Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Nur gute Sex-Freunde???

Letzte Nachricht: 2. Mai 2010 um 18:48
K
kisha_11876164
30.04.10 um 8:25

Hallo zusammen,

ich brauche mal dringend nen guten Rat!
Seit ein paar monaten habe ich einen guten "freund" kann man sagen, also unsere freundschaft gestaltet sich etwas seltsam. Wir verstehen uns super gut, haben ne menge spass zusammen, gehen feiern, reden und schlafen eben auch regelmäßig miteinander, sind aber nicht so wirklich verliebt ......jedenfalls bisher nicht!

Ich bin in der letzten zeit dabei mich richtig an ihn zu gewöhnen und fange nun auch an, gewisse ansprüche zu stellen, zwar nicht ihm gegenüber aber in mir herrscht immer so eine gewisse erwartungshaltung. Wenn diese von ihm allerdings nicht erfüllt wird (antworten auf sms, fragen ob wir was machen wollen etc.) dann bin ich meistens sehr enttäuscht! Er hat anfangs wirklich sehr um mich geworben kann man sagen, doch jetzt hab ich das gefühl, ist er sich seiner sache sicher und weiss, dass er mich für die kiste hat und mehr will er auch offensichtlich nicht. Er tut sich auch schwer mal emotionen zu zeigen, zu empfinden oder drüber zu sprechen! Das einzige was er mir sagt ist, dass eine menge potential vorhanden ist, bisher war es bei ihm und den frauen aber eher so, dass er sie nach einer gewissen zeit über war und sich aus dem staub gemacht hat.

Und in mir herrscht große Angst, abgelehnt zu werden. In manchen momenten bin ich mir ganz sicher, dass er kein bock mehr auf mich hat und sich ab jetzt nicht mehr melden wird, einfach so, ohne grund, weil ich doof bin oder so. Ich weiss, das zeugt von ziemlich kleinem selbstbewusstsein und es kann und darf eigentlich nicht sein, dass ich ihn brauche um selbstbewusst und zufrieden zu sein. Zumal ich dieses gefühl dann schnell damit verwechsel, tatsächlich in ihn verliebt zu sein! Aber ich weiss einfach nicht, was ich dagegen machen soll. Ich versuche es schon viel mit ablenkung, nicht auf ihn zu warten, andere dinge zu tun die mir freude machen, klappt auch alles gut, so ist es nicht! Und wenn ich weiss, wir sehen uns nächstes we bin ich die ganze woche auch total entspannt und hab solche geadnken nicht. Meistens kommen die, wenn wir grad nen netten Abend/Nacht verbracht haben. Ich hab danach immer das bedürfnis ihn wiederzusehen, schreib dann mal ne sms und so und von ihm ist grade dann meistens eher funkstille angesagt!

Puhh ich bin ganz durcheinander und will mir da auch nicht einreden ich wäre super verknallt oder sowas....das wäre ja auch nicht richtig, oder?

Mehr lesen

S
skye_12875859
30.04.10 um 20:59

Irgendwie...
...kommt mir vieles von dem, was du beschrieben hast, furchtbar bekannt vor. Ich habe nur nie drüber nachgedacht, es so in Worte zu fassen.
Zum Beispiel der Punkt mit der "gewissen Erwartungshaltung"...darin finde ich mich auch irgendwie wieder. Bei mir ist es jedoch so, dass der Kontakt zwar von uns beiden ausgeht, aber er immer derjenige ist, der zuerst schreibt (icq) und zwar regelmäßig. Ich habe ja auch schon versucht, meine Situation zu schildern, und ich weiß einfach nicht, was ich von unserer schönen, aber doch seltsamen Beziehung zueinander halten soll. Genauso wie bei dir gehen wir zusammen feiern, wir reden und schlafen miteinander, verstehen uns super und und und...
Wir kennen uns jetz schon mehrere Jahre und es war ja nicht von Anfang an so...es hat sich irgendwie so entwickelt.

Eigentlich bin ich auch ganz zufrieden...aber ich merke, dass ich oft eifersüchtig reagiere, wenn er sich ganz normal mit anderen Frauen unterhält. Dieses Gefühl, nur sein "Betthäschen" zu sein, stört mich...Wie ich auch schon geschrieben habe, hab ich ihm schonmal gesagt, dass ich mehr empfinde. Aber er wollte nur Freundschaft...
Alles gar nicht so einfach.
Was ich mit dem langen Text sagen wollte...ich verstehe dich

Und zu deiner Frage:
Ich denke auch nicht, dass es richtig wäre, sich einzureden man sei verknallt. Ich kann dir auch nicht sagen, ob du nun verliebt bist, oder nicht. Einerseits brauchst du vielleicht seine AUfmerksamkeit, um sich selbstbewusster zu fühlen, wie du schon sagtest und die Angst abgelehnt zu werden spielt für dich sicherlich eine große Rolle. Mir gehts da ähnlich.
Aber die Frage, was du dagegen machen kannst, kann ich dir irgendwie auch nicht beantworten, weil ich ja auch in so einer "blöden Situation" bin und nicht weiß, wie das in Zukunft weiter laufen soll.
Kannst du dir denn gar nicht vorstellen, diese "seltsame Beziehung" abzubrechen? Ich meine das Sexuelle weg zulassen?

So langsam hab ich das Gefühl, dass ich nur noch Unsinn schreibe, ich höre jetzt besser auf.

Liebe Grüße!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kisha_11876164
02.05.10 um 18:48
In Antwort auf skye_12875859

Irgendwie...
...kommt mir vieles von dem, was du beschrieben hast, furchtbar bekannt vor. Ich habe nur nie drüber nachgedacht, es so in Worte zu fassen.
Zum Beispiel der Punkt mit der "gewissen Erwartungshaltung"...darin finde ich mich auch irgendwie wieder. Bei mir ist es jedoch so, dass der Kontakt zwar von uns beiden ausgeht, aber er immer derjenige ist, der zuerst schreibt (icq) und zwar regelmäßig. Ich habe ja auch schon versucht, meine Situation zu schildern, und ich weiß einfach nicht, was ich von unserer schönen, aber doch seltsamen Beziehung zueinander halten soll. Genauso wie bei dir gehen wir zusammen feiern, wir reden und schlafen miteinander, verstehen uns super und und und...
Wir kennen uns jetz schon mehrere Jahre und es war ja nicht von Anfang an so...es hat sich irgendwie so entwickelt.

Eigentlich bin ich auch ganz zufrieden...aber ich merke, dass ich oft eifersüchtig reagiere, wenn er sich ganz normal mit anderen Frauen unterhält. Dieses Gefühl, nur sein "Betthäschen" zu sein, stört mich...Wie ich auch schon geschrieben habe, hab ich ihm schonmal gesagt, dass ich mehr empfinde. Aber er wollte nur Freundschaft...
Alles gar nicht so einfach.
Was ich mit dem langen Text sagen wollte...ich verstehe dich

Und zu deiner Frage:
Ich denke auch nicht, dass es richtig wäre, sich einzureden man sei verknallt. Ich kann dir auch nicht sagen, ob du nun verliebt bist, oder nicht. Einerseits brauchst du vielleicht seine AUfmerksamkeit, um sich selbstbewusster zu fühlen, wie du schon sagtest und die Angst abgelehnt zu werden spielt für dich sicherlich eine große Rolle. Mir gehts da ähnlich.
Aber die Frage, was du dagegen machen kannst, kann ich dir irgendwie auch nicht beantworten, weil ich ja auch in so einer "blöden Situation" bin und nicht weiß, wie das in Zukunft weiter laufen soll.
Kannst du dir denn gar nicht vorstellen, diese "seltsame Beziehung" abzubrechen? Ich meine das Sexuelle weg zulassen?

So langsam hab ich das Gefühl, dass ich nur noch Unsinn schreibe, ich höre jetzt besser auf.

Liebe Grüße!


Ach, ich empfinde das gar nicht als Unsinn!

Ich denk auch viel darüber nach. Ich glaub das ist in gewisser weise auch son komisches ding, er gibt mir zeitweise das gefühl, was besonderes zu sein, wie es bei dir sicher auch ist ,daran kann man sich gewöhnen, nur wenn dass dann ausbleibt fragt man sich, warum? Hat das interesse nachgelassen? Und dann fragt man sich, warum einem das was ausmacht? Etwa weil gefühle da sind oder einfach nur weil man ungern auf die schönen Momente verzichten möchte...ich glaub es ist eher letzteres.

Am freitag z. B., da war ich abends auf einer party mit freunden und hab mich später mit nem flüchtigen bekannten unterhalten und das dann irgendwann den ganzen abend. Es war eine gewisse flirt-haltung dabei, aber sonst einfach nur lustig und nett. Er ist morgens um 6 auch noch auf ein bier mit zu mir gekommen und irgendwann bin ich dann fast eingeschlafen und hab ihn nach hause geschickt. Aber, ich war zufrieden. Ich hab auch keinen gedanken an den anderen verschwendet. Ich fands nett mich so schön zu unterhalten und ein interessantes gespräch zu führen, zu flirten etc. Egal mit wem! Und das zeigt mir dann doch recht deutlich, dass es weniger mit ihm zu tun hat als vielmehr mit meinem verlangen nach gesellschaft, guten konversationen und evtl. auch ein wenig flirterei! In der Hinsicht ist er allerdings austauschbar!

Was dieses freundschafts-ding betrifft, ich glaub auch, dass sowas nicht dauerhaft funktionieren kann. Wenn man mit einem menschen soviel intimes teilt kommt die eifersucht irgendwann unweigerlich, weil man nicht will, dass er das auch noch mit anderen teilt!

Hm, das ganze abzubrechen halte ich erstmal nicht für notwendig. Das sind dinge, die ich mit mir selbst ausmachen muss, ich kann zwar mit ihm drüber reden und ihn wissen lassen, wie es um mich bestellt ist, aber mehr auch nicht.
Du hast deinem freund ja offensichtlich schonmal gesagt, dass du dir mehr vorstellen könntest. Ich finde es in der hinsicht von ihm etwas unverantwortlich, dass er die sache mit euch immer noch so fortführt, obwohl er weiss, dass du evtl. mehr für ihn empfindest als nur freundschaft!

Gefällt mir

Anzeige