicher alles total Easy aber wenn ich so einen Anfall bekomme ist es echt übel.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2008 um 17:24
In Antwort auf plunse

"Herzstolpern"
dem kann ich mich nur anschliessen...
habe das Stolpern heute noch ab und zu, versuche mich aber zu beruhigen, wenn es auftritt...
In der heutige Zeit ist das kein Wunder und Menschen die sich genau beobachten, sind für sowas sehr empfänglich!!!

Ich weiss jetzt nicht wie alt du inzwischen bist, aber eventuell nochmal mittels Langzeit-EKG abklären lassen...keine Angst, oft sind solche Stolpern absolut harmlos. Aber es hilft, wenn man es einfach mal abklären lässt...

Alles gute wünscht Plunse

Angst ist nur ein Gefühl....

Und das stimmt.
Ich hatte vor ein paar Jahren auch sehr schlimme
Angstattacken. Man leidet, die Angehörigen wissen
nicht, was sie tun sollen und man zieht sich immer
mehr in sich zurück, weil man denkt, nicht normal zu
sein.
Aber im Grunde ist es ein völlig natürlicher Vorgang.
Es ist die Reaktion des Körpers auf Stress. Auf ein
zuviel an Stress. Es genügt ein kurzer Gedanke an
etwas vielleicht total Absurdes und unwichtiges, um
es im Körper auszulösen.
Da ich damals behandelt wurde, diese Behandlung
aber wegen Schwangerschaft abbrechen mußte(und
natürlich auch wollte) habe ich gerlernt, mich in völlig
stressigen Auslösesituationen ganz zu entspannen
und mir den Satz" Angst ist nur ein Gefühl" einzuprägen.
Es muß nicht dieser Satz sein, vielleicht ein anderer, der
Euch ein bischen runterkommen lässt, aber es muß
wiederholt werden.Geht raus in die Natur und setzt Euch
irgendwo hin, wo ihr völlig alleine seid und sagt
Euren Satz auch in "nicht panischen Situationen" auf.
Es hat mir geholfen,meine Panik gar nicht erst aufkommen
zu lassen. Ich bin( außer einmal in einer sehr schweren
schulischen Besprechung wg einer meiner Söhne)
seit dieser Zeit Panikfrei. Und ich werde dieses verdammte
Gefühl verdammt nochmal nicht aufkommen lassen, nur
weil irgendjemand oder irgendwas denkt, etwas wichtigeres
zu sein als meine Seele und Gesundheit. Stellt Euch .
Wenn irgendeiner diesen Uralten Thread liest und Bedürfnis
hat, sich auszuquatschen bin ich gerne bereit...
Immer denken: Ich bekomme KEINE Panik... es ist
ein uralter Instinkt und der lässt sich gut kontrollieren mit
etwas Übung..... Kopf hoch an alle ;o)

8 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

28. November 2008 um 17:12
In Antwort auf hyong_12250566

Angst ist nur ein Gefühl....

Und das stimmt.
Ich hatte vor ein paar Jahren auch sehr schlimme
Angstattacken. Man leidet, die Angehörigen wissen
nicht, was sie tun sollen und man zieht sich immer
mehr in sich zurück, weil man denkt, nicht normal zu
sein.
Aber im Grunde ist es ein völlig natürlicher Vorgang.
Es ist die Reaktion des Körpers auf Stress. Auf ein
zuviel an Stress. Es genügt ein kurzer Gedanke an
etwas vielleicht total Absurdes und unwichtiges, um
es im Körper auszulösen.
Da ich damals behandelt wurde, diese Behandlung
aber wegen Schwangerschaft abbrechen mußte(und
natürlich auch wollte) habe ich gerlernt, mich in völlig
stressigen Auslösesituationen ganz zu entspannen
und mir den Satz" Angst ist nur ein Gefühl" einzuprägen.
Es muß nicht dieser Satz sein, vielleicht ein anderer, der
Euch ein bischen runterkommen lässt, aber es muß
wiederholt werden.Geht raus in die Natur und setzt Euch
irgendwo hin, wo ihr völlig alleine seid und sagt
Euren Satz auch in "nicht panischen Situationen" auf.
Es hat mir geholfen,meine Panik gar nicht erst aufkommen
zu lassen. Ich bin( außer einmal in einer sehr schweren
schulischen Besprechung wg einer meiner Söhne)
seit dieser Zeit Panikfrei. Und ich werde dieses verdammte
Gefühl verdammt nochmal nicht aufkommen lassen, nur
weil irgendjemand oder irgendwas denkt, etwas wichtigeres
zu sein als meine Seele und Gesundheit. Stellt Euch .
Wenn irgendeiner diesen Uralten Thread liest und Bedürfnis
hat, sich auszuquatschen bin ich gerne bereit...
Immer denken: Ich bekomme KEINE Panik... es ist
ein uralter Instinkt und der lässt sich gut kontrollieren mit
etwas Übung..... Kopf hoch an alle ;o)

Anst...
Genau, Angst ist nur ein Gefühl... in dem Moment ein sehr überwältigendes. Ich habe das seit 3-4 Jahren und habe gelernt damit zu leben. Ich war deswegen noch nie beim Arzt(sogar davor hab ich Schiss) phasenweise kann ich nicht ans Telefon, nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren weil ich Angst vor fremden Menschen habe, Aufzüge betreten..Herzrasen und Atemnot...in diesen Zeiten wiederhole ich in meinem Kopf immer bestimmte Sätze, wie z.B Kein Mensch will hier was von dir, bleib locker, bleib cool. Das hilft. Man muss es nur oft wiedrholen.Und ablenken, z.B an was Gutes denken.Irgendwie habe ich das Gefühl, das das ein gesellschaftliches Problem geworden das soviele Angst haben, immer muss man gut aussehen, viel leisten, nie zugeben das man mal ne Auszeit braucht( wird gleich als Schwäche empfunden.)Und mehr Frauen als Männer sind betroffen. Ich will damit nicht zum Arzt weil ich keine "Bestätigung" haben will, die ich mir dann selber mache wenn ich es "öffentlich" mache. Es bleibt mir nur, hier von Menschen zu lesen denen es gesauso geht, was mir das Gefühl gibt, nicht verrückt zu sein- eher in guter Gesellschaft
LG und locker bleiben-tenebra

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2010 um 11:24
In Antwort auf hyong_12250566

Angst ist nur ein Gefühl....

Und das stimmt.
Ich hatte vor ein paar Jahren auch sehr schlimme
Angstattacken. Man leidet, die Angehörigen wissen
nicht, was sie tun sollen und man zieht sich immer
mehr in sich zurück, weil man denkt, nicht normal zu
sein.
Aber im Grunde ist es ein völlig natürlicher Vorgang.
Es ist die Reaktion des Körpers auf Stress. Auf ein
zuviel an Stress. Es genügt ein kurzer Gedanke an
etwas vielleicht total Absurdes und unwichtiges, um
es im Körper auszulösen.
Da ich damals behandelt wurde, diese Behandlung
aber wegen Schwangerschaft abbrechen mußte(und
natürlich auch wollte) habe ich gerlernt, mich in völlig
stressigen Auslösesituationen ganz zu entspannen
und mir den Satz" Angst ist nur ein Gefühl" einzuprägen.
Es muß nicht dieser Satz sein, vielleicht ein anderer, der
Euch ein bischen runterkommen lässt, aber es muß
wiederholt werden.Geht raus in die Natur und setzt Euch
irgendwo hin, wo ihr völlig alleine seid und sagt
Euren Satz auch in "nicht panischen Situationen" auf.
Es hat mir geholfen,meine Panik gar nicht erst aufkommen
zu lassen. Ich bin( außer einmal in einer sehr schweren
schulischen Besprechung wg einer meiner Söhne)
seit dieser Zeit Panikfrei. Und ich werde dieses verdammte
Gefühl verdammt nochmal nicht aufkommen lassen, nur
weil irgendjemand oder irgendwas denkt, etwas wichtigeres
zu sein als meine Seele und Gesundheit. Stellt Euch .
Wenn irgendeiner diesen Uralten Thread liest und Bedürfnis
hat, sich auszuquatschen bin ich gerne bereit...
Immer denken: Ich bekomme KEINE Panik... es ist
ein uralter Instinkt und der lässt sich gut kontrollieren mit
etwas Übung..... Kopf hoch an alle ;o)

Hallo
hallo kannst du mir ein paar tipps geben...leide unter ängste und PAs...wäre super lieb....wie gehts dir heute?lg jacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 22:25
In Antwort auf doyle_12249000

Herzrasen
Hi,
hab erwähntes zZt auch bzw schon seit 2 Jahren war am Anfang direkt beim Arzt bzw im KH die konnten aber nichts feststellen. Darufhin bin ich auch zu meinem Hausarzt der mich dann zu einem Kardiologen geschickt hat der auch nichts besonderes gefunden hat Außer das mein herz umgekert schlägt (Normaler weise Rechts Links und bei mit Links Rechts) es sind bei dem EKG auffällige werte gewesen die als Stressspitzen oder so bekannt sind......erst mal Beruhigt das es nichts schlimmes ist bin ich dann wieder heim gefahren.
Jetzt nach ca 2 Jahren hab ich das gefühl das es Schlimmer geworden ist. Bin jetzt wieder zum Arzt (diesmal ein Anderer in einer Anderen Stadt) der mir das selbe bestätigt wie mein damaliger H.A.
Also Herzrasen, Panikattaken hat mir jetzt ein Psychofarmaka (Beruhigungsmittel) verschrieben für die Panikattaken. Er sagte aber auch das es nicht schlimm ist. Alles Psychischer Natur.

Oh Seh gerade das ich meine Symptome vergessen habe zu beschreiben:
Es fängt immer an mit einem Komischen gefühl in der linken brust seite, als wenn der Motor gestartet wird.
dann dauert es meist etwas und ich fang Psychisch wieder an zu denken "Oh man scheiße jetzt geht das wieder los, Du stibst bald an einem Herzinfakt, Was ist wenn die Ärzte sich Irren" "Was ist wenn die alle was übersehen" So nach dem ich so einen Quatsch gedacht habe gehts dann los ich fühle mich schwer krank meine beine sind schlapp und hab ein Ziehen mal im rechten mal im linken Arm (Herzinfakt merkt man ja angeblich daran) dann geht mein Herz auf 200 (hab ich das gefühl) es fühlt sich an als wäre ich gerade vor irgendwas weg gelaufen. Wenn alles vorbei ist bin ich meist total erledigt und könnte so schlafen, was ich auch mache wenn ich zuhause bin. Auch wenn ich merke es geht los lege ich mich meist hin und schlaf dann auch ein wenn ich wach werde ist es meistens besser.
Seit Neusten hab ich diese sympthome wenn ich was gegessen habe aber meist auch nur wenn ich außerhalb Esse sprich in einem Restaurant oder Bistro, Das geht so weit das ich aus dem Lokal gehen muss und auch nicht aufesse, zuhause hab ich das eher selten.......kommt aber auch schon mal vor
Ich hatte als kleiner Junge immer Magenschmerzen wenn ich zu Schule muste ich denke mal das es der Druck ist den man dan bekommen hat bzw heute der Leistungsdruck auf der Firma......Das liest sich sicher alles total Easy aber wenn ich so einen Anfall bekomme ist es echt übel.........

Oh, das könnte meine geschichte sein....
hallo,

ich weiss, dass der Text schon etwas länger her ist und hoffe, dass du hier noch angemeldet bist und das vielleicht liest. und natürlich auch andere Mitglieder es lesen.

Ich bin heute zufällig auf dieses Forum gestossen und habe gedacht, dass ich diesen Text geschrieben habe! Echt, es ist genauso wie bei mir...und ich bin froh, dass ich hier auf Menschen gestossen bin, denen es genauso geht. Es ist ein tiefes gefühl der Ohnmacht was man in dem Moment empfindet wenn diese Attacke einsetzt. Meine Symptome: brennen und ziehen im gesamten Oberkörper, Druckgefühl vom Kopf bis zu den Beinen, Herzrasen, Atemnot. dann dauert es ca. 30 Min bis 2 Std und zum krönenden Abschluss zittere ich am ganzen Körper.....Ich kann dich so gut verstehen, wie gehts dir denn heute so? Hast du die Attacken im Griff? Würde mich freuen, wenn du antwortest.

Also, alles Gute !

die meditante

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 17:58
In Antwort auf jadi30

Hallo
hallo kannst du mir ein paar tipps geben...leide unter ängste und PAs...wäre super lieb....wie gehts dir heute?lg jacky

Angststörungen und Panikattacken
Hallo,
ist hier noch jemand, wer dasselbe durch macht wie ich?
leide auch unter herzstolpern, heute war es wieder besonders schlimm, habe das herzstolpern sonst nur hin und wieder, heute hatte ich es mind. 5-6 mal zusammenhängend, ich dachte in dem moment, das war`s.
Kennt das jemand? Hab dann auch im Anschluss wieder eine Panikattacke bekommen, hätte wieder nur heulen können. Habe nun 3 Stunden gelegen und ganz fit bin ich noch nicht, muss aber habe noch ein kl. kind von 7 monaten. die tochter von elf und m. mann hatten vorhin aufgepasst.
ich hoffe, mir schreibt jemand zurück, dem es ähnlich oder sogar genauso geht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 17:25
In Antwort auf engelchen27001

Angststörungen und Panikattacken
Hallo,
ist hier noch jemand, wer dasselbe durch macht wie ich?
leide auch unter herzstolpern, heute war es wieder besonders schlimm, habe das herzstolpern sonst nur hin und wieder, heute hatte ich es mind. 5-6 mal zusammenhängend, ich dachte in dem moment, das war`s.
Kennt das jemand? Hab dann auch im Anschluss wieder eine Panikattacke bekommen, hätte wieder nur heulen können. Habe nun 3 Stunden gelegen und ganz fit bin ich noch nicht, muss aber habe noch ein kl. kind von 7 monaten. die tochter von elf und m. mann hatten vorhin aufgepasst.
ich hoffe, mir schreibt jemand zurück, dem es ähnlich oder sogar genauso geht.

Noch eine
Hallo Ihr Lieben,

Bin gerade auf die Seite hier gestoßen und bin überrascht das es doch so viele gibt denen es genauso geht wie mir.

Ich bin gerade auch wieder total hibbelig. Eigentlich schon seit gestern.

Kurze Vorgeschichte:
Ich leide seit dem 13. Januar unter akuten PA mit allem was da zugehört. Ich hatte das Glück gleich Ende Februar eine Therapie anzufangen. Ich nehme Medis, bzw habe ich vor 3 Wochen das Antidepressiva abgesetzt.

So und seit gestern ist wieder Hölle.
Das schlimme das Herzstolpern...das macht mich wahnsinnig!!! Und dadurch sofort wieder PAs.

Ich habe verschiedene Stolpern, das schlimmste ist, ich beschreibe mal meine Empfindungen in Wörter, als wenn sich das Herz zusammen zieht kurz stehen bleibt und dann mit richtig heftigen stößen wieder normal in den Ryhtmuss kommt. Das andere auch fiese, da fühlt sich das an als wenn es flimmert...so ein richtiges wirrwar und dann wieder normal.

Die anderen Stolper sind "nur" Extrasystolen, da schlägt es mal etwas fester 2-3x und dann gehts weiter. Die machen mir auch nicht so wirklich Angst. Aber die anderen, bei manchen wird mir auch Schwindelig und einmal auch schwarz vor Augen. Ich war im Januar auch im KH und beim HA, ich wurde von Kopf bis Fuß durchgecheckt sogar mit Echo und alles war normal. Naja laut Ärzten halt das Übergewicht Aber mein Gott, es gibt nun mal nicht nur Schlanke

Beim HA auch EKG etc...nichts, alles okay.

Nun seit gestern denke ich wieder, ich bin Herzkrank, gleich hab ich nen Infarkt, gleich kipp ich um und steh nicht mehr auf. Das macht mich verrückt. Dann wieder diese Beklemmungen und Luftnot durch die Panik. Immer hervorgerufen durch diese blöden Stolperer.

Diese dauern aber auch nur, wenns Hoch kommt 2 sec. an. Dann las ich gestern Online bei meinem Kardiologen eine Bröschüre über Ryhtmussstörungen und meine Syptome passen wieder aufs schlimmst

Meine Therpeutin meint um so mehr ich mich auf mein Herz fixiere und so mehr, kurioserweise, merke ich das auch. Es wäre nichts schlimmes das wäre normal bei PA Patienten und soll mir denken das es nur Gefühle sind, es geht vorbei.

Aber seit gestern ist alles so anders, mir ist komisch, habe gestern bestimmt 4x das gehabt und heut auch schon. Normalerweise, also vor den PA hatte ich das vielleicht 2-3 im Jahr.....*puuuh*

Das macht mich echt alles fertig.....hat den noch jemand hier so ein empfinden bei den stolpern?

Danke Euch
LG
Nadja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2011 um 18:58

Herzstolpern..atemnot..ect.
Oh,man ich glaube hier bin ich richtig seit fast 1.jahr habe ich herzstolpern...Rücken...schult ern...brust schmerzen...mir wird schlecht habe stiche in der Brust kribbeln im ganzen körper...unruhe...zittern...ne rvösität schlafprobleme ständig kreisende Gedanken..ich kann nicht mehr es kam aus heiteren Himmel im letzten sommer bei der Garten arbeit .Ich kann mich nicht mehr Konzentrieren...habe keine freude mehr heuche den ganzen tag was mein herz macht....war beim arzt habe ultraschall..belastungs ekg..lunge geröngt blutbild gemacht schildrüse ect.nichts......ich habe aber solche angst...täglich sekündlich.und nicht zu vergessen dieses scheiss herzrasen....was kann ich noch tun bin verzweifelt..will mein leben zurück will endlich ich wieder sein .Ich habe zwei Kinder die brauchen mich.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2011 um 20:00
In Antwort auf gro_12557846

Herzstolpern..atemnot..ect.
Oh,man ich glaube hier bin ich richtig seit fast 1.jahr habe ich herzstolpern...Rücken...schult ern...brust schmerzen...mir wird schlecht habe stiche in der Brust kribbeln im ganzen körper...unruhe...zittern...ne rvösität schlafprobleme ständig kreisende Gedanken..ich kann nicht mehr es kam aus heiteren Himmel im letzten sommer bei der Garten arbeit .Ich kann mich nicht mehr Konzentrieren...habe keine freude mehr heuche den ganzen tag was mein herz macht....war beim arzt habe ultraschall..belastungs ekg..lunge geröngt blutbild gemacht schildrüse ect.nichts......ich habe aber solche angst...täglich sekündlich.und nicht zu vergessen dieses scheiss herzrasen....was kann ich noch tun bin verzweifelt..will mein leben zurück will endlich ich wieder sein .Ich habe zwei Kinder die brauchen mich.

Mysterie
wie alt bis du wen ich mal fragen darf
ich kenn das auch herztolpern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 13:21
In Antwort auf jadi30

Hallo
hallo kannst du mir ein paar tipps geben...leide unter ängste und PAs...wäre super lieb....wie gehts dir heute?lg jacky

Mir geht's wie dir..
Wie genau auesern sich denn deine angstattacken oder Pa ? Und wie oft hast du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2011 um 13:23
In Antwort auf jadi30

Hallo
hallo kannst du mir ein paar tipps geben...leide unter ängste und PAs...wäre super lieb....wie gehts dir heute?lg jacky

Hey..
hey wie genau äßern sich denn deine angstattacken und panikattacken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 21:23

Hi
Du sprichst mir aus der Seele... Ich leide an gleichen Problemen und wenn ich das hier so lese, gibt es hier einige von uns ! Ich kann dich beruhigen: Du wirst mit ganz großer Sicherheit körperlich gesund sein. Das Problem sind Gedanken und Ängste, die das auslösen. Meistens sind das Herausforderungen im Leben, mit denen man nicht fertig wird. Bei mir ist das jedenfalls so. Jetzt kann ich das so sagen, aber habe ich diese ganzen Symptome und bin ich mittendrin, dann bin ich immer davon überzeugt, dass ich körperlich krank bin. Und dann habe ich auch wirklich zahlreiche Beschwerden, um die ich dann zunehmend besorgt bin und teilweise Todesängste habe. Aber in Echt bin ich einfach nur von den beruflichen Herausforderungen gestresst und das macht mir Angst. Aber da ich diese Angst meistens nicht wahrnehme, tritt sie halt in Form von Panikattaken usw. hervor... Ich bin auch noch auf der Suche danach, was Besserung verschaffen könnte. Denn es schränkt das Leben so sehr ein!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 21:29

Sorry
das Datum ist ja nicht mehr annähernd von heute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 21:30

Oh man
Jetzt hab ich alles durcheinander hier! Mein Sorry-Beitrag: Vergesst ihn einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 9:31
In Antwort auf ilenia265

Mir geht's wie dir..
Wie genau auesern sich denn deine angstattacken oder Pa ? Und wie oft hast du das?

An Ilenia265
Hallo,
also, wenn sowas kommt, dann aus heiterem Himmel. Man kann also nie sagen, dass kann ich machen und das nicht. Ist nicht beeinflussbar. Wenn es los geht, wird mir ganz schwindlig und ich bekomm Herzrasen, dann geht das über in die Panik, weil ich denke, so jetzt kippst du um und das war`s.
Bin in Behandlung beim Heilpraktiker und es geht wieder etws besser, aber noch nicht vollständig gut. Habe auch in diesem Sommer so mit dem schwülen Wetter Probleme. Bin froh, dass es jetzt was kühler ist. Am stärksten tritt es aber auf, wenn ich Stress habe oder beim einkaufen, wo viele Menschen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2012 um 20:52

Herzstolpern
Hallo,
bin froh, dass ich auf diese Seite gestoßen bin.Mich hat es auch mal wieder erwischt.Hatte dieses Herzstolpern in der Vergangenheit schon öfter.Wurde auch dann immer durchgecheckt.Ohne Befund.Vor 2 Jahren fing es wieder an.Aber ich hab mich nicht so hinein gesteigert.Ging dann auch wieder weg. Aber seit ca. einem halben Jahr fing es aus heiterem Himmel wieder an ( nachdem ich gehört hatte, dass eine frühere Bekannte in meinem alter (40) an einem Herzinfarkt gestorben ist ).Mal kann ich damit umgehen und mal steigere ich mich so stark hinein, dass es mir wirklich schlecht geht.Langzeit EKG war O.K. Diese Stolperer sind sehr unangenehm.Mal ein kurzer kleiner, dann wieder etwas heftiger.Manchmal auch öfter hintereinander.Kriege dann immer Panik und denke jetzt ist alles aus.Wenn ich abgelenkt bin (z.b. Arbeit ) geht es mir eigentlich gut.Aber sonst denke ich nur daran"gleich fängt es bestimmt wieder an ".
Ich hoffe jeden Tag das es so wie es kam auch wieder weg ist.
Kann mir jemand Tipps geben wie ich damit umgehen kann ?
Würde mich sehr freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 12:59
In Antwort auf ilona_12573247

Noch eine
Hallo Ihr Lieben,

Bin gerade auf die Seite hier gestoßen und bin überrascht das es doch so viele gibt denen es genauso geht wie mir.

Ich bin gerade auch wieder total hibbelig. Eigentlich schon seit gestern.

Kurze Vorgeschichte:
Ich leide seit dem 13. Januar unter akuten PA mit allem was da zugehört. Ich hatte das Glück gleich Ende Februar eine Therapie anzufangen. Ich nehme Medis, bzw habe ich vor 3 Wochen das Antidepressiva abgesetzt.

So und seit gestern ist wieder Hölle.
Das schlimme das Herzstolpern...das macht mich wahnsinnig!!! Und dadurch sofort wieder PAs.

Ich habe verschiedene Stolpern, das schlimmste ist, ich beschreibe mal meine Empfindungen in Wörter, als wenn sich das Herz zusammen zieht kurz stehen bleibt und dann mit richtig heftigen stößen wieder normal in den Ryhtmuss kommt. Das andere auch fiese, da fühlt sich das an als wenn es flimmert...so ein richtiges wirrwar und dann wieder normal.

Die anderen Stolper sind "nur" Extrasystolen, da schlägt es mal etwas fester 2-3x und dann gehts weiter. Die machen mir auch nicht so wirklich Angst. Aber die anderen, bei manchen wird mir auch Schwindelig und einmal auch schwarz vor Augen. Ich war im Januar auch im KH und beim HA, ich wurde von Kopf bis Fuß durchgecheckt sogar mit Echo und alles war normal. Naja laut Ärzten halt das Übergewicht Aber mein Gott, es gibt nun mal nicht nur Schlanke

Beim HA auch EKG etc...nichts, alles okay.

Nun seit gestern denke ich wieder, ich bin Herzkrank, gleich hab ich nen Infarkt, gleich kipp ich um und steh nicht mehr auf. Das macht mich verrückt. Dann wieder diese Beklemmungen und Luftnot durch die Panik. Immer hervorgerufen durch diese blöden Stolperer.

Diese dauern aber auch nur, wenns Hoch kommt 2 sec. an. Dann las ich gestern Online bei meinem Kardiologen eine Bröschüre über Ryhtmussstörungen und meine Syptome passen wieder aufs schlimmst

Meine Therpeutin meint um so mehr ich mich auf mein Herz fixiere und so mehr, kurioserweise, merke ich das auch. Es wäre nichts schlimmes das wäre normal bei PA Patienten und soll mir denken das es nur Gefühle sind, es geht vorbei.

Aber seit gestern ist alles so anders, mir ist komisch, habe gestern bestimmt 4x das gehabt und heut auch schon. Normalerweise, also vor den PA hatte ich das vielleicht 2-3 im Jahr.....*puuuh*

Das macht mich echt alles fertig.....hat den noch jemand hier so ein empfinden bei den stolpern?

Danke Euch
LG
Nadja

Herzstolpern!
hallo liebe leidensgenossen! leider lese ich erst heute in diesem forum ich leide seit ca 12 jahren an panikattacken und angsstörungen. bin auch jahrelang von arzt zu arzt und nie wurde etwas organisches festgestellt- gott sei dank müsste man meinen. aber immer wieder kommen diese ekelhaften symptome, wie herzrasen, herzstolpern, unwirklichkeitsgefühle usw. und man denkt sofort wieder es muss doch irgendwas sein! mein größtes problem ist, dass ich es immer (die ganzen jahre seit der ersten PA) auf mein herz geschoben habe- also dachte mein herz sei nicht in ordnung. diese normalen herzstolperer kenne ich mittlerweile sehr gut und auch wenn sie nicht angenehm sind, kann ich einigermaßen damit umgehen! seit februar diesen jahres hat sich allerdings auch bei mir ein neues stolpern eingestellt. genau wie du Nadja es beschrieben hast! ich saß entspannt am rechner und aus heiteren himmel fing mein herz an zu vibrieren! anders kann ich es nicht beschreiben. es fühlte sich an, als wenn eine lampe kaputt ist und flackert! mir wurde auch hell und dunkel vor den augen und ich dachte nur scheisse das wars! ich rief in panik den notarzt und fuhr mit ins KH. dort wurde ich ans EKG angeschlossen und untersucht. Nichts!!! das ganze phänomen dauerte auch bei mir nur ca 3-5 sec. von februar bis zum heutigen tag hatte ich dieses garnicht schöne erlebniss 3 mal. es trat immer in ruhe auf! ich habe verdammte angst das es doch etwas schlimmes ist. zu allen überfluss kam letztens ein bericht über rythmusstörungen und seit dem bin ich wieder völlig verunsichert und will nicht alleine sein. arbeiten gehe ich im moment auch nicht hab einfach tierisch angst irgendwann umzukippen und keiner kann mir helfen habe in 2 wochen einen termin beim kardiologen und werde dort mein problem noch mal schildern und hoffe er kann mir helfen!!! mich würde natürlich brennend interessieren wie es mit deinen stolperern der besonderen art (dieses flackern/flimmern) weitergegangen ist?! hast du neue erkenntnisse was es sein kann? wirklich nur durch die angserkrankung hervorgerufen oder doch organisch? ich werd noch verrückt DANKE!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 14:45
In Antwort auf alodia_12936575

Herzstolpern!
hallo liebe leidensgenossen! leider lese ich erst heute in diesem forum ich leide seit ca 12 jahren an panikattacken und angsstörungen. bin auch jahrelang von arzt zu arzt und nie wurde etwas organisches festgestellt- gott sei dank müsste man meinen. aber immer wieder kommen diese ekelhaften symptome, wie herzrasen, herzstolpern, unwirklichkeitsgefühle usw. und man denkt sofort wieder es muss doch irgendwas sein! mein größtes problem ist, dass ich es immer (die ganzen jahre seit der ersten PA) auf mein herz geschoben habe- also dachte mein herz sei nicht in ordnung. diese normalen herzstolperer kenne ich mittlerweile sehr gut und auch wenn sie nicht angenehm sind, kann ich einigermaßen damit umgehen! seit februar diesen jahres hat sich allerdings auch bei mir ein neues stolpern eingestellt. genau wie du Nadja es beschrieben hast! ich saß entspannt am rechner und aus heiteren himmel fing mein herz an zu vibrieren! anders kann ich es nicht beschreiben. es fühlte sich an, als wenn eine lampe kaputt ist und flackert! mir wurde auch hell und dunkel vor den augen und ich dachte nur scheisse das wars! ich rief in panik den notarzt und fuhr mit ins KH. dort wurde ich ans EKG angeschlossen und untersucht. Nichts!!! das ganze phänomen dauerte auch bei mir nur ca 3-5 sec. von februar bis zum heutigen tag hatte ich dieses garnicht schöne erlebniss 3 mal. es trat immer in ruhe auf! ich habe verdammte angst das es doch etwas schlimmes ist. zu allen überfluss kam letztens ein bericht über rythmusstörungen und seit dem bin ich wieder völlig verunsichert und will nicht alleine sein. arbeiten gehe ich im moment auch nicht hab einfach tierisch angst irgendwann umzukippen und keiner kann mir helfen habe in 2 wochen einen termin beim kardiologen und werde dort mein problem noch mal schildern und hoffe er kann mir helfen!!! mich würde natürlich brennend interessieren wie es mit deinen stolperern der besonderen art (dieses flackern/flimmern) weitergegangen ist?! hast du neue erkenntnisse was es sein kann? wirklich nur durch die angserkrankung hervorgerufen oder doch organisch? ich werd noch verrückt DANKE!!!

Herzstolpern
Hallo Lillifee1978,
habe soeben Deinen Bericht gelesen. Ich kenne diesen Mist mit dem Herzstolpern nur zu gut. Bei mir ist allerdings das Problem, dass ich mich noch nicht mal zum Arzt traue um das durch checken zu lassen. Ich hab so schlechte Erfahrung mit Ärtzen gemacht, dass ich beim Betreten einer Praxis Panikattacken/Angstzustände bekomme. Ich vertraue seither nur meinem Heilpraktiker, aber ich muss ja auch mal woanders hin. Bei mir ist dann auch immer der Gedanke, ich bekomme ne schlechte Diagnose gestellt. Hab das Herzstolpern auch die Tage gehabt, beim einkaufen, stand ganz ruhig und hab was im Regal gesucht und dann ging der Mist los. 5-6 mal war das und dann hab ich nichts mehr gesucht, bin an die Kasse und raus. Da war ich schon wieder fertig. Hab das auch wenn ich mal auf der Couch liege oder am Pc sitze. Ich habe eine Skoliose, also eine Wirbelsäulenkrümmung, denke das es vielleicht daher kommt. Ich weiß es nicht. Es ist aber auch nicht ständig. Würde auch gern normal leben. Lebe seither auch anders wie vorher... Vlg engelchen2700

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2013 um 14:23

Panikattacken herz stolpern
Hallo mir geht es ganz genauso war am 1.12.2012 im kh wegen herzrasen hoher blutdruck habe mehrere ekg hinter mir dort habe dann nen beta blocker bekommen der den stress von herz nehmen soll und es langamer werden soll aber es waren keine anzeichen am herz wo von das kommen kann!!! Auch belastungs ekg war top ja nun bin ich nach 5 tagen nach hause gekommen und falle in völlige panik wenn irgendwas ist so wohl schmerzen in der brust .... musste vor lauter angst und panik ein tag vor silvester wieder den not arzt rufen weil ich so schmerzen in der linken brust hatte der sich sich auch in den linken arm zog ja aber die konnten auch nichts auf fälliges fest stellen nun war ich gestern mit den gleich syptomen beim arzt der wieder ekg und blutdruck gemessen na ja der zweite wert war recht hoch vom blutdruck und das ekg völlig in ordnung...... ja nun meinte der ich habe neh brustmuskel blockade daher die schmerzen!!! habe ihn auch von meinen extremen panik artacken erzählt und das ich so langsam in die depression stürze, nun soll ich erst mal zur physiotherapie!!!! na mal gucken was die bringt und ob se den schmerz in den griff bekommen!!!! Ich hb das alles so satt dieses immer grübeln an dauerte puls fühlen!!! ich will einfach wieder glücklich leben man hat gar kein an trieb mehr zu nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2013 um 15:33

Panikattacken und herzstolpern!bitte antworten!
Hallo,
das ist auf keinen Fall was schlimmes,darf ich fragen wie alt du bist?Ich kenne diese Ängste nur zu gut.Bin 50 Jahre und habe eine Menge Erfahrung diesbezüglich.Die Psyche macht alle Symptome.Das kann sie gut.Diese Ängste wollen einem aber eigentlich nur was sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 9:11

Panikattacke und herzstolpern.
hi,wow das was du beschreibst klingt fast identisch mit mir.bei mir hat das mit 17 angefangen.Bin seitdem von arzt zu arzt gependelt.nie wurde etwas auffälliges gefunden.man sagte mir es sei stress bedingt.habe korodin bekommen das soll den kreislauf unterstützen.ist pflanzlich.verschwunden ist es aber trotzdem nie richtig.ich möchte dir keine angst machen sondern dir eigendlich nur sagen das du dich ruhig trauen solltest das dem arzt ausführlich zu erklären.es gibt kuren für angstspatienten mit herzneurose so zumindest der offizielle titel.vieleicht solltest du deinen arzt mal danach fragen.ich möchte so eine kur auch in betracht ziehn wenn ich die möglichkeit und zeit aufbringen kann.hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
lg und viel glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 22:10
In Antwort auf jahel_11988387

Herzstolpern
Hallo,
bin froh, dass ich auf diese Seite gestoßen bin.Mich hat es auch mal wieder erwischt.Hatte dieses Herzstolpern in der Vergangenheit schon öfter.Wurde auch dann immer durchgecheckt.Ohne Befund.Vor 2 Jahren fing es wieder an.Aber ich hab mich nicht so hinein gesteigert.Ging dann auch wieder weg. Aber seit ca. einem halben Jahr fing es aus heiterem Himmel wieder an ( nachdem ich gehört hatte, dass eine frühere Bekannte in meinem alter (40) an einem Herzinfarkt gestorben ist ).Mal kann ich damit umgehen und mal steigere ich mich so stark hinein, dass es mir wirklich schlecht geht.Langzeit EKG war O.K. Diese Stolperer sind sehr unangenehm.Mal ein kurzer kleiner, dann wieder etwas heftiger.Manchmal auch öfter hintereinander.Kriege dann immer Panik und denke jetzt ist alles aus.Wenn ich abgelenkt bin (z.b. Arbeit ) geht es mir eigentlich gut.Aber sonst denke ich nur daran"gleich fängt es bestimmt wieder an ".
Ich hoffe jeden Tag das es so wie es kam auch wieder weg ist.
Kann mir jemand Tipps geben wie ich damit umgehen kann ?
Würde mich sehr freuen

Herzstolpern
Was du geschrieben hast das kenn
Ich zu gut habe auch herzstolpern
mal habe ich ruche und dann kommt es wieder
La

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 22:44
In Antwort auf kiyoko_12150610

Panikattacken und herzstolpern!bitte antworten!
Hallo,
das ist auf keinen Fall was schlimmes,darf ich fragen wie alt du bist?Ich kenne diese Ängste nur zu gut.Bin 50 Jahre und habe eine Menge Erfahrung diesbezüglich.Die Psyche macht alle Symptome.Das kann sie gut.Diese Ängste wollen einem aber eigentlich nur was sagen.

Panikatake
du ich habe auch panikattcken
wen du willst dann können wir
uns ja schreiben
und ich bin so alt wie du
Lg Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 12:08
In Antwort auf gro_12557846

Herzstolpern..atemnot..ect.
Oh,man ich glaube hier bin ich richtig seit fast 1.jahr habe ich herzstolpern...Rücken...schult ern...brust schmerzen...mir wird schlecht habe stiche in der Brust kribbeln im ganzen körper...unruhe...zittern...ne rvösität schlafprobleme ständig kreisende Gedanken..ich kann nicht mehr es kam aus heiteren Himmel im letzten sommer bei der Garten arbeit .Ich kann mich nicht mehr Konzentrieren...habe keine freude mehr heuche den ganzen tag was mein herz macht....war beim arzt habe ultraschall..belastungs ekg..lunge geröngt blutbild gemacht schildrüse ect.nichts......ich habe aber solche angst...täglich sekündlich.und nicht zu vergessen dieses scheiss herzrasen....was kann ich noch tun bin verzweifelt..will mein leben zurück will endlich ich wieder sein .Ich habe zwei Kinder die brauchen mich.

Oh nein.
hey erstmal solltest du den kreislauf versuchen zu durchbrechen.ich habe es seit annähernt 17 Jahren.ich lebe noch.dein unterbewusstsein weiss wie es dich rumkriegt.erstmal ist das wirklich stressbedingt.mein arzt sagt das ich damit alt werden kann und versuchen muss damit zu leben.versuche verschiedene sachen.mir hilft esotherikmusik beim einschlafen.konzentriere dich auf regelmässige langsam atmen.oder es ein scharfes kaugummi das dir die atemnot lindern kann.oder was mir hilft ist wenn ich akkupressur an meiner hand mache.mit z.b. der linken hand, dem daumenan der rechten hand die verbindung zwischen daumen und zeigefingern pressen massieren.versuch probiere auswas für dich am besten ist.schreib es auf.oder wenn du profi hilfe haben möchtest es gibt mutter kind kuren für ansgt und herzneurose.lass dich von deinem arzt mal beraten. vieel glück dabei hoffe ich konnte etwas helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 7:35

Panikattacken nicht immer Psychich bedingt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!

leider immer noch zu wenig bekannt

bitte informieren ob nicht zB Roemheld-Syndrom in Frage kommt oder vllt auch Wirbelsäulenprobleme
bitte selber im Internet nachforschen
hier mal die Symptome fürs Roemheld-Syndrom

Kurzatmigkeit
schnelle, flache Atmung
Atemnot, Atemstörungen
Kreislaufbeschwerden, Kreislaufzusammenbruch
veränderter oder ein sich schnell verändernder Herzrhythmus (Herzrasen oder auch eine deutlich sinkende Herzfrequenzen), außerhalb der normalen Sinuskurve
sinkender Blutdruck
Herzklopfen
Gefühl einer Angina pectoris oder anderer koronarer Herzkrankheiten
Schwindel
Hitzewallungen
Schlafstörungen, nächtliches Erwachen
Beklemmunsgefühl in der Brust
Angstzustände
Panikattacken
bis hin zu Bewusstlosigkeit

lg allen gute besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 8:38
In Antwort auf anelie_11846261

Panikattacken nicht immer Psychich bedingt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!

leider immer noch zu wenig bekannt

bitte informieren ob nicht zB Roemheld-Syndrom in Frage kommt oder vllt auch Wirbelsäulenprobleme
bitte selber im Internet nachforschen
hier mal die Symptome fürs Roemheld-Syndrom

Kurzatmigkeit
schnelle, flache Atmung
Atemnot, Atemstörungen
Kreislaufbeschwerden, Kreislaufzusammenbruch
veränderter oder ein sich schnell verändernder Herzrhythmus (Herzrasen oder auch eine deutlich sinkende Herzfrequenzen), außerhalb der normalen Sinuskurve
sinkender Blutdruck
Herzklopfen
Gefühl einer Angina pectoris oder anderer koronarer Herzkrankheiten
Schwindel
Hitzewallungen
Schlafstörungen, nächtliches Erwachen
Beklemmunsgefühl in der Brust
Angstzustände
Panikattacken
bis hin zu Bewusstlosigkeit

lg allen gute besserung

Ok
das werd ich mal testen lassen,vieleicht hab ich ja glück und bin bald "anfall" frei danke für den tipp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 14:16
In Antwort auf sari_12289097

Ok
das werd ich mal testen lassen,vieleicht hab ich ja glück und bin bald "anfall" frei danke für den tipp.

So nun nochmal ein bischen mehr dazu
also es gibt tatsächlich Foren voller Menschen die alle etliche Arztbesuche hinter sich haben und nicht wenige auch Fahrten mit dem Krankenwagen in die Notaufnahme wo nichts gefunden wird. Oft wird dann irgendwann von den Ärzten gesagt Psychosomatisch, Panikattacke usw is ja bekannt.
Einer schreibt dort das er tatsächlich erst nach 40 Jahren zufällig im Internet rausfand das es einen namen für seine Beschwerden gibt. Unfassbar
Ich hab selber das erste mal vor 1 1/2 Jahren nachdem ich recht viel gegessen hatte plötzlich heftigen Druck bekommen zusammen mit Panik zu sterben (ist eine normale reaktion weil exakt das selbe passiert wie bei einem echten Infarkt, nur das das sich hier halt innerhalb von Minuten bis Stunden wieder verbessert wenn die verdauung voranschreitet) (manche haben das auch mit leerem magen weil das oft erstrecht luft in Magen-Darm ist die halt das Zwerchfell gegen Lunge drückt, die Lunge wiederum beengt dann das Herz usw)
also ich hatte dann 1-2 Wochen später (ich hab öfters gemerkt das jenachdem wenn ich zb auf der linken Seite gelegen hab unwohlsein in der herzgegend und auch gespürt das das Herz durch den Druck schneller schlägt)
nächtliches erwachen mit Schwindel Ohnmachtsgefühl Benommenheit und auch Druck im brustkorb. Instinktiv hab ich probiert im Bad aufzustoßen, auf Klo zu gehen das hat auch dann im laufe von 1ner Stunde mehr mals geklappt und wurde dann nach und nach auch besser.
Ich hatte zu der Zeit auch HWS Schmerzen ein halbes jahr lang und denke das auch das zusätzlich zu dem Stress und wenig Schlaf den ich damals hatte sich unter anderm auch auf den Verdauungsvorgang ausgewirkt hat.
Es gibt nämlich auch etliche Menschen in anderen Foren wo ganz klar ist das die selben Symptome die hier teilweise beschrieben werden von der Wirbelsäule kamen da diese nach Behandlung oder in extremfällen sogar OP besser oder ganz weg gewesen sind.
es gibt auch einen Arzt der das belegt (Bodo Kuklinski - HWS-Syndrom)
Und das Roemheld wird eben leider oft erst sehr spät durch ausschlussverfahren , weil sonst nichts mehr übrig bleibt erkannt ... manchmal auch garnicht , manche nehmen über jahre Psychopharmaka weil Ärzte sagen Ursache wär die Psyche und sind dann erst drauf gestoßen das es zb durch eine Nahrungsunverträglichkeit zB zu der Luftansammlung kommt.
Muss man sich mal vorstelln was viele Menschen da Jahre lang für Ängste mit sich runsschleppen ohne das ein Arzt sie genauer ernst nimmt das is das schlimme was dann natürlich manchmal wiederum wirklich zu Ängsten usw führt.
Also ich bin auch jetzt (1 1/2 Jahre später durchs Internet drauf gekommen das Roemheld-Syndrom genau meine teils heftigen Beschwerden beschreibt.
Ich dachte immer wieder das ich irgend eine Muskelschwäche am Herzen oder andere Stoffwechsel Störungen die so heftig sind das dadurch das Herz aussetzen würde.
Und wie beschrieben das schlimme ist da geht man schon zu den Ärzten und viele von denen kennen das Roemheld-Syndrom nichtmal obwohl seit 100 Jahren bekannt in der Schulmedizin bekannt.
So ich mach erstmal Schluss
Also falls jemand Roemheld und Wirbelsäulenprobleme für sich als ursache ausschliessen würde dann kann er ja immernoch sehn ob nicht doch Psychisch die ursache zu suchen ist.
Aber an der Psyche runzudoktern obwohl die ursache woanders liegt das is ja katastrophal und sorgt unter umständen für völlig falsche behandlungsansätze und schlussfolgerungen .

Alles Gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2013 um 22:38
In Antwort auf daina_11897614

Panikatake
du ich habe auch panikattcken
wen du willst dann können wir
uns ja schreiben
und ich bin so alt wie du
Lg Anna

Panikataken
hallo anna011059! mein name ist julia baltic würde mich freuen wenn du dich bei mir über facebook oder email heimbucher1@gmx.at melden würdest. habe auch panikataken spüre die ganze zeit mein herz und mus die ganze zeit meinen puls fühlen und kann an gar nix mehr anderes denken. würde mich freuen wenn du dich meldest. oder wer halt das gleiche hat wie ich l.g. julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2013 um 22:13

Herzstolpern Extrasystolen Hilfe
Hallo katemaryrose,

Ich leide seit 3 Jahren nun an Herzstolpern. Diese waren sehr häufig bei mir. Also in der Minute mindesten 1 Mal. Ich hatte allerdings ganz wenige Tage, wo es dann recht gut ging. Aber ansonsten fühlte ich mich mies und kraftlos und hatte eben auch Angst. Ich habe mich mehrmals untersuchen lassen und man gab mir Betablocker um die Extrsystolen zu lindern oder unterdrücken. Die haben etwas geholfen. Aber während dieser Zeit habe ich weitergesucht und mich in Foren schlau gemacht. Also als erstes habe ich Magnesium versucht....leider hat's nicht geholfen. Dann nahm ich Magnesium mit Zink ....auch Fehlanzeige. Dann habe zusätzlich noch Q10 eingenommen. Es blieb alles beim Alten. Dann bin ich auf eine Website gestossen www.naturheilmittelthailand.ch die auch das Herzstolpern erläutern. Da kann man keine Mittel direkt kaufen, aber ich habe die dann angeschrieben. Mir wurde empfohlen, es mal mit Reiskeimoel zu versuchen. Reiskeimoel wird da auf dieser Seite auch beschrieben aber sie empfehlen es um den Cholesterinspiegel zu senken. Also, ich habe dann über diese Site einen Produzenten von Reiskeimoel vermittelt bekommen. Was auch immer.....bei mir hat sich das Herzstolpern sofort gelegt und ich bin befreit...:good:
Das wollte ich hier nur schnell schreiben, denn ich bin wirklich sehr dankbar und werde es alles erzählen die unter diesem Herzstolpern leiden. Die ganzen Angstzustände, Müdigkeit, Energielosigkeit bin ich nun los. Es war so wie bei einem Auto dass einen 4 Zylindermotor hat aber nur 3 Zylinder haben gearbeitet...gespuckt und gestottert.... Na also, es hat jedenfalls bei mir geholfen.
Gruss silkaa1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 20:25
In Antwort auf trista_12753508

Anst...
Genau, Angst ist nur ein Gefühl... in dem Moment ein sehr überwältigendes. Ich habe das seit 3-4 Jahren und habe gelernt damit zu leben. Ich war deswegen noch nie beim Arzt(sogar davor hab ich Schiss) phasenweise kann ich nicht ans Telefon, nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren weil ich Angst vor fremden Menschen habe, Aufzüge betreten..Herzrasen und Atemnot...in diesen Zeiten wiederhole ich in meinem Kopf immer bestimmte Sätze, wie z.B Kein Mensch will hier was von dir, bleib locker, bleib cool. Das hilft. Man muss es nur oft wiedrholen.Und ablenken, z.B an was Gutes denken.Irgendwie habe ich das Gefühl, das das ein gesellschaftliches Problem geworden das soviele Angst haben, immer muss man gut aussehen, viel leisten, nie zugeben das man mal ne Auszeit braucht( wird gleich als Schwäche empfunden.)Und mehr Frauen als Männer sind betroffen. Ich will damit nicht zum Arzt weil ich keine "Bestätigung" haben will, die ich mir dann selber mache wenn ich es "öffentlich" mache. Es bleibt mir nur, hier von Menschen zu lesen denen es gesauso geht, was mir das Gefühl gibt, nicht verrückt zu sein- eher in guter Gesellschaft
LG und locker bleiben-tenebra

Herzstolpern und danach Panik
Hallo ihr lieben! Ich bin weiblich und 27 Jahre und leide seit Ca 10 Jahren an PanikAttacken.habe ein 5 Wochen altes Kind zuhause.in der Schwangerschaft waren die PanikAttacken verschwunden nur habe ich leider seit zwei Wochen wieder damit zu kämpfen was mich aber noch mehr stutzig macht das diese nun ein wenig anderst verlaufen als früher.nun beginnen sie immer mit herzstolpern und danach steigere ich mich immer so sehr hinein das eine richtige Attacke daraus wird.habe nun auch wieder mit citalopram angefangen das half mir sehr gut vor der Schwangerschaft.nun meine Frage hat sich bei jemanden auch der Verlauf in den Jahren geändert? Lieben Gruß kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2013 um 21:42
In Antwort auf morana_12315211

Herzstolpern und danach Panik
Hallo ihr lieben! Ich bin weiblich und 27 Jahre und leide seit Ca 10 Jahren an PanikAttacken.habe ein 5 Wochen altes Kind zuhause.in der Schwangerschaft waren die PanikAttacken verschwunden nur habe ich leider seit zwei Wochen wieder damit zu kämpfen was mich aber noch mehr stutzig macht das diese nun ein wenig anderst verlaufen als früher.nun beginnen sie immer mit herzstolpern und danach steigere ich mich immer so sehr hinein das eine richtige Attacke daraus wird.habe nun auch wieder mit citalopram angefangen das half mir sehr gut vor der Schwangerschaft.nun meine Frage hat sich bei jemanden auch der Verlauf in den Jahren geändert? Lieben Gruß kathi

Herstolpern
Hallo julchenline, ja ich kenne das und muss sagen, dass es nach der Schwangerschaft änderst geworden ist. Herstellern kannte ich davor nicht. Hab aber nach langem suchen im Internet eine Methode gefunden, welche mir da ras hilft. Sie nennt sich die Linden Methode. Antidepressiva oder ähnliches sind nicht geeignet für solche Zustände, da diese die Symptome nur unterdrücken und nicht heilen. Wenn man diese Arznei auch wieder absetzt, werden die Zustände meist schlimmer als vorher. Es gibt gute und es gibt weniger gute Tage. Auf dem Weg! Und alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2014 um 3:24
In Antwort auf usoa_12769171

Herzstolpern Extrasystolen Hilfe
Hallo katemaryrose,

Ich leide seit 3 Jahren nun an Herzstolpern. Diese waren sehr häufig bei mir. Also in der Minute mindesten 1 Mal. Ich hatte allerdings ganz wenige Tage, wo es dann recht gut ging. Aber ansonsten fühlte ich mich mies und kraftlos und hatte eben auch Angst. Ich habe mich mehrmals untersuchen lassen und man gab mir Betablocker um die Extrsystolen zu lindern oder unterdrücken. Die haben etwas geholfen. Aber während dieser Zeit habe ich weitergesucht und mich in Foren schlau gemacht. Also als erstes habe ich Magnesium versucht....leider hat's nicht geholfen. Dann nahm ich Magnesium mit Zink ....auch Fehlanzeige. Dann habe zusätzlich noch Q10 eingenommen. Es blieb alles beim Alten. Dann bin ich auf eine Website gestossen www.naturheilmittelthailand.ch die auch das Herzstolpern erläutern. Da kann man keine Mittel direkt kaufen, aber ich habe die dann angeschrieben. Mir wurde empfohlen, es mal mit Reiskeimoel zu versuchen. Reiskeimoel wird da auf dieser Seite auch beschrieben aber sie empfehlen es um den Cholesterinspiegel zu senken. Also, ich habe dann über diese Site einen Produzenten von Reiskeimoel vermittelt bekommen. Was auch immer.....bei mir hat sich das Herzstolpern sofort gelegt und ich bin befreit...:good:
Das wollte ich hier nur schnell schreiben, denn ich bin wirklich sehr dankbar und werde es alles erzählen die unter diesem Herzstolpern leiden. Die ganzen Angstzustände, Müdigkeit, Energielosigkeit bin ich nun los. Es war so wie bei einem Auto dass einen 4 Zylindermotor hat aber nur 3 Zylinder haben gearbeitet...gespuckt und gestottert.... Na also, es hat jedenfalls bei mir geholfen.
Gruss silkaa1

Reiskeimoel von naturheilmittelthailand.ch
Wir von Naturheilmittelthailand sind der Produzent des erwähnten Reiskeimöls und möchten, nachdem wir sehr viele Zuschriften betreffend Herzstolpern und Reiskeimöl bekommen haben, etwas berichtigen:
"Das, von uns im Angebot stehende Reiskeimöl, enthält auch "alpha lipoic acid" das unter Umständen und/aber nur in wenigen Fällen, bei Herzstolpern helfen kann. Das Reiskeimöl ist mehr ein Mittel gegen hohe Triglyceride und LDL Werte und somit weniger geeignet um gegen Herzstolpern eingesetzt zu werden. Bei Herzstolpern, sollte unbedingt zuerst von dem Hausarzt oder eines Kardiologen eine eventuelle ernstere Ursache des Herzstolperns ausgeschlossen werden. Erst dann kann man sich alternativen Methoden zuwenden. Gerne geben wir dann weitere Auskunft.

Mit freundlichen Grüssen
Naturheilmittelthailand.ch
Naturheilmittelthailand.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 11:58

Shiatsu gegen Panikattacken
Versuch doch fürs Erste mal Lasea. Ist sehr verträglich und hat bei mir sofort geholfen. Ich hatte bis dahin täglich leichte bis mittelschwere Panikanfälle (seit gut 2 Jahren). Dadurch wurden sie gut abgemildert.
Ich habe natürlich weiter nach "richtiger" Heilung gesucht und bin bei dabei auf Shiatsu gestoßen. Und siehe da...nach nur einer Behandlung war ich gleich für mehrere Tage komplett angstfrei. Nach einer Woche habe ich dann eine zweite Behandlung gemacht und bin seit einer ganzen Woche angstfrei. Ich werde diese Therapie nun weiterführen. So oft ich halt meine, dass ich es brauche. Ich habe die Hoffnung, dass ich es damit so richtig gut in den Griff bekommen werde, um wieder ein schönes Leben haben zu können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 11:55
In Antwort auf kiyoko_12150610

Panikattacken und herzstolpern!bitte antworten!
Hallo,
das ist auf keinen Fall was schlimmes,darf ich fragen wie alt du bist?Ich kenne diese Ängste nur zu gut.Bin 50 Jahre und habe eine Menge Erfahrung diesbezüglich.Die Psyche macht alle Symptome.Das kann sie gut.Diese Ängste wollen einem aber eigentlich nur was sagen.

Herzstolpern
Hallo.Hast Du auch Herzstolpern und können wir uns austauschen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 11:56
In Antwort auf minty_12234127

Panikataken
hallo anna011059! mein name ist julia baltic würde mich freuen wenn du dich bei mir über facebook oder email heimbucher1@gmx.at melden würdest. habe auch panikataken spüre die ganze zeit mein herz und mus die ganze zeit meinen puls fühlen und kann an gar nix mehr anderes denken. würde mich freuen wenn du dich meldest. oder wer halt das gleiche hat wie ich l.g. julia

Herz
Hallo
Würde mich über Austausch mit Dir freuen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 11:58
In Antwort auf jahel_11988387

Herzstolpern
Hallo,
bin froh, dass ich auf diese Seite gestoßen bin.Mich hat es auch mal wieder erwischt.Hatte dieses Herzstolpern in der Vergangenheit schon öfter.Wurde auch dann immer durchgecheckt.Ohne Befund.Vor 2 Jahren fing es wieder an.Aber ich hab mich nicht so hinein gesteigert.Ging dann auch wieder weg. Aber seit ca. einem halben Jahr fing es aus heiterem Himmel wieder an ( nachdem ich gehört hatte, dass eine frühere Bekannte in meinem alter (40) an einem Herzinfarkt gestorben ist ).Mal kann ich damit umgehen und mal steigere ich mich so stark hinein, dass es mir wirklich schlecht geht.Langzeit EKG war O.K. Diese Stolperer sind sehr unangenehm.Mal ein kurzer kleiner, dann wieder etwas heftiger.Manchmal auch öfter hintereinander.Kriege dann immer Panik und denke jetzt ist alles aus.Wenn ich abgelenkt bin (z.b. Arbeit ) geht es mir eigentlich gut.Aber sonst denke ich nur daran"gleich fängt es bestimmt wieder an ".
Ich hoffe jeden Tag das es so wie es kam auch wieder weg ist.
Kann mir jemand Tipps geben wie ich damit umgehen kann ?
Würde mich sehr freuen

Herz
Würde mich über Austausch mit Dir freuen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 13:16

Hallo abusch1
Wir können uns auch gern austauschen wenn du möchtest?! Vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 15:12
In Antwort auf salena_12633732

Hallo abusch1
Wir können uns auch gern austauschen wenn du möchtest?! Vlg

Hallo
Ja gerne.wie kann ich Dich am besten erreichen? Hast Du Facebook? Kenne mich hier nicht gut aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 16:02
In Antwort auf dua_12509236

Hallo
Ja gerne.wie kann ich Dich am besten erreichen? Hast Du Facebook? Kenne mich hier nicht gut aus

Schreiben
Ich hab dich auf deinem Profil angeklickt. Mußt du bestimmt bestätigen dann können wir privat schreiben. Ja ich habe Facebook.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2014 um 17:22
In Antwort auf dua_12509236

Herzstolpern
Hallo.Hast Du auch Herzstolpern und können wir uns austauschen?
LG

Herzstolpern
Ich hatte fast alles. Auch Herzstolpern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 7:15
In Antwort auf kiyoko_12150610

Panikattacken und herzstolpern!bitte antworten!
Hallo,
das ist auf keinen Fall was schlimmes,darf ich fragen wie alt du bist?Ich kenne diese Ängste nur zu gut.Bin 50 Jahre und habe eine Menge Erfahrung diesbezüglich.Die Psyche macht alle Symptome.Das kann sie gut.Diese Ängste wollen einem aber eigentlich nur was sagen.

Panik und Herzstolpern etc
Hallo. Wollen wir uns austauschen? GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2016 um 8:08

Panikatacke und herzstolpern
Hallo,
Ich bin 27 und hab seit 5 Jahren damit zu kämpfen. Bei mir fing es 2011 auf Arbeit an. Plötzliches herzrasen (160 puls). Ich ließ mich von meinem Mann abholen,Zuhause wurde es nicht besser also ab in die Notaufnahme. Dort wurde eine Subventrikuläe tachiokadi (vohofflimmern) fest gestellt.Ich bekommen einiges an medis u mußte auf intensiv 3 Tage. Ich wurde auf bisoprolol eingestellt. Ein paar Wochen ging alles gut, bis es dann wieder anfing. Ich musste dann zum herzkathetern,wo sie dann ein 'Knoten ' verödet haben,der mein Herz zum Rasen gebracht hat. Dann kamen sie Panikatacken. Ich bin in die Psychiatrie gegangen und hatte fort 6 Wochen stationär u 2 Wochen ambolanten Aufenthalt. Dort hatte ich VerhaltensTherapie ohne medis!!! Es wurde besser und ich hab mir dann eine Therapeutin gesucht mit der ich dann noch 3 Jahre Therapie gemacht habe. Seit 06/2015 habe ich keine Therapie mehr u mir geht es gut.klar abundzu mal eine attacke,aber längst nicht mehr so schlimm.
Was ich dir anraten würde: Schilddrüse und Hormon Haushalt mal checken lasen,man glaubt manchmal nich was da alles schief laufen kann. Und was mir in der schlimmsten Panikatacken zeit geholfen hat war Schlaf und Nervenzelle aus dem dm.
Ich drück dir ganz fest die Daumen.
LG tinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 15:10
In Antwort auf hyong_12250566

Angst ist nur ein Gefühl....

Und das stimmt.
Ich hatte vor ein paar Jahren auch sehr schlimme
Angstattacken. Man leidet, die Angehörigen wissen
nicht, was sie tun sollen und man zieht sich immer
mehr in sich zurück, weil man denkt, nicht normal zu
sein.
Aber im Grunde ist es ein völlig natürlicher Vorgang.
Es ist die Reaktion des Körpers auf Stress. Auf ein
zuviel an Stress. Es genügt ein kurzer Gedanke an
etwas vielleicht total Absurdes und unwichtiges, um
es im Körper auszulösen.
Da ich damals behandelt wurde, diese Behandlung
aber wegen Schwangerschaft abbrechen mußte(und
natürlich auch wollte) habe ich gerlernt, mich in völlig
stressigen Auslösesituationen ganz zu entspannen
und mir den Satz" Angst ist nur ein Gefühl" einzuprägen.
Es muß nicht dieser Satz sein, vielleicht ein anderer, der
Euch ein bischen runterkommen lässt, aber es muß
wiederholt werden.Geht raus in die Natur und setzt Euch
irgendwo hin, wo ihr völlig alleine seid und sagt
Euren Satz auch in "nicht panischen Situationen" auf.
Es hat mir geholfen,meine Panik gar nicht erst aufkommen
zu lassen. Ich bin( außer einmal in einer sehr schweren
schulischen Besprechung wg einer meiner Söhne)
seit dieser Zeit Panikfrei. Und ich werde dieses verdammte
Gefühl verdammt nochmal nicht aufkommen lassen, nur
weil irgendjemand oder irgendwas denkt, etwas wichtigeres
zu sein als meine Seele und Gesundheit. Stellt Euch .
Wenn irgendeiner diesen Uralten Thread liest und Bedürfnis
hat, sich auszuquatschen bin ich gerne bereit...
Immer denken: Ich bekomme KEINE Panik... es ist
ein uralter Instinkt und der lässt sich gut kontrollieren mit
etwas Übung..... Kopf hoch an alle ;o)

Hallo ich bin gerade auf deinen Post gestoßen und habe mich angesprochen gefühlt da du geschrieben hast falls das jemand auch später noch ließt,der kann sich melden dürfte ich dich vielleicht einige Dinge fragen ? LG tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2016 um 0:32

Liebe kmr!

Hast Du einen Verdacht WOHER diese Panikattacken kommen? Du schreibst von Trauer. Hast Du Angst vorm Sterben? Angst vor dem Tod?

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2016 um 5:19
In Antwort auf tamarasch

Hallo ich bin gerade auf deinen Post gestoßen und habe mich angesprochen gefühlt da du geschrieben hast falls das jemand auch später noch ließt,der kann sich melden dürfte ich dich vielleicht einige Dinge fragen ? LG tamara

Hallo.woher meine panikattacken kommen bearbeite ich schon über 1 Jahr mit einer Psychotherapeutin.herzstolpern habe ich jedoch seit Ende August tagtäglich.war zwei mal beim Internist.ultraschal ist vollkommen in Ordnung gewesen sowie das EKG vor 2 Wochen. Bin auch bei einer energetikerin in Behandlung und sie sagte mir, dass das stolpern von Stress bei mir kommt.doch ich empfinde es nicht für Stress von aussen.kann das jetzt auch bedeuten das es von psychischen Stress kommen kann ? LG tamara 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Erfahrungen Schön Klinik Bad Arolsen
Von: playermuc
neu
27. November 2016 um 10:02
Abwechslungsreiche Studie zu Anorexia nervosa ohne Angst vor Gewichtszunahme – Vergütung von 70 € zzgl. Fahrkosten
Von: koordinatorklipsyos
neu
26. November 2016 um 11:47
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen