Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panikattacken

Panikattacken

24. Januar 2008 um 11:33

Hallo,
ich bin zur Zeit etwas verzweifelt.
Ich leide schon seit ca. 2 Jahren an Panikattacken. Zwischendurch war es eine zeitlang wie weggeblasen, doch dann kurz vor dem schriftlichen Abitur wurde es wieder sehr schlimm. Ich hatte Panik vor den Prüfungen an sich, aber auch vor anderen Situationen, wie dem Dableiben in der Schule (hatte Angst, dass mir schlecht wird, oder ich umkippe), auch zu Weihnachten ging es mir nicht gut, weil ich wusste, dass alle Ärzte und Apotheken geschlossen hatten. Diese Angstsituationen breiteten sich auf alle Lebenslagen aus. Ich mag nicht mehr alleine Autofahren oder alleine in die Stadt gehen. Auch habe ich panische Angst bekommen im 2. Stock zu sein in der Schule und zu wissen, dass ich jetzt dableiben muss. Diese Situationen habe ich dann auch öfter gemieden.
Ich habe mir die ganze Zeit nur gesagt "komm, dass schaffst du, nach den prüfungen gehts dir wieder besser". die prüfungen habe ich zu meinem erstaunen auch relativ gelassen gemeistert, aber heute 3 Tage nach der letzten Prüfung in der Schule wurde es wieder so schlimm. Ich bekam eine Panikattacke und konnte einfach nicht dableiben. Ich wollte nur nach Hause.

An Medikamten nehme ich vivinox day, (ein pflanzliches mittel) aber immer nur, wenn ich denke ich muss es nehmen, weil ich nicht weiß, wie oft und wie lange man so etwas nehmen darf.

hat jemand tipps für mich, was ich tun kann? ich hab einfach keine lust mehr mich von diesen ängsten kontrollieren zulassen und mein leben einzuschränken. ich hatte schon als kind eine sehr blühende fantasie vielleicht liegt es daran, dass ich mir die blödsten gedanken mache.
ich habe das gefühl, dass es vor und während der menstruation noch schlimmer ist. kann das vielleicht auch an der pille liegen?

meine angst äußert sich darin, dass mir ganz heiß wird, kalte, schwitzige hände bekomme, herzrasen habe, ständig ein gefühl von schleim im hals habe und dass ich denke, ich kriege kein luft.

bin zur zeit ziemlich ratlos
wäre für tipps echt dankbar!

Mehr lesen

24. Januar 2008 um 11:39

Das kenne ich
hallo
ich habe deinen beitrag gelesen.und ich habe fast das gleiche problem wie du.ich habe es seid meinen 18 lebensjahr das ich nicht mehr raus gehen kann.es hat lange gedauert bis ich ein fast normales leben führen kon nte.2001 bekam ich meine tochter seid dem geht es mir gut.jetzt seid 4 wochen habe ich einen rückschlag bekommen.ich kann kaum noch raus gehen habe draussen das gefühl das ich umfalle ich habe auch herzrasen bekomme kaum luft nasse hände und so was.nimm jetzt tabletten opipramol al 50 mg.habe sie erst seid 4 tagen aber ich habe die innere unruhe nicht mehr so und kann jetzt auch wieder lachen.vielleicht schreibst du mal zurück.bis dann sandi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 12:02
In Antwort auf moyra_11971629

Das kenne ich
hallo
ich habe deinen beitrag gelesen.und ich habe fast das gleiche problem wie du.ich habe es seid meinen 18 lebensjahr das ich nicht mehr raus gehen kann.es hat lange gedauert bis ich ein fast normales leben führen kon nte.2001 bekam ich meine tochter seid dem geht es mir gut.jetzt seid 4 wochen habe ich einen rückschlag bekommen.ich kann kaum noch raus gehen habe draussen das gefühl das ich umfalle ich habe auch herzrasen bekomme kaum luft nasse hände und so was.nimm jetzt tabletten opipramol al 50 mg.habe sie erst seid 4 tagen aber ich habe die innere unruhe nicht mehr so und kann jetzt auch wieder lachen.vielleicht schreibst du mal zurück.bis dann sandi

Das ist...
...sicher kein pflanzliches medikament, was du da nimmst oder? ich bin grundsätzlich gegen sowas! deswegen nehme ich auch vivinox day weil das aus baldrian und passionsblume besteht. nur frage ich mich halt wie oft man sowas nehmen kann und über welchen zeitraum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 12:06
In Antwort auf anni2811

Das ist...
...sicher kein pflanzliches medikament, was du da nimmst oder? ich bin grundsätzlich gegen sowas! deswegen nehme ich auch vivinox day weil das aus baldrian und passionsblume besteht. nur frage ich mich halt wie oft man sowas nehmen kann und über welchen zeitraum.

Ich frag nach
nein das ist nichts pflanzliches.frag doch mal in der apotheke nach vielleicht können die dir weiter helfen?oder ich rufe meine tante mal an die ist heilpraktikerin und arbeitet nur mit solchen mitteln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 16:09
In Antwort auf anni2811

Das ist...
...sicher kein pflanzliches medikament, was du da nimmst oder? ich bin grundsätzlich gegen sowas! deswegen nehme ich auch vivinox day weil das aus baldrian und passionsblume besteht. nur frage ich mich halt wie oft man sowas nehmen kann und über welchen zeitraum.

Alternative
Du kannst es auch mal mit Sedariston versuchen.Ist eine Mischung aus Baldrianwurzel, Johanniskraut und Melissenblättern. Aus der Apotheke.Nimm die Tropfen einfach nach Bedarf. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht.Habe zwar auch Opipramol verschrieben bekommen,aber bisher bloß eine halbe Tablette genommen als eine Panikattacke sehr akkut war.Ich bin da nämlich auch sehr vorsichtig.Und wie ich gemerkt habe,klappt es ja auch mit pflanzlichem sehr gut.
Also,mein Tipp an Dich!
Alles alles Gute
Jolli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 16:33
In Antwort auf lorena_12968290

Alternative
Du kannst es auch mal mit Sedariston versuchen.Ist eine Mischung aus Baldrianwurzel, Johanniskraut und Melissenblättern. Aus der Apotheke.Nimm die Tropfen einfach nach Bedarf. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht.Habe zwar auch Opipramol verschrieben bekommen,aber bisher bloß eine halbe Tablette genommen als eine Panikattacke sehr akkut war.Ich bin da nämlich auch sehr vorsichtig.Und wie ich gemerkt habe,klappt es ja auch mit pflanzlichem sehr gut.
Also,mein Tipp an Dich!
Alles alles Gute
Jolli

Johanniskraut
Ich hab mal irgendwo gehört, dass sie Johnanniskraut nicht mit der Pille verträgt
Gibts sonst noch Alternativen?
Oder hat jemand schon Erfahrung mit vivinox day oder kytta sedativum gemacht?
weiß jemand, wie lang der zeitraum ist, indem man diese Medikamente unbedenklich einnehmen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2008 um 11:07

Ein neuer plan muß her
- wenn du deinen denkweiße über die panikattaken ändern könntes - würdest du deine gewünschte kontrolle bekommen -
sin Panikattaken vielleicht eine alergische reaktion auf stress???-
wenn dich eine attake ergreift- dann - versuche doch mal - dich in einem kreis vorzustellen - dein herz rast deine hände schwitzen - du denkst - das wars - aber wenn du dir vorstellst - das dein kopf leider in dießem moment so voll ist das du nicht mehr gerade aus denken kannst - und dir jetzt dein körper sagen will - das du anders vorgehen mußt - dann hilft es - für jedes symtom - lass es dir was zu sagen - - wie be einem vorwahrsystem -
wenn du merkst - z. b. dein herzschlag wird zu schnell - dir wird landgsam heiß -
bleib stehn auf der stelle- und konzentriere dich auf was du siehst -
beobachte alles um dich rum - laufen alle im tackt ? zu schnell ? oder ist es zu laut? es ist wie ein radar sender - vielleicht kommt jemand auf dich zu - der dich nevös macht - zwei finger an die hals schlag ader und - im ruhigen atmen und zählen - zwei gänge runterschalten - mit zählen kannst du deinen herzschlag verlangsamen - stell dir vor du kannst in deiner panik attacke die welt anhalten -
zum zweiten - mußt du dinge reduzieren - wenn du in der stadt panik bekommst - ist es weil es zuviel an dem tag ist - zu hecktisch zu laut zu viele gefahren - und der normale wahnsinn im kopf -
es ist eine natürliche körperliche reaktion auf dein umfeld -
du mußt für eine weile den stecker des zuviel denkens rausziehen - alles was dich aufpuscht ist zu viel - kein kaffee keine cola - zigaretten - oder zucker - dein motor läuft heiß und du brauchst kühlerwasser und mußt tanken - aber auch deine frontscheibe sauber machen und auto etwas putzen -
du bist dein auto - läufst du heiß - kommst du nicht weit
eine panikatakke ist nur ein zeichen das du dich nicht gut behandelst - und sei froh das es in dir steckt - dießes warnsystem - dann hast du die möglichkeit dich besser zu behandeln - tust du es nicht - wird es immer schlimmer bist du tatsächlich umfällst -
aber jetzt wo du weißt was es ist - ist es gut -
oder wie die amis sagen - relax baby - !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2008 um 14:35

Panikattacken"
Hallo,

also ich hatte das ganz schlimm wenn ich mit der U-Bahn b.z.w allein unterwegs war!!!
Hatte schweisausbrüche-Herzrassen u.s.w....

Ich habe mir selber die angst genommen,ich habe immer gesagt,was soll mir eigendlich pasieren,es kann mir doch nichts passieren,und dann auf einmal weg...Also die Tabletten
vivinox day brauchst du doch garnicht,nimm eine Vitamin C hilft genau so wirst sehen...
Lenke dich ab,nur mit Positven gedanken...
Also wenn noch mal so eine Situation kommt,gleich an etwas schönes denken,unterhalte dich mit jemanden,lass dich nicht untergriegen....Das funktiuniert zu 100%....Dann siehst du selber,es ist dir ja wirklich nichts passiert....
Und dann hast du es geschafft...

Lg
Mauli13

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 14:05

Alles nicht so schlimm
Ich habe auch schon zwei mal Phasen in denen ich an Panick attacken leidete und sie nahmen mein ganzes leben ein. Laut meiner Ärztin gibts auch keine Medikamente. Ich habe aber ein gute nachricht, das alles ist ja nur eine Kopfsache, ich sage immer das man im hirn eine Situation mal falsch abgespeichert hat. Da das ein sehr langer betrag werden würde, möchte ich Dich bitten mir erst mal zu schreiben ob Du noch intresse an meinem beitrag hast. Eins kann ich Dir schon mal sagen ich habe schon lang keine attacken mehr mache alles was ich vorher vermied und das alles nur weil ich einmal " vergaß" eine Panik Attacke zu bekommen
Gruß Fluppe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 20:22

Medikamente
Ich habe mir mal alle beiträge durchgelesen und muß sagen das ihr da alle vesucht das mit medikamenten hin zu bekommen ist ja nach vollziehbar, aber ich würde davon abraten, es ist doch immerhin eine kopfsache und keine körperliche. Zumindest sitzt der Auslöser im kopf also die ursache und daran solllte man arbeiten anstatt den Körper zum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2008 um 22:52

Kenne ich...
nur zu gut... mache das gleiche seit ca. einem jahr durch. es hat einfach so angefangen, ich kann mir überhaupt nicht erklären wieso. ich hatte eigentlich eine schöne kindheit. auch sosnt ist nichts extrem schlimmes passiert, was mich irgendwie verändert hat. meine eltern sagen, es hängt mit dem schulstress zusammen, ich mache grad mein abi. aber ich sehe da irgendwie keinen zusammenhang. habe auch alle untersuchungen gemacht. anscheinend bin ich vollkommen gesund.
es ist immer einfacher gesagt als getan, wenn man jemandem rät, in diesen situationen an etwas anderes zu denken. das geht nicht so leicht. wenns doch so einfach wär... ich finde die idee mit dem warnsystem gut. von dieser seite habe ich das noch nicht betrachtet.
ich denke auch oft an viele sachen, mache mir sehr viele gedanken wegen 100 unwichtigen dingen.
mein problem ist, dass ich dann so dinge im fernsehr sehe, menschen die schlimme krankheiten erleiden. dann bilde ich mir auch solche symptome ein und frage mich, warum nicht auch mir sowas passieren kann.
manchmal habe ich auch gute phasen, dann denke ich mir, dass zwar immer irgendetwas passieren kann, aber solange nichts passiert, ich mein leben voll und ganz genießen sollte. das ist mein bester tip. aber klappt auch nicht immer. gestern hatte ich z.b. den ganzen abend stechen im herzen. da kann man sich dann leider nicht einfach so denken, dass nichts ist. das stechen ist ja wirklich da und da mache ich mir schon sorgen. also wenn da noch jemand tips hat, das wäre toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2008 um 14:59

Angstzustände und Panikattaken durch Medikamente???
Ich hab seit ungefähr zwei Wochen Angstzustände und Panikattaken besonders zu Hause oder auch in der Schule-hab mir einige Beiträge zu diesem Thema durchgelesen und bei mir ist es auch so ähnlich.
Ich hab ständige Angst (gerade Abens wenn ich schlafen will)vor dem nächsten Tag und was alles passieren wird-wenn ich dann morgens aufwache würde ich lieber liegen bleiben und nichts hören und sehen-das macht mir angst!Ich bekomme Herzrasen und fange an zu weinen-nach der Schule ist es genau das selbe.Ich will nicht nach Hause weil ich wieder nur den ganzen Nachmittag an den Hausaufagen sitze oder lernen muss.
Ich habe nächste Woche Dienstag einen Termin bei meiner Ärztin,werde ihr dann sagen das ich Angstzustände habe...

Habt ihr vielleicht einen Tipp wie ich mich ablenken kann?
Ich sage schonmal im vorraus danke=)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2008 um 16:16
In Antwort auf anneli_12137859

Medikamente
Ich habe mir mal alle beiträge durchgelesen und muß sagen das ihr da alle vesucht das mit medikamenten hin zu bekommen ist ja nach vollziehbar, aber ich würde davon abraten, es ist doch immerhin eine kopfsache und keine körperliche. Zumindest sitzt der Auslöser im kopf also die ursache und daran solllte man arbeiten anstatt den Körper zum

Man braucht keine Medikamente ....
Stimmt , denn kenne dies auch aus persönlicher Erfahrung, jedoch hatte absolut keine Hilfe (ausser Medikamente )
Aber ist Kopfsache , und vorallem das man gutes
Umfeld hat und vorallem das man sich dann wohlfühlt ( Umgebung / Leute / ) ,denn
sonst verschlimmert sich der Zustand .
Habe zur Zeit Mobbing Probleme , und es löst diese
Attacken auch wieder aus ( schleichend , vorallem nachts .
Humor Humor Humor und ganz wichtig positive Gedanken oder etwas tun voran man Freude hat .
Und vorallem lernen sich zu entspannen .

Gute Besserung und auf gute Genesung

enniroc111

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club