Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Depression / Selbstvertrauen / Null selbstwertgefühl, angst zu versagen, kein vertrauen in andere menschen

Null selbstwertgefühl, angst zu versagen, kein vertrauen in andere menschen

15. September 2012 um 0:06 Letzte Antwort: 15. September 2012 um 12:37

hi erstmal...
ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll.
ich habe überhaupt kein selbstvertrauen. ich finde mich selber absolut schrecklich.ich habe das gefühl das andere menschen mich niemals so akzeptieren und respektieren können wie ich bin. bei allen menschen habe ich das gefühl das sie hinter meinem rücken schlecht über mich sprechen.bekannte, freunde und sogar denke ich das manchmal bei meinem eigenen freund!! ich weiss er liebt mich über alles aber verstehen kann ich nicht wieso. in meinen augen gibt es nichts an mir was er lieben könnte. zudem bin ich sehr eifersüchtig und habe ständig verlustängste. ich habe oft wut in mir wenn nicht alles 100% glatt läuft und im nächsten moment habe ich dann einen schrecklichen heulkrampf entweder weil ich mich über mich selbst ärgere oder halt wenn ich meinen freund angezickt habe weil ich dann schreckliche angst habe von ihm verlassen zu werden. obwohl er mich immer wieder beruhigt und sagt sich mal zu streiten ist doch völlig normal und wegen sowas würde er mich nie verlassen. aber diese angst ist da und jeh länger wir zusammen sind (nun fast zwei jahre) umso schlimmer wird die angst und umso stärker die angst...
ich will immer allen leuten alles perfekt machen aber habe das gefühl nie etwas richtig zu machen...
es gibt noch so vieles mehr aber ich will euch auch nicht zu sehr mit meinen problemen belästigen. mir wurde nur mal gesagt es soll helfen sich mit leuten auszutauschen.

Mehr lesen

15. September 2012 um 12:37

...
also ich muss ja sagen das ich nun nicht behaupten kann unbeliebt zu sein. ich habe sehr viele bekannte und komme so auch immer mit allen gut aus nur eben traue ich niemandem.
ich habe vor jahren schonmal antidepressiva vom arzt verschrieben bekommen und dann ging es mir auch wieder gut nur kommt alles wieder.
meine eltern haben sich sehr früh getrennt, meine mutter lernte arschlôcher kennen, mein vater nur unakzeptable frauen und 9 jahre wollte ich nur einen mann...es hat allein 3 jahre gedauert bis kontakt zwischen ihm und mir entstand und ich habe immer alles getan was er wollte.ich habe sachen gemacht die ich von mir aus nie getan hätte.ich habe alles nur gemacht um ihn nicht zu verlieren aber er hat mich 5 jahre immer nur wie ein stück scheisse behandelt. ich suchte früher viel kontakt zu männern um ein wenig nähe und zuneigung zu spüren. leider habe ich mich immer viel zu früh auf sie eingelassen und wurde daher immer nur ausgenutzt. nun habe ich ja wie gesagt seit fast 2 jahren einen partner aber ich traue auch ihm nicht. dazu kommt das wir uns nur am wochenende sehen wegen der bundeswehr und ich mir die ganze woche gedanken mache wo er grade ist, was er tun, mit wem er ist usw...
anfang der woche machte ich einen schwangerschaftstest, welcher positiv ausfiel. ich freute mich erst doch dann dachte ich:"du wirst niemals eine gute mutter sein!"
nun hatte ich doch noch meine tage bekommen und mein arzt sagte das es wohl eine frühzeitige beendigung der ss war. also das ei hatte sich nicht richtig festgesetzt...dann dachte ich:"scheisse! jetzt bist du sogar zu dumm um schwanger zu werden!" obwohl ich genau weiss das es nicht meine schuld ist aber etwas in mir redet mir sowas ein

Gefällt mir