Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panik wegen Corona und Gemeinschaftswaschmaschine

Panik wegen Corona und Gemeinschaftswaschmaschine

29. August um 5:15 Letzte Antwort: 29. August um 20:04

Hallo,

ich wollte fragen, ob es hier jemanden gibt, der ebenfalls keine eigene Waschmaschine besitzt und auf eine gemeinschaftliche angewiesen ist. Wie sicher ist das denn momentan? Immerhin weiß man ja nicht, wie andere Menschen damit umgehen bzw. wie und was sie waschen... Funktioniert das für irgendjemanden momentan? Oder seid ihr auf Handwäsche o.Ä. umgestiegen?
Ich traue mich das einfach nicht.

Mehr lesen

29. August um 8:27
In Antwort auf paelsaxxx

Hallo,

ich wollte fragen, ob es hier jemanden gibt, der ebenfalls keine eigene Waschmaschine besitzt und auf eine gemeinschaftliche angewiesen ist. Wie sicher ist das denn momentan? Immerhin weiß man ja nicht, wie andere Menschen damit umgehen bzw. wie und was sie waschen... Funktioniert das für irgendjemanden momentan? Oder seid ihr auf Handwäsche o.Ä. umgestiegen?
Ich traue mich das einfach nicht.

Hallo,

das Coronavirus verfügt über eine äußere Fettschicht, was eine Zerstörung leichter macht als beispielsweise beim Norovirus. Daher ist gründliches Händewaschen mit Seife sinnvoll um sich und andere zu schützen. In Seife, wie auch in Waschmittel befinden sich Tenside, diese greifen die äußere Hülle des Virus an. Wenn du unsicher bist, was ich nachvollziehen kann würde ich auf möglichst hoher Temperatur waschen und kein Kurzprogramm verwenden. Friseure dürfen aus dem Grund arbeiten, weil bei allen Kunden Haare gewaschen werden. Bekannt ist, dass das Virus sich durch Aerosole übertragen in den Haaren festsetzen kann. Waschen hilft. 

LG Sis 

Gefällt mir
29. August um 9:17

Es gibt eine Faustformel beim Umgang mit Corona und anderen Seuchen. ( Ausgenommen die Apokalyptische Todesseuche )

Angst ist niemals ein guter Begleiter, es hilft nichts:

Daher habe nicht Angst vor Corona sondern habe Respekt davor. Anders gesagt, verhalte dich so, dass du Corona respektierst und entsprechend handelst aber wenn du es bekommst, dann ist es eben so wie mit allen Krankheiten im Leben.

Deine Wäsche dort zu waschen ist vielleicht ein Risiko, dass für dein Leben aber so maginal ist, dass du dir über andere Dinge in deinem täglischen Leben bestimmt viel mehr gedanken machen solltest.
 

Gefällt mir
29. August um 9:31
In Antwort auf murmel800

Es gibt eine Faustformel beim Umgang mit Corona und anderen Seuchen. ( Ausgenommen die Apokalyptische Todesseuche )

Angst ist niemals ein guter Begleiter, es hilft nichts:

Daher habe nicht Angst vor Corona sondern habe Respekt davor. Anders gesagt, verhalte dich so, dass du Corona respektierst und entsprechend handelst aber wenn du es bekommst, dann ist es eben so wie mit allen Krankheiten im Leben.

Deine Wäsche dort zu waschen ist vielleicht ein Risiko, dass für dein Leben aber so maginal ist, dass du dir über andere Dinge in deinem täglischen Leben bestimmt viel mehr gedanken machen solltest.
 

Ja, sicher , Respekt vor einem Virus
Anders gesagt...verhalte dich so, was der Virus dir abverlangt.

Jetzt verlangen schon Viren, diese kleinen fiesen Dinger.....haben dich gut im Griff.
 

Gefällt mir
29. August um 11:13
In Antwort auf paelsaxxx

Hallo,

ich wollte fragen, ob es hier jemanden gibt, der ebenfalls keine eigene Waschmaschine besitzt und auf eine gemeinschaftliche angewiesen ist. Wie sicher ist das denn momentan? Immerhin weiß man ja nicht, wie andere Menschen damit umgehen bzw. wie und was sie waschen... Funktioniert das für irgendjemanden momentan? Oder seid ihr auf Handwäsche o.Ä. umgestiegen?
Ich traue mich das einfach nicht.

Wenn  das Coronavirus nur annährend so hochansteckend und tödlich wäre wie viele glauben, dann wäre die halbe Menschheit bereits tot. Niemanden zu sehr auf die Pelle rücken, wenn jmd. niest schnell die Flucht ergreifen (oder kurz Luft anhalten) und sich regelmäßig richtig die Händewaschen reicht völlig aus um das Ansteckungsriskio äußerst gering zu halten.

Ich versuche das jetzt mal nicht allzu persönlich zu meinen: aber würdest du dich als rundum gesunden (auch psychisch) Menschen bezeichnen? Glaubst du ernsthaft, das Coronavirus überlebt einen Waschgang und ist danach noch hochinfektiös? Wie gehst du denn sonst mit Bakterien, Viren und Pilzen um? Du weißt, die lauern überall jederzeit...

 

1 LikesGefällt mir
29. August um 11:15
In Antwort auf murmel800

Es gibt eine Faustformel beim Umgang mit Corona und anderen Seuchen. ( Ausgenommen die Apokalyptische Todesseuche )

Angst ist niemals ein guter Begleiter, es hilft nichts:

Daher habe nicht Angst vor Corona sondern habe Respekt davor. Anders gesagt, verhalte dich so, dass du Corona respektierst und entsprechend handelst aber wenn du es bekommst, dann ist es eben so wie mit allen Krankheiten im Leben.

Deine Wäsche dort zu waschen ist vielleicht ein Risiko, dass für dein Leben aber so maginal ist, dass du dir über andere Dinge in deinem täglischen Leben bestimmt viel mehr gedanken machen solltest.
 

Das Coronavirus freut sich auch, wenn es ab und an mal zum Essen eingeladen wird. Man sollte es nicht nur respektieren, sondern wie einen ungeliebten Verwandten behandeln. Ab und an mal anrufen, einladen... und drauf warten, dass es endlich stirbt und es was zu erben gibt.

Gefällt mir
29. August um 20:04
In Antwort auf painainlove

Wenn  das Coronavirus nur annährend so hochansteckend und tödlich wäre wie viele glauben, dann wäre die halbe Menschheit bereits tot. Niemanden zu sehr auf die Pelle rücken, wenn jmd. niest schnell die Flucht ergreifen (oder kurz Luft anhalten) und sich regelmäßig richtig die Händewaschen reicht völlig aus um das Ansteckungsriskio äußerst gering zu halten.

Ich versuche das jetzt mal nicht allzu persönlich zu meinen: aber würdest du dich als rundum gesunden (auch psychisch) Menschen bezeichnen? Glaubst du ernsthaft, das Coronavirus überlebt einen Waschgang und ist danach noch hochinfektiös? Wie gehst du denn sonst mit Bakterien, Viren und Pilzen um? Du weißt, die lauern überall jederzeit...

 

Das muss dann ja auch 2 Waschgänge überleben, um dann noch auf ihre Sachen zu kommen.

Wenn die Angst hat, kann sie ja mit Handschuhen an die Sache ran und alles 60Grad waschen.
Vielleicht reicht das, für ein gutes Gefühl?

Gefällt mir