Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Normal ?!

Normal ?!

19. September 2010 um 22:47

hallo zusammen

also ich habe keine ahnung wie ich es richtig erklähren soll , also nehmte es mir nicht übel wenns vieleicht schwer zu verstehen wird . . .


ich weiß garnicht wo ich anfangen soll . . seit c.a 3 1/2 jahren ging es immer weiter bergab. vor 3 1/2 jahren war ich noch auf einer gesammt schule . . und auch ganz normal probleme gehabt usw . in dem ersten halbjahr der 7 klasse hatte ich immer mehr probleme mit den lehrern. . . es hies ich hätte nur noch gestört , meine noten währen zu schlecht und es währe mit mir in einer klasse nicht unterrichtbahr .! also gab es mehrere gespräche mit meinen eltern und mir usw . . bei dem letzten gespräch haben sie ein sonderschulverfahren eingeleitet . . ich hatte 1 monat um zu zeigen das ich es kann und auch will . . den monat habe ich voll ausgenutzt und habe immer die hausaufgaben gemacht, wenig gestört usw .
es hat alles nichts gebracht ! sie haben mich letzten endes auf eine erziehungs-schule ( sonderschule ) gesteckt . schon in der zeit wo das sonderschulverfahren begonnen hatte ging es mir immer beschissener . . weil ich es ungerecht fand , mich geärgert habe wieso mir immer so ein mist passiert , wieso ich immer der auffallende bin .! nun ja ich ging ab dem 2 halbjahr der 7 klasse zur erziehungsschule . . ich dachte mir tiefer kann man nicht fallen also lies ich mich das komplette jahr über sehr hängen . . machte keinen unterricht mit , machte die ersten male in meinem leben blau und hatte keine lust auf schule .
nach dem jahr gewöhnte ich mich dran und fing an ein wenig zu lernen , wieder mitzumachen ,und nicht mehr blau zu machen . ich fragte mich immer wieder wieso ich auf dieser schule bin . . warum eine erziehungsschule . . hätte es nicht auch ne hauptschule getan? oder eine normale sonderschule ? naja habe diesen sommer( 2010) dort mein hauptschulabschluss gemacht . . . in diesen 3 1/2 jahren ist auch viel zuhause passiert . . ich habe mich seit meinen 15 lebensjahr nur mit meinem vater gezofft ... so häftig das ich auch gelegentlich rumgeschupst wurde oder mir eine ohrfeige eingefangen habe . . meine mutter versuchte anfangs immer meinen vater und mir zu helfen/ bei zu stehen , das wir uns nicht so oft streiten usw . . naja nach 1 jahr stand sie nur noch bei meinem vater auf der seite und ich durfte mir anhören wie schlecht ich doch bin , weil ich auf so eine schule gekommen bin und ich mich nicht angesträngt habe naja letzten winter haben sich meine eltern getrennt . . naja mich hats irgendwie noch nichtmal gestört , mir war es schei** egal .

ich habe damals und auch heute keine ahnung was ich werden will . . habe keine zukunftsperspektive . . ich weiß nicht wieso aber ich will auch garnicht arbeiten gehen , das ist nicht das was ich will . . ich will garnicht mein leben lang arbeiten , mich abackern . . ich will am liebsten mein leben einfach so leben wie es mir gefällt . .
habe deshalb diesen sommer ( 2010) bei einem berufskolleg angefangen wo ich mein realschulabschluss nachholen wollte . . damit ich noch zeit habe vieleicht einen job zu finden der mir doch gefällt und wo ich spaß dran habe .! naja den realschulabschluss kann ich knicken . . weil der test nicht soo gut ausgefallen ist . . hatte 2 fehlerpunkte zu viel ... habe draum gebettelt das ich eine chance bekomme um in die nötigen e-kurse zu kommen , habe gesagt das ich sogar nachhilfe beantragen werde damit ich das was ich auf der sonderschule verpasst habe nachholen kann . . aber noch nicht mal eine chance habe ich bekommen . nun kann ich zwar weiter auf die schule dort gehen und das jahr machen . . aber es würde nix bringen . . kein realabschluss.!

in meinem freundeskreis hat sich auch einiges verändert . . vor 2 jahren war ich noch total aktive was freunde anging . bin mit ihnen weg gegangen . . kino , party was auch immer , selbst wenn wir nur bei ihnen oder bei mir zuhause wahren , ich habe was mit ihnen unternommen . in diesen 2 jahren habe ich mich immer mehr abgeseilt , blieb lieber zuhause . . einfach vorm pc wo mich keiner stört und ich für mich alleine bin . mittlerweile ist es so das ich mich nur noch gelegentlich mit meinen besten freund der auch mein nachbar ist auf ne zigarette treffe.. . ich will garnichts mehr machen . . mir ist alles zu blöd geworden , will nur noch zuhause bleiben und pc spielen oder einfach nur musik hören und nachdenken ..

ich habe seit den 2 jahren immer mehr depressionen gehabt . . täglich .. dann kahmen irgendwann die selbstmordgedanken , erst nicht so schlimm doch mittlerweile ersticke ich daran , ich würde es am liebsten durchziehen . . einfach umbringen um keine leid oder schmerz mehr zu ertragen. einfach schluss machen . . doch irgendwas hält mich noch . . ich weiß nicht genau was es ist , vieleicht das ich dann auch keine guten momente mehr haben werde oder so . . keine ahnung . selbst das ich das hier an euch schreibe gibt mir nicht ein gefühl von : wow jetzt bin ich es los oder sowas . . es ist mir eigentlich egal . . . und irgendwie würde ich noch nichtmal zu einem psychiater oder sowas gehen . . währe mir irgendwie zu dumm . .weiß nicht ! ! irgendwie wenn ich das selbst lese und eine andere person währe würde ich mir wahrscheinlich denken: was ist das denn für ein freak aber naja . . . wollte halt mal schauen was andere leute dazu sagen . .wie ihr das seht oder vieleicht sogar doch nützliche tipps geben könnt . . keine ahnung .!
ich bekomme auch garnichts so geschrieben wie ich es am liebsten wörtlich ausdrücken will . . . also sry wenns kompliziert wird ! !

es gibt noch so viele sachen die ich schreiben könnte aber das würde dann wohl doch zu lang werden . . das is so die grobe version .!

danke fürs lesen
lfg ELManana

lg elmanana

Mehr lesen

19. September 2010 um 23:15

Zuerst mal
finde ich es total gut von dir, dass du trotz der ganzen Schulkacke die Schule doch noch durchgezogen hast und doch noch deinen Abschluss geschafft hast. Und nur weil du auf einer Schule für Erziehungshilfe warst, heißt das ja nicht, dass du nichts kannst oder nichts wert bist. Vor allem die Aussicht, dass du sogar einen Realschulabschluss hättest machen können und nur zwei Punkte gefehlt haben, zeigt ja schon, dass du willst und kannst. Also von dem her kannst du dir auch ruhig mal auf die Schulter klopfen.
Ansonsten hört sich deine jetzige Situation ja nicht so rosig an. Aber schon deswegen, weil du hier von dir erzählst, scheint dir doch noch nicht alles egal sein und gut ist auch, dass du merkst, dass etwas nicht mit dir stimmt und um Rat frägst.
Du hast geschrieben, dass du Depressionen hast. Hat das ein Arzt diagnostiziert? Weil dann müsste er dir ja auch zu einer Therapie anraten, die du dann auch machen solltest. Auch wenn es kein Arzt diagnostiziert hat, hört sich dein Befinden nach einer Depression an: zurückziehen, Selbstmordgedanken, alles egal und soltest diese "Symptome" auf jeden Fall ernst nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 23:18
In Antwort auf sheryl_12964050

Zuerst mal
finde ich es total gut von dir, dass du trotz der ganzen Schulkacke die Schule doch noch durchgezogen hast und doch noch deinen Abschluss geschafft hast. Und nur weil du auf einer Schule für Erziehungshilfe warst, heißt das ja nicht, dass du nichts kannst oder nichts wert bist. Vor allem die Aussicht, dass du sogar einen Realschulabschluss hättest machen können und nur zwei Punkte gefehlt haben, zeigt ja schon, dass du willst und kannst. Also von dem her kannst du dir auch ruhig mal auf die Schulter klopfen.
Ansonsten hört sich deine jetzige Situation ja nicht so rosig an. Aber schon deswegen, weil du hier von dir erzählst, scheint dir doch noch nicht alles egal sein und gut ist auch, dass du merkst, dass etwas nicht mit dir stimmt und um Rat frägst.
Du hast geschrieben, dass du Depressionen hast. Hat das ein Arzt diagnostiziert? Weil dann müsste er dir ja auch zu einer Therapie anraten, die du dann auch machen solltest. Auch wenn es kein Arzt diagnostiziert hat, hört sich dein Befinden nach einer Depression an: zurückziehen, Selbstmordgedanken, alles egal und soltest diese "Symptome" auf jeden Fall ernst nehmen.

Alter
Wie alt bist du denn? Denn ja nach Alter kann man sich auch Hilfe vom Jugendamt holen (und damit ist nicht gleich eine Unterbringung gemeint, es gibt da ja auch noch andere Möglichkeiten)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 23:54
In Antwort auf sheryl_12964050

Alter
Wie alt bist du denn? Denn ja nach Alter kann man sich auch Hilfe vom Jugendamt holen (und damit ist nicht gleich eine Unterbringung gemeint, es gibt da ja auch noch andere Möglichkeiten)

Jou..
nein ich war bisher bei keinem arzt . . naja wüsste nicht wo der mir groß helfen soll ich weiß zwar das es je nach dem was es für ne depressions krankheit ist es tabletten gibt aber will eigentlich nich irgendwie tabletten oder sowas nehmen . . .

ich bin 18 .. warum denn jugendamt ? was machen die denn sonst noch so !?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 15:15

Also . .
erstmal ich bin männlich . .^^!

öhm klar sollte ich mal rausgehen und was unternehmen aber warum sollte man etwas machen wozu man einfach keine lust hat ? klar vieleicht sollte ich mal wieder mit meinen ganzen alten freunden kontakt aufbauen und schauen ob es was bringt aber änder ich damit die situation !? hmm naja ich werde es einfach mal so ausprobieren wie du es meintest : einfach machen auch wenn keine lust da is . .
und der text sollte nicht emo like klingen . . ich dulde sie aber mag sie nicht . . !
lg ELManana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 15:45
In Antwort auf zubin_12336343

Jou..
nein ich war bisher bei keinem arzt . . naja wüsste nicht wo der mir groß helfen soll ich weiß zwar das es je nach dem was es für ne depressions krankheit ist es tabletten gibt aber will eigentlich nich irgendwie tabletten oder sowas nehmen . . .

ich bin 18 .. warum denn jugendamt ? was machen die denn sonst noch so !?

Ein Arzt
würde niemals gleich Tabletten verordnen. Ich habe auch Depressionen, zumindest im anfängliche und ich kenn die Sche mit kein Bock auf nix, Freunde vernachlässigen, sich lieber alleine zurückziehen, alles ist scheißegal. Bei mir kamen dann eben auch noch Weinkrämpfe hinzu und andere Symptome wie Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Alpträume etc... Ich habe mich auch nicht zum Arzt getraut, obwohl ich gemerkt habe, dass etwas nicht mit mir stimmt und cih das nicht bin, jemand der sonst gerne weggeht, sich mit Freunden trifft, lebensfroh ist. Dieser hat mir dann eine Psychotherpie empfohlen die ich nun mache. So eine Therapie kann dann mit Tabletten belgeitet werden (die ich jedoch auch nicht nehme). Aber es werden nie nur Tabletten verordnet.
Das Jugendamt bietet zum einen Beratung an für Eltern, Jugendliche und junge Erwachsene. Wenn dies nicht sehr viel bringt und der zuständige Mitarbeiter vom Jugendamt merkt, da muss intensiver dram gearbeitet werden, dann kann er bspw. einen FAmilienhelfer einsetzen (kommt in die Familie, bespricht Probleme, unterstützt im Alltag) oder ein Erziehungsbeistand (kümmert sich dann überwiegend um den Jugendlichen- schulischer BEreich, Freizeitgestaltung). Mit 18 Jahren ist es jedoch fraglich, ob man diese Hilfe noch bekommt.
Du sollstest dir also mal gut überlegen, ob es bei dir einfach eine "null-bock" Phase ist, die wohl jeder mal hat und auch dann wieder vorbei geht, weil man sich entweder von alleine aufrafft oder man einen Ttitt in Arsch bekommt oder ob du diese Einstellung und Stimmung schon länger hast, hoffnungslos und persepktivlos bist, weil dann solltest du dir auf jeden Fall Hilfe holen!
Was sagt denn deine Mutter eigentlich zu dem GAnzen? Macht sie sich Sorgen? Nimmt sie deine Situation ernst? Versucht sie an dich heran zu kommen? Oder ist ihr alles egal? Und dein Vater? HAst noch KOntakt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen