Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panik vor lautem knall

Panik vor lautem knall

4. März 2012 um 10:46

Hallo!
Ich bin 26 und leide seit der Kindheit an Panik vor lautem Knall.(Luftballon der Platz,Feuerwerk,Böllern,Knallf rösche usw)
Wenn ich zb ein Kind gesehe mit einem Luftballon spielen,bekomme ich Schweiß ausbrüche mein Herz schlägt schneller,weil ich schon Angst habe der Luftballon könnte jedenmoment Platzen!
Ich schaue fast nie ein Feuerwerk an,wenn doch halte ich mir die Ohren zu.
Als Kind hatte ich Faschingpartys für Kinder gehass,weil die Jungs oft Platzpatronen Pistolen hatten.

Nur mein Mann weis vun meinen Ängste doch er versteht mich nicht!
Er hat uns einmal in einen Schiessclub angemeld.wir gingen auch dahin.als ich von drausen schon das geknallen der Waffen hörte.lief ich zurück ins Auto und machte die Musik so Laut um alles zu übertöne.ich zitterte,weinte.das schlimmste war ,dann noch von meinen Mann."stell dich nicht so an wie das aus!"ich bin entäuscht von dir!Ich wäre stolz auf dich gewessen wenn du auch geschlossen häs,dann hätte ich eine Frau die schiessen kann!
Daat war ich noch deprimiert,weil er mich nicht versteht.

Ich denke als Baby muss ich einmal sehr erschrocken sein,dass ich deshalb daran leide!

Was kann ich nur tun?ich will einmal Kinder!ich kann da ja schlecht bei ihren Geburtstagen ohne Luftballon feiern!

Mehr lesen

4. März 2012 um 11:25

Hallo,
du könntest eine Verhaltenstherapie machen, denn irgendwie schränkt es ja dein Leben schon ein.
Dein Mann ist leider recht unsensibel, aber der Vorteil ist, dass er dich nicht in deiner Angst unterstützt.
In einer Verhaltenstherapie lernst du in relativ kurzer Zeit mit diesen angsteinflößenden Situationen umzugehen.

Viel Erfolg, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2012 um 13:52
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
du könntest eine Verhaltenstherapie machen, denn irgendwie schränkt es ja dein Leben schon ein.
Dein Mann ist leider recht unsensibel, aber der Vorteil ist, dass er dich nicht in deiner Angst unterstützt.
In einer Verhaltenstherapie lernst du in relativ kurzer Zeit mit diesen angsteinflößenden Situationen umzugehen.

Viel Erfolg, Phenyce


Stimmt schon mein Leben ist schwierig dadurch.was passiert den in einer Verhaltnestherapie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 10:02
In Antwort auf jasmine0205


Stimmt schon mein Leben ist schwierig dadurch.was passiert den in einer Verhaltnestherapie?

Hallo,
erst einmal erarbeitest du mit dem Therapeuten deine Ängste. Also, was passiert in solchen Momenten, wie reagierst du und warum kommen die Ängste immer wieder. Aber das schöne (und wirksame) an der Verhaltenstherapie ist die Tatsache, dass du aktiv in diese angstauslösenden Situationen gehst und sehr bewusst deine Ängste gegenüber dir und dem Therapeuten deutlich machst. Dabei sollst du lernen, dass je öfter du eine Situation durchstehst, die Angst weniger wird und sogar komplett verschwinden kann. Das erfordert zwar am Anfang etwas Mut, aber umso schneller siehst du deine Erfolge!

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2012 um 7:44
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
erst einmal erarbeitest du mit dem Therapeuten deine Ängste. Also, was passiert in solchen Momenten, wie reagierst du und warum kommen die Ängste immer wieder. Aber das schöne (und wirksame) an der Verhaltenstherapie ist die Tatsache, dass du aktiv in diese angstauslösenden Situationen gehst und sehr bewusst deine Ängste gegenüber dir und dem Therapeuten deutlich machst. Dabei sollst du lernen, dass je öfter du eine Situation durchstehst, die Angst weniger wird und sogar komplett verschwinden kann. Das erfordert zwar am Anfang etwas Mut, aber umso schneller siehst du deine Erfolge!

Alles Gute, Phenyce

Hallo
Ich habe angst vor einen Therapie.weiss nicht was dabei raus kommt.hilft das wirklich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2012 um 9:44
In Antwort auf jasmine0205

Hallo
Ich habe angst vor einen Therapie.weiss nicht was dabei raus kommt.hilft das wirklich?

Hallo,
wenn du dich darauf einlässt, kommt dabei heraus, dass du dein Leben ohne diese Ängste weiterführen kannst.
Und ja, es hilft wirklich, wenn du dich traust, diesen Schritt zu gehen.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2012 um 19:44
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
wenn du dich darauf einlässt, kommt dabei heraus, dass du dein Leben ohne diese Ängste weiterführen kannst.
Und ja, es hilft wirklich, wenn du dich traust, diesen Schritt zu gehen.

Viele Grüße, Phenyce

Hallo!
Ich gehe mal zu meinen Hausarzt.und frage ihn welchen Arzt er mir empfehlen. Weil es gibt soviele Pyschiater!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 10:31
In Antwort auf jasmine0205

Hallo!
Ich gehe mal zu meinen Hausarzt.und frage ihn welchen Arzt er mir empfehlen. Weil es gibt soviele Pyschiater!

Hallo,
ich kann dir empfehlen einen psychologischen Psychotherapeuten zu wählen, der Verhaltenstherapie anbietet.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 16:25
In Antwort auf jagoda_12327952

Hallo,
ich kann dir empfehlen einen psychologischen Psychotherapeuten zu wählen, der Verhaltenstherapie anbietet.

Viele Grüße, Phenyce

Hallo
Ok dann schau ich mal im internet wo ich in meiner nähe einen finde!weil es muss nun etwas passier,weil mein Mann will das ich schiessen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 9:20
In Antwort auf jasmine0205

Hallo
Ok dann schau ich mal im internet wo ich in meiner nähe einen finde!weil es muss nun etwas passier,weil mein Mann will das ich schiessen kann!

Super,
das hört sich gut an!
Wobei du deine Ziele dann zusammen mit dem Therapeuten besprichst.
Du machst das toll! Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen