Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Panikattacken, Schwindelgefühl, Gesichtsfeldausfall einseitig

Letzte Nachricht: 3. August 2015 um 6:44
L
luann_12450636
23.07.15 um 21:24

Hy, ich suche nach einer Meinung. Ich habe etwas sehr Trauriges erlebt und seitdem stehe ich immens unter innerem Stress. Ich leide seitdem unter verstärkten Panikattacken. Einmal kam es zu einem Gesichtsfeldausfall auf der linken Seite. Ich konnte seitlich im Blickfeld außen keine Bewegungen mehr wahrnehmen. Das ging ungefähr eine Stunde lang. Zweimal über mehrere Jahre verteilt kam es auch schon vor, dass ich nicht mehr reden konnte. Also ich konnte mich einfach nicht mehr an den Namen bestimmter Dinge oder Menschen erinnern, keine Worte finden um etwas zu sagen. Oder nur unter größter Anstrengung.
In letzter Zeit ist mir häufig so, als ob ich schwanken würde. Zur Seite weg kippen oder nach unten zu sinken.
Ich hatte schon ein paar Mal Zusammenbrüche bei denen mir übel wurde, ich erbrechen musste, Kopfschmerzen, Zittern, Kälteschauer, Gesichtsfeldausfälle, Weinkrämpfe, ab und an auch Herzrythmusstörungen die mir vom Arzt aber als harmlos bestätigt wurden.
Kann das alles von einer Panik kommen, oder auf eine ernste Erkrankung hindeuten?

Mehr lesen

B
bo_12520525
28.07.15 um 23:39

.
hattest du schon mal ein mrt vom Schädel? lg

Gefällt mir

F
fife_12104825
29.07.15 um 16:06

Das hilft
Meine Mutter lied auch sehr unter Schwindel, Übelkeit,erbrechen,kopfweh,ges icht schwoll an oder taubheitsgefühl...irgendwann musste sie sogar ins Krankenhaus und da sagte die Ärtzin das Wasser in ihren Körper kann nicht abfließen richtig,etwas sei verstopft von Arterien, danach hat meine Mutter so schwindelübungen gemacht,bevor man aufsteht Kopf leicht nach links und rechts drehen,weiters,das half ihr. Und meine Mutter ist kein Fleisch mehr,trinkt kein Alkohol,sie verbringt viel Zeit in der Natur und entspannt sich mehr,schläft viel aus,ja das hat ihr auch viel geholfen,sich zu entspannen und ihren Ausgleich zu finden hat ihr mehr geholfen als Tabletten. Sie hat jetzt sogar sich einen kleinen Hund geholt,der ihr Freud macht,ich denke solche körperlichen Symptome sind oft wegen stress und stress ist sehr gefährlich, vermeiden sie umbedingt stress,finden sie heraus was ihnen gut tut und stellen sie ihre Ernährung um. Ich wünsche ihnen alles gute.Gute Besserung.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
eirene_12492283
03.08.15 um 6:44

Kenne dein Problem ...
Hab gerade eben einen eigenen Blog eröffnet bzw. meine Symptome beschrieben.
Ich leide ebenfalls seit einiger Zeit an Panikattacken. Sie äußern sich durch Schwindel, Übelkeit, Benommenheit, Herzrasen und so weiter... Auch dieses schwere Atmen kenne ich nur zu gut. Nur dass ich mir nicht erklären könnte, wodurch diese Attacken bei mir ausgelöst werden, mir ist nicht's schlimmes passiert oder wiederfahren, trotzdem kommen diese beim Autofahren, beim Einkaufen usw ohne triftigen Grund.
Warst du schon mal bei einem Psychologen?
Liebe grüße

Gefällt mir

Anzeige