Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Nicht Wissen wer man ist......

Nicht Wissen wer man ist......

27. Januar 2009 um 0:43

hy,





mein Problem ist das ich selber mir nicht mehr im klaren bin wer ich bin.Es gibt Dinge da frag ich mich doch tatsächlich wer ich bin.Zunächst einmal zu meiner Kindheit"bin 18 geworden"ich hatte die wohl schönste Kindheit die man sich so Vorstellen kann,da ich nur so umringt von der Liebe meiner Familie wurde.Ich war immer der der ich bin,ein sehr sehr freundlicher aufgeschlossener und sehr ehrlicher Freund"wohl leider zu sehr".

Ich war sehr Selbstbewusst hab das getan was ich wollte und niemand konnte mir in irgent einer Weise dazwischen Quatschen.Dann kam der Tag der mich innerlich kaputt gemacht hatte da ich aufeinmal sehr viele meiner Freunde verlor".Warum?,das müsst ihr schon die Fragen.Ich beschloss alles was ich in meinem Leben mache allein durchzuziehen,ohne jegliche Hilfe!,es war schwer aber was solls.Ich verkroch mich immer mehr in meinem Zimmer,obwohl mein eigentliches Charackter überhaupt nicht dafür geschaffen war.


Ich bin ein lebensfreudiger Mensch,ein mensch der am Tag soviel lacht wie ein Vogel Zwitschert"sagen mir übrigens auch andere".Naja,ich weiss nicht mehr genau wer oder was ich bin"hört sich komisch an"ist aber leider so.Es gibt Tage da bin ich der grösste,da aufeinmal alles wieder läuft,und ich über andere Lachen kann.Dann aber wiederum Tage wo ich einfach mich nur noch stresse"das nervt wahnsinnig"und macht mich kaputt.Es ist kaum zu glauben worüber ich mich alles stresse"soll hier auch nicht erwähnt werden,da es niemand glauben würde"es ist einfach eine Qual.Ich brauche jemanden dem ich alles Sagen kann,wo ich Vertrauen über eine längere Zeit aufbauen kann,und einfach mal einen Ort wo ich alles raus lassen kann !!! einfach mal alles rauslassen! könnt ihr mir volgen?.Es liegt ja nicht daran das ich mich hasse"im Gegenteil,ich liebe mich xd"ich bin sportlich,sehe gut aus und ehmmm ne zuviel von mir XD.Ich dreh auch schnell auf 180 auf warum?ßßß ich weiss es beim besten Willen nicht.Ich würde sogar so weit gehen und Sagen das ich der beste Kumpel für jemanden sein kann/könnte,es aber irgentwie niemand schätzen will?.Ich bin halt jemand der für vieles Verständniss hat und weiss wie man mit anderen umzugehen hat"weiss aber auch das es eine Grenze gibt.Mein Problem ist es euch meine Meinung anderen klar! und deutsclich zu vermiteln damit sie es verstanden haben das sie nur so und so weit zugehen haben.Ich kann mich einfach nicht sein wie ich bin! jemand der Spass am Leben hat,dies genissen will und einfach offen für neues ist NEIN! stattdessen frag ich mich was andere über mich Denken während sie komisch rüber schaun? .Ich denk zuviel über Sachen die keinen Sinn für Fortschritt in meinem Leben haben,nach.Einfach Dinge die mir völlig am Po Po vorbei gehen sollten! .Das schlimmste das ich mich mom ausgesetz fühle ist der Stress!,und die Nervosität,sogar wenn ich neben einem Mädchen/Frau Sitzen würden,würde ich sehr nervös werden,obwohl es doch andere Dinge gibt über die ich meine Zeit verschwenden sollte.Ich brauch einfach ne Auszeit,von allem!!!!!!!!!!! mich selber Finden und stark wiederzurückkehren!!.Ich bin viel reifer und ernster als meine Altersgenossen,trage mich recht elegant und wirke so reifer,fühle mich so bald mich jemand schief anglotzt dann aber wieder unwohl...ich brauche jemanden mit dem ich über vieles Reden kann"weiss aber auch das,das nicht so leicht sein dürfte" mfg ps: mir sind die Rechtschreibfehler sowas von egal XD

Mehr lesen

7. Mai 2009 um 23:22

Heii
also ja... mir geht es im moment irgendiwe fast genauso wie dir... ich hab auch meine wichtigsten freunde verloren, dazu komtm dass meine mama alkohohlikerin ist udn ich sie auhc langsam verliere, da ich nun auszieh, also ich bin 17 .
bin eigentlich irgendwie, wenn cih dein bericht lese, vom typ her genau wie du xD
ich verkriech mcih auch nur noch in meinem zimmer... hat auch irgendwie keiner zeit für mich...
und habe das gefühjl dass mir keiner zuhören kann und ... gerade dieses, "ch erkenne mich selbst nicht mehr", ist schwer zu besxchreiben und für alle meiner "freunde" nicht zu begreifen. eigentlich bin ich vom ding her auch eher immer die fröhlöiche, habe auch mit mir selbst keine probleme und find mich auch nicht gerade hässlich. aber ich füjhl mich genau wie du...
das macht mcih auch innerlich total kaputt ...
ich wäre gern wieder so glücklich und fröhlich, wie ich es sonst auch war....
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2009 um 21:50

Hi,
Ich fühle mich fast genauso. Schon seit meiner Kindheit war ich eher allein, und hatte keine richtig engen Freunde zum Reden. Ich fühlte mich immer leer. Vor ca 2 Jahren lernte ich über ein Onlinespiel ein Mädchen kennen, und wir kamen uns sehr nahe, was recht seltsam schon war über online und so^^. Naja, jedenfalls gab sie mir das Gefühl ein Jemand zu sein und kein Niemand. Ich finde mich selbst jetzt auch nicht sehr gut aussehend und so, ich hasse mich schon selber. Diesen Sommer haben wir uns eben mal im Real Life getroffen, und ich bekam kein Ton vor ihr heraus, ich zog mich zurück. Naja, ein Freund von mir ging das nicht so, die beiden sind jetzt zusammen was mich fertig macht. Ich habe das Gefühl als wär ich für sie wieder wertlos gewurden. Ich will nicht wieder in diese Leere zurückkehren ein Niemand zu sein. Habe mit Sport angefangen für mein persönliches Aussehen. Auch will ich mein Leben ändern, doch fällt mir das sehr schwer, ich liege die meiste Zeit in meinem Zimmer rum und keiner meldet sich bei mir oder unternimmt was mit mir. Ich bin neuerdings aggressiv, fühle mich schlecht und kann nicht klar denken. Ich esse auch kaum mehr was. Wenn ich in Spiegel sehe, sehe ich niemanden, ich erkenne mich nichtmehr. Durch meine Verwirrung und den daraus entstandenen Frust und Hasse, zerstörte ich schon fast die Freundschaft mit ihr, was ich nie wollte. Ich weiß nichtmehr wer ich bin und brauche Hilfe.

MfG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2009 um 9:47
In Antwort auf littlegirl113

Heii
also ja... mir geht es im moment irgendiwe fast genauso wie dir... ich hab auch meine wichtigsten freunde verloren, dazu komtm dass meine mama alkohohlikerin ist udn ich sie auhc langsam verliere, da ich nun auszieh, also ich bin 17 .
bin eigentlich irgendwie, wenn cih dein bericht lese, vom typ her genau wie du xD
ich verkriech mcih auch nur noch in meinem zimmer... hat auch irgendwie keiner zeit für mich...
und habe das gefühjl dass mir keiner zuhören kann und ... gerade dieses, "ch erkenne mich selbst nicht mehr", ist schwer zu besxchreiben und für alle meiner "freunde" nicht zu begreifen. eigentlich bin ich vom ding her auch eher immer die fröhlöiche, habe auch mit mir selbst keine probleme und find mich auch nicht gerade hässlich. aber ich füjhl mich genau wie du...
das macht mcih auch innerlich total kaputt ...
ich wäre gern wieder so glücklich und fröhlich, wie ich es sonst auch war....
lg


Hey Littlegirl? ich glaube bei dir ist das problem, dass du erst 17 bist. Habe mich da auch oft unverstanden gefühlt. Aber so wie sich deine Beschreibung anhört, hast du eigentlich keine Probleme Freunde zu finden oder? bei dir ist einiges passiert, dass dich sehr getroffen hat und daher denke ich, du musst nur offen für neues sein, dann wird das schon

Diese Frage wer bin ich oder besser gesagt, wer soll ich sein und was will ich beschäftigt mich im MOment auch sehr.
Bei mir geht es aber eher um berufliches als um provates. Habe nette Freunde und bin daher glücklich.
Jedoch studiere ich seit oktober und das macht mich unglücklich. Ich weiß nicht was ich will.
Soll ich abbrechen und vl eine wichtige Chance verschenken?
Oder weitermachen und vl immer unglücklich sein? Eine schwere Entscheidung die mein ganzes Leben beeinflussen wird und entscheiden wird, wer ich bin. oder nicht? was denkt ihr davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper