Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Panik durch Ekel vor meiner Familie!

Panik durch Ekel vor meiner Familie!

21. November 2013 um 0:35

Hey Leute,
Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich ekel mich total vor meiner Familie, dass ich Panikanfälle dadurch bekomme und mich nur in mein Bett verkrieche. Ich habe irgendwie ein totales Problem mit Hygiene. Ich muss ständig duschen oder meine Haare waschen, Hande waschen, etc. Meine Mum zum beispiel steht mir eigentlich total nahe. Wir reden sehr viel miteinander. Aber ich ekel mich so sehr vor ihr. Ich bekomme Panik, wenn sie mich umarmen will oder wenn ich an manche Anblicke denke oder über etwas nachdenke. Meine Mum ist krank geschrieben und somit immer zuhause. Sie schläft immer durch, bis ich von der Schule wiederkomme. Ich habe sie echt nie duschen oder baden sehen. Oder wenn wir im Schwimmbad sind, sieht man ihre Behaarung durch den Badeanzug. Ich ekel mich so tierisch vor ihr, aber ich möchte es nicht. Genauso sind es Dinge bei meinem Vater oder meiner Schwester. Man kennt ihre Vehaltensweisen und ich möchte einfach weg. Ich habe für fast alles etwas für mich alleine. Handtücher kann ich auch nicht zusammen nutzen. Dieser Ekel treibt mich so in den Wahnsinn. Niemand darf mich anfassen oder zu nahe kommen. Aber allgemeine Berührungsängste habe ich nicht. Ich habe seit längerem einen Freund und wr schlafen auch miteinander. Ich bin total gerne bei ihm und seiner Familie. Ich schlafe beruht auf dem Sofa oder sonst wo ein. Da stört mich nichts, wenn man sich morgens ums Bad streitet und Handtücher teilt. Aber was ist los mit mir? Meine Mum steht mir wirklich seehr nahe und wir haben viel zusammen durch gemacht. Und vor meinen Vater ekel ich mich allgemein. Selbst vor seinen Charakter. Aber was soll ich machen? Ich kann hier nicht weg und ich ekel mich so sehr. Warum und kennt das vielleicht jemand?

Mehr lesen

25. November 2013 um 20:22

Mh
Das hört sich stark mach einer zwangssymptomatik an.
Ich spreche aus Erfahrung, mein Bruder leidet unter einer schweren Zwangsstörung und ist Schon Jahre lang in Therapie.

Sprech mit deiner Familie darüber!
Und suche dir dann einen Therapeuten.
Anders wirst du das niemals in den Griff bekommen.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2013 um 19:18

:/
ich kann dich verstehen, ich hatte auch mal so eine ähnliche Phase. Bei dir hört sich das echt extrem an und deswegen solltest du dir so schnell wie möglich Therapeutische Hilfe suchen. Es macht dich ja auch selber fertig.
Und probiere so gut wie es geht mit deiner Familie darüber zu reden.
Liebe Grüße, viel Glück und gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest