Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panikattacken kommen wann sie wollen

Panikattacken kommen wann sie wollen

4. April 2012 um 22:39

Ich leide seid meiner entbindung von meiner tochter also seid 2009 an panikattacken es war schon richtig schlimm 10 mal am tag attacken fall gefühl herzrasen ständig volle
Blase und übelkeit nehme seid 2009 doxepin 25 mg ! Habe es damals 3 mal täglich genommen jetzt nur noch abends eine (hatte schlechte nieren werte) jetzt seid ich eine am
Tag nehme sind die nieren werte normal !!! Ich gebe euch ein beispiel: ich schaue tv auf einmal merke ich an meinen beinen wie es kalt wird und im kopf und dann gehts los blutdruck 160/117 puls 153 schläge die min! Dauert ca 10 min dann muss ich nur noch aufs klo weil ich dauernd volle blase hab! Manchmal ist es aber da will ich schlafen dann geht es 1-2 std fall gefühl sobald augen zu sind herzrasen kalter schweiss ausbruch!!!! KENNT DAS JMD VON EUCH GIBT ES irgendjemanden der auch so
Leidet und es geschafft hat???
Grüssle
Silvi

Mehr lesen

5. April 2012 um 9:12

Hallo,
du merkst ja, dass die Medikamente vielleicht einige Symptome unterdrücken, aber so ganz ohne Panikattacken lebst du noch nicht. Das ist auch verständlich, denn diese verschwinden erst, wenn du die Ursache bearbeitet hast. Dafür kann ich dir die Unterstützung eines Psychotherapeuten empfehlen. In einer Therapie erarbeitest du ein Verständnis für deine Panikattacken und auch Methoden diese zu mindern.

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen