Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Noah ist tod! Was sollen wir machen???

Noah ist tod! Was sollen wir machen???

11. November 2007 um 19:13

Hallo
Meine Frau brachte am 5. November 2007 unsere Zwillinge Luan und Noah auf die Welt. Beiden ging es gut, nur Noah war etwas schwach. Der Arzt sagte aber das es normal ist und in ein paar Tagen ist Noah so wie Luan. Tatsächlich gings ihm immer besser und der Arzt sagte zu uns, dass wir die Zwillinge am Montag mit nach Hause nehmen dürfen. Doch am Freitg den 9. November schloss Noah hanz unerwartet seine Augen. Er hat aufgehört zu Atmen und die Ärzte haben das zu späte bemerkt. Sie haben verucht in mit einer Atmungsmaske zurück zu holen, aber er kam einfach nicht mehr!! Die Ärzte erklärten Noah um genau 21.18 Uhr für tod. Nun haben wir noch Luan, Luan sieht so aus wir Noah und wenn wir in Luans Gesicht schauen kommen einfach nur noch die tränen!! Wir wissen nicht mehr was wir tun sollen. Natürlich wissen wir das Luan unsere ganze Aufmerksamm braucht, aber das fällt uns sehr schwer!! Der kleine Noah war gerade einmal 5 Tage alt und jetzt ist alles vorbei. Wir vermissen ihn so.

Grüße Steffi, Sandro mit klein Luan

Mehr lesen

19. November 2007 um 19:48

Noah
Liebe Steffi,Sandro und auch Luan,
es tut mir so leid zu lesen,welch schlimmen Verlust ihr erlitten habt.Unvorstellbar,das eigene Kind zu verlieren.Das ihr als kleine Familie schon so einen harten Schicksalschlag mit und durchmacht ist grausam.Ich wünsche mir,das ihr als Familie zusammen haltet und euch über die Trauer um Noah nicht vergesst.Er soll immer einen Platz in Eurem Leben haben,aber auch das Leben muss genügend Platz haben ,nicht nur für Luan.Traurige Grüsse Marie

Gefällt mir

20. November 2007 um 21:03

Mein Beileid
Das tut mir so unendlich leid für Euch. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft!

Sabrina

Gefällt mir

29. November 2007 um 16:51

Hallo ihr lieben
es tut mir schrecklich leid für euch drei. ich weiss, dass niemand den schmerz lindern kann, denn es gibt einfach keinen trost. ich habe am 3.9. meine zu früh geborene sophia johanna (26+3) mit 3 wochen verloren. wir sind gerade dabei mit dem verlust klarzukommen und wieder ins leben zurückzufinden. klar ist es sicher schmerzlich für euch den kleinen luan anzuschauen. aber versucht einfach besonders dankbar zu sein, dass er lebt und bei euch sein kann. er wird euch nie über noah hinwegtrösten, genauso wenig würde mir ein anderes kind was wir bekommen wollen, die kleine sophia ersetzen können. haltet einfach fest zusammen und nehmt euch ganz viel zeit für euch und eure trauer. zeit heilt nämlich nicht einfach alle wunden, so wie das sprichwort sagt, man muss auch trauerarbeit leisten. das ist ganz wichtig. mir hilft das tägliche besuchen des grabs, mein mann mag lieber nur ein foto von ihr anschauen. jeder geht mit seiner trauer anders um. vielleicht trauert ihr auch nicht gleich, also auf dieselbe art und weise. ich weine häufig, mein mann nicht mehr. das ist manchmal schwer zu akzeptieren, aber ihr müsst einfach zusammenhalten. ich wünsche euch alles erdenklich gute und ganz viel kraft für die kommende zeit.

nika mit sophia johanna im herzen

Gefällt mir

9. Januar 2008 um 12:24

Hallo.....
Man kan nix tun, es tut weh es zerreisst einen , aber wir können nix tun
ich habe am 05.01.2008 meinen kleinen Luca mit 5 1/2 Monaten ganz plötzlich und unerwartet verloren an einer hirnhautentzündung....
Ich weiss auch nicht mehr was ich machen soll, bin fertig will meinen kleinen engel einfach nur zurück....
Morgen ist seine beerdigung....

Maike mit Sternchen Luca ganz tief im Herzen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen