Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Nur Freundschaft? Oder zaghafte Annäherungsversuche?

Nur Freundschaft? Oder zaghafte Annäherungsversuche?

7. Juli 2008 um 1:06 Letzte Antwort: 9. Juli 2008 um 21:31

Hi Mädels!

soo. anstatt mich hier weiterhin durch hunderte von threads zu wühlen um dadurch antworten auf mein eigenes "problem" zu finden, stell ich es jetzt einfach mal in die runde und hoffe auf ein paar tipps und erfahrungen.
also. ich glaube ich bin dabei mich zu verlieben.
in einen jungen mann, der auch in meiner nähe wohnt, um nicht zu sagen in demselben haus. d.h. man sieht sich häufig, guckt mal nen film zusammen, trinkt bierchen oder kaffee, meist zusammen mit anderen freunden aus dem haus. aber in letzter zeit sitzen wir halt auch oft nur zu zweit zusammen und ich weiß nicht wie ich sein verhalten interpretieren soll...

vielleicht sollt ich erstmal was zu seiner person schreiben: ich glaube er ist in gefühlsdingen noch sehr unerfahren, frage mich ob er jemals eine freundin hatte, da er insgesamt ein eher unnahbarer, distanzierter typ ist und nie weiblichen besuch hat. er ist wohl eher die sorte mann, die schwer gefühle zeigen kann. als ich ihn zum ersten mal sah dachte ich "mann ist der cool", aber jetzt bin ich mir ziemlich sicher dass er sehr schüchtern ist, und insgesamt eher ein ruhiger typ der sich nicht so schnell öffnet. das macht die ganze sache so kompliziert, weil ich ihm in der hinsicht so ähnlich bin.
irgendwie habe ich das gefühl wir tänzeln die ganze zeit umeinander herum... und langsam halte ich das nicht mehr aus...

ich weiss nicht wie ich ihm zeigen soll, das mir die zeit mit ihm viel bedeutet und ich ihn gern noch viel näher kennenlernen möchte. oder wie ich herausfinden könnte, was er für mich empfindet. ich bin mir einfach nicht sicher, ob es nur der beginn einer freundschaft ist und er einfach nur gerne seine lieblingsfilme+musik mit jemand anderem teilt und sich freut dass sich endlich auch jemand dafür interessiert, oder vielleicht ist ihm ja auch nur langweilig und ich bin ja eh immer zuhause.... oder vielleicht doch weil er gerne zeit mit mir verbringt? und das sein vorwand ist mich zu besuchen? ich bin total verwirrt... das ding ist nämlich: eigentlich haben wir bisher nur sehr wenig miteinander geredet!
nunja, ich find schweigen ja an sich toll und es auch sehr schön, dass er kein dauernd plappernder smalltalkfreund zu sein scheint... ich fühle mich einfach wohl in seiner nähe... er strahlt soviel ruhe und natürlichkeit aus. und ich habe nicht das gefühl, jetzt irgend einen scheiss reden zu müssen um peinliches schweigen zu vermeiden...aber um mehr über sein innenleben zu erfahren und besonders in bezug auf mich ist diese situation halt ziemlich...unvorteilhaft!

... und wenn er dann etwas erzählt, schaut er mir auch selten in die augen, sondern spielt dabei immer mit irgendwas herum, verhaspelt sich, dreht an seinem daumen^^ ich habe das gefühl das er irgendwie nervös ist...was mir allerdings auch in anderen situationen immer häufiger auffällt, daher bin ich mir nicht sicher ob es was mit meiner person zu tun hat oder ob er mit frauen allgemein unsicher ist. jedenfalls kenne ich es von mir selbst: wenn ich gefühle für jemanden habe setzt irgendwie mein sprachzentrum aus^^ ich werde dann voll nervös und glotz auf meine schuhspitzen wie ein kleines mädchen. hihi

meine angst ist: ihm ist einfach nur langweilig, er ist nunmal gern in gesellschaft und ich bin halt oft anzutreffen... ich nerve nicht, bin offen für seine interessen, bin immer nett und freundlich alles gut und schön, bei der lässts sich aushalten, besser als allein rumzuhocken. und manchmal springt sogar n käffchen dabei raus. toll!


manno, das ist alles so verflixt komisch... irgendwie habe ich das gefühl, dass zwischen uns eine spannung herrscht, aber ich habe angst mir das ganze nur einzubilden und dann ziemlich dumm dazustehen, wenn ich ihm das offenbare. übrigens würde ich das niemals so offen tun, deshalb suche ich ja nach etwas subtileren möglichkeiten, herauszufinden, was das zwischen uns ist...



au weia... hätte nie gedacht dass ich auch ich mal son verwirrten thread starten würde^^
würde mich jedenfalls freuen wenn es jemand gewagt hat das alles durchzulesen und mir nen tipp zu geben. Hat jemand Erfahrungen gemacht mit dieser Sorte Mann?

Mehr lesen

9. Juli 2008 um 21:31

Das kenn ich irgendwo her...
Hallo,
ich würde gerade auch gerne wissen, ob sich ein bestimmter Mann für mich näher interessiert. Wir kennen uns schon seit Jahren, haben uns aber zwischenzeitlich aus den Augen verloren. Vor zwei Jahren sah ich ihn wieder und mich traf es wie der Blitz. Seitdem bin ich verliebt in ihn, wir sehen uns aber nur im Sommer im Freibad. Vor zwei Jahren habe ich es nicht geschafft, vernünftig mit ihm zu reden. Er hat schon geredet, aber ich war viel zu nervös. Ich kam mir echt doof vor und habe mich geärgert, daß ich nichts rausgebracht habe. Letztes Jahr wurde das schon besser. Und dieses Jahr kann ich mich sozusagen schon fließend mit ihm unterhalten. Also ich könnte mir schon vorstellen, daß der Mann, in den Du Dich verliebt hast, auch so für Dich empfindet, wegen seiner Nervosität uns so, aber wissen wirst Du es erst, wenn Du das Thema irgendwie ansprichst. Aber wie macht man das wohl am besten. Ich trau mich auch nicht, weil ich Angst vor der Reaktion von ihm habe. Und dann können wir evtl. nicht mehr "ungezwungen" miteinander reden (wenn jetzt von ungezwungen die Rede sein kann, so wie ich mich in seiner Gegenwart fühle) Ich habe schon alle möglichen Ideen gehabt, ihm das irgendwie zu zeigen, z.B. mit einer Geburtstagsgrußkarte oder einer CD, die ich ihm unter den Scheibenwischer klemme. Habe aber alles wieder verworfen, da es wohl nur den Weg der direkten Ansprache gibt und ich weiß einfach nicht, wann der richtige Moment ist und wie ich es anfangen soll. Hoffentlich brauchst Du nicht solange wie ich...um es herauszufinden.

Aber in so einer Situation ist man echt von Zweifeln geplagt, einerseits meint man Anzeichen zu sehen, daß es ihm genauso geht und im nächsten Moment glaubt man, daß man sich alles nur einbildet. Auch ich glaube, daß es zwischen uns eine gewisse Spannung gibt und ich treffe ihn so gut wie immer "zufällig" im Freibad, wobei ich mich frage, ist es Zufall, Schicksal oder Absicht??? Es sind doch noch viele andere Leute täglich im Freibad, die mir nicht jedesmal wenn ich dort bin, bei den Schließfächern, vor der Umkleide, beim Eingang, vor dem WC oder sonstwo über den Weg laufen...und ich muß zugeben, ich habe es auch schon 2 oder 3 x geschafft, dem Zufall auf die Sprünge zu helfen. Und letztes Jahr hatten wir ein eigenes Kommunikationsmittel, wir haben uns immer gegenseitig die Scheibenwischer aufgestellt, das heißt ich habe damit angefangen und er wußte, daß ich es war, weil tags drauf der Gruß zurückkam...ich bin so verliebt, daß ich gar nicht wissen will, wie es ihm geht, wenn er nicht so empfindet, dann geht für mich eine Welt unter! Ich verhalte mich wie ein 14-jähriger Teenie, obwohl ich schon 34 bin...so, nun soviel zu verwirrten Threads, aber ich kann Dich verstehen!!!
Gruß
Sabine

Gefällt mir