Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panikattacken, Angstzustände- ein Schritt in die richtige Richtung (?)

Panikattacken, Angstzustände- ein Schritt in die richtige Richtung (?)

28. Oktober 2012 um 15:00

Hallo zusammen,
ich leide jetzt seit ziemlich genau 1 Jahr an Panikattacken und Angstzuständen.
Die Symptome sind alle die, die hier so oft beschrieben werden, Herzstolpern, Herzrasen, Atemnot, Schwindelgefühl, Angst vor Krankheiten und ein ständiger Begleiter ist die Angst zu sterben. Ich kann keine Reportage sehen, in denen Krankheiten vorkommen, weil ich diese direkt auf mich beziehe.
Seit ein paar Tagen habe ich wieder Angstzustände, weil ich sehr viel Stress ausgesetzt war, Vater wurde am Herzen operiert (ist aber alles gut gegangen), Freund hat sich heimlich mit seiner Ex getroffen und mich sehr verletzt. Ich habe mich auch nicht wirklich gewundert, als ich Panikattacken bekommen haben, da dies voraussehbar war, zu viel Stress/Sorgen in einer kurzen Zeitspanne, aber ihr wisst ja, wenns kommt, dann kommt es richtig

Gestern Nacht war es dann auch wieder soweit, ich habe dann, um mich abzulenken bei youtube Videos gesucht, in denen Panikattacken beschrieben werden etc. dann bin ich auf Videos ein einem Leon Levey gestoßen, wie man die Angst besiegen kann. Hier der Link zum 1. Teil:

http://www.youtube.com/watch?v=MqJMaLA0b_8

Bei dem 1. Video, hat er mir erst noch ein bisschen mehr Angst gemacht aber ich finde die Videos sehr gut und sehr passend. Ich hatte sehr oft ein "aha- Erlebnis" .

Habt ihr schon Dinge ausprobiert, die euch ein bisschen geholfen haben? Wann treten bei euch die PA auf?

Bei mir ist es grundsätzlich, wenn ich alleine bin und zur Ruhe komme, dh abends wenn ich auf dem Sofa liege oder einfach entspannen will.
Ich bin schon regelrecht genervt von den PA, dass ich mir jedesmal denke "Man, ich hab doch nichts, warum kann das nicht einfach aufhören und warum kann ich kein normales leben führen"

Mehr lesen

29. Oktober 2012 um 21:04

Panikattacken, Angstzustände-ein Schritt in die richtige Richtung(?)
Hallo,mir gehts seit Juli genau wie Dir.Allerdings hatte ich erst 3 richtige PA.Zweimal war ich in der Notaufnahme, weil ich das ganze noch nicht so kenne.Die dritte PA habe ich alleine überwunden.Man, für mich ist das alles noch neu.Sehr oft habe ich so das Gefühl, gleich gehts wieder los, dann versuche ich durch ruhiges ein.u.ausatmen wieder ruhig zu werden und sage mir, dass es ja vielleicht nur die Wechseljahre sind und ich gesund bin, weil mein Arzt ja nichts gefunden hat.Dann trinke ich und kaue Kaugummi oder lutsch nen Lolly weil mich das ablenkt oder telefoniere halt mit meiner Mum.Bei mir ist es auch wenn ich den ganzen Tag Ruhe hatte am schlimmsten.Ich glaube Bewegung ist sehr hilfreich.Das soll ja adrenalin und stress abbauen.Leider kann ich Dir nicht helfen, hast Du jemanden, den Du reden kannst?


Liebe Grüße
Beatrice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 13:44

Bin auch seit über einem jahr betroffen
angstzustände.. körperliche symptome alles dabei.. ich denke viel darüber dass ich krank bin und nicht mehr soviel zeit habe.. obwohl ärzte nichts finden. das gehört wohl leider zu dieser erkrankung dazu,

mir ist eigentlich schon besser, seit dem ich hier im forum angemeldet bin und mit den anderen mich austausche, man merkt auch schnell, den anderen geht es auch nicht anders.

ich versuche vieles zu ignorieren. nicht gleich wieder zum arzt zu laufen und versuche ruhig zu bleiben. im prinzip bin ich ja medizinisch gut abgesichert.

ich lese über krankheiten gar nichts mehr!!!! weil ich sonst wieder in meinen muster zurück falle.

den link kenne ich übrigens, den finde ich auch super, er hat sein wissen aus vielen büchern rausgepickt mit seiner eigenen erfahrung. klar und verständlich.

ach ja und ich nehme neuroxan.. das ist eigentlich gegen depressionen es ist homoöphatisches, aber es hilft mir gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 14:26

Angst und Panikattacken
Hallo zusammen,
es ist schon alles richtig blöd, manchmal geht es mir richtig gut und dann wieder von jetzt auf gleich ganz schlecht.Versuche es dann zu ignorieren , konzentriere mich aufs atmen und stürze mich in Arbeit oder Bewegung. Versuche mich abzulenken. Was macht ihr, wenn sich so ne Panikattacke ankündigt? Ich nehme Baldrian und Serelys.


LG Beatrice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 19:49

Angst und Panik
Hallo kostenlosregistrieren,
kennst Du den Auslöser Deiner PA? Für mich ist das ja alles noch noch neu, körperlich bin ich lt. Arzt gesund.Eventuell könnten es bei mir schon die Wechseljahre sein. Test wird in einer Woche gemacht.Wie alt bist Du denn ,wenn ich fragen darf? Komisch , erst hat man garnichts und dann aus heiteren Himmel geht es einen so. Einfach ohne Grund.Mein HA meint, dass mich etwas seelisch stark belastet, aber was? Führe eine wirklich glückliche Ehe und habe die besten Kinder der Welt.Bin echt ratlos.Bei einem Erstgespräch mit einer Psychotherapeutin meinte die, dass sie auf die Wechseljahre tippt und sie denkt, dass ich keine Therapie brauche.Hier muss man ein 3/4 Jahr auf so ne Therapie warten.Ich nehme auch Baldrian190mg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 21:31

Mir gehts auch so
habe auch PA, die bei mir vor etwa einem Jahr angefangen hatten. Bei mir ist es so, dass ich mich nicht traue einkaufen zu gehen. Bekomme ne Attacke, wenn ich an der Kasse stehen muß. Da wird mir plötzlich ganz anders, der Puls beschleunigt sich und ich habe das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. Habe immer angst nen Kreislaufkollaps zu kriegen und umzufallen.Immer wenn ich im Laden bin schleiche ich so lange an der Kasse rum, bis sie frei ist und ich sofort drankomme. Warten ist die Hölle für mich. Ich könnt nur heulen, denn früher bin ich gern einkaufen gegangen und konnte in Ruhe meine Sachen erledigen. Jetzt kann ich gar nicht schnell genug aus dem Laden kommen. Bei mir ist es so, dass ich weiß, was der Auslöser war: ich war damals beim einkaufen und plötzlich wurde mir wirklich etwas mulmig. Ich merkte, wie mein Kreislauf absackte und vor lauter Panik schnappte ich mir meinen Einkaufswagen und lief wie nen Bekloppte in den Gängen des Supermarktes hin und her, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Seit diesem Vorfall ist es nicht mehr wie es war. Diese Situation hat sich so in meinen Kopf eingebrannt, dass ich seitdem Panik bekomme, wenn ich einkaufen gehen muß.
Grüße an alle, denen es auch so geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 22:37

Angst und Panikattacken
Hallo, ja, wenn man ein Kind bekommt, dann hat man schon ne menge Stress und schlaflose Nächte kenne das auch.Ich hatte 2 Wochen vor meiner ersten PA ne Wurzelentfernung und mußte ein ganz starkes Antibiotikum nehmen, deshalb dachte mein HA auch ,dass es Nebenwirkung von dem Zeug war.Ich bekomme auch meistens beim Einkaufen diese Symptome wie Herzrasen usw., auch wenn ich im Stau stehe usw. Ich sage mir dann, dass ich gesund bin und ich jetzt die Angst nicht brauchen kann u. versuche mich ruhig zu atmen. Wißt Ihr was ? Das ist alles echt blöd und kein Arzt sagt einen, wie man sich bei einer PA verhält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2012 um 23:30

Angst und Panik
Bei mir war das nach einer großen PA auch immer so.Oh man, mußte meinen knapp 18J. alten Sohn sogar bitten daheim zu bleiben, dann kamen auch schon mal meine Eltern für 10 Tage zu Besuch.Weil ich auch angst hatte alleine zu sein. Zum Glück ist das nicht immer so, bei so kleinen krieg ich das wie schon geschrieben mit atmen, kauen oder nen Lolly, was kühles trinken und Bewegung ,also irgendetwas arbeiten (heute war Laub dran) in den Griff.Schade, dass man nicht immer jemanden bei sich hat, der einen versteht und demsofolge auch beisteht.
Sei tapfer, wenn Du körperlich gesund bist, dann schaffst Du das auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 16:38

Diese dinge sind wichtig
hallo zusammen,

da ich ja selber betroffen bin, konnte eine zeit lang noch nicht mal auto fahren
wenn ich mit meinem sohn rausgegangen bin, dachte ich, dass ich gleich umkippe.

deshalb habe ich viel über das thema gelesen.. ich würde auf jeden fall diese dinge abchecken lassen!

schilddrüße

pille

vitaminmangel insbesondere die b1, b6, b12, vitamin d und calium die können sowas auch auslösen.

wenn es nicht der fall ist und ihr wurdet medizinisch auf den kopf gestellt dann ist es die psyche.. irgendwas ist zuviel und belastend.

ich gebe da auch meiner vorrednerin recht, die ärzte die sagen gar nicht wie man mit den angstzuständen zurecht kommt.

es gibt notfallsbonbons in der apotheke, ich habe gehört die helfen... mir helfen schon mal ganz normale bonbons in den moment zu lutschen.

ich bin auch auf der suche nach neuen tipps.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 23:32
In Antwort auf irgendwo83

Diese dinge sind wichtig
hallo zusammen,

da ich ja selber betroffen bin, konnte eine zeit lang noch nicht mal auto fahren
wenn ich mit meinem sohn rausgegangen bin, dachte ich, dass ich gleich umkippe.

deshalb habe ich viel über das thema gelesen.. ich würde auf jeden fall diese dinge abchecken lassen!

schilddrüße

pille

vitaminmangel insbesondere die b1, b6, b12, vitamin d und calium die können sowas auch auslösen.

wenn es nicht der fall ist und ihr wurdet medizinisch auf den kopf gestellt dann ist es die psyche.. irgendwas ist zuviel und belastend.

ich gebe da auch meiner vorrednerin recht, die ärzte die sagen gar nicht wie man mit den angstzuständen zurecht kommt.

es gibt notfallsbonbons in der apotheke, ich habe gehört die helfen... mir helfen schon mal ganz normale bonbons in den moment zu lutschen.

ich bin auch auf der suche nach neuen tipps.

lg

Angst und Panikattacken
Hallo Ihr alle, wenn ich Euere Beiträge so lese, wird mir so richtig bewußt, dass wir wahrscheinlich alle die gleiche Erkrankung haben.In Eueren Beiträgen erkenne ich mich in so manchen Situationen wieder.( Einkaufen, Auto fahren, mit Kind spazieren usw.) Auf der einen Seite ist es gut zu wissen, dass es einen nicht alleine so geht, denn manchmal, kommt man sich bei nem Arzt vor wie ein Simulant, der die Symptome nur erfindet.Auf der anderen Seite ist es aber auch erschreckend, dass man etwas hat, was das Leben so heftig beeinflussen kann.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2012 um 17:34
In Antwort auf zaina_11924962

Angst und Panikattacken
Hallo Ihr alle, wenn ich Euere Beiträge so lese, wird mir so richtig bewußt, dass wir wahrscheinlich alle die gleiche Erkrankung haben.In Eueren Beiträgen erkenne ich mich in so manchen Situationen wieder.( Einkaufen, Auto fahren, mit Kind spazieren usw.) Auf der einen Seite ist es gut zu wissen, dass es einen nicht alleine so geht, denn manchmal, kommt man sich bei nem Arzt vor wie ein Simulant, der die Symptome nur erfindet.Auf der anderen Seite ist es aber auch erschreckend, dass man etwas hat, was das Leben so heftig beeinflussen kann.

LG

Diese thematik wird auch noch oft belächelt
in moment bin ich schon ganz froh, dass es eine besserung bei mir ist. aber wenn ich meine mens habe, dann denke ich immer, ich stehe schon wieder am anfang!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2012 um 17:54

Angst und Panikattacken
Stimmt, es beruhigt einen, wenn man weiß, dass es noch andere gibt, denen es so geht. Denn wenn man körperlich gesund ist, hat man manchmal das Gefühl, dass einen die anderen nicht wirklich glauben, dass man etwas hat.Noch dazu, wenn man selbst ja nicht mal weiß, woher das kommt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2012 um 18:00
In Antwort auf irgendwo83

Diese thematik wird auch noch oft belächelt
in moment bin ich schon ganz froh, dass es eine besserung bei mir ist. aber wenn ich meine mens habe, dann denke ich immer, ich stehe schon wieder am anfang!

Angst und Panikattacken
Hallo Irgendwo83, hast du mal mit deiner FA darüber gesprochen, vielleicht hängt das bei dir irgendwie zusammen.
Ich weiß noch nicht wie das bei mir ist ,habe die Pille genommen wo man keine Mens. kriegt. Hatte jetzt zum ersten mal wieder, weil ich die wegen dem Hormontest absetzen mußte.Bin ja gespannt ob ich schon in den WJ bin.Hätte dann vielleicht meinen Auslöser gefunden.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2015 um 16:36

Mangel Symptome
Hallo!
Hatte die selben Symptome wie du, von heut auf morgen waren sie da und wurden immer schlimmer.
Bin daher auch auf diesen Beitrag gekommen. Gestern habe ich davon gelesen dass diese Symptome auch durch einen Vitamin D Mangel auftauchen können.
Ich bin sofort los und habe mir Vitamin D Präparate gekauft und ich konnte die Nacht sofort durchschlafen und mir geht's so komplett anders, im positiven Sinne. Ich weiß nicht ob das jetzt so bleibt aber ich glaube eigentlich fest daran!
Wenn das hier also noch jemand liest würde ich auf jeden Fall mit einem Arzt abklären ob nicht irgendein Mangel vorliegt (besonders wenn die Symptome im Winter auftreten).

Ich hoffe ich kann vielleicht helfen, falls noch jemand nach der Suche nach einer Lösung oder auch einer Krankheit (ich hatte vor allem Angst verrückt zu werden ) auf diesen Beitrag stößt.

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2015 um 13:43

Panik angst uvm..
Hey, ich kann dazu nur sagen ich befinde mich momentan in dem gleichen Zustand wie du und die anderen, panikattacken,Angstzustände, kreislauf, übelkeit, schwindel, heulattacken, angst alleine zu sein..angst zu sterben..Sowie ich iwo was wegen Krankheiten lese denke ich davon könnte ich auch was haben.schmerzen im linken Arm Brust und rückenbereich.. starke spannungskopfschmerzen (Herzkrankheiten laut Arzt ausgeschlossen) laut Arzt ist bei mir alles psychisch und muskulär bedingt..Ich denke aber immer ich bin ernsthaft krank..Habe ständig auch deswegen angst Attacken vor dem Tod oder Angst zu sterben. Langsam weiß ich auch nicht mehr weiter. Es ist ein echter teufelskreis. Ich habe auch grosse Schwierigkeiten mich zu entspannen. Oder abzuschalten. Auch wenn ich kreislauf Probleme habe und versuche mich da nicht reinzusteigern wird es schlimmer statt besser. Nix hilft momentan..
Ich weiß langsam nicht mehr weiter!
Antidepressiva 3 tage eingenommen hat alles verschlimmert und extrem ist der kreislauf dadurch auch in den Keller gesunken war käsebleich im Gesicht mir war schlecht und ich konnte mich kaum auf den Beinen halten.
Ich hoffe es kann mir jemand ein bisschen helfen in dem man sich austauschen kann.. oder für jeden Tipp bin ich auch sehr dankbar.
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 22:11

Zuverlässig gegen Angstzustände und Panikattacken, Schlaflosigkeit
Hallo in die Runde,

ich konnte meine Angstzustände und Panikattacken ganz gut in den Griff bekommen und mit meinen schlaflosen Nächten ist es Gott sei Dank auch vorbei.

Medalin-Forte ist ein hervorragendes Komplexmittel und ist auch noch völlig nebenwirkungsfrei, da rein pflanzlich. Natur pur und dennoch so wirkungsvoll.

Kurz vor dem zu Bett gehen nehme ich immer 2 Kapseln und dann merke ich, wie sich mein ganzer Körper entspannt und mein Geist zur Ruhe kommt.

Ich bin dann so in etwa 20-30 Minuten sanft entschlummert und ich schlafe auch so ca. 6-7 Stunden vernünftig durch.

Medalin ist eine wirklich gute und gesunde Alternative zu Zopiclon & Co. Ich halte von den chemischen Schlaferzwingern sowiso nicht viel und rate auch jedem davon ab, da die Nebenwirkungen doch meist noch schlimmer sind als die Schlafstörungen selber.

Hinzu kommt noch ein hohes Suchtpotential. Alles kein Thema mit Medalin-Forte - gut verträglich und dennoch sehr wirkungsvoll ! Für mich eine der besten Alternativen auf dem Markt der Phytopharmaka.

Es hilft nicht nur die Ängste zu lindern und die Panikattacken zu stoppen, sondern es hilft auch gegen die innere Unruhe, gegen psychogene Reaktionen, Aufregung und Stress. Eine gelungene und runde Sache dieses Medalin.

Mir kommt auch nix anderes mehr ins Haus.
Hier mal was über die Wirkungsweise:

http://medalin-forte.com/wirkungsweise

So Ihr Lieben, ich wünsche allen ganz ganz viele erholsame Nächte und stressfreie tage.

LG. Klaus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Freundin wurde vergewaltigt; Vor Beziehung
Von: bjarki_12558295
neu
2. Juni 2016 um 16:16
Noch mehr Inspiration?
pinterest