Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / On-Off-Beziehung

On-Off-Beziehung

26. Februar 2014 um 14:46 Letzte Antwort: 26. Februar 2014 um 19:47

Hallo,
ich schreibe zum ersten Mal in so einem Forum, um mal zu erhören, wie Außenstehende meine Lage beurteilen.
Zu meinem Problem, wenn man es so nennen kann:

Ich (30) und er (30) haben uns vor ca. 8 Jahren auf neutralem Boden kennengelernt, sind aber noch am gleichen Abend zu ihm, haben uns gut verstanden und sind letztendlich auch im Bett gelandet. Die Nacht bin ich bei ihm geblieben, das war der Beginn der Affäre.
Wir befanden uns zu der Zeit beide jeweils noch in einer (kaputten) Beziehung, trafen uns unregelmäßig, aber wenn dann war es intensiv, allerdings beiderseits rein sexuell.
Das lief so circa 6 oder 7 Monate, dann lernte er irgendwann seine jetzige Freundin kennen und der Kontakt brach ab.
Auch ich war wenige Monate später wieder in einer Beziehung und hatte die Affäre schon abgeschrieben, bis er sich nach etwa einem 1 1/2 Jahr nach Kontaktabbruch wieder meldete. (Trotz Freundin.) Mittlerweile war ich allerdings umgezogen und Treffen wären nur schwer realisierbar gewesen. Es blieb also bei Mails, Kurzmitteilungen und Chats, meist auch auf sexueller Basis.
Irgendwann hatte ich ein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Freund und brach den Kontakt meinerseits ab, irgendwann flammte er aber wieder auf.
So ging es immer wieder hin und her, es war quasi eine On-Off-Beziehung.
Vor ca. drei Jahren zog er samt Freundin nach Australien, der Kontakt blieb zwischen uns, allerdings wie gehabt immer wieder mit kurzzeitigen Pausen.
Irgendwann haben wir uns fast täglich geschrieben, auch viel Belangloses, was mir allerdings irgendwann zuviel wurde. Eine zeitlang ging es sogar gar nicht mehr um Sexuelles. Von ihm kamen damals noch Aussagen wie: "Lass uns das genießen, was wir haben., Ich gebe dir jede Chance dieser Welt..."
Also wieder Kontaktabbruch, danach Kontaktaufnahme.
Bis zum Anfang letzten Jahres hatte sich der Kontakt dann stabilisiert, vor ca. 8 Monaten kam dann aber von ihm: "Ich will und kann es so nicht mehr. Ich möchte mich auf das konzentrieren, was ich daheim habe." Kontaktabbruch!
3 Monate später schrieb ich ihm zum Geburtstag eine Nachricht und ab da hatten wir wieder regelmäßigen Kontakt, allerdings wieder mehr sexuell.
Vor drei Wochen hatte ich ihm ein Bild von mir geschickt und aus Spaß auf seine Reaktion darauf geschrieben: "Ich kann es auch jem. anderen schicken...." Er dann: "Wem schickst du's denn dann?" Ich: "Jem., der sich darüber freut."
Und zack: Funkstille. Kein Ton mehr von ihm, keinerlei Reaktion auf Kurznachrichten.
Nach zwei Wochen: " ... Ich denke, wir sind durch. War alles schön, aber ich will es nicht mehr... diesmal ist es endgültig."
Auf meine Frage warum: "Reicht halt."

Ich weiß nicht mal, was das all die Jahre zwischen uns war, denn Sex hatten wir die längste Zeit ja gar keinen.
Allerdings wohne ich mittlerweile wieder in der Gegend, wo wir uns kennengelernt hatten und es bestünde die Möglichkeit sich zu treffen, wenn er geschäftlich hier ist. Dies war kürzlich auch noch Thema.
Ich bin nicht verliebt in ihn, aber nach der ganzen Zeit bedeutet er mir schon irgendwie was. Ich mag ihn einfach.
Und nun tun sich bei mir Fragen auf:

Hat er wirklich endgültig keine Lust mehr auf den Kontakt?
Hat er Bedenken, es könnte zu einem Treffen kommen?
Hat er mir die Nachricht zu dem Bild übel genommen und denkt, ich hätte noch einige andere Männer an der Angel?
Soll ich mich nochmal bei ihm melden oder seine Nr. einfach löschen?
...

Was denkt ihr dazu? Was würdet ihr tun?
(Bitte keine Beiträge mit erhobenem Zeigefinger und zur Moral..)


Mehr lesen

26. Februar 2014 um 19:47

Sollte ich dann wohl,
aber den Kontakt hat mal er, mal ich abgebrochen.
Und seine Freundin war ihm die ganzen Jahre über auch egal.
Er meinte jetzt, er hätte urplötzlich das Interesse verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook