Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Freundschaft zwischen Männern und Frauen?

Nichts worauf ich stolz sein könnte leider.

5. Oktober 2009 um 4:10 Letzte Antwort: 5. Oktober 2009 um 13:32

Dieses Wochenende ist einiges geschehen.
Nichts worauf ich stolz sein könnte leider.
Meine Geschichte ist ziemlich lang geworden, aber sie entspricht der Wahrheit und das ganze hier liegt mir wirklich am Herzen!


Ich habe eine sehr gute Freundin. Wir kennen uns schon 7Jahre. Die ganzen Jahre über hatten wir eine sehr enge Freundschaft, aber nie mehr. Wir haben zwar manchmal geflirtet, oder auch gekuschelt, aber über einen Kuss auf die Wange ging es nie hinaus.
Für mich war sie schon sehr lange etwas besonderes. Zu Beginn unserer Freundschaft machte ich auch mehrere Anläufe. Ich wollte mit ihr zusammen sein, doch leider empfand sie das nicht so. Naja, so zog es sich hin. Sie ist jetzt 20 und hatte bis zu diesem Wochenende nie Sex oder andere intime Erfahrungen.
Wir Jungs, konnten das nie verstehen.
Wir haben einen relativ großen Freundeskreis und da gab es schon Einige die ihr verfallen waren. Sie ist ein unglaublich liebenswerter, vertrauensvoller, fröhlicher Mensch und umwerfend schön! Und das meine ich ernst. Es ist wirklich ein Mythos um sie.
Naja, so sieht es auf jeden Fall bei ihr aus. Oder sah es bis vor einen Monat..

Ich bin jetzt seit 3 Jahren bereits in einer festen Beziehung.
Ich hatte mit über die Jahre immer mehr eingeredet, dass meine Gefühle jetzt auch nur noch freundschaftlich sind.

Doch dann kam dieses Wochenende..
Wir hatten etwas länger keinen Kontakt, da ich sehr viel gereist bin.
Aber ich wusste dass es in ihrem Studium Jemanden gibt, der sie gerne mag, doch ich wusste nicht das es auch andersrum war. Ich war mir ihrer so sicher. Ihrem Mythos, dass sie ihn schon nicht haben wollen würde.

Aber diesmal wars leider nicht so.
Wir haben uns Fr. alle bei einem Freund getroffen um vorzutrinken und dann später tanzen zu gehen. Sie brachte ihn mit! Ich meine Freundin.

Einige der anderen kannten ihn scheinbar auch noch nicht, also stellte sie ihn uns vor. Und leider war er sogar wirklich auch noch nett.
Die Wohnung war so voll, dass man meistens stehen musste.
Wo auch immer sie standen, legte er seine Hand an ihre Taille. Umfasste sie, zog sie zu sich ran. Küsste sie!! Und sie küsst ihn! Wenn sie saßen, hatte er seine Hand auf ihrem Oberschenkel. Er streichelte ihr oft über die Wange. Einmal nahm er ihr Geshicht in seine Hände und küsste sie sehr innig und vor allem lange. Und sie sah so glücklich aus.

Ich konnte damit überhaupt nicht umgehen! Es war schrecklich.Also trank ich mehr als üblich.
Später bin ich rausgegangen. Bin ein Stück gelaufen und saß in einem anliegenden Park auf einer Bank. Paar min. später rief sie mich an und fragte wo ich sei. Ich erklärte ihr den Weg und sie kam zu mir. Sie hatte scheinbar gesehen das ich gegangen war und geahnt das es was mit ihrem Freund zu tun hat.

Ich erzählte ihr von allem und dann quatschte ich sie auf ganz unzulässige Weise zu. Ich erklärte ihr sogar das es nicht sein Recht wäre, sie zu entjungfern. Hallo?? Völliger Scheiß! Doch in dem Moment fand ich es ziemlich logisch und war richtig wütend.
Ich hab einiges an Kopf geschmissen!! Dabei trank ich meine mitgenommene Weinflache weiter aus..
Irgendwann muss ich angefangen haben zu weinen. Und obwohl ich ihr all das vorgeworfen hatte, nahm sie mich in Arm.
Doch das ließ mich durchdrehen. Ich wollte sie auch so an mich drücken wie er.
Und das tat ich. Sie ließ es durchgehen, wahrscheinlich weil ich am heulen war. Also machte ich weiter. Ich wanderte mit den Händen hinunter zu ihrem Po, gleichzeitig versuchte ich ihr einen Kuss aufzuzwängen. Dann grabschte ich nach ihren Brüsten. Sie begann sich zu wehren. Aber ich hielt sie fest! Ich hab sie gegen ihren Willen festgehalten. Ich glaubs einfach nicht!

Naja, als ich ihr dann zwischen die Beine fasste, wurde sie laut. Und das hörten Freunde von uns. Sie kamen sofort an, aber sie ließ es einfach wie eine spaßige Belästigung von einem Freund aussehen. Doch ich sah die Tränen in ihren Augen.
Sie ging schnell rein. Als ich später dort ankam, hatte sie ihre Jacke schon an und sie ging mit ihrem Freund weg.
Ich fühl mich ziemlich mies. Sie reagiert auf keine SMS, keinen Anruf, kein gar nichts.

Findet ihr mein Verhalten unverzeihlich?!?

Gruß, Max

Mehr lesen

5. Oktober 2009 um 11:14

Es wäre schlimm, wenn
du sie jetzt irgendwie vergewaltigt hättest. aber das hier finde ich irgendwie fast verständlich. du stehst seit jahren auf sie. aber irh steckt beide in andern beziehungen. das habe ich schon mal irgendwo gehört....
logisch kommt dann alles hoch, wenn sie einen andern hat. und logisch ist einen umarmung gerade durch die perosn auf die man steht, in einer hochemotionalen situation unwiderstehlich reizend....

ich find es nicht unverzeihlich. hättest du von ihr abgelassen, wenn die freunde nicht gekommen wären?

du musst aber deine eiferscuht besser in den friff kriegen. dieses verhalten verunsichert und verletzt sie sehr. wenn sowas einmalig bleibt, kann man es durchaus verzeihen. vielleicht schreiibst du ihr einen brief, wo du alles erklärst?

Gefällt mir

5. Oktober 2009 um 11:18
In Antwort auf mina_12758409

Es wäre schlimm, wenn
du sie jetzt irgendwie vergewaltigt hättest. aber das hier finde ich irgendwie fast verständlich. du stehst seit jahren auf sie. aber irh steckt beide in andern beziehungen. das habe ich schon mal irgendwo gehört....
logisch kommt dann alles hoch, wenn sie einen andern hat. und logisch ist einen umarmung gerade durch die perosn auf die man steht, in einer hochemotionalen situation unwiderstehlich reizend....

ich find es nicht unverzeihlich. hättest du von ihr abgelassen, wenn die freunde nicht gekommen wären?

du musst aber deine eiferscuht besser in den friff kriegen. dieses verhalten verunsichert und verletzt sie sehr. wenn sowas einmalig bleibt, kann man es durchaus verzeihen. vielleicht schreiibst du ihr einen brief, wo du alles erklärst?

Der lezte punkt
kommt in meinem pposting zu wenig raus: du musst solche energien in den griff kriegen. man kann sich auch in extremsituaionen nicht so verhalten. ich hab auch solche situationen erlebt mit männern und die haben sich nicht so verhalten.

also: es ist verständlich und meiner meinung nach verzeihlich, wenn es nur diese eine mal war.
aber du musst dich in den griff kriegen. auch in bezug auf andere frauen.

Gefällt mir

5. Oktober 2009 um 13:06
In Antwort auf mina_12758409

Der lezte punkt
kommt in meinem pposting zu wenig raus: du musst solche energien in den griff kriegen. man kann sich auch in extremsituaionen nicht so verhalten. ich hab auch solche situationen erlebt mit männern und die haben sich nicht so verhalten.

also: es ist verständlich und meiner meinung nach verzeihlich, wenn es nur diese eine mal war.
aber du musst dich in den griff kriegen. auch in bezug auf andere frauen.

Und du musst
eine andere suchen. ich würde nicht wie sensibel 45 sagen, dass du die freundsachft eh aufgeben solltest.

du musst sie nur dann aufgeben, wenn

a du wegen des kontaktes zu ihr nicht in der lage bist, dich andern frauen zu öffnen, die vielleicht auch ganz interessant wären.
b du deine gefühle weiterhin in dieser art nicht unter kontrolle hast,

wenn du aber beides schaffst, dann finde ich kannst du mit ihre befreundet bleiben. warum einen geliebten menschen aus dem leben werfen? das kann einem auch kraft und lebensfreude für anderes geben.

aber a muss sehr klar sein für dich...

Gefällt mir

5. Oktober 2009 um 13:32
In Antwort auf mina_12758409

Und du musst
eine andere suchen. ich würde nicht wie sensibel 45 sagen, dass du die freundsachft eh aufgeben solltest.

du musst sie nur dann aufgeben, wenn

a du wegen des kontaktes zu ihr nicht in der lage bist, dich andern frauen zu öffnen, die vielleicht auch ganz interessant wären.
b du deine gefühle weiterhin in dieser art nicht unter kontrolle hast,

wenn du aber beides schaffst, dann finde ich kannst du mit ihre befreundet bleiben. warum einen geliebten menschen aus dem leben werfen? das kann einem auch kraft und lebensfreude für anderes geben.

aber a muss sehr klar sein für dich...

Vielen Danke für eure Antworten!
Die Freundschaft kann ich nicht aufgeben!
Das ist sicher!

Aber ich bin mir sicher das so etwas nie wieder passieren wird oder kann! Es war der Schock an dem Abend. Aber jetzt weiss ich ja womit ich rechnen muss.
Ich werde ihnen als Paar erst einmal aus dem Weg gehen.
Falls sie mich überhaupt noch sehen will! Aber die wir eine wirklich sehr enge Freundschaft hatten, hoffe ich sehr.
Sie ist auch eigentlich ein sehr sensibler Mensch. Kann sich gut in die Lage anderer Leute versetzen und ist auch eigentlich überhaupt nicht nachtragend! Wobei das ja eine Ausnahmesituation war.
Ich wünsche mir so sehr das es für sie nicht widerlich war!
Denn immerhin war es ja kein Fremder der sic hbegrapscht hat. Ichw ar es! Oh man, der Satz tut weh!
Ich fühl mich wirklich wie so ein Dreckskerl!

Sie ist eine imemr so unschuldige Person. Sie ist eine ganz aktive Tierschützerin, liebt jedes Tier. Sie ist immer fröhlich, vertrauensvoll und einfach liebgenswert!
Abends wurde sie oft damit aufgezogen das sie zu gut für diese Welt ist .Weil es ihr schwer fällt Nein zu sagen! ODer anderen Leuten mal wirklich die Meinung zu sagen. Das kann sie wenn es um ihre Tiere geht! Aber wen nsie Jemandem sagen will das diejenige Person sich scheiße verhalten hat ,kann sie es nicht. Sie will keinen bloßstellen, sagt sie immer. Naja und ich fasse ihr zwischen die Beine...

Max

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers