Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panikattacken und Angst vorm Erbrechen

Panikattacken und Angst vorm Erbrechen

5. August 2014 um 8:37

Hallo Leute ich bin Simone und 21 Jahre alt.Seit fast 2 Monaten ist es so dass ich jetzt schon das zweite mal an Panik Attacken und an die Angst vorm Erbrechen leide.Eigentlich leide ich schon seit meinem 3. Lebensjahr darunter...aber so schlimm wie es damals war und es jetzt auch wieder ist,war es noch nie.Bevor es immer kurz soweit ist fang ich an zu hyperventilieren,renne auf und ab, fang an zu schwitzen und schreie um Hilfe.
gerade hab ich diese Nacht durchgemacht weil ich angst hatte aufzuwachen und mich übergeben zu müssen.ich habe hunger und trau mich nichts zu essen.trotzdem hatte ich sowas wie heute noch nicht erlebt...ich war gestern mit meinem Sohn auf dem nach Hause weg vom spazieren und plötzlich,ohne das es mir schlecht wurde,fingen die schmerzen im Unterkiefer an...so als müsst ich mich gleich übergeben,ich bin schnell nach Haus gerannt um zu vermeiden das ich mich übergebe und mir menschen dabei zusehen.
ich bin mittlerweile schon so weit,dass ich überhaupt keine Lebensfreude mehr aufweisen kann...was sehr schade ist,weil ich einen Lebensgefährten und einen Sohn habe und momentan nicht im Stande bin ihnen etwas von meiner kraft und meiner liebe zu geben,weil ich zur zeit nur noch kämpfe und zusehn muss das es mir bald wieder besser geht.ich vermeide jedlichen Kontakt zu meinen freunden und zu meiner eigenen Familie. geht es jemanden von euch auch so wie mir??

Mehr lesen

29. Oktober 2014 um 9:14

Ich kenne das
Hi,

bei mir ist es ähnlich. Ich bekomme diese Panik das ich mich übergeben muss immer in Situationen denen ich mich nicht entziehen kann. Das fing bei mir als Kind schon an. Ich musste immer weinen wenn mir schlecht war, weil ich so Angst davor hatte mich übergeben zu müssen. Diese Angst wurde dann auch noch bestätigt, wenn ich als Kind bei jemandem übernachtet habe. Da musste ich mich (bis ich 16 war) immer vor aufregung übergeben!
Aber die Angst weitet sich aus. Mittlerweile bekomme ich schon Panik, wenn ich daran denke mit jemandem im Auto mitzufahren, auch auf der Arbeit habe ich wahnsinnige Probleme, weil ich teilweise sehr lange Schulungen mit Kollegen durchführen muss und ich die ganze Zeit Angst habe mich vor ihnen übergeben zu müssen! Es hat damit zu tun, dass ich mich eingespert und gefangen fühle und nicht weg komme. Genau das verursacht diese Panik und da ist es egal ob es eine Prüfung, ein Besuch im Theater oder beim Friseur ist, ich habe immer Angst mich übergeben zu müssen!

Diese Angst ist mittlerweile in jedem Bereich meines Lebens präsent und ich habe auch schon versucht daran zu arbeiten. Was kurzzeitig etwas geholfen hat, war die Arbeit mit einem Coach zur Persönlichkeitsentwicklung (ja, so etwas gibt es wirklich ) sein Name ist Dirk Hüther (schau doch mal bei google. Er hat mir vorallem geholfen mein Selbstbewusstsein zu stärken, sodass mich viele Situationen nicht mehr so eingeschüchtert haben. Außerdem hat er mit meinem "inneren Kind" gearbeitet (es gibt dazu auch tolle Bücher, z.B "Im Einklang mit dem Inneren Kind". D.h. er hat eine Art Meditation oder Traumreise mit mir gemacht und auch ich gehöre da zu starken Skeptikern, aber es funktioniert!
Jedenfalls sind wir in viele Sitautionen, die meine Ängste in der Kindheit ausgelöst haben und haben sie verändert. Das ist ein seltsames Gefühl, aber danach fühlt man sich wirklich verändert!
Da er ziemlich weit weg von mir wohnt und Treffen nicht sehr oft möglich waren, bin ich dank mega Stress auf der Arbeit und Druck duch außenstehende Menschen wieder in meine alten Muster gerutscht und zwar noch schlimmer als früher...
Aber ich würde sofort wieder die Arbeit mit einem solchen Coach aufnehmen, viel lieber als einen Therapeuten zu kontaktieren. (Allein bei der Vorstellung in seinem Zimmer sitzen zu muüssen und nicht raus zu können wird mir schlecht!)

Probier es aus, sehr viel schlimmer kann es ja nicht mehr werden... Ich wünsche dir und deiner Familie weiterhin viel Kraft und hoffentlich kannst du bald wieder ein "normales" Leben führen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2015 um 19:11

Angst vorm erbrechen
Hi Simoe ich bin die moni und 29 jahre alt.ich leide seit jahren leider auch an angst vorm erbrechen. Die letzten monate waren ok aber seit ich schwanger bin und mir ziemlich übel ist.naja kannst dir sicherlich vorstellen. Aber auch als ich nicht schwanger war ging es mir ne zeitlang nicht gur.ich war unterwegs und plötzlich wurde mir total schlecht und ich hatte das Gefühl zu hyperventilieren.wenn ich wusste ich hab Termine ging es schon tage vorher los das ich angst bekam.geht es dir immer noch so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2015 um 8:45

Meine sind weg
hatte 2 jahre lang mal welche, konnte net mehr aufs solarium oder busfahren, weil ich angst hatte es würde dort passieren. -> angst vor panikattacken war größer als alles andere. dann erfuhr ich, wie lange man darunter leiden kann und dachte mir: nä, das will ich nicht, ich hab davon die schnauze voll. wolln doch mal sehen, wie schlimm es wirklich wird, wenn ich anfange es zuzulassen wenn es kommt, es sogar ausreize oder provoziere.(natürlich wenn ich allein war, ich hab mich dann immer ins bett gelegt) also legte ich mich wieder hin beim nächsten mal und schloss die augen und wartete ab was passiert, doch dann wollte es nicht so richtig über mich kommen. also nächstes mal, dachte ich, da wars dann ebenso. jedes mal daraufhin dachte ich: los jetzt, zeigs mir, wie schlimm kannst du wirklich werden? es ebbte dann aber immer ab und von da an wußte ich, da passiert nichts mehr, es fängt zwar an, aber war immer schneller wieder weg. seit dem das noch so ein jahr so ging war es weg. ich las, dass es nur eine fehlfunktion im gehirn ist, die überschrieben werden kann durch neue erlebnisse. seitdem ich erlebte, dass eigentlich nix dahinter steckt, sondern meine angst vor der attacke davor und wärenddessen selbst zugelassen habe hat es sich wohl überschrieben^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen