Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panikattacke /ungewohntes Körpergefühl

Panikattacke /ungewohntes Körpergefühl

23. Mai 2013 um 0:00 Letzte Antwort: 31. Mai 2013 um 16:25

Hallo Leute, ich bin w /24 und habe ein Problem mit Panikattacken . Zumindest vermute ich, dass es Panikattacken sind, (Termine zur Abklärung sind vereinbart) die Symptome sind bei mir folgende : Zu Beginn der Attacke habe ich ein Kribbeln in den Füßen, das sich von unten nach oben durch den ganzen Körper zieht, danach Hitzewallungen, ein Gefühl im Bauch, als hätte man etwas Wichtiges bis zuletzt aufgeschoben und einen Tag vorher fällt es einem wieder ein, es fährt einem dann so in den Bauch als erschreckt man heftig ein total ekliges Gefühl , mir wird von einer Minute auf die andere speiübel, ich muss immer tief einatmen und das klingt dann so, als wäre man genervt/ungeduldig, ich habe das Gefühl zu erbrechen und/oder jeden Moment umzukippen, besonders schlimm ist das in der Öffentlichkeit -.-. Gestern hatte ich wieder so eine Art "Attacke" wie eben beschrieben, als wir bei meiner Mutter waren, wo ich mich normal sehr wohl fühle, die Attacke nur eben abgeschwächt (Gefühl etwas Wichtiges vergessen zu haben, Übelkeit, leichtes Kribbeln in den Füßen) aber mein Freund hat mich mit einem Gespräch abgelenkt und es ging mir dann besser, allerdings hatte ich heute nach dem Aufstehen Kopfschmerzen und hab sie im Moment wieder. Ich muss auch sagen, dass ich jetzt Angst vor schlimmeren Krankheiten hab, meine Mutter ist, medikamentös ideal eingestellte, Epileptikerin, vor Ausbruch der Krankheit hatte sie ein belastendes Erlebnis, die Epilepsie brach bei ihr plötzlich mit einem großen Krampfanfall aus, und ich habe jetzt gelesen, dass es auch psychogene Anfälle gibt, man malt sich einfach die schlimmsten Horror-Szenarien aus. Ich habe nun Gedanken vllt. auch Epilepsie zu haben. Die körperlich -auffälligen Attacken wie beschrieben hatte ich vorher noch nie, es ging mir immer gut, bis auf meine Stimmungsschwankungen, angefangen hat es Beginn diesen Jahres, als ich Elontril auf 300 mg aufdosieren sollte, ich bekam dann plötzlich die erste Attacke, und so heftig nie wieder, also habe ich es abgesetzt, weil ich vermute, es hat damit zu tun, allerdings besteht das Problem weiterhin, ich trau mich aber nicht Elontril jetzt wieder zu nehmen. Ich bin echt verzweifelt =( was das sein könnte... An die Schilddrüse hab ich schon gedacht und am 4.6. geh ich zur Sonografie...weil ich gelesen habe, dass die sich auch so auf den Körper auswirken kann, wenn damit was nicht stimmt. Kennt jemand die Symptome und kann mir paar Infos geben wie man das wieder loswerden kann? Das sind echt furchtbare Zustände...

Danke fürs lesen, LG

Mehr lesen

26. Mai 2013 um 15:50

Usachen?
hallo
ich bin m/23 und habe öfter körperliche symptome wie schweiß ausbrüche und herzrasen

wie du schon gesagt hast, kläre lieber ob die ursache emotionaler oder körperlicher natur ist, gibt es etwas das dir besonderen stress bereitet, hat es veränderungen oder erlebnisse in deinem leben gegeben?

mit den medikamenten kenne ich mich nicht aus

unser emotionales gehirn neigt dazu körperliche auswirkungen hervorzurufen, oft sind unsere Ängste schlimmer als sie sein bräuchten bist du sonst eher optimistisch oder pessimistisch eingestellt
du sagtest in der öffentlichkeit sei es schlimm?

versuch dich zu entspannen und nimm alles ein wenig lockerer letzten endes machen wir uns oft selbst den Stress

Gefällt mir
31. Mai 2013 um 16:25

Hi,
Ursachen wüsste ich keine habe eine stabile Beziehung und zu meiner Familie ein herzliches Verhältnis, wie das eben sein sollte.

Gestern hatte ich wieder so eine Attacke, nun ist erst nur mein Ohr, dann mein Gesicht auf der linken Seite heiß und kribbelt. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll.
Heute ist ja Freitag und erst am Montag kann ich zum Arzt.

Mir ging es auch sonst immer gut,selten krank usw. dann kommt der Mist plötzlich.

Gefällt mir