Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Niemand glaubt oder hilft mir

Niemand glaubt oder hilft mir

15. Juni 2009 um 17:32

es ist zwar jetzt schon über 8jahre her, aber es lässt mich einfach nicht mehr los.
ich muss es jemandem erzählen der mich vieleicht versteht.

ich war gerade 14 geworden da hat mich der bruder meiner damals besten freundin (er war 19 ) unter einem vorwand in ihr haus gelockt.
es war so dumm von mir, das ich dort alleine hingegangen bin. vor allem weil er schon immer versucht hatte an mich ranzukommen.
ich ging also in das zimmer meiner freundin(ich kannte mich ja aus) und wartete. was ich nicht wusste außer ihm war keiner zuhause. er kam also in das zimmer und griff mich gleich an.
ich war noch nie jemand der starr vor angst ist also haben wir ganz schön gekämpft. das zimmer war total verwüstet.(und trotzdem glaubte mir niemand)
trotz starker gegenwehr und der ein oder anderen verletzung hat er es dann doch geschafft.er hat mich vergewaltigt.
er war so brutal. später sagte er mir, das er mir zeigen wollte, das er hier das sagen hat.

ich lief direkt nach hause ich habe schlimm ausgesehen. ich erzählte es meiner mutter. die sagte nur das ich das blos niemandem erzählen soll. das sei zu peinlich und der vater von ihm war ihr chef.
außerdem sollte ich mich geschmeichelt fühler er wäre ja ne gute partie und zu meinen ganz offensichtlichen verletzungen sagte sie nur ja hättste dich mal nicht so geziert und ihn mal machen lassen.
in dem moment ist meine sowieso kaputte welt nochmal zusammengefallen.
drei jahre hab ich niemandem etwas gesagt. dann hab ich den mut gefasst und ihn angezeigt. aber sogar vor gericht glaubte man mir nicht er wurde aus mangel an beweisen freigesprochen. ich verlohr alle meine freunde auch wenn ich nicht mehr viele davon hatte.


das ist seitdem das erste mal, das ich wieder jemandem davon erzähle. irgendwo musste ich es loswerden. danke fürs zuhören

Mehr lesen

15. Juni 2009 um 21:53

@iris
wiso um alles in der welt sollte ich sowas hier reinschreiben.
denkst du ich hab keine größeren probleme?
zu deiner info ich hasse solche tussen die sowas behaupten nur um dem kerl eins auszuwischen oder weil sie es bereuen mit dem kerl geschlafen zu haben oder was weiß ich warum
als ich deine antwort gelesen habe lief es mir eiskalt den rücken runter. das tut weh.
ich hab echt gehofft das mich endlich mal jemand versteht.
eklig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2009 um 23:57
In Antwort auf alys_12327656

@iris
wiso um alles in der welt sollte ich sowas hier reinschreiben.
denkst du ich hab keine größeren probleme?
zu deiner info ich hasse solche tussen die sowas behaupten nur um dem kerl eins auszuwischen oder weil sie es bereuen mit dem kerl geschlafen zu haben oder was weiß ich warum
als ich deine antwort gelesen habe lief es mir eiskalt den rücken runter. das tut weh.
ich hab echt gehofft das mich endlich mal jemand versteht.
eklig

Ich verstehe dich!
Und ich finde solche Typen,... ach... ich hätte ihn nicht angezeigt, ich hätte ihn windelweich
geschlagen!!!!!!! Solche A.löcher verdienen es nicht auf zwei Beinen zu laufen und die selbe Luft zu atmen
wie wir!!!!! Und deine Mutter?? Anstatt dir beizustehen, macht sie dich noch runter! Deine Freunde? Also würde MIR so etwas passieren,.. der würde sich auf der Strasse nicht mehr frei bewegen können! Ich würde dir raten, vergiss sie alle! Zieh in eine andere Stadt und finde neue Freunde! Wenigstens DAS ist leicht heutzutage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2009 um 15:43

Wieso Lügengeschichte?
Hallo

anstatt einfach zu behaupten, dass es nicht wahr sei, sage doch mal detailiiert, warum es denn Deiner Ansicht nach nicht wahr sein soll? Wo sind denn die typischen Anzeichen für ein Lügengebäude bezogen auf die Sachverhaltsschilderung?

Nichts dagegen, wenn man seine Meinung sagt, dass man jemanden nicht glaubt, nur wenn man dies an dieser Stelle tut, ist es jedoch geboten, sehr detailliert darzulegen, warum man einen Sachverhalt nicht glaubt.

Du setzt Dich nicht einmal mit einem sog. typschen Anzeichen auseinander?

Bei Sachen, in denen Aussage gegen Aussage steht, muss im Übrigen immer damit gerechnet werden, dass ein Freispruch aus Mangel an Beweisen erfolgt. Aus so einem Freispruch kann jedoch keinesfalls die Schlussfolgerung gezogen werden, dass das Tatopfer gelogen hat. Freispruch aus Mangel an Beweisen kann auch bedeuten, dass das Gericht keine Möglichkeit hatte festzustellen, ob Täter oder Opfer die Unwahrheit sprechen. In solchen Fällen muss zugunsten des Angeklagten entschieden werden, so dass das Tatopfer strafrechtlich gesehen das Nachsehen hat.

So, nun überdenke doch noch einmal Deine Äußerung. Wenn Du bei deiner Meinung bleibst, dann begründe diese bitte für jeden Leser detailliert anhand des geschriebenen Sachverhalts.

Smartie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2009 um 20:38

Was der Bauer nicht kennt ...
"iris6000",

solche Aussagen stammen meist von Leuten, die nicht wissen, wie weh so etwas tut. Denen so etwas noch nie widerfahren ist. Ich erspare mir weitere Kommentare über diesen Beitrag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2009 um 23:00
In Antwort auf uberto_12916918

Was der Bauer nicht kennt ...
"iris6000",

solche Aussagen stammen meist von Leuten, die nicht wissen, wie weh so etwas tut. Denen so etwas noch nie widerfahren ist. Ich erspare mir weitere Kommentare über diesen Beitrag.


So was großkotziges....
Mir ging es fast genau so... Und ich hätte es wahrscheinlich auch nicht anders formuliert.....
Wenn man weiß wie weh estut, dann weiß man auch wie schwer es ist davon zu reden, oder zu schreiben...
Ich merke die Verzweiflung...
Bevor ihr hier so mega toll kundtut, dass alles eine Lüge wäre, würde ich eher still sein!!!!!
Was wenn es keine Lüge ist?
Was dann? dann macht ihr sie noch nieder... So was ekelhaftes!
Schon manch ein verzweifeltes Mädchen hat sich deswegen umgebracht... Könntest du mit dem Gewissen leben?
Das sie hier Hilfe gesucht hat und du sie dann nieder gemacht hast?
Das sie nicht wusste wohin und selbst du sie noch wegschickst?
Schäm dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2009 um 23:53

O.O
Du hättest dann doch einfach zum Artz gehen können der das Untersucht hätte,der dann festgestellt hätte ob er das gemacht hat oder nicht und außerdem darf der Chef deiner Mutter sie deswegen nicht rausschmeißen,
ein Lehrer darf einem Schüler ja auch keine 6 gebe nur weil er ihn nicht mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 10:09

Entschuldige Dich!
Hallo,

da Iris lange genug Zeit hatte mal detailliert zu sagen, warum sie das Ganze für eine Lügengeschichte hält und nichts gesagt hat, steht fest, dass

Iris ihre eigene geäußerte Ansicht

nicht einmal begründen kann

und daher von ihrer eigenen geäußerten Ansicht nicht überzeugt ist.

Hier ist eine sehr aufrichtige Entschuldigung bei der Betroffenen angebracht. Also entschuldige Dich!

Gruss

smartie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 12:45

Hallo!!!

Dann geh am besten mal zu einem psychologen um das ganze wenigstens zu verarbeiten weil alleine kannst du es nicht schaffen wenn es nach 8 jahren immer noch so ist.

Mfg Giordana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen