Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / niedrige frustrationsgrenze hilfe?

niedrige frustrationsgrenze hilfe?

14. Januar um 10:42

beispiel: ich bin gerade für 10 wochen in der berufsschule wo ich von mo-fr im internat bin.
wohne ca 45 min von der schule weg weshalb es auch keine busverbindungen gibt. jetzt hat mir mein freund (wohnen seit ca 2 monaten zsm) versprochen er holt mich mittwoch/donnerstag/freitag ab das ich zuhause schlafen kann. jetzt hat er wieder zum arbeiten angefangen als kellner und irgendwie hat er mir jetzt gesagt das er mich diese woche donnerstag nicht holen kann sondern nur mittwoch.
und ich bin so ausgerastet weil er mir das eigentlich versprochen hat das er das 10 wochen lang macht und dann fängts schon so an „ja diesen donnerstag gehts nicht wegen arbeit“
ich hasse dieses internat so sehr und würde viiel lieber in meiner wohnung sein und bei meinem partner
 

Mehr lesen

12. Februar um 0:31

Liebe Katharina,

wie alt bist du denn? Hast du keine andere Fahrtmöglichkeit? 45 Minuten ist ja nicht so weit weg. Taxi vielleicht? Oder kannst du deine Eltern bitten, dich zu fahren? Freunde vielleicht?

Wenn dein Freund arbeiten muss, kann er ja nichts dafür. Arbeit geht nunmal normalerweise vor Privatleben, es sei denn, es gibt einen Notfall. Dass du nicht im Internat bleiben willst, ist kein solcher Notfall.

LG
Elisabeth

Gefällt mir

12. Februar um 8:58
In Antwort auf katharina17092002

beispiel: ich bin gerade für 10 wochen in der berufsschule wo ich von mo-fr im internat bin.
wohne ca 45 min von der schule weg weshalb es auch keine busverbindungen gibt. jetzt hat mir mein freund (wohnen seit ca 2 monaten zsm) versprochen er holt mich mittwoch/donnerstag/freitag ab das ich zuhause schlafen kann. jetzt hat er wieder zum arbeiten angefangen als kellner und irgendwie hat er mir jetzt gesagt das er mich diese woche donnerstag nicht holen kann sondern nur mittwoch.
und ich bin so ausgerastet weil er mir das eigentlich versprochen hat das er das 10 wochen lang macht und dann fängts schon so an „ja diesen donnerstag gehts nicht wegen arbeit“
ich hasse dieses internat so sehr und würde viiel lieber in meiner wohnung sein und bei meinem partner
 

Wenn du dein Anliegen bereits beim Namen benennen kannst, was es ist: Frustrationstoleranz - dann kannst du dir Informationen über das Thema im Detail im Internet suchen, dich gut informieren und in der Praxis daran arbeiten.

Ein erster Schritt wäre: mit dem Bus oder Zug oder mit einer Fahrgemeinschaft den Fahrweg eigenständig anzunehmen.

Gefällt mir

12. Februar um 11:32
In Antwort auf sonnenwind4

Wenn du dein Anliegen bereits beim Namen benennen kannst, was es ist: Frustrationstoleranz - dann kannst du dir Informationen über das Thema im Detail im Internet suchen, dich gut informieren und in der Praxis daran arbeiten.

Ein erster Schritt wäre: mit dem Bus oder Zug oder mit einer Fahrgemeinschaft den Fahrweg eigenständig anzunehmen.

Sie schreibt ja, dass kein Bus fährt und sie deshalb darauf angewiesen ist, dass jemand sie fährt.

Fahrgemeinschaft ist aber eine gute Möglichkeit.

Gefällt mir

12. Februar um 11:57
In Antwort auf truth-lies

Sie schreibt ja, dass kein Bus fährt und sie deshalb darauf angewiesen ist, dass jemand sie fährt.

Fahrgemeinschaft ist aber eine gute Möglichkeit.

Das habe ich überlesen, Danke für den Hinweis.

Im Internet gibt es eine Art Fahrgemeinschaft, das wie ein Taxi fungiert, welches man buchen kann.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen